DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR

Mittwoch, 28.09.2016

Suchformular
 
 

Lieber Leser, bitte aktivieren sie Cookies, um in den vollen Genuss unseres Angebotes zu kommen.

  • Drucken
  • Senden

Schriesheim:

Fasnachtshaufen in hellen Flammen

Archiv-Artikel vom Donnerstag, den 14.02.2013

Alljährliches Spektakel: der brennende Fasnachtshaufen in Altenbach.

©  greg

Der Fasnachtsdienstag zeigt sich von seiner ungemütlichen Seite. Es ist bitterkalt und lässt die Narren frösteln. Dick eingemummt und mit gutem rutschsicherem Schuhwerk, machen sich bei Einbruch der Dunkelheit die Altenbacher auf den Weg zu ihrem "Hausberg", dem Krückenberg - den großen, gut fünf Meter hohen Haufen aus ausgedienten Weihnachtsbäumen vor Augen.

Mit dem sogenannten Fasnachtsfeuer will die Altenbacher Wehr den heidnisch-germanischen Brauch, bei dem das Feuer den Winter austreiben soll, am Leben halten. Es klimmt und es rußt mächtig, dicke dunkle Rauchschwaden verhüllen den ohnehin schon nachtschwarzen Himmel noch mehr und sind sogar weit über Altenbach hinaus zu sehen. Einige Teilnehmer orakeln, ob angesichts dessen nicht so mancher Notruf in der Zentrale eingeht.

So richtig brennen will der Haufen zunächst aber nicht, ist das Holz doch teilweise von Schnee bedeckt. In sicherem Abstand versammeln sich die schaulustigen Altenbacher, die das Abbrennen des Haufens mit einem Glas Glühwein in der Hand beobachten. Die Aktiven der Jungfeuerwehr erhitzen in einem eigens für das Spektakel aufgestellten Zelt Glühwein und Kinderpunsch und rühren darüber hinaus eifrig eine wärmende Gulaschsuppe an. greg

© Mannheimer Morgen, Donnerstag, 14.02.2013

Kommentar schreiben

Jeder Kommentar wird mit dem Vor- und Nachnamen des Autors veröffentlicht.

Sie müssen sich anmelden, um einen Kommentar zu verfassen.

Leser-Kommentare  

Aufgrund von nicht freigegebenen Kommentaren kann die Anzahl dargestellter Kommentare abweichen

    • Drucken
    • Senden
     
     
    TICKER

    Das Wetter in Schriesheim

    503 Service Unavailable

    Error 503 Service Unavailable

    Service Unavailable

    Guru Meditation:

    XID: 1670521196


    Varnish cache server

     

     

     
     

    Schriesheim

    Die „Heimat im Wandel“ begeistert die Bürger

    Im Februar wird die Foto-Ausstellung "Schriesheim - Heimat im Wandel" erweitert und dann wieder im Foyer des Neuen Rathauses zu sehen sein. Dies kündigte Stadtbaumeisterin Astrid Fath gestern gegenüber dem "MM" an. Ein Ausschnitt der Schau war am Sonntag beim Neujahrsempfang in der Mehrzweckhalle… [mehr]


    Kontakt zur Redaktion

    (10-18 Uhr) Telefon Fax
    Sekretariat 0621/392 1324 0621/392 1643
    Konstantin Groß 06203/95 60 40 06203/95 60 22
    Schreiben Sie eine E-Mail!   

    Heddesheim

    Bürgermeister: „Ein großer Schnitt für die Gemeinde“

    "Ein kleiner Schnitt für Herrn Zipser, ein großer für Heddesheim." So scherzte Bürgermeister Kessler bei der symbolischen Eröffnung des neuen Edeka-Marktes im Heddesheimer Ortskern. Gemeinsam schnitten Kessler und Betreiber Dieter Zipser das rote Band am Eingang durch. Seit gestern können Bürger in… [mehr]

    „Wir wollen, dass diese Autos fahren“

    Vor der malerischen Kulisse der Benzgarage trafen sich kürzlich mehr als 30 Old- und Youngtimer zum Herbstfrühschoppen der MSC-Sparte Klassik. Noch mehr Teilnehmer also als bei der erfolgreichen ersten Ausfahrt im August. Die Veranstaltung war nicht nur für die Besitzer der historischen Autos und… [mehr]

    Kontakt

    Möchten Sie sich an die Redaktion wenden?

    Sie wollen Kritik oder Lob loswerden? Sie haben interessante Themen für uns? Hier finden Sie die Ansprechpartner der jeweiligen Redaktionen, ihre Telefonnummern und E-Mail-Adressen. [mehr]

    „Öffnungszeiten sind lächerlich“

    Leserbrief zum Artikel: "Damit retten wir den Haushalt nicht", "MM" vom 7. September "Spare in der Not, da hast Du Zeit dazu." Mit der noch längeren Schließung der Stadtinformation in ladenburg ganz gewiss nicht. Warum also nicht gleich ganz zu und Zettel an die Tür: "Wir haben kein Interesse an… [mehr]

    Zum Auftakt rockt die T-Band

    Die "Störche" sind das Wappentier des Hirschberger Ortsteils Leutershausen. Und so wird jeweils am vierten Sonntag im September die "Heisemer Storchekerwe" gefeiert. Die Gemeinde Hirschberg, der Sing- und Volkstanzkreis (SVK) Leutershausen sowie der "Interessengemeinschaft Heisemer Storche-Kerwe… [mehr]

    Kulturgeschichte

    Digitale Bibliothek dient Forschern weltweit

    Heidelberger Wissenschaftler stellen lateinische Handschriften der Bibliotheca Palatina in Netz. Bereits 80 Prozent sind online - die Seiten werden pro Monat mehr als 30 000 Mal abgerufen. [mehr]

    Schriesheim

    Branich-Tunnel ab sofort im Regelbetrieb

    Schriesheim. Die Störung der Meldekette, die zuletzt die pünktliche Inbetriebnahme des Branich-Tunnels verhindert hatte, ist behoben worden. Wie das Regierungspräsidium Karlsruhe mitteilte, waren die letzten Funktionstests erfolgreich. Die 24-Stunden-Dauerbesetzung in der Betriebszentrale konnte… [mehr]

     

    DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR