DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR

Donnerstag, 23.03.2017

Suchformular
 
 

Edingen / Neckarhausen Heddesheim Heidelberg Hirschberg Ilvesheim Ladenburg Ludwigshafen Mannheim Schriesheim

Rückblick 2014 - Anilin

Wahrzeichen der BASF verschwindet

Ein Wahrzeichen der Stadt fehlt: Das Engelhorn-Hochhaus an Tor 2 der BASF ist weg. Nachdem im August 2013 der Abriss begonnen hat, kann im Dezember der Abschluss der Arbeiten verkündet werden. Über 60 Jahre thronte das mit 102 Meter lange höchste Bürohaus der Bundesrepublik prominent im nördlichen… [mehr]

BASF

Grundstein gefunden

LUdwigshafen. Ziemlich genau 60 Jahre, nachdem er eingesetzt worden war, hat die BASF bei den Abrissarbeiten am Friedrich-Engelhorn-Hochhaus den Grundstein gefunden. Wie das Unternehmen mitteilte, war die Metallkassette am 1. Dezember 1954 in das Fundament eingelassen worden. Im Zuge der… [mehr]

Rheinufer Süd

OB lobt Architektur und Investition in Standort

"Es ist ein gebautes Bekenntnis zum Standort Ludwigshafen", urteilte OB Dr. Eva Lohse mit Blick auf das neue Bürogebäude der BASF an der Pfalzgrafenstraße - das sie wenig später mit einem symbolischen Knopfdruck gemeinsam mit BASF-Werksleiter Dr. Friedrich Seitz und Dr. Jochen Keysberg… [mehr]

Ludwigshafen (mit Fotostrecke)

BASF-Hochhaus schrumpft weiter

Der Abriss des BASF-Hochhauses in Ludwigshafen verläuft nach Angaben des Unternehmens ohne Komplikationen und soll bis Jahresende abgeschlossen sein. Zurzeit wird das vierte Regelgeschoss abgetragen. Ab 2016 könnte an gleicher Stelle ein neues "Wahrzeichen" entstehen. [mehr]

Ludwigshafen

Lichtdurchflutetes Bürogebäude ersetzt BASF-Hochhaus

Ludwigshafen. Wo heute noch die Reste des Ludwigshafener BASF-Hochhauses stehen, soll in Zukunft ein lichtdurchflutetes Bürogebäude in den Himmel ragen. Das sieht der Entwurf von Eller + Eller Architekten (Düsseldorf) vor, die sich nach BASF-Angaben vom Montag bei einem Wettbewerb gegen knapp 40… [mehr]

Engelhorn-Hochhaus

BASF-Neubau frühestens ab 2016

Nach dem Abriss des Friedrich-Engelhorn-Hochhauses der BASF in Ludwigshafen wird frühestens 2016 an gleicher Stelle ein neues Gebäude entstehen. Das geht aus den Unterlagen des Architektenwettbewerbs hervor, den das Unternehmen nun gestartet hat. Bis Sommer 2014 soll der Sieger feststehen. [mehr]

Ludwigshafen (mit Fotostrecke)

BASF-Hochhaus verschwindet bis Ende 2014

Das Friedrich-Engelhorn-Hochhaus der BASF in Ludwigshafen soll Ende 2014 verschwunden sein. Bis dahin werden 50 000 Tonnen Schutt anfallen - eine logistische Herausforderung an einer vielbefahrenen Engstelle. [mehr]

BASF (mit Fotostrecke)

Mosaike aus Hochhaus gerettet

Stockwerk für Stockwerk wird das Friedrich-Engelhorn-Hochhaus am Tor 2 der BASF in den nächsten Monaten abgetragen. Der Abriss des ehemals höchsten Bürogebäudes Deutschlands war dem Chemie-Unternehmen Ende Juni von der Denkmalschutzbehörde genehmigt worden - aber nur unter der Auflage, dass die im… [mehr]

BASF-Hochhaus

„Großer Verlust für die Stadt“

Ludwigshafen. Die Tage des Friedrich-Engelhorn-Hochhauses in Ludwigshafen, das seit 1957 den Eingang zum Stammsitz der BASF markiert, sind gezählt: Wie berichtet, haben Stadtverwaltung und Denkmalschutzbehörde dem Abriss des Gebäudes zugestimmt. Kritik ruft das unter anderem bei der… [mehr]

Ludwigshafen (mit Fotostrecke)

Engelhorn-Hochhaus darf abgerissen werden

Die Tage des Friedrich-Engel-Hochhauses in Ludwigshafen sind gezählt: Heute hat die Stadt bekannt gegeben, dass das denkmalgeschützte Wahrzeichen der BASF am Stammsitz abgerissen werden kann. Die Kosten der notwendigen umfassenden Sanierung seien dem Eigentümer nicht zumutbar, weil sie sich nicht… [mehr]

Metropolregion

Reaktionen auf Abbruchgenehmigung

Viele Ludwigshafener haben eine emotionale Beziehung zum Engelhorn-Hochhaus. Die Meinungen zum Abbruch sind geteilt, wie Stellungnahmen von Fachleuten zeigen. Norbert Laun, Vorsitzender des Architektenbeirates Ludwigshafen, will dem Hochhaus nicht lange hinterhertrauern. "Diese Entscheidung obliegt… [mehr]

Michaela Roßner

Kommentare Metropolregion

Vom Denkmal zum Klotz

Michaela Roßner zum Abriss des Hochhauses [mehr]

Ludwigshafen

BASF darf Hochhaus abreißen

Ludwigshafen. Nach "umfänglicher Prüfung" erteilt die Stadt Ludwigshafen eine Genehmigung zum Abriss des BASF-Hochhauses. Das in den 1950er Jahren errichtete, 102 Meter hohe Gebäude ist asbestbelastet und stark sanierungsbedürftig.  Das Gebäude steht eigentlich unter Denkmalschutz, die BASF… [mehr]

BASF

Entscheidung zu Hochhaus

Ludwigshafen. Wird das prägende BASF-Hochhaus abgerissen oder muss die Anilin das Gebäude erhalten? Am heutigen Freitag, 11 Uhr, informiert die Stadtverwaltung, ob sie einem Antrag des Chemiekonzerns auf Abriss nachkommt. "Die Stadtverwaltung hat die von der BASF SE eingereichten Unterlagen zum… [mehr]

BASF baut Bürogebäude

Millionen-Investition am Rheinufer

Oberbürgermeisterin Eva Lohse spricht von einem "Tag der Freude", BASF-Werksleiter Dr. Friedrich Seitz von einer "Stärkung des Standorts Ludwigshafen": Die BASF baut am Rheinufer Süd ein neues Bürogebäude für mehrere Millionen Euro. [mehr]

Chemie

BASF baut Bürogebäude

Ludwigshafen. Bis Ende nächsten Jahres sollen 1500 Mitarbeiter der BASF in ein neues Bürogebäude in Ludwigshafen gezogen sein. Gestern wurde der symbolische erste Spatenstich für den Neubau am Rheinufer Süd vorgenommen. Das Chemieunternehmen will in dem Gebäude mit einer Nutzfläche von 38 000… [mehr]

BASF-Hochhaus

Noch keine Abrissarbeiten

Ludwigshafen. Wer auf das Friedrich-Engelhorn-Hochhaus am Tor 2 der BASF schaut, bemerkt deutliche Veränderungen: Nicht nur, dass dort ein Gerüst steht und grüne Netze das 25-stöckige Gebäude verhüllen - der rechteckige Koloss sieht fast schon skelettiert aus. BASF-Sprecher Dr. Hans-Jochen Perrey… [mehr]

Ludwigshafen

Abriss oder nicht?

Ludwigshafen. Für viele Menschen aus der Metropolregion ist das Friedrich-Engelhorn-Hochhaus an Tor 2 der BASF in Ludwigshafen das Wahrzeichen der Chemiestadt. Die Entscheidung, ob der marode 102-Meter-Riese tatsächlich abgerissen wird, lässt nun doch länger auf sich warten, als ursprünglich… [mehr]

Das Interview

„Immaterielles wird wichtiger“

Er hat sich für das Schwetzinger Schloss engagiert, nun setzt sich Denkmalpfleger Michael Goer auch für die Bewerbung Baden-Badens als Teil des Unesco-Welterbes ein - aber nicht nur. Denn er ist zuständig für viele weitere bedeutende Bauten im Land. Doch was sichert der Denkmalschutz wirklich? Ein… [mehr]

Pro

Erhalt würde viel Geld kosten

Natürlich gehört die Silhouette des BASF-Hochhauses zu Ludwigshafen, natürlich ist es schwierig, sich die Chemiestadt und den Eingang zum Werksgelände der Anilin ohne dieses markante Bauwerk vorzustellen. Aber ist das ein zwingender Grund, das Friedrich-Engelhorn-Haus zu erhalten? Ich finde nein… [mehr]

Contra

Wahrzeichen für eine neue Zeit

Der Geist der BASF, so schrieb Werner Bockelmann am 21. März 1957 im "Mannheimer Morgen", herrsche "weltweit". Aber, und das betonte der Ludwigshafener Oberbürgermeister in einem Gastbeitrag damals ganz besonders, er widme sich immer "dem schaffenden Menschen" vor Ort. Denn für ihn sei das neue… [mehr]

Städtebau

BASF plant Hochhaus-Ersatz

Ludwigshafen. Für viele Menschen aus der Metropolregion ist das Friedrich-Engelhorn-Hochhaus an Tor 2 der BASF in Ludwigshafen das Wahrzeichen der Chemiestadt. Da dem maroden 102-Meter-Riesen wegen seiner schlechten Bausubstanz der Abriss droht, steht die Frage im Raum, was das einstige Symbol für… [mehr]

Geschichte

„Zum Wohle von Werk und Bevölkerung“

Für viele Diskussionen sorgt derzeit in der Stadt das Vorhaben der BASF, ihr im März 1957 eingeweihtes Friedrich-Engelhorn-Hochhaus abzureißen. Ein Anlass für uns zurückzublicken, wie damals berichtet wurde: Ausführlich und zum Teil in Sonderbeilagen dokumentierten die örtlichen Tageszeitungen das… [mehr]

BASF-Hochhaus

Architekten gegen Abriss

Die Architektenkammer Rheinland-Pfalz fordert die BASF auf, das Friedrich-Engelhorn-Hochhaus zu sanieren, anstatt es abzureißen. Wie die Vereinigung gestern in einer Mitteilung schrieb, müsse der Weltkonzern eine "baukulturelle Vorbildrolle im Land Rheinland-Pfalz übernehmen". Wie berichtet, will… [mehr]

Friesenheim

Nicht nur den Anilinern wird Anblick fehlen

Für OB Eva Lohse war es "eine bittere Nachricht", dass die BASF ihr Hochhaus am Tor 2 abreißen will. Wie berichtet will das Chemie-Unternehmen das 102 Meter hohe Bürogebäude nicht mehr weiter sanieren. Kosten in dreistelliger Millionenhöhe dafür stehen laut Werksleiter Dr. Bernhard Nick in keinem… [mehr]

Ludwigshafen

BASF will Hochhaus abreißen lassen

Ludwigshafen. Das Friedrich-Engelhorn-Hochhaus an Tor 2 der BASF ist eines der markantesten Gebäude Ludwigshafens und aus der Silhouette der Chemiestadt eigentlich nicht wegzudenken. Voraussichtlich aber nicht mehr lange: Die Anilin wird bis Ende des Monats einen Antrag auf Abriss des nach ihrem… [mehr]

Engelhorn-Hochhaus am Stammsitz

BASF muss ihr Wahrzeichen abreißen

Ludwigshafen (dpa/lrs) - Der weltgrößte Chemiekonzern, die BASF, verliert sein Wahrzeichen in Ludwigshafen. Unter anderem wegen gesundheitsschädlicher Chemikalien im Gemäuer muss das markante Hochhaus abgerissen werden. In dem Bürogebäude am BASF-Stammsitz wurden Asbest und PCB festgestellt, wie… [mehr]

Ludwigshafen

BASF-Vorstand: Das Hochhaus macht uns Sorgen

Ludwigshafen. Die BASF-Führung hält einen Abriss des Friedrich-Engelhorn-Hochhauses in Ludwigshafen für möglich. Sie könne das nicht ausschließen, sagte Margret Suckale, Unternehmens-Vorstand und Arbeitsdirektorin am Stammsitz in Ludwigshafen, am Dienstag bei einer Veranstaltung des Clubs der… [mehr]

Ludwigshafen

Abriss von BASF-Hochhaus nicht ausgeschlossen

Ludwigshafen. Margret Suckale, BASF-Vorstand und Arbeitsdirektorin am Stammsitz in Ludwigshafen, schließt den Abriss des BASF-Hochhauses nicht aus. Das sagte sie bei einer Veranstaltung des Clubs der Kurpfälzischen Wirtschaftsjournalisten gestern Abend. Eine Entscheidung über Abriss oder Sanierung… [mehr]

 
 
TICKER

Fotostrecke

Das Hochhaus der BASF

Seit Ende der 1950er Jahre prägt das Friedrich-Engelhorn-Hochhaus der BASF die Stadt-Silhouette von Ludwigshafen. Nun soll das über 100 Meter hohe Gebäude abgerissen werden. [mehr]

Kontrollen in Ludwigshafen

Auf Fußstreife im Hemshof unterwegs

Am Dienstagabend ist es im Ludwigshafener Stadtteil Hemshof zu gemeinsamen Kontrollen von Polizei und Stadt gekommen. Insgesamt wurden 111 Personen und 72 Fahrzeuge kontrolliert. Mit den Kontrollen soll das Sicherheitsgefühl der Bewohner verbessert werden. [mehr]

Kontakt

Möchten Sie sich an die Redaktion wenden?

Sie wollen Kritik oder Lob loswerden? Sie haben interessante Themen für uns? Hier finden Sie die Ansprechpartner der jeweiligen Redaktionen, ihre Telefonnummern und E-Mail-Adressen. [mehr]

Zum Thema Filmfestival auf der Parkinsel

„Umwelt pflegen und sauber halten“

Danke, wem auch immer. Vor einigen Jahren wurde bei Ihnen ein Leserbrief veröffentlicht, in dem der Schreiber erklärte, die Parkinsel gehöre allen. Deshalb sollten die Anwohner sich nicht so haben, wenn hier Festivitäten veranstaltet würden. Ja, sage ich als Anwohnerin. Aber dann gilt auch… [mehr]

Deutschunterricht mal anders

Aus Nibelungenlied wird ein Gangsta-Rap

Für den Deutsch-Grundkurs der Stufe 11 am Werner-Heisenberg-Gymnasium in Bad Dürkheim wurde das Nibelungenlied zur Herausforderung. Auf Initiative ihres Lehrers Oliver Satter haben die Schüler das Nibelungenlied gerappt und ein Video davon gedreht. Der Clip ist mittlerweile erfolgreich im Netz… [mehr]

Abfall in Mannheim

Schnelle Eingreiftruppe soll illegale Müllkippen abräumen

In Mannheim soll jetzt eine schnelle Eingreiftruppe illegale Müllkippen abräumen. Die Bürger, so kritisiert die SPD im Gemeinderat, haben zunehmend kein Verständnis mehr dafür, dass die Stadt diesen Abfall nicht unverzüglich beseitigt. [mehr]

Rund 3.000 Jobs, Praktika und Ausbildungsplätze in Ludwigshafen und Umgebung finden Sie hier

 

DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR