DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR

Donnerstag, 26.05.2016

Suchformular
 
 

Lieber Leser, bitte aktivieren sie Cookies, um in den vollen Genuss unseres Angebotes zu kommen.

  • Drucken
  • Senden

Ladenburg: Bei Ratze und Liederkranz im Kaiserkeller gab es Saures / Andreas Lange beklagt „doode Hoos´“ in der Stadt

Trauerredner: „Leit, des konn doch so net bleiwe“

Archiv-Artikel vom Freitag, den 15.02.2013

Fasnacht vorbei, Kasse leer. Die "Ratze" leckten ihre Wunden, und Andreas Lange schonte die Ladenburger nicht. Im Kaiserkeller gab´s Saures in jeder Hinsicht.

© pj

"Trauerredner" Andreas Lange vom Gesangverein Liederkranz hat seine Zuhörer beim Heringsessen im voll besetzten Ladenburger Kaiserkeller wahrlich nicht geschont. Nein, es gab Saures: Fasnacht? Erneut fast Fehlanzeige. Bahnhofsumbau bis Ende 2015? Zweifelhaft. Tanz in den Mai, Ballon-Festival, Lampion-Fest im Schulhof? Ausgefeiert. Kulturhalle? Bloß banges Hoffen. Altes Feuerwehrhaus? Stillstand. Wohnmobilstellplatz? Nur überzogene Kritik. Und der Weihnachtsmarkt? Steht vorerst in den Sternen.

Langes Fazit: "Do werd mer ehrlisch rischdisch schlescht." Des Totengräbers Appell deshalb: "Leit, des konn doch so ned bleiwe." Das saß richtig. So deutlich hatte sich das noch kaum einer vor Augen geführt, dass "in Ladeberg doode Hoos´" herrscht. Und so dauerte es eine Schrecksekunde lang, bis einer den närrischen "Uijujui-Auwauwau"-Gesang anstimmte.

Der Aschermittwoch ist ja nie ein reiner Spaß für Narren. In Ladenburg gesellten sich diesmal zur symbolischen Trauer um das Ende einer besonders kurzen Kampagne bittere Erkenntnisse: "Das Interesse an der Ratze-Fasnacht lässt nach. Wir müssen uns Gedanken machen", räumte Vizechefin Petra Raudzis vom Ladenburger Karnevalsverein offen ein, bevor sie Stadtkasse und Rathausschlüssle aushändigte.

"Traurig, traurig", sagte Bürgermeisterstellvertreterin Gudrun Ruster angesichts der gähnenden Leere in der Geldschatulle. Ihr Ratschlag für die klammen Ratze: "Sie sollten versuchen, Ladenburger Kinder zu gewinnen, um wieder mehr Besucher anzuziehen." Aber es gab auch Positives zu hören: "Wir sind stolz auf unseren Garde-Nachwuchs und auf eine so sympathische Lieblichkeit, die Ladenburg und die Ratze toll vertreten hat", lobte Frau Raudzis beispielsweise Jugendprinzessin Franziska Haas aus Mannheim.

"Wir kämpfen weiter", erklärte Raudzis noch tapfer, bevor sie feststellte: "Schweren Herzens nehmen wir Abschied nun und lassen die Fasnacht bis 11.11. ruh´n." Allerdings hat Bürgermeister Ziegler noch vier närrische Gebote zu erfüllen, die ihm wie immer beim Rathaussturm zu Gunsten sozialer Einrichtungen auferlegt worden waren. Um aber dem Karneval in der Römerstadt wieder mehr Schwung zu verleihen, will der Liederkranz am "Schmutzigen Donnerstag" 2014 in Kaiserkeller etwas auf die Beine stellen. Dies kündigte der Schonungslose mit dem schwarzen Zylinder an.

"Unser Kaiserkeller ist voll besetzt, wir sind sehr zufrieden", zog Jörg Boguslawski am Ende Bilanz, aber in seiner eigentlichen Funktion als Chef des gastgebenden Liederkranzes und nicht länger als "Sargträger" neben Markus Hautzinger. Dieses Amt üben beide Sänger erst am Aschermittwoch 2014 wieder aus. Im nächsten Jahr beginnt die christliche Fastenzeit erst am 5. März. pj

© Mannheimer Morgen, Freitag, 15.02.2013

Kommentar schreiben

Jeder Kommentar wird mit dem Vor- und Nachnamen des Autors veröffentlicht.

Sie müssen sich anmelden, um einen Kommentar zu verfassen.

Leser-Kommentare  

Aufgrund von nicht freigegebenen Kommentaren kann die Anzahl dargestellter Kommentare abweichen

    • Drucken
    • Senden
     
     
    TICKER

    Das Wetter in Ladenburg

    Ladenburg - Prognose für 0 Uhr

    Das Wetter am 26.5.2016 in Ladenburg: leicht bewölkt
    MIN. 7°
    MAX. 23°
     

     

    Kontakt zur Ladenburg-Redaktion

    (10 bis 18 Uhr) Telefon Fax
    Sekretariat 0621/392 1324 0621/392 1643
    Dr. Klaus Backes  06203/95 60 30 06203/95 60 22
    Schreiben Sie eine E-Mail!  
     
     

    Ladenburg

    Die Gemeinderäte der CDU

    Sieben Kandidaten der CDU sind am 25. Mai 2014 in den künftigen Ladenburger Gemeinderat gewählt worden. (hje) [mehr]

    Ladenburg

    Die Gemeinderäte der SPD

    Sechs Kandidaten der SPD sind am 25. Mai 2014 in den künftigen Ladenburger gemeinderat gewählt worden. (hje) [mehr]

    Ladenburg

    Die Gemeinderäte der Freien Wähler

    Vier Kandidaten der Freien Wähler sind am 25. Mai 2014 in den künftigen Ladenburger Gemeinderat gewählt worden. (hje) [mehr]

    Ladenburg

    Die Gemeinderäte der Grünen

    Vier Kandidaten der Grünen sind am 25. Mai 2014 in den künftigen Ladenburger Gemeinderat gewählt worden. (hje) [mehr]

    Ladenburg

    Der Gemeinderat der FDP

    Ein Kandidat  der FDP ist am 25. Mai 2014 in den künftigen Ladenburger Gemeinderat gewählt worden. (hje) [mehr]

    Edingen-Neckarhausen

    UBL überholt die SPD, CDU verliert

    Die Unabhängige Bürgerliste (UBL) hat bei der Gemeinderatswahl am Sonntag erneut zugelegt und ist mit sechs Sitzen künftig zweitstärkste Kraft hinter der CDU und noch vor der SPD. Die beiden großen Parteien verlieren jeweils einen Sitz, die Offene Grüne Liste (OGL) gewinnt wie die UBL einen hinzu. [mehr]

    Ladenburg

    Am besten mit der Bahn anreisen

    Das Konzert am Freitag wird vergleichsweise überschaubar. Rund 3000 Karten sind nach Angaben der Veranstalter bislang verkauft. Eine Menge, die sich auf der Festwiese schnell verläuft. Anders sieht es am Samstag bei Andreas Gabalier aus. Mit 15 000 Tickets ist das Gastspiel des Volks-Rock'n'Rollers… [mehr]

    Über 20 Prozent mehr Nachfrage

    Die jüngst veröffentlichte Statistik des Regierungspräsidiums Karlsruhe über die kommunalen Bibliotheken im Regierungsbezirk sind in Schriesheim begeistert aufgenommen worden. "Für Schriesheim fallen sie sehr erfreulich aus", sagt Leiterin Johanna Krämer. So konnte die Einrichtung ihre Zahlen… [mehr]

    Kontakt

    Möchten Sie sich an die Redaktion wenden?

    Sie wollen Kritik oder Lob loswerden? Sie haben interessante Themen für uns? Hier finden Sie die Ansprechpartner der jeweiligen Redaktionen, ihre Telefonnummern und E-Mail-Adressen. [mehr]

    „Eine unmögliche Vorgehensweise“

    Leserzuschrift zum Artikel "Für unser Wohngebiet wäre das eine Katastrophe", "MM" vom Samstag, 9. April 2016 "Alle verstecken sich hinter dem Masterplan", so heißt es in diesem Bericht von einem Betroffenen. Warum haben eigentlich Stadt und Gemeinderat nicht sofort auf dem Entwurf des Masterplans… [mehr]

    Edingen-Neckarhausen

    Inge Herold führt in Höch-Ausstellung

    Der Kultur- und Heimatbund Edingen-Neckarhausen hat für Freitag, 17. Juni, 16.30 Uhr, eine Führung durch die Ausstellung "Hannah Höch - Revolutionärin der Kunst" in der Kunsthalle in Mannheim organisiert. Hannah Höch (1889-1978) zählt zu den zentralen Persönlichkeiten der klassischen Moderne… [mehr]

    „Kruschd oder Kunschd?“ – Experten helfen

    "Kruschd oder Kunschd", das war die Frage. Und zugleich das Motto, unter dem die Interessengemeinschaft Heimatgeschichte Heddesheim unter der Leitung von Edith Sollich die Bevölkerung dazu aufgerufen hatte, in Kellern, Garagen und Dachböden nach vermeintlichen "Schätzchen" zu suchen. [mehr]

    Naturkunde begeistert

    Der Verein für Vogelfreunde und Vogelschutz Ilvesheim hatte erneut Besuch. Die zweite Gruppe von über 20 Kindern des katholischen Kindergartens St. Josef unter der Leitung von Diana Heberle-Schäfer und Andrea Krone kamen auf die Vogelweide. Roland Gerth, Wolfgang Spietzack und Herbert Frey… [mehr]

    Rund 50 Jobs, Praktika und Ausbildungsplätze in Ladenburg und Umgebung finden Sie hier

     

    DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR