DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR

Samstag, 29.11.2014

Suchformular
 
 
Edingen / Neckarhausen Heddesheim Heidelberg Hirschberg Ilvesheim Ladenburg Ludwigshafen Mannheim Schriesheim

Lieber Leser, bitte aktivieren sie Cookies, um in den vollen Genuss unseres Angebotes zu kommen.

  • Drucken
  • Senden

Maudacher Bruch: Brücke am Jägerweiher nicht benutzbar

Sanierung muss warten

Die Brücke über den Kreuzgraben zum Jägerweiher ist derzeit gesperrt.

©  bur

Großer Unmut herrscht in Maudach und in der Gartenstadt über einen Zustand im Maudacher Bruch, den auch Stadtrat Jürgen Bott (SPD) nur mit einem Kopfschütteln quittiert. Im Sommer ist die Brücke am Jägerweiher über den Kreuzgraben aus den Widerlagern gehoben worden. Seit Monaten, so Bott, liege eine Ersatzbrücke bereit - allein, sie werde nicht eingebaut. Mehrere Bürger hätten sich schon mit Zetteln an dem Bauwerk Luft gemacht und gefragt, woran der Einbau scheitert.

Eine Nachfrage über die städtische Pressestelle brachte folgende Auskunft: Die Schäden am Widerlager seien so gravierend, dass dieses Bauwerk erst noch instand gesetzt werden müsse. Ursprünglich sollten nur der Korrosionsschutz und der Bohlenbelag erneuert werden.

Die Instandsetzungsarbeiten könnten aber erst im Frühjahr erfolgen, wenn die Temperaturen höher und die Luftfeuchtigkeit niedriger seien als derzeit, so Stadtsprecherin Ulrike Heinrich. "Ein Schild weist jetzt darauf hin, dass circa 300 Meter neben der Baustelle der Graben überquert werden kann. Die Verwaltung bittet, bis auf weiteres diese Brücke zu benutzen." bur

© Mannheimer Morgen, Donnerstag, 22.11.2012

Kommentar schreiben

Jeder Kommentar wird mit dem Vor- und Nachnamen des Autors veröffentlicht.

Sie müssen sich einloggen, um einen Kommentar zu verfassen.

Leser-Kommentare  

Aufgrund von nicht freigegebenen Kommentaren kann die Anzahl dargestellter Kommentare abweichen

    • Drucken
    • Senden
     
     
    TICKER

    Gasexplosion in Ludwigshafen

    Beim Dampfnudelnbraten kommen die Erinnerungen

    Vier Wochen sind seit der verheerenden Gasexplosion im Ludwigshafener Stadtteil Oppau vergangen. Wie sieht es am Unglücksort nun aus? Wie geht es den Bewohnern? Ein Besuch. [mehr]

    Bürgertelefon

    Die Stadtverwaltung in Ludwigshafen hat ein Bürgertelefon für Betroffene und Angehörige der Gasexplosion in Oppau geschaltet. Außerdem gibt es eine Anlaufstelle für Betroffene.

    • Rufnummer: 0621/57 08 60 00
    • Anlaufstelle für Betroffene: Oppauer Bürgerhaus, Rosenthalstraße

    Das Wetter in Ludwigshafen

    Ludwigshafen am Rhein - Prognose für 3 Uhr

    Das Wetter am 29.11.2014 in Ludwigshafen am Rhein: leicht bewölkt
    MIN. -1°
    MAX. 6°
     
     
     

    LUDWIGSHAFEN: VEREINBARUNGEN SPD/CDU

    Die Vereinbarung zu Sachfragen zwischen der SPD und CDU Ludwigshafen für die Legislaturperiode 2014 bis 2019 des Stadtrates Ludwigshafen zum Herunterladen.

    Ludwigshafen

    Kandidaten für den Migrationsbeirat

    Am Sonntag, 23. November, wird der neue Beirat für Migration und Integration in Ludwigshafen gewählt. Jetzt hat der Wahlausschuss festgelegt, wer dabei als Kandidat antreten darf. [mehr]

    Ludwigshafen

    Henkel neuer Ortsvorsteher von Friesenheim

    Es gab eine Panne bei der Stimmenauszählung der Ortsvorsteher-Stichwahl in Ludwigshafens Stadtteil Friesenheim: Statt Constanze Kraus von der CDU ist nun doch der SPD-Kandidat Günther Henkel gewählt worden. [mehr]

    Hochstraße

    Bund wartet auf Antrag

    Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt wird erst über eine Zuwendung zur Erneuerung der Hochstraße Nord entscheiden, wenn ihm alle nötigen Unterlagen vorliegen. Das teilte die Pressestelle seines Ministeriums auf Anfrage mit. Hintergrund ist die Zusage der rheinland-pfälzischen… [mehr]

    Grafik

    Entwicklung des Arbeitsmarktes 2013/2014

    So haben sich die Arbeitslosenzahlen und die Arbeitslosenquote 2013 und 2014 in Mannheim, Ludwigshafen und Heidelberg bisher entwickelt.

    BASF

    Grundstein gefunden

    LUdwigshafen. Ziemlich genau 60 Jahre, nachdem er eingesetzt worden war, hat die BASF bei den Abrissarbeiten am Friedrich-Engelhorn-Hochhaus den Grundstein gefunden. Wie das Unternehmen mitteilte, war die Metallkassette am 1. Dezember 1954 in das Fundament eingelassen worden. Im Zuge der… [mehr]

    Kontakt zur Redaktion Ludwigshafen

    Thomas Schrott Tel. 0621/392 1608
    Sybille Burmeister Tel. 0621/392 1609
    Martin Geiger Tel. 0621/392 1618
    Ressortleitung: Martin Schulte Tel. 0621/392 1262
    Sekretariat Tel. 0621/392 1304
    Fax 0621/392 1643

    Die Redaktion erreichen Sie in der Zeit von 10 bis 18.30 Uhr.

    Schreiben Sie uns eine E-Mail!

    Kontakt

    Möchten Sie sich an die Redaktion wenden?

    Sie wollen Kritik oder Lob loswerden? Sie haben interessante Themen für uns? Hier finden Sie die Ansprechpartner der jeweiligen Redaktionen, ihre Telefonnummern und E-Mail-Adressen. [mehr]

    Zum Artikel

    „Nicht zu wenig Unterstützung“

    Unbestreitbar freut man sich gemeinsam mit Peer Damminger und Bärbel Maier von der KITZ-Theaterkumpanei über deren neue feste Spielstätte in Mundenheim. Denn die freie Theaterszene ist in jedem Fall eine Bereicherung des kulturellen Lebens einer Stadt. [mehr]

    Prozess

    „Es tut mir sehr leid, was ich getan habe“

    Frankenthal/Speyer. Es liest sich wie ein Krimi: Eine Frau fährt zur Geliebten ihres Mannes. Sie setzt sich eine Perücke und eine Sonnenbrille auf, zieht sich Gummistiefel und Einmalhandschuhe an. Sie klingelt, gibt an der Tür einen falschen Namen an, um ins Haus zu gelangen. Im Eingangsbereich der… [mehr]

    Mannheim: Neue Klinikum-Geschäftsführer nach Hygieneskandal

    Blattmann und Wenz lösen Dänzer ab

    Künftig wird es am Universitätsklinikum zwei gleichberichtigte Geschäftsführer geben. Heute haben sich die Aufsichtsräte für eine Doppelspitze entschieden: Der von außen geholte Dr. Jörg Blattmann (57, Bild li.) und Professor Dr. Frederik Wenz (48, Bild re.), Direktor der Klinik für… [mehr]

    Rund 3.000 Jobs, Praktika und Ausbildungsplätze in Ludwigshafen und Umgebung finden Sie hier

     

    DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR