DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR

Freitag, 19.09.2014

Suchformular
 
 
Edingen / Neckarhausen Heddesheim Heidelberg Hirschberg Ilvesheim Ladenburg Ludwigshafen Mannheim Schriesheim

Lieber Leser, bitte aktivieren sie Cookies, um in den vollen Genuss unseres Angebotes zu kommen.

  • via Facebook teilen
  • Drucken
  • Senden

Schriesheim:

Fasnachtshaufen in hellen Flammen

Alljährliches Spektakel: der brennende Fasnachtshaufen in Altenbach.

©  greg

Der Fasnachtsdienstag zeigt sich von seiner ungemütlichen Seite. Es ist bitterkalt und lässt die Narren frösteln. Dick eingemummt und mit gutem rutschsicherem Schuhwerk, machen sich bei Einbruch der Dunkelheit die Altenbacher auf den Weg zu ihrem "Hausberg", dem Krückenberg - den großen, gut fünf Meter hohen Haufen aus ausgedienten Weihnachtsbäumen vor Augen.

Mit dem sogenannten Fasnachtsfeuer will die Altenbacher Wehr den heidnisch-germanischen Brauch, bei dem das Feuer den Winter austreiben soll, am Leben halten. Es klimmt und es rußt mächtig, dicke dunkle Rauchschwaden verhüllen den ohnehin schon nachtschwarzen Himmel noch mehr und sind sogar weit über Altenbach hinaus zu sehen. Einige Teilnehmer orakeln, ob angesichts dessen nicht so mancher Notruf in der Zentrale eingeht.

So richtig brennen will der Haufen zunächst aber nicht, ist das Holz doch teilweise von Schnee bedeckt. In sicherem Abstand versammeln sich die schaulustigen Altenbacher, die das Abbrennen des Haufens mit einem Glas Glühwein in der Hand beobachten. Die Aktiven der Jungfeuerwehr erhitzen in einem eigens für das Spektakel aufgestellten Zelt Glühwein und Kinderpunsch und rühren darüber hinaus eifrig eine wärmende Gulaschsuppe an. greg

© Mannheimer Morgen, Donnerstag, 14.02.2013

Kommentar schreiben

Jeder Kommentar wird mit dem Vor- und Nachnamen des Autors veröffentlicht.

Sie müssen sich einloggen, um einen Kommentar zu verfassen.

Leser-Kommentare  

Aufgrund von nicht freigegebenen Kommentaren kann die Anzahl dargestellter Kommentare abweichen

    • via Facebook teilen
    • Drucken
    • Senden
     
     
    TICKER

    Schriesheim

    Die Stadträte der Grünen Liste

    Acht Kandidaten der Grünen Liste sind am 25. Mai 2014 in den künftigen Gemeidnerat der Stadt Schriesheim gewählt worden.  (hje) [mehr]

    Schriesheim

    Die Stadträte der CDU

    Sechs Kandidaten der CDU sind am 25. Mai 2014 in den künftigen Gemeinderat der Stadt  Schriesheim gewähglt worden. (hje) [mehr]

    Schriesheim

    Die Stadträte der Freien Wähler

    Sechs Kandidaten der Freien Wähler sind am 25. Mai 2014 in den künftigen Gemeinderat der Stadt Schriesheim gewählt worden. (hje) [mehr]

    Schriesheim

    Die Stadträte der SPD

    Fünf Kandidaten der SPD sind am 25. Mai 2014 in den künftigen Gemeinderat der Stadt Schriesheim gewählt worden.  (hje) [mehr]

    Schriesheim

    Der Stadtrat der FDP

    Ein Kandidat der FDP ist am 25. Mai 2014 in den künftigen Gemeinderat der Stadt Schriesheim gewählt worden. (hje) [mehr]

    Das Wetter in Schriesheim

    Schriesheim - Prognose für 3 Uhr

    16°

    Das Wetter am 19.9.2014 in Schriesheim: leicht bewölkt
    MIN. 15°
    MAX. 27°
     
     
     

    Schriesheim

    Die „Heimat im Wandel“ begeistert die Bürger

    Im Februar wird die Foto-Ausstellung "Schriesheim - Heimat im Wandel" erweitert und dann wieder im Foyer des Neuen Rathauses zu sehen sein. Dies kündigte Stadtbaumeisterin Astrid Fath gestern gegenüber dem "MM" an. Ein Ausschnitt der Schau war am Sonntag beim Neujahrsempfang in der Mehrzweckhalle… [mehr]


    Kontakt zur Redaktion

    (10-18 Uhr) Telefon Fax
    Sekretariat 0621/392 1324 0621/392 1643
    Konstantin Groß 06203/95 60 40 06203/95 60 22
    Schreiben Sie eine E-Mail!   

    Edingen-Neckarhausen

    UBL überholt die SPD, CDU verliert

    Die Unabhängige Bürgerliste (UBL) hat bei der Gemeinderatswahl am Sonntag erneut zugelegt und ist mit sechs Sitzen künftig zweitstärkste Kraft hinter der CDU und noch vor der SPD. Die beiden großen Parteien verlieren jeweils einen Sitz, die Offene Grüne Liste (OGL) gewinnt wie die UBL einen hinzu. [mehr]

    Hirschberg

    Fritz Bletzer erster Vize von Bürgermeister Manuel Just

    Jetzt sind sie im Amt. Hirschbergs Bürgermeister Manuel Just verlas bei der konstituierenden Sitzung zunächst die Verpflichtungsformel. Anschließend  begrüßte  er die neuen Gemeinderäte per Handschlag und belehrte sie über Rechte und Pflichten. Unter ihnen befinden sich mit Volker Barzyk, Bernd… [mehr]

    Lokal "Kreters" erweitert Gastraum

    Der Technische Ausschuss Ladenburg hat nach den Ferien mit neuen Gesichtern die Arbeit aufgenommen: Die frischgebackenen Stadträte Angelika Gelle (SPD), Max Keller (Grüne) und Sven Ruster (FW) saßen erstmals im Gremium. Beraten wurden unter anderem der Umbau der Reitanlage und des Lokals "Kreters". [mehr]

    Kontakt

    Möchten Sie sich an die Redaktion wenden?

    Sie wollen Kritik oder Lob loswerden? Sie haben interessante Themen für uns? Hier finden Sie die Ansprechpartner der jeweiligen Redaktionen, ihre Telefonnummern und E-Mail-Adressen. [mehr]

    Zum Thema

    „Wo waren die Einsprüche?“

    Eigentlich ist es schön, dass sich die Ökumene in unserer Gemeinde schon zum dritten Mal zu einem gemeinsamen Gottesdienst traf, um an die Bewahrung der Schöpfung in unserer Gemeinde zu denken und in konkreten Schritten dafür einzutreten. Sehr besorgt zeigten sich die Anwesenden über die Zerstörung… [mehr]

    „Der Wilde Hirsch“ wird Fünfter

    An drei Tagen ging es beim Straßenfest der Hirschberger Partnergemeinde Niederau unter dem Motto "Hollywood" heiß her. Auch einige Hirschberger und der Vorsitzende des Partnerschaftsvereins, Werner Oeldorf, feierten ganz im Sinne der Partnerschaftspflege kräftig mit. [mehr]

    Geschichte

    Blaulicht auf Skiträger gebastelt

    "Heidelberg 10 - Was? Wo?" 24 Jahre lang war das Charly Hillgers Standardantwort auf jeden Funkruf, den er als erster Fahrer des Notarztwagens "HD10" bekam. Eine Zeit, an die er sich bis heute gerne erinnert. Als vor 50 Jahren, im April 1964, das erste Notarzteinsatzfahrzeug in Betrieb genommen… [mehr]

    Bau- und Sanierungsarbeiten

    Anfang September werden drei Tunnel im Rhein-Neckar-Kreis gesperrt

    Kanäle reinigen, Schächte und Lüftungsanlagen sichten: Die Straßentunnel im Rhein-Neckar-Kreis werden turnusgemäß in der ersten Septemberwoche gewartet. Stunden- beziehungsweise tageweise gelten örtliche Umleitungen. Und ab Freitag wird die Talstraße bei Schriesheim wegen des Branichtunnels… [mehr]

     

    DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR