DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR

Montag, 26.01.2015

Suchformular
 
 
Edingen / Neckarhausen Heddesheim Heidelberg Hirschberg Ilvesheim Ladenburg Ludwigshafen Mannheim Schriesheim

Lieber Leser, bitte aktivieren sie Cookies, um in den vollen Genuss unseres Angebotes zu kommen.

  • Drucken
  • Senden

„Tortenschachtel“: Dillinger sieht keine Handlungsoption

„Stadt kann nichts tun“

Die Stadtverwaltung sieht nach Angaben von Baudezernent Klaus Dillinger (Bild) ihre Hände gebunden, was die weitere Entwicklung in der sogenannten Tortenschachtel am Berliner Platz angeht. Wie berichtet, wird der Karstadt-Konzern seinen dort seit sechs Jahren angesiedelten Schnäppchenmarkt Anfang März schließen. "Die Stadt hat keine formellen Einwirkungsmöglichkeiten, da es sich um Privateigentum handelt", erklärt Dillinger auf "MM"-Anfrage. Der Baudezernent, der gleichzeitig auch Geschäftsführer der Wirtschaftsentwicklungsgesellschaft (WEG) ist, sagt, dass die Stadt "informelle Unterstützung" angeboten habe. Dabei handelt es sich um Informationsgespräch zu Fördermöglichkeiten und die Kontaktaufnahme mit möglichen Investoren. "Mehr können wir in einem solchen Fall leider nicht tun", bedauert der Beigeordnete. Die Stadt habe keine rechtliche Handhabe gegen den Besitzer der Immobilie - eine britische Holding - und plant auch keine weiteren Schritte in Bezug auf die Entwicklung der "Tortenschachtel". bur

© Mannheimer Morgen, Freitag, 15.02.2013

Kommentar schreiben

Jeder Kommentar wird mit dem Vor- und Nachnamen des Autors veröffentlicht.

Sie müssen sich einloggen, um einen Kommentar zu verfassen.

Leser-Kommentare  

Aufgrund von nicht freigegebenen Kommentaren kann die Anzahl dargestellter Kommentare abweichen

    • Drucken
    • Senden
     
     
    TICKER

    Rückblick 2014 - Inferno

    Gasexplosion erschüttert Ludwigshafen

    Ludwigshafen. Den 23. Oktober 2014 wird kaum ein Ludwigshafener je vergessen. Es ist der Tag, der das Jahr in zwei Hälften teilt: die Zeit vor der verheerenden Gasexplosion - und die Zeit nach dem Inferno. Vor jenem verhängnisvollen Donnerstag wissen nur wenige Eingeweihte, dass zwischen den… [mehr]

    Bürgertelefon

    Die Stadtverwaltung in Ludwigshafen hat ein Bürgertelefon für Betroffene und Angehörige der Gasexplosion in Oppau geschaltet. Außerdem gibt es eine Anlaufstelle für Betroffene.

    • Rufnummer: 0621/57 08 60 00
    • Anlaufstelle für Betroffene: Oppauer Bürgerhaus, Rosenthalstraße

    Das Wetter in Ludwigshafen

    Ludwigshafen am Rhein - Prognose für 21 Uhr

    Das Wetter am 26.1.2015 in Ludwigshafen am Rhein: Regen
    MIN. 1°
    MAX. 3°
     
     
     

    LUDWIGSHAFEN: VEREINBARUNGEN SPD/CDU

    Die Vereinbarung zu Sachfragen zwischen der SPD und CDU Ludwigshafen für die Legislaturperiode 2014 bis 2019 des Stadtrates Ludwigshafen zum Herunterladen.

    Ludwigshafen

    Kandidaten für den Migrationsbeirat

    Am Sonntag, 23. November, wird der neue Beirat für Migration und Integration in Ludwigshafen gewählt. Jetzt hat der Wahlausschuss festgelegt, wer dabei als Kandidat antreten darf. [mehr]

    Ludwigshafen

    Henkel neuer Ortsvorsteher von Friesenheim

    Es gab eine Panne bei der Stimmenauszählung der Ortsvorsteher-Stichwahl in Ludwigshafens Stadtteil Friesenheim: Statt Constanze Kraus von der CDU ist nun doch der SPD-Kandidat Günther Henkel gewählt worden. [mehr]

    Verkehr

    Autofahrer erwarten jahrelange Behinderungen

    Rhein-Neckar. Es ist das wohl komplexeste Straßenbauprojekt des nächsten Jahrzehnts in der Region und sogar das größte innerstädtische Brückenbauprojekt in Europa: Der Abriss der maroden Hochstraße Nord (B 44) in Ludwigshafen und der Bau einer ebenerdigen Stadtstraße. Die Arbeiten werden nicht nur… [mehr]

    Grafik

    Entwicklung des Arbeitsmarktes 2013/2014

    So haben sich die Arbeitslosenzahlen und die Arbeitslosenquote 2013 und 2014 in Mannheim, Ludwigshafen und Heidelberg bisher entwickelt.

    Rückblick 2014 - Anilin

    Wahrzeichen der BASF verschwindet

    Ein Wahrzeichen der Stadt fehlt: Das Engelhorn-Hochhaus an Tor 2 der BASF ist weg. Nachdem im August 2013 der Abriss begonnen hat, kann im Dezember der Abschluss der Arbeiten verkündet werden. Über 60 Jahre thronte das mit 102 Meter lange höchste Bürohaus der Bundesrepublik prominent im nördlichen… [mehr]

    Kontakt zur Redaktion Ludwigshafen

    Thomas Schrott Tel. 0621/392 1608
    Sybille Burmeister Tel. 0621/392 1609
    Martin Geiger Tel. 0621/392 1618
    Ressortleitung: Martin Schulte Tel. 0621/392 1262
    Sekretariat Tel. 0621/392 1304
    Fax 0621/392 1643

    Die Redaktion erreichen Sie in der Zeit von 10 bis 18.30 Uhr.

    Schreiben Sie uns eine E-Mail!

    Kontakt

    Möchten Sie sich an die Redaktion wenden?

    Sie wollen Kritik oder Lob loswerden? Sie haben interessante Themen für uns? Hier finden Sie die Ansprechpartner der jeweiligen Redaktionen, ihre Telefonnummern und E-Mail-Adressen. [mehr]

    Zum Artikel

    „Nicht zu wenig Unterstützung“

    Unbestreitbar freut man sich gemeinsam mit Peer Damminger und Bärbel Maier von der KITZ-Theaterkumpanei über deren neue feste Spielstätte in Mundenheim. Denn die freie Theaterszene ist in jedem Fall eine Bereicherung des kulturellen Lebens einer Stadt. [mehr]

    Carl-Bosch-Gymnasium in Ludwigshafen

    Nachschreiben nach Abi-Panne

    Nach einer Panne bei ihrer ersten Mathe-Abiturklausur in der vergangenen Woche, traten 39 Abiturienten des Carl-Bosch-Gymnasiums heute ein zweites Mal zu schriftlichen Prüfung an. [mehr]

    Mannheim - Bauarbeiten Stadtbahn-Nord

    Friedrich-Ebert-Straße: Geduldsprobe im Stau

    Die Bauarbeiten für das Gleisdreick der Stadtbahn-Nord haben am frühen Morgen auf der Friedrich-Ebert-Straße (B 38) in Mannheim begonnen. Der Berufsverkehr aus Richtung Weinheim, Viernheim und Käfertal staut sich auf mehrere Kilometer. [mehr]

    Rund 3.000 Jobs, Praktika und Ausbildungsplätze in Ludwigshafen und Umgebung finden Sie hier

     

    DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR