DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR

Donnerstag, 19.01.2017

Suchformular
 
 

Lieber Leser, bitte aktivieren sie Cookies, um in den vollen Genuss unseres Angebotes zu kommen.

  • Drucken
  • Senden

SPD-Ortsverein Buchen: Bei Vorstandssitzung wurden verschiedene Themen erörtert / Bedeutung des „Kommunalen Kinos“ betont

Platz oder Straße soll nach Willy Brandt benannt werden

Archiv-Artikel vom Freitag, den 15.02.2013

Buchen. Max Fischer, Gemeinderat und stellvertretender SPD Ortsvereinsvorsitzender, eröffnete die jüngste Vorstandssitzung im "Prinz Carl".

"Vor 150 Jahren wurde die Sozialdemokratische Partei Deutschlands gegründet und vor 100 Jahren hat Willy Brandt das Licht der Welt erblickt. Unsere Fraktion sollte dem Gemeinderat vorschlagen, einen Platz oder eine Straße in der Kernstadt Buchen nach dem ehemaligen Bundeskanzler und Friedensnobelpreisträger zu benennen." Fischer wurde vom Vorstand gebeten, bei der nächsten Fraktionssitzung einen entsprechenden Antrag auszuarbeiten und in der nächsten Sitzung des Gemeinderats einzubringen. Immerhin, so Fischer, habe auch der Antrag der SPD-Fraktion, in Stadtnähe eine Kneipp-Anlage einzurichten, zum Ziel geführt. Er erinnerte daran, dass diese Idee in der Arbeitsgruppe "Gesundheit und Soziales" unter Federführung von Kerstin Flickinger bereits 2009 ausgearbeitet und der Öffentlichkeit vorgestellt wurde.

Als nächstes stand die Vorbereitung der Klausur auf der Tagesordnung, die am 2. März im Wanderheim des Odenwaldklubs stattfindet. Dabei werden in Arbeitsgruppen folgende Themen diskutiert und Lösungsvorschläge erarbeitet: Kinderbetreuung in Buchen - städtischer Kindergarten (Max Fischer); Schulreform und Bildungsangebote (Martin Trunk); Trinkwasserversorgung, eine existentielle Aufgabe in kommunaler Verantwortung: Risiken der EU - Pläne zur Konzessionsvergabe; Stadtentwicklung: Modellprojekt "Kleinstadtleben" (Beispiele: Hechingen und Gammertingen); Medizinische Versorgung; Freizeitangebote für Jugendliche. Die Diskussionsergebnisse sollen in das Kommunalwahlprogramm der Buchener SPD eingearbeitet werden.

Beim Thema "Freizeitangebote" fällt auch das Stichwort "Kommunales Kino", das beispielsweise in Adelsheim seit gut einem Jahr mit großem Erfolg einmal monatlich angeboten wird und mit mehr als 1000 Besuchern großen Zuspruch erfährt. Inzwischen bieten mehr als 30 Städte in Baden-Württemberg das "Kommunale Kino" als Alternative zum "ausgestorbenen Kino" aber auch zum "Kino Palast" der Großstädte der Bevölkerung an. Auch die Stadt Buchen sollte sich nach Meinung der SPD erneut mit diesem Thema beschäftigen, da in der Stadthalle durchaus geeignete Räume zur Verfügung gestellt werden könnten. Voraussetzung sei allerdings, dass Ehrenamtliche die Organisation "vor Ort" übernehmen. In diesem Zusammenhang wurde daran erinnert, dass der Vorstand bereits im Juni 2010 nach der Schließung des Kinos in der Innenstadt die Bedeutung eines Kinos als "wichtigen kulturellen Bestandteil der Stadt" betont und die Stadtverwaltung gebeten hatte, die Voraussetzungen für ein kommunalen Kinos zu schaffen.

Abschließend teilte Klaus Rüdiger Müller mit, dass er bei der Kreisdelegiertenversammlung am 16. Februar kandidieren werde, um am Listenparteitag am 2. März in Heilbronn als Delegierter teilnehmen zu können.

© Fränkische Nachrichten, Freitag, 15.02.2013
  • Drucken
  • Senden
 
 
TICKER

Das Wetter in der Metropolregion

Mannheim - Prognose für 12 Uhr

-3°

Das Wetter am 19.1.2017 in Mannheim: wolkig
MIN. -9°
MAX. -3°
 

 

 
 

Gelbe Tonne in Mannheim

Immer mehr Beschwerden

Die Schwierigkeiten bei der Einführung der neuen Wertstofftonnen in Mannheim sind offenbar größer als angenommen. Jedenfalls summieren sich die Beschwerden, weil zuviele, zuwenige Behälter oder gar keine Behälter angeliefert wurden. Rund 800 Bürgerklagen sollen jetzt zügig abgearbeitet werden. [mehr]

Integration

Der Start in ein neues Leben

Viernheim. Nein! Bereut hat sie es nicht! Dass sie im November 2013 die 4700 Kilometer von ihrer Heimatstadt Asmara - der Hauptstadt des ostafrikanischen Staates Eritrea - nach Deutschland zurückgelegt hat: "Das Leben hier gefällt mir", betont Lucia H. Dass dies so ist, liegt an den Verhältnissen… [mehr]

BA

Tödlicher Unfall

Frau stirbt auf der B 460

Heppenheim. Eine Fußgängerin kam heute Morgen bei einem Verkehrsunfall auf der B 460 im Heppenheimer Stadtteil Wald-Erlenbach ums Leben. Gegen 6.25 Uhr wurde eine 58 Jahre alte Fußgängerin auf Höhe der Siegfriedstraße nach ersten Erkenntnissen beim Überqueren der Fahrbahn von einem Auto erfasst. [mehr]

SZ

Neubaugebiet

Fortschritte, wenn auch etwas später

Ketsch. Still und geradezu idyllisch liegt das Neubaugebiet Fünfvierteläcker derzeit da: Schneereste bedecken weite Teile des Areals, der gefrorene Boden schimmert in der Wintersonne. Nichts regt sich hier, wo in absehbarer Zeit zahlreiche Familien mit Kindern leben werden. "Die Arbeiten ruhen… [mehr]

FN

Neujahrsempfang der Stadt Ravenstein

„Werde gucken, wie man damit umgeht“

Ravenstein. Fünf Tage nachdem die Ravensteiner im Amtsblatt zum Neujahrsempfang der Stadt eingeladen wurden, sagte der Bürgermeister die Veranstaltung ab - ohne Begründung. [mehr]

Kontakt

Möchten Sie sich an die Redaktion wenden?

Sie wollen Kritik oder Lob loswerden? Sie haben interessante Themen für uns? Hier finden Sie die Ansprechpartner der jeweiligen Redaktionen, ihre Telefonnummern und E-Mail-Adressen. [mehr]

Kontakt & Service

Veranstaltungen

Veranstaltungen SUCHEN

Partys, Ausstellungen, Weinfeste und Sport-Events. Unsere Veranstaltungsdatenbank weiß, was im Rhein-Neckar-Dreieck passiert.

 

Veranstaltungen MELDEN

Sie möchten uns Ihre Veranstaltung melden, schicken Sie uns eine E-Mail:

 

DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR