DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR

Donnerstag, 18.12.2014

Suchformular
 
 
Edingen / Neckarhausen Heddesheim Heidelberg Hirschberg Ilvesheim Ladenburg Ludwigshafen Mannheim Schriesheim

Lieber Leser, bitte aktivieren sie Cookies, um in den vollen Genuss unseres Angebotes zu kommen.

  • Drucken
  • Senden

Bessere Ausschilderung

Von Sybille Burmeister

Eigentlich war das Stadtfest "SpektakuLUm" auch in diesem Jahr eine runde Sache. Für das Wetter können die Veranstalter nichts und haben versucht, sowohl bei der schwülen Hitze als auch im Gewitter das Beste aus der Lage zu machen. Bei der optischen Präsentation des Stadtfests sind aber Verbesserungen nötig. Die einzelnen Veranstaltungsorte müssten klarer miteinander verbunden werden: Es sollte für jeden Besucher sofort sichtbar sein, dass das Stadtfest nicht nur die Fußgängerzone Bismarckstraße umfasst. An den Kreuzungen sollten Hinweistafeln mit Grafiken und Zeitplänen stehen.

Auf dem Berliner Platz wirkten die fast schon militärisch anmutenden Sanitätszelte wie eine Grenze - was den Besucher dahinter erwartet, war nur an der aufragenden Bühne zu sehen. Der Verweis vom Berliner Platz zum Rheinufer und dem KindersspektakuLUm fehlte. Dass am Freitag und Samstag auf dem Platz der Deutschen Einheit noch eine Bühne stand und eine Lichtershow stattfand, wussten nur die Besucher, die vorher Zeitung gelesen hatten oder ein Programm-Faltblatt besaßen. Die Aktionen am Lutherplatz schließlich waren vor allem dank der fantasievollen Eigenwerbung der evangelischen Kirche zu finden.

© Mannheimer Morgen, Montag, 02.07.2012

Kommentar schreiben

Jeder Kommentar wird mit dem Vor- und Nachnamen des Autors veröffentlicht.

Sie müssen sich einloggen, um einen Kommentar zu verfassen.

Leser-Kommentare  

Aufgrund von nicht freigegebenen Kommentaren kann die Anzahl dargestellter Kommentare abweichen

    • Drucken
    • Senden
     
     
    TICKER

    Gasexplosion in Oppau

    80.000 Euro Spenden nach Explosion

    Ludwigshafen. Für die Opfer der Gasexplosion von Ludwigshafen sind bislang fast 80 000 Euro an Spenden eingegangen. Das sagte der Ortsvorsteher des Stadtteils Oppau, Udo Scheuermann (SPD), auf Anfrage. Er werde sich nun mit Oberbürgermeisterin Eva Lohse (CDU) und Vertretern des Unternehmens Gascade… [mehr]

    Bürgertelefon

    Die Stadtverwaltung in Ludwigshafen hat ein Bürgertelefon für Betroffene und Angehörige der Gasexplosion in Oppau geschaltet. Außerdem gibt es eine Anlaufstelle für Betroffene.

    • Rufnummer: 0621/57 08 60 00
    • Anlaufstelle für Betroffene: Oppauer Bürgerhaus, Rosenthalstraße

    Das Wetter in Ludwigshafen

    Ludwigshafen am Rhein - Prognose für 0 Uhr

    Das Wetter am 18.12.2014 in Ludwigshafen am Rhein: bedeckt
    MIN. 7°
    MAX. 13°
     
     
     

    LUDWIGSHAFEN: VEREINBARUNGEN SPD/CDU

    Die Vereinbarung zu Sachfragen zwischen der SPD und CDU Ludwigshafen für die Legislaturperiode 2014 bis 2019 des Stadtrates Ludwigshafen zum Herunterladen.

    Ludwigshafen

    Kandidaten für den Migrationsbeirat

    Am Sonntag, 23. November, wird der neue Beirat für Migration und Integration in Ludwigshafen gewählt. Jetzt hat der Wahlausschuss festgelegt, wer dabei als Kandidat antreten darf. [mehr]

    Ludwigshafen

    Henkel neuer Ortsvorsteher von Friesenheim

    Es gab eine Panne bei der Stimmenauszählung der Ortsvorsteher-Stichwahl in Ludwigshafens Stadtteil Friesenheim: Statt Constanze Kraus von der CDU ist nun doch der SPD-Kandidat Günther Henkel gewählt worden. [mehr]

    Hochstraße

    Bund wartet auf Antrag

    Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt wird erst über eine Zuwendung zur Erneuerung der Hochstraße Nord entscheiden, wenn ihm alle nötigen Unterlagen vorliegen. Das teilte die Pressestelle seines Ministeriums auf Anfrage mit. Hintergrund ist die Zusage der rheinland-pfälzischen… [mehr]

    Grafik

    Entwicklung des Arbeitsmarktes 2013/2014

    So haben sich die Arbeitslosenzahlen und die Arbeitslosenquote 2013 und 2014 in Mannheim, Ludwigshafen und Heidelberg bisher entwickelt.

    BASF

    Grundstein gefunden

    LUdwigshafen. Ziemlich genau 60 Jahre, nachdem er eingesetzt worden war, hat die BASF bei den Abrissarbeiten am Friedrich-Engelhorn-Hochhaus den Grundstein gefunden. Wie das Unternehmen mitteilte, war die Metallkassette am 1. Dezember 1954 in das Fundament eingelassen worden. Im Zuge der… [mehr]

    Kontakt zur Redaktion Ludwigshafen

    Thomas Schrott Tel. 0621/392 1608
    Sybille Burmeister Tel. 0621/392 1609
    Martin Geiger Tel. 0621/392 1618
    Ressortleitung: Martin Schulte Tel. 0621/392 1262
    Sekretariat Tel. 0621/392 1304
    Fax 0621/392 1643

    Die Redaktion erreichen Sie in der Zeit von 10 bis 18.30 Uhr.

    Schreiben Sie uns eine E-Mail!

    Kontakt

    Möchten Sie sich an die Redaktion wenden?

    Sie wollen Kritik oder Lob loswerden? Sie haben interessante Themen für uns? Hier finden Sie die Ansprechpartner der jeweiligen Redaktionen, ihre Telefonnummern und E-Mail-Adressen. [mehr]

    Menschen in Ludwigshafen

    „Wäre gern noch geblieben“

    Der Werkschutz-Mitarbeiter am Tor zum BASF-Werksgelände überreicht der kleinen, schmalen Frau den Besucher-Ausweis - und winkt sie durch. "Sie kennen sie ja, die Sicherheitsbestimmungen." Er lacht verschmitzt. Jetzt also kommt Eva Muy als Besucherin auf das Gelände, auf dem sie ihr ganzes… [mehr]

     

    DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR