DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR

 

Montag, 01.09.2014

Suchformular
 
 

Lieber Leser, bitte aktivieren sie Cookies, um in den vollen Genuss unseres Angebotes zu kommen.

  • via Facebook teilen
  • Drucken
  • Senden

SPD-Ortsverein Buchen: Bei Vorstandssitzung wurden verschiedene Themen erörtert / Bedeutung des „Kommunalen Kinos“ betont

Platz oder Straße soll nach Willy Brandt benannt werden

Buchen. Max Fischer, Gemeinderat und stellvertretender SPD Ortsvereinsvorsitzender, eröffnete die jüngste Vorstandssitzung im "Prinz Carl".

"Vor 150 Jahren wurde die Sozialdemokratische Partei Deutschlands gegründet und vor 100 Jahren hat Willy Brandt das Licht der Welt erblickt. Unsere Fraktion sollte dem Gemeinderat vorschlagen, einen Platz oder eine Straße in der Kernstadt Buchen nach dem ehemaligen Bundeskanzler und Friedensnobelpreisträger zu benennen." Fischer wurde vom Vorstand gebeten, bei der nächsten Fraktionssitzung einen entsprechenden Antrag auszuarbeiten und in der nächsten Sitzung des Gemeinderats einzubringen. Immerhin, so Fischer, habe auch der Antrag der SPD-Fraktion, in Stadtnähe eine Kneipp-Anlage einzurichten, zum Ziel geführt. Er erinnerte daran, dass diese Idee in der Arbeitsgruppe "Gesundheit und Soziales" unter Federführung von Kerstin Flickinger bereits 2009 ausgearbeitet und der Öffentlichkeit vorgestellt wurde.

Als nächstes stand die Vorbereitung der Klausur auf der Tagesordnung, die am 2. März im Wanderheim des Odenwaldklubs stattfindet. Dabei werden in Arbeitsgruppen folgende Themen diskutiert und Lösungsvorschläge erarbeitet: Kinderbetreuung in Buchen - städtischer Kindergarten (Max Fischer); Schulreform und Bildungsangebote (Martin Trunk); Trinkwasserversorgung, eine existentielle Aufgabe in kommunaler Verantwortung: Risiken der EU - Pläne zur Konzessionsvergabe; Stadtentwicklung: Modellprojekt "Kleinstadtleben" (Beispiele: Hechingen und Gammertingen); Medizinische Versorgung; Freizeitangebote für Jugendliche. Die Diskussionsergebnisse sollen in das Kommunalwahlprogramm der Buchener SPD eingearbeitet werden.

Beim Thema "Freizeitangebote" fällt auch das Stichwort "Kommunales Kino", das beispielsweise in Adelsheim seit gut einem Jahr mit großem Erfolg einmal monatlich angeboten wird und mit mehr als 1000 Besuchern großen Zuspruch erfährt. Inzwischen bieten mehr als 30 Städte in Baden-Württemberg das "Kommunale Kino" als Alternative zum "ausgestorbenen Kino" aber auch zum "Kino Palast" der Großstädte der Bevölkerung an. Auch die Stadt Buchen sollte sich nach Meinung der SPD erneut mit diesem Thema beschäftigen, da in der Stadthalle durchaus geeignete Räume zur Verfügung gestellt werden könnten. Voraussetzung sei allerdings, dass Ehrenamtliche die Organisation "vor Ort" übernehmen. In diesem Zusammenhang wurde daran erinnert, dass der Vorstand bereits im Juni 2010 nach der Schließung des Kinos in der Innenstadt die Bedeutung eines Kinos als "wichtigen kulturellen Bestandteil der Stadt" betont und die Stadtverwaltung gebeten hatte, die Voraussetzungen für ein kommunalen Kinos zu schaffen.

Abschließend teilte Klaus Rüdiger Müller mit, dass er bei der Kreisdelegiertenversammlung am 16. Februar kandidieren werde, um am Listenparteitag am 2. März in Heilbronn als Delegierter teilnehmen zu können.

© Fränkische Nachrichten, Freitag, 15.02.2013
  • via Facebook teilen
  • Drucken
  • Senden
 
 
TICKER

Das Wetter in der Metropolregion

Mannheim - Prognose für 12 Uhr

15°

Das Wetter am 1.9.2014 in Mannheim: bedeckt
MIN. 10°
MAX. 19°
 
 
 

Universität Mannheim

Ausländische Studenten in Wohnungsnot

Mehr als 200 ausländische Studenten haben nach Angaben des Akademischen Auslandsamts der Uni noch keine Bleibe gefunden. Der Rekor ruft die Mannheimer auf, Zimmer bereit zu stellen. [mehr]

Europäische Fledermausnacht

Nachtschwärmer fliegen fast lautlos über den Altrhein

Lampertheim. Schon in den alten Mythologien galten Fledermäuse als Vampire, und noch heute zeichnen Buchautoren und Filmemacher das Bild der blutsaugenden Teufelswesen. Andrea Hartkorn vom Naturschutzbund Lampertheim räumt mit diesen Vorurteilen auf: "Alle in Europa lebenden Fledermäuse ernähren… [mehr]

BA

Umfrage

Bergsträßer vermeiden Stress - und essen gut

Bergstraße. Die Hessen kehren fit aus ihrem Sommerurlaub zurück. Laut einer aktuellen Forsa-Umfrage im Auftrag der Krankenkasse DAK hat die Bevölkerung unseres Bundeslandes sich in diesem Sommer ausgezeichnet vom Arbeitsstress erholt. [mehr]

SZ

Interview

„Früher waren Texte noch frech“

Oftersheim. "Handgemacht, qualitativ auf hohem Niveau und sehr tanzbar" - so charakterisiert Jürgen Ferber die Musik der Formation "Wilhelm Wolf & Die Möblierten Herren", die er 2006 gegründet hat. Zum Abschluss der diesjährigen Reihe "Musik im Park" tritt die Combo am Sonntag, 7. September, um… [mehr]

FN

Schwerer Verkehrsunfall bei Osterburken

23-Jähriger tödlich verletzt

Osterburken. Ein schwerer Verkehrsunfall ereignete sich am Mittwochmittag auf der Autobahn 81, Gemarkung Osterburken, Fahrtrichtung Würzburg. Nach dem bisherigen Kenntnisstand hatte sich kurz vor 12 Uhr ein Rückstau gebildet, in dessen Verlauf der Verkehr vermutlich vollständig zum Stehen kam. [mehr]

Beilage "Klasse 5"

Wohin nach der Grundschule?

Die weiterführenden Schulen im Steckbrief. Eine Beilage zur Ausgabe Ihrer Zeitung vom 7. Februar 2014.

Wissenstests

Gesucht: Kenner der Region!

Ob Nachrichten aus Rhein-Neckar oder die regionale Weinszene - wie gut wissen sie Bescheid? Wöchentlich erwarten sie neue herausfordernde Wissenstests. Zeigen Sie, dass Sie ein Kenner der Region sind!

Spezial

Bauprojekte in der Mannheimer City

Q6/Q7, Prinz-Haus, Bankpalais, Plankenumbau: Die Mannheimer City befindet sich im Umbruch. Wir fassen die Berichterstattung zu den Projekten in einem eigenen Portal zusammen. [mehr]

Hier geht's zum Spezial!

Kontakt

Möchten Sie sich an die Redaktion wenden?

Sie wollen Kritik oder Lob loswerden? Sie haben interessante Themen für uns? Hier finden Sie die Ansprechpartner der jeweiligen Redaktionen, ihre Telefonnummern und E-Mail-Adressen. [mehr]

Kontakt & Service

Redaktion

E-Mail an ...

 

Abo

 

Anzeigen

 

Veranstaltungen

 

Kundenservice

Telefon: 0621 392-2200

(Mo-Fr: 7-17 Uhr; Sa: 8-12 Uhr; So: 9-12 Uhr)

Telefax: 0621 392-1400

E-Mail: per Kontaktformular

oder besuchen Sie eines unserer Kundenforen.

Veranstaltungen

Veranstaltungen SUCHEN

Partys, Ausstellungen, Weinfeste und Sport-Events. Unsere Veranstaltungsdatenbank weiß, was im Rhein-Neckar-Dreieck passiert.

 

Veranstaltungen MELDEN

Sie möchten uns Ihre Veranstaltung melden, schicken Sie uns eine E-Mail:

 

DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR