DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR

Donnerstag, 23.03.2017

Suchformular
 
 

Lieber Leser, bitte aktivieren sie Cookies, um in den vollen Genuss unseres Angebotes zu kommen.

  • Drucken

Ladenburg: Heimatbund-Chef Dr. Meinhard Georg äußert sich zu Denkmalschutz und Stadtentwicklung

Stiftung fürs Lobdengau-Museum und ein neues Konzept für die Altstadt

Archiv-Artikel vom Freitag, den 31.08.2012

Von unserem Mitarbeiter Peter Jaschke

Die Sebastianskapelle (l.) ist dringend sanierungsbedürftig, das Lobdengau-Museum unter dem neuen Leiter Dr. Andreas Hensen (r.) soll durch eine Stiftung unterstützt werden.

© pj/hje

Im Rahmen unserer Denkmal-Serie haben wir über positive Beispiele in Ladenburg berichtet und zugleich Defizite aufgezeigt, unter anderem bei der dringend sanierungsbedürftigen Sebastianskapelle. Im Gespräch mit dem "MM" äußerte sich der Vorsiztende des Heimatbundes und CDU-Stadtrat Dr. Meinhard Georg zu grundsätzlichen Fragen von Denkmalschutz und Stadtentwicklung in der Römerstadt am Neckar. Nachfolgend seine Antworten zu verschiedenen Schwerpunkten im Wortlaut.

Expertenrat: Wir arbeiten in Ladenburg sehr eng mit dem Referat für Denkmalpflege beim Regierungspräsidium Karlsruhe zusammen. Das sind Dr. Britta Rabold, die für die römische Geschichte zuständig ist, und der Mittelalter-Spezialist Dr. Johannes Wilhelm. Dieser ist einmal wöchentlich in Ladenburg und bespricht sich kompetent mit der Verwaltung, Stadtbildpfleger Egon Lackner und uns vom Heimatbund. Außerdem gibt es weiterhin die Ladenburg-Kommission.

Altstadt: Was uns fehlt, ist eine Art neue "Planungsgrupe 67", die damals die Altstadtsanierung, welche ja 1978 schließlich zur Goldmedaille geführt hat, mit auf den Weg gebracht hatte. Wir bräuchten heute ganz dringend eine Gesamtplanung mit Konzepten für die Teile der Altstadt, für die es keine Bebauungspläne gibt. So wie beispielsweise auch im Fall der Feuerleitergasse, wo sich der vertraute Anblick durch den geplanten Abriss des Ensembles stark verändern wird. Wir müssen die Altstadt aber auch vor noch mehr Parkplätzen und einer Überfrachtung mit Autos schützen. Da müsste eine Art Verkehrsleitplan her.

Kirchen: Was wir komplett ablehnen, ist der in der Diskussion befindliche Neubau eines evangelischen Gemeindehauses zwischen Kirche und Pfarrhaus, weil dieses Areal ein Bodendenkmal darstellt und in Bezug auf römische Kastell- und Forum-Reste im Untergrund sehr sensibel ist. Ganz wichtig ist uns, dass die Sebastianskapelle saniert wird. Das ist ein Kleinod mit großer überregionaler Ausstrahlung.

Erhaltenswürdige Gebäude: Wir müssen erhaltenswürdige alte Häuser besser schützen und sanieren, um die Altstadt auch für den wirtschaftlich wichtigen Tourismus attraktiv zu halten. Ich weiß, dass es den Besitzern oft an Geld mangelt. Frei nach den Ideen einer Schweizer Denkmalschützerin fände ich es richtig, Abrisse mit Gebühren zu belegen und Sanierungswillige zu belohnen. So hätte der Herr Köber, der das alte Häuschen an der Weinheimer Straße gerettet hat, eigentlich eine Medaille verdient.

Stiftung Lobdengau-Museum: Eine Kostenbeteiligung des Heimatbunds an der Sebastianskapelle als Konzert- und Ausstellungsraum ist denkbar. Zumal wir die Unterlagen für die "Stiftung Lobdengaumuseum" zur besseren Unterstützung des Museums fertig haben. Das geht nun zur Prüfung ans Regierungspräsidium.

© Mannheimer Morgen, Freitag, 31.08.2012

Kommentar schreiben

Jeder Kommentar wird mit dem Vor- und Nachnamen des Autors veröffentlicht.

Sie müssen sich anmelden, um einen Kommentar zu verfassen.

Leser-Kommentare  

Aufgrund von nicht freigegebenen Kommentaren kann die Anzahl dargestellter Kommentare abweichen

    • Drucken
     
     
    TICKER

    Stefan Schmutz siegt auf Anhieb

    Die Bürgermeisterwahl in Ladenburg hat bereits in der ersten Runde am Sonntag eine Entscheidung gebracht: Mit 52,1 Prozent der Stimmen holte Stefan Schmutz auf Anhieb die erforderliche absolute Mehrheit. Auf dem zweiten Platz landete Corinna Schierz mit 24,2 Prozent der Stimmen, auf den dritten… [mehr]

    Das Wetter in Ladenburg

    Ladenburg - Prognose für 15 Uhr

    14°

    Das Wetter am 23.3.2017 in Ladenburg: leicht bewölkt
    MIN. 4°
    MAX. 15°
     

     

    Kontakt zur Ladenburg-Redaktion

    (10 bis 18 Uhr) Telefon Fax
    Sekretariat 0621/392 1324 0621/392 1643
    Dr. Klaus Backes  06203/95 60 30 06203/95 60 22
    Schreiben Sie eine E-Mail!  
     
     

    Ladenburg

    Die Gemeinderäte der CDU

    Sieben Kandidaten der CDU sind am 25. Mai 2014 in den künftigen Ladenburger Gemeinderat gewählt worden. (hje) [mehr]

    Ladenburg

    Die Gemeinderäte der SPD

    Sechs Kandidaten der SPD sind am 25. Mai 2014 in den künftigen Ladenburger gemeinderat gewählt worden. (hje) [mehr]

    Ladenburg

    Die Gemeinderäte der Freien Wähler

    Vier Kandidaten der Freien Wähler sind am 25. Mai 2014 in den künftigen Ladenburger Gemeinderat gewählt worden. (hje) [mehr]

    Ladenburg

    Die Gemeinderäte der Grünen

    Vier Kandidaten der Grünen sind am 25. Mai 2014 in den künftigen Ladenburger Gemeinderat gewählt worden. (hje) [mehr]

    Ladenburg

    Der Gemeinderat der FDP

    Ein Kandidat  der FDP ist am 25. Mai 2014 in den künftigen Ladenburger Gemeinderat gewählt worden. (hje) [mehr]

    Edingen-Neckarhausen

    UBL überholt die SPD, CDU verliert

    Die Unabhängige Bürgerliste (UBL) hat bei der Gemeinderatswahl am Sonntag erneut zugelegt und ist mit sechs Sitzen künftig zweitstärkste Kraft hinter der CDU und noch vor der SPD. Die beiden großen Parteien verlieren jeweils einen Sitz, die Offene Grüne Liste (OGL) gewinnt wie die UBL einen hinzu. [mehr]

    „Sonntags nicht alleine frühstücken“

    In der Seelsorgeeinheit St. Martin Mannheim, einschließend die katholischen Pfarreien Edingen, Friedrichfeld, Neckarhausen und Seckenheim, gibt es eine zentrale Anlaufstelle für Menschen, die Hilfe brauchen. In Seckenheim, Stengelstraße 3, ist diese als Café konzipiert. Hintergrund der… [mehr]

    „Das Kind aus dem Brunnen holen“

    Die Verteuerung der Kosten für den Umbau des Pavillons in der Schriesheimer Altstadt zu einem Hort auf das bis zu Dreifache ist im Gemeinderat gestern Abend auf deutliche Kritik gestoßen. Zugleich jedoch bekräftigte das Gremium seine Unterstützung für das Projekt und gab weitere rund 400 000 Euro… [mehr]

    Kontakt

    Möchten Sie sich an die Redaktion wenden?

    Sie wollen Kritik oder Lob loswerden? Sie haben interessante Themen für uns? Hier finden Sie die Ansprechpartner der jeweiligen Redaktionen, ihre Telefonnummern und E-Mail-Adressen. [mehr]

    Menschenwürdig, integrativ und dezentral

    Zum Thema "Unterbringung von Flüchtlingen und sozial schwachen Menschen in Ilvesheim" Als Anmerkung zum Artikel "Im JUZ wäre Platz für 20 Flüchtlinge" möchte ich noch mal darauf hinweisen, dass der von den Gemeindevertretern vorgeschlagene Platz unter den Hochspannungsleitungen, die denkbar… [mehr]

    Edingen

    Sabine und Nina Böttcher verteidigen ihre Titel

    Mit ihrem andalusischen Abend, der zu einer langen Ballnacht wurde, landete die Schützengesellschaft Tell Edingen einen Volltreffer. Im Mittelpunkt der Veranstaltung stand die Proklamation des aktuellen Schützenadels. Wobei auf der Schützenbühne viel adlige Verwandtschaft vereint war… [mehr]

    Vergnüglicher Nachmittag mit „Heddesheimer Allerlei“

    Der Name hielt, was er versprach, denn für Abwechslung war gesorgt: Zum "Heddesheimer Allerlei" hatten die Gemeindebücherei und die IG Heimatgeschichte ins Alte Rathaus eingeladen. "Bei der heutigen Veranstaltung erinnern wir uns gerne an Michael Schmitt, der heute 88 Jahre alt geworden wäre… [mehr]

    Mit Geschick und Tempo durch Pylonen

    Sehr erfreut zeigten sich die Verantwortlichen vom Ilvesheimer Motorsport-Club (IMC) im ADAC bei der Premiere nach dem Umbau des Festplatzes. Zum einen konnten sie eine Teilnehmerzahl von über 100 jugendlichen Kartfahrer beim 22. Hans-Werner-Ott-Gedächtnis-Kart-Slalom vermelden und zum anderen… [mehr]

    Rund 50 Jobs, Praktika und Ausbildungsplätze in Ladenburg und Umgebung finden Sie hier

     

    DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR