DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR

Mittwoch, 30.07.2014

Suchformular
 
 
Edingen / Neckarhausen Heddesheim Heidelberg Hirschberg Ilvesheim Ladenburg Ludwigshafen Mannheim Schriesheim

Lieber Leser, bitte aktivieren sie Cookies, um in den vollen Genuss unseres Angebotes zu kommen.

  • via Facebook teilen
  • Drucken
  • Senden

Überfallserie: Tatverdächtiger festgenommen

Spurensuche im Eingang der Eppelheimer Bäckerei, die am Mittwochabend überfallen wurde.

© Priebe

Heidelberg. Ein Sondereinsatzkommando der Polizei Heidelberg hat am Freitagvormittag im Stadtteil Kirchheim einen Tatverdächtigen für eine Bäckereiüberfallserie festgenommen. Das Mehrfamilienhaus, in dem der 42-jährige Mann vermutet wurde, war zuvor weiträumig abgesperrt worden. Der Tatverdächtige ließ sich laut Polizei widerstandslos festnehmen. Er war bereits im Juli 2010 zu einer mehrjährigen Haftstrafe verurteilt und in eine psychiatrische Klinik eingewiesen worden, im Juli 2012 war er bei einem Freigang geflüchtet und anschließend untergetaucht. Auf die Spur des Tatverdächtigen gekommen war die Polizei nach einem Überfall auf eine Bäckereifiliale in der Eppelheimer Schillerstraße am Mittwoch: Ein Spürhund konnte seiner Spur bis zu dem Mehrfamilienhaus folgen.

Die Staatsanwaltschaft erließ bereits am Donnerstag Haftbefehl wegen schweren Raubes gegen den 42-Jährigen. Er soll noch am Freitag dem Haftrichter vorgeführt werden. Er soll vier Bäckereifilialen und einen Buchladen in Heidelberg und Eppelheim überfallen haben. Zu den Vorwürfen schweigt der Mann bisher.

Die Polizei geht davon aus, dass der Tatverdächtige zunächst Unterschlupf in einer Wohnung in der Schillerstraße gesucht hatte. Dort sowie in Kirchheim waren einige Wohnungen unter Einverständnis der Bewohner überprüft worden, nur eine Frau verweigerte den Beamten den Zutritt. Gegen sie wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Verdachts auf Strafvereitelung eingeleitet. Die Unterkunft des 42-Jährigen sowie die der unter Verdacht der Strafvereitelung stehenden Frau wurden im Laufe des Freitagvormittags durchsucht. In der Kirchheimer Wohnstätte stellte die Polizei die bei den Überfällen benutzte Schusswaffe sicher. Dabei handelt es sich um eine laut Polizei täuschend echt aussehende Schreckschusspistole. Ob der Mann auch für fünf ähnliche Überfalle in Mannheim verantwortlich ist, wird derzeit noch ermittelt.  (mimo/pol)

Freitag, 15.02.2013

Kommentar schreiben

Jeder Kommentar wird mit dem Vor- und Nachnamen des Autors veröffentlicht.

Sie müssen sich einloggen, um einen Kommentar zu verfassen.

Leser-Kommentare  

Aufgrund von nicht freigegebenen Kommentaren kann die Anzahl dargestellter Kommentare abweichen

    • via Facebook teilen
    • Drucken
    • Senden
     
     
    TICKER

    Das Wetter in der Metropolregion

    Mannheim - Prognose für 9 Uhr

    20°

    Das Wetter am 30.7.2014 in Mannheim: Regenschauer
    MIN. 19°
    MAX. 24°
     

    Grafik

    Entwicklung des Arbeitsmarktes 2013/2014

    So haben sich die Arbeitslosenzahlen und die Arbeitslosenquote 2013 und 2014 in Mannheim, Ludwigshafen und Heidelberg bisher entwickelt.

    Städtepartnerschaften

    Kulturmetropole mit Genuss

    Gefüllte Teigtaschen mit Meeresfrüchten (Tielle à la sétoise), dazu ein Muscador - Karla Jauregui lacht, als sie die Leckereien ihrer Heimat aufzählt: "Jetzt bekomme ich Hunger." Die Leiterin des Montpellier-Hauses in der Altstadt weiß, wovon sie spricht. In Paris ist sie geboren, als Tochter einer… [mehr]

    Reiten (mit Fotostrecke)

    Den Großen ein Bein gestellt

    Mannheim. Das 51.Maimarkt-Reitturnier ist Geschichte, aber wie schon so oft in den letzten 50 Jahren endete die Mannheimer Pferdewoche mit einer Überraschung. Henrik Griese aus Lemgo gewann auf der elfjährigen Stute Comtessa den Großen Preis der MVV Energie "Die Badenia". Im Stechen war der 33… [mehr]

    Fotostrecke

    Historische Bilder der Rhein-Neckar-Verkehrsgesellschaft

    Fotografien des öffentlichen Nahverkehrs zwischen 1950 und heute. [mehr]

    Wissenstests

    Gesucht: Kenner der Region!

    Ob Nachrichten aus Rhein-Neckar oder die regionale Weinszene - wie gut wissen sie Bescheid? Wöchentlich erwarten sie neue herausfordernde Wissenstests. Zeigen Sie, dass Sie ein Kenner der Region sind!

    Kontakt zur Redaktion Metropolregion

    Michaela Roßner Tel. 0621/392 1389
    Timm Herre Tel. 0621/392 1368
    Simone Jakob Tel. 0621/392 1328
    Ressortleitung: Martin Schulte Tel. 0621/392 1262
    Sekretariat Tel. 0621/392 1324
    Fax 0621/392 1643

    Sie erreichen die Redaktion Metropolregion in der Zeit von 11 bis 18 Uhr.

    "MM"-Kunstauktion

    Heimat unter dem Hammer

    Er macht es mit Witz und Charme, drängt mal ein bisschen, lässt aber dann doch den Leuten wieder Zeit, noch einmal in den Geldbeutel zu schauen, noch mehr herauszuholen: Auktionator Dr. Thomas Nörling von "Kunst und Kuriosa Heidelberg" versteigerte bei der "MM-Kunstkantine" 17 Kunstwerke zugunsten… [mehr]

    Kontakt

    Möchten Sie sich an die Redaktion wenden?

    Sie wollen Kritik oder Lob loswerden? Sie haben interessante Themen für uns? Hier finden Sie die Ansprechpartner der jeweiligen Redaktionen, ihre Telefonnummern und E-Mail-Adressen. [mehr]

    Bürgerstiftung mit „Teens und Senioren am PC“

    Bei einem Projekt der Bürgerstiftung Ludwigshafen zeigen Jugendliche eine Woche lang älteren Frauen und Männern, wie sie mit ihren PCs umgehen können, sich im Internet bewegen und wo welche Fallstricke lauern. [mehr]

    Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Heidelberger Ärzte

    Fehler bei Transplantation?

    "Das darf nicht noch einmal vorkommen": Mit diesem Satz fasst Ulrike S. (Name der Redaktion bekannt) ihre Motivation zusammen. Sie geht gegen die Heidelberger Uniklinik vor. Vor fast genau drei Jahren ist ihr Mann hier verstorben - acht Monate, nachdem ihm am Nierenzentrum ein neues Organ… [mehr]

     

    DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR