DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR

Samstag, 28.02.2015

Suchformular
 
 
Edingen / Neckarhausen Heddesheim Heidelberg Hirschberg Ilvesheim Ladenburg Ludwigshafen Mannheim Schriesheim

Lieber Leser, bitte aktivieren sie Cookies, um in den vollen Genuss unseres Angebotes zu kommen.

  • Drucken
  • Senden

Bessere Ausschilderung

Von Sybille Burmeister

Eigentlich war das Stadtfest "SpektakuLUm" auch in diesem Jahr eine runde Sache. Für das Wetter können die Veranstalter nichts und haben versucht, sowohl bei der schwülen Hitze als auch im Gewitter das Beste aus der Lage zu machen. Bei der optischen Präsentation des Stadtfests sind aber Verbesserungen nötig. Die einzelnen Veranstaltungsorte müssten klarer miteinander verbunden werden: Es sollte für jeden Besucher sofort sichtbar sein, dass das Stadtfest nicht nur die Fußgängerzone Bismarckstraße umfasst. An den Kreuzungen sollten Hinweistafeln mit Grafiken und Zeitplänen stehen.

Auf dem Berliner Platz wirkten die fast schon militärisch anmutenden Sanitätszelte wie eine Grenze - was den Besucher dahinter erwartet, war nur an der aufragenden Bühne zu sehen. Der Verweis vom Berliner Platz zum Rheinufer und dem KindersspektakuLUm fehlte. Dass am Freitag und Samstag auf dem Platz der Deutschen Einheit noch eine Bühne stand und eine Lichtershow stattfand, wussten nur die Besucher, die vorher Zeitung gelesen hatten oder ein Programm-Faltblatt besaßen. Die Aktionen am Lutherplatz schließlich waren vor allem dank der fantasievollen Eigenwerbung der evangelischen Kirche zu finden.

© Mannheimer Morgen, Montag, 02.07.2012

Kommentar schreiben

Jeder Kommentar wird mit dem Vor- und Nachnamen des Autors veröffentlicht.

Sie müssen sich einloggen, um einen Kommentar zu verfassen.

Leser-Kommentare  

Aufgrund von nicht freigegebenen Kommentaren kann die Anzahl dargestellter Kommentare abweichen

    • Drucken
    • Senden
     
     
    TICKER

    Rückblick 2014 - Inferno

    Gasexplosion erschüttert Ludwigshafen

    Ludwigshafen. Den 23. Oktober 2014 wird kaum ein Ludwigshafener je vergessen. Es ist der Tag, der das Jahr in zwei Hälften teilt: die Zeit vor der verheerenden Gasexplosion - und die Zeit nach dem Inferno. Vor jenem verhängnisvollen Donnerstag wissen nur wenige Eingeweihte, dass zwischen den… [mehr]

    Bürgertelefon

    Die Stadtverwaltung in Ludwigshafen hat ein Bürgertelefon für Betroffene und Angehörige der Gasexplosion in Oppau geschaltet. Außerdem gibt es eine Anlaufstelle für Betroffene.

    • Rufnummer: 0621/57 08 60 00
    • Anlaufstelle für Betroffene: Oppauer Bürgerhaus, Rosenthalstraße

    Das Wetter in Ludwigshafen

    Ludwigshafen am Rhein - Prognose für 18 Uhr

    Das Wetter am 28.2.2015 in Ludwigshafen am Rhein: leicht bewölkt
    MIN. 0°
    MAX. 7°
     
     
     

    LUDWIGSHAFEN: VEREINBARUNGEN SPD/CDU

    Die Vereinbarung zu Sachfragen zwischen der SPD und CDU Ludwigshafen für die Legislaturperiode 2014 bis 2019 des Stadtrates Ludwigshafen zum Herunterladen.

    Ludwigshafen

    Kandidaten für den Migrationsbeirat

    Am Sonntag, 23. November, wird der neue Beirat für Migration und Integration in Ludwigshafen gewählt. Jetzt hat der Wahlausschuss festgelegt, wer dabei als Kandidat antreten darf. [mehr]

    Ludwigshafen

    Henkel neuer Ortsvorsteher von Friesenheim

    Es gab eine Panne bei der Stimmenauszählung der Ortsvorsteher-Stichwahl in Ludwigshafens Stadtteil Friesenheim: Statt Constanze Kraus von der CDU ist nun doch der SPD-Kandidat Günther Henkel gewählt worden. [mehr]

    Ludwigshafen (mit Fotostrecke)

    Bunker-Abriss – besserer Verkehrsfluss

    Zwei große Veränderungen am Nordbrückenkopf zur Schumacher-Brücke sieht die heute vorgestellte Feinplanung für die 860 Meter lange Stadtstraße vor, die die Hochstraße Nord ersetzen wird: Der Hochbunker soll zugunsten einer besseren Verkehrsführung für die Autofahrer abgerissen werden. [mehr]

    Grafik

    Entwicklung des Arbeitsmarktes 2013/2014

    So haben sich die Arbeitslosenzahlen und die Arbeitslosenquote 2013 und 2014 in Mannheim, Ludwigshafen und Heidelberg bisher entwickelt.

    Rückblick 2014 - Anilin

    Wahrzeichen der BASF verschwindet

    Ein Wahrzeichen der Stadt fehlt: Das Engelhorn-Hochhaus an Tor 2 der BASF ist weg. Nachdem im August 2013 der Abriss begonnen hat, kann im Dezember der Abschluss der Arbeiten verkündet werden. Über 60 Jahre thronte das mit 102 Meter lange höchste Bürohaus der Bundesrepublik prominent im nördlichen… [mehr]

    Kontakt zur Redaktion Ludwigshafen

    Thomas Schrott Tel. 0621/392 1608
    Sybille Burmeister Tel. 0621/392 1609
    Martin Geiger Tel. 0621/392 1618
    Ressortleitung: Martin Schulte Tel. 0621/392 1262
    Sekretariat Tel. 0621/392 1304
    Fax 0621/392 1643

    Die Redaktion erreichen Sie in der Zeit von 10 bis 18.30 Uhr.

    Schreiben Sie uns eine E-Mail!

    Kontakt

    Möchten Sie sich an die Redaktion wenden?

    Sie wollen Kritik oder Lob loswerden? Sie haben interessante Themen für uns? Hier finden Sie die Ansprechpartner der jeweiligen Redaktionen, ihre Telefonnummern und E-Mail-Adressen. [mehr]

    Lukom

    „Eberthalle bleibt stehen“

    "Der Eberthalle sieht man in baulicher Hinsicht ihre 50 Jahre an, das kann man nicht bestreiten. Sie hat aber weiterhin eine gute Perspektive", sagt Bürgermeister Wolfgang van Vliet. Überlegungen, wonach das Gebäude durch einen Neubau ersetzt werden soll, habe die Verwaltung verworfen. "Ein Abriss… [mehr]

     

    DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR