DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR

Samstag, 25.03.2017

Suchformular
 
 

Edingen / Neckarhausen Heddesheim Heidelberg Hirschberg Ilvesheim Ladenburg Ludwigshafen Mannheim Schriesheim

Lieber Leser, bitte aktivieren sie Cookies, um in den vollen Genuss unseres Angebotes zu kommen.

  • Drucken

Freizeit: Im Neustadter Ortsteil wird am Wochenende das Mandelblütenfest gefeiert  / „Parken ein Problem“

Gimmeldingen leuchtet in Rosa

Von unserem Mitarbeiter Rolf Sperber

Unter rosafarbenen Blüten kann man am Wochenende in Gimmeldingen flanieren.

© Venus

Neustadt. Der Startschuss zur deutschen Weinfestsaison 2017 fällt am Wochenende an der Deutschen Weinstraße: Beim Gimmeldinger Mandelblütenfest dürfen die Gäste am Samstag und Sonntag jeweils ab 10 Uhr in dem idyllischen Neustadter Weindorf unter rosafarbenen Blüten flanieren. So prophezeien die Experten für die beiden Festtage, dass 2500 Mandelbäume in voller Blüte stehen werden.

Die "Diskussionsrunde" um die Terminfindung für dieses Fest, dessen Ausrichtung sich an der Natur orientieren muss, war in diesem Jahr nach nur einem Treffen beendet: Die Festorganisation um Ortsvorsteherin Claudia Albrecht, die Winzer und die Beschicker konnten ohne große Probleme das bevorstehende Wochenende als Termin festlegen - die Natur ist auf ihrer Seite. "Rund 60 Prozent der Mandelbäume blühen bereits," berichtete die Ortsvorsteherin, "und am Wochenende werden es 100 Prozent sein."

Termin schnell gefunden

Das war in den vergangenen Jahren nicht immer so, denn manchmal musste sich diese Runde, die traditionell an jedem Montag vor dem möglichen Festtermin zusammenkommt, bis zu viermal treffen, ehe ihre Vorstellungen wenigstens einigermaßen mit dem natürlichen Blütengang übereinstimmten. Im vergangenen Jahr blockierten Ostern und der Termin der rheinland-pfälzischen Landtagswahl zwei in Frage kommende Wochenenden.

Das älteste Fest seiner Art wurde erstmals am 15. April 1934 gefeiert - einen einzigen Tag lang. Wenige Jahre später sorgte der Zweite Weltkrieg für eine lange Pause, ehe es 1950 wieder weiterging. Dann feierte man aber erstmals zwei Tage lang und zum ersten Mal wurde auch mit Sieglinde Eisemann eine Mandelblütenkönigin gewählt. In diesem Jahr ist es Paula Albrecht, die Tochter der Ortsvorsteherin, als Nachfolgerin von Katharina Schupp und mit Eva Niederhöfer als Prinzessin an ihrer Seite, die im nächsten Jahr als Mandelblütenkönigin fungieren wird.

Das Fest wird in diesem Jahr erstmals ein neues Gesicht erhalten: Claudia Albrecht, die auch beruflich für Veranstaltungs-Management zuständig ist, erweitert die Reihe der Festbeschicker um rund 20 Kunsthandwerker, die am Mandelblüten-Panoramaweg eine ganze Straßenreihe als Ausstellungsfläche erhalten. Etwa 30 Ausschanksstellen werden das lange Spalier von der Ortsmitte bis zum König-Ludwig-Pavillon mit insgesamt 80 Ausstellern auflockern. Da gibt es neben Kunsthandwerk auch viel Wein-Kulinarisches und Feinkost.

Auch ein kleines Programm ist vorgesehen: Jeden Tag bis zum 13. April gibt es ab 15 Uhr (Treffpunkt Kirchplatz) eine Führung (Teilnehmerbeitrag: Fünf Euro) zu den schönsten Mandelbäumen der Gemarkung - unter anderem zu einem etwa 150 Jahre alten "Methusalem" - mit einem Glas Wein unterwegs. Während der beiden Festtage im Turm der Laurentiuskirche und an jedem Dienstag und Donnerstag von 8.30 bis 12.30 Uhr in der Ortsverwaltung kann man auch ein spezielles "Mandelblüten-Dubbeglas" für fünf Euro als Erinnerung kaufen.

Die Suche nach einem Parkplatz ist allerdings auch in diesem Jahr für die vermutlich wieder mehr als 15 000 Besucher ein echtes Problem. Empfehlenswert sei deshalb, die Anreise mit der Bahn zur Haltestelle Neustadt-Mußbach - von dort sind es gerade mal rund 800 Meter bis ins Festgetümmel. Und wer die beiden Festtage verpasst: Auch hinterher haben noch einige Ausschankstellen für "Nachzügler" geöffnet.

© Mannheimer Morgen, Dienstag, 21.03.2017

Kommentar schreiben

Jeder Kommentar wird mit dem Vor- und Nachnamen des Autors veröffentlicht.

Sie müssen sich anmelden, um einen Kommentar zu verfassen.

Leser-Kommentare  

Aufgrund von nicht freigegebenen Kommentaren kann die Anzahl dargestellter Kommentare abweichen

    • Drucken
     
     
    TICKER

    Das Wetter in der Metropolregion

    Mannheim

    11°

    Das Wetter am 25.3.2017 in Mannheim: klar
    MIN. 3°
    MAX. 18°
     

     

     
     

    Grafik

    Entwicklung des Arbeitsmarktes 2013/2014

    So haben sich die Arbeitslosenzahlen und die Arbeitslosenquote 2013 und 2014 in Mannheim, Ludwigshafen und Heidelberg bisher entwickelt.

    Städtepartnerschaft

    Liebe zu Cambridge entdeckt

    Ursula Liedvogel gerät ins Schwärmen, wenn sie von der Stadt erzählt, die wie kaum eine andere für britische Eleganz steht: "Ich habe mich in Cambridge verliebt", sagt die Vorsitzende des Freundeskreises Heidelberg-Cambridge. Und diese Liebe hält mittlerweile schon einige Jahrzehnte: Als junges… [mehr]

    Kontakt zur Redaktion Metropolregion

    Michaela Roßner Tel. 0621/392 1389
    Christian Schall Tel. 0621/392 1368
    Simone Jakob Tel. 0621/392 1328
    Julian Eistätter Tel. 0621/392 1329
    Ressortleitung: Stefan Proetel Tel. 0621/392 1338
    Sekretariat Tel. 0621/392 1324
    Fax Fax. 0621/392 1643

    Sie erreichen die Redaktion Metropolregion in der Zeit von 11 bis 18 Uhr.

    Kontakt

    Möchten Sie sich an die Redaktion wenden?

    Sie wollen Kritik oder Lob loswerden? Sie haben interessante Themen für uns? Hier finden Sie die Ansprechpartner der jeweiligen Redaktionen, ihre Telefonnummern und E-Mail-Adressen. [mehr]

    Bildung

    Bibliothek soll im August öffnen

    Ludwigshafen. Dicke Kabelstränge hängen von der Decke, Rohre müssen noch isoliert und neue Wände aus Gipskartonplatten eingezogen werden. Auf fast allen Stockwerken der Stadtbibliothek sind derzeit Handwerker gefordert. Sie müssen sich bei der Totalsanierung ranhalten, damit die meistfrequentierte… [mehr]

    Acht Verletzte bei schweren Unfällen auf B 535

    Heidelberg. Zwei schwere Verkehrsunfälle haben sich am Samstagabend auf der B 535  bei Heidelberg-Kirchheim ereignet. Wie die Polizei mitteilte, waren an dem ersten Unfall mehrere Fahrzeuge beteiligt, unter anderem ein Motorrad. Nach Angaben eines Mitarbeiters scherte zunächst ein Fahrzeug bei der… [mehr]

     

    DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR