DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR

 

Donnerstag, 17.04.2014

Suchformular
 

Lieber Leser, bitte aktivieren sie Cookies, um in den vollen Genuss unseres Angebotes zu kommen.

  • via Facebook teilen
  • Drucken
  • Senden

150 Jahre TSV Buchen: Größter Buchener Verein zählt heute 2700 Mitglieder / Viele sportliche Erfolge gefeiert / Festakt am Freitag, 22. Februar, in der Stadthalle

Rückblick auf eine bewegte Geschichte

Turner des TSV Buchen in Aktion. Das Bild entstand Anfang der 60er Jahre.

© FN

Buchen. Der TSV 1863 Buchen feiert in diesem Jahr seinen 150. Geburtstag. Der Festakt am 22. Februar in der Stadthalle bietet ein bunt gefächertes sportliches und geselliges Programm mit zahlreichen Höhepunkten.

Mit Stolz blickt man beim TSV auf 150 Jahre zurück, in denen viel erreicht wurde. Im Lauf der Jahrzehnte hat man sich zum größten Buchener Verein entwickelt. Mit 2700 Mitgliedern, acht Sparten und sieben Untersparten fühlt sich der Verein gleichermaßen dem Leistungs- und Breitensport verpflichtet.

Zahlreiche Erfolge gefeiert

Am Freitag, 22. Februar, feiert der TSV in der Stadthalle mit vielen Gästen sein 150-jähriges Bestehen.

Im Anschluss an den offiziellen Festakt sorgen die Gruppe "The Bricks" und der Auftritt von "Viva Maria" für Unterhaltung.

Am 11. Mai findet wieder der Triathlon LBS-Cup in Buchen statt. Veranstalter ist die Abteilung Schwimmen/Triathlon des TSV.

Am 15. Juni findet das große Kinderturnfest der Turngaus Main-Neckar in Buchen statt.

Ein Höhepunkt im Jubiläumsjahr bildet am 16. Juni der Bezirkstag des Badischen Basketballverbands (Bezirk Rhein-Neckar), der erstmals im Odenwald stattfindet. Beginn ist um 11 Uhr im Sportheim des TSV.

Am 20. Juli kommt der Verbandstag des Badischen Fußballverbands nach Buchen und ist damit nach über 60 Jahren erstmals wieder außerhalb der Sportschule Schöneck.

Im Juli soll ferner noch ein Handballturnier mit Vereinen aus dem süddeutschen Raum stattfinden.

Im September sind gleich zwei sportliche Veranstaltungen in Buchen. Am 8. September findet ein Volleyballturnier statt und am 15. September ist ein großes Leichtathletiksportfest.

Am 31. Oktober findet wieder der Halloween-Lauf statt, der im letzten Jahr eine erfolgreiche Premiere feierte.

Weitere Veranstaltungen im Festreigen sind in Planung, darunter auch das Gastspiel eines Bundesligisten.

Garanten für die gute Weiterentwicklung des TSV sind in erster Linie die ehrenamtlichen Betreuer und Funktionäre. Über 200 Übungsleiter, Trainer, Betreuer, Abteilungsleiter sowie der Vorstand mit Kurt Bonaszewski an der Spitze tragen den Verein mit großem Engagement. Sie bringen Tag für Tag viel Idealismus und persönliches Engagement auf, um anderen etwas bieten zu können.

[mehr...]

Viele Mannschaften und Einzelsportler der Grün-Weißen haben schon etliche renommierte Titel ins Mittelzentrum geholt. Aushängeschilder des Vereins sind im Jubiläumsjahr die Triathleten, die in der Dritten Bundesliga starten sowie die Fuß- und Basketballer, die in der Landesliga beheimatet sind.

Der Verein wird übrigens immer noch von Ehrenamtlichen geführt, was bei einer Bilanz, die der eines kleinen Wirtschaftsunternehmens gleich kommt, überaus beachtlich ist. Aber gerade das ist das Bemerkenswerte an diesem Verein: Trotz seiner rasanten Entwicklung hat er sich das Familiäre stets bewahren können und das ist auch der Geburtstagswunsch für die nächsten Jahre.

Als 19 junge Männer am 17. Mai 1863 zusammen kamen, um den Turnverein Buchen (den Vorläufer des TSV) zu gründen, ahnten sie wohl noch nicht, welch enorme Entwicklung ihr Verein in den folgenden Jahrzehnten nehmen würde. In der Gründerzeit ging es eher bescheiden zu. Mangels einer eigenen Turnhalle frönte man im Sommer dem sportlichen Vergnügen im Freien, während man im Winter kurzerhand einen Wirtschaftssaal zur Turnhalle umfunktionierte.

Große Freude herrschte im Verein, als man 1865 die erste eigene Vereinsfahne feierlich einweihen konnte. Dies war ein großes gesellschaftliches Ereignis mit Gastabordnungen aus der ganzen Region.

Sportlich rückte Buchen erstmals 1881 in den Mittelpunkt der hiesigen Sportwelt, als das erste Gauturnfest des neu gegründeten Main-Neckar-Turngaus in Buchen abgehalten wurde. In den folgenden Jahren sollten noch viele weitere folgen.

Die erste große Zerreißprobe musste der TV/TSV ab dem Jahr 1909 bewältigen. Nach erheblichen Dissonanzen um die Besetzung von Turnratsstellen kam es zur Gründung eines zweiten Sportvereins in Buchen, dem Turnerbund Jahn. Die Rivalität war groß, an ein Einlenken der Streithähne war zunächst nicht zu denken. Erst zehn Jahre später konnten sich die Besonnenen wieder durchsetzen. Der Alternativverein wurde aufgelöst und alle fanden wieder in Harmonie zusammen.

In den 20er Jahren lebte der Turngeist langsam wieder auf, nachdem die Bevölkerung die Kriegs- und Nachkriegsdepressionen verdaut hatte. Zum sportlichen Kräftemessen dienten insbesondere die Gau- und Bezirkssportfeste. Durch Eigeninitiative vieler Mitglieder konnte man sogar Am Roth einen eigenen, wenn auch bescheidenen Sport- und Turnplatz errichten, der ab 1927 genutzt wurde. Bei der 75-Jahr-Feier des Vereins (11./12. Juni 1938) wurden hier Wettkämpfe durchgeführt.

Wiedergründung am 11. April 1946

Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde dem TSV als einem der ersten Vereine in der Region die Wiederaufnahme des Sports ermöglicht. Der Termin für die Wiedergründung war der 11. April 1946. Nachdem die Weichen gestellt waren, kam auch der Sportbetrieb wieder in Schwung. Die Turner bildeten eine Jugendriege, die Fußballer starteten in der Saison 1946/47 in der Kreisklasse A erstmals mit einem Team, Faustball wurde gespielt und die Leichtathleten richteten Wettkämpfe aus. Sogar Handball gab es zu dieser Zeit schon im TSV, der Spielbetrieb musste jedoch 1949 wieder eingestellt werden.

Der Wunsch nach Sportplätzen und einer Halle bildete in den 50er Jahren die Grundlage für das bislang bedeutendste Ereignis in der langen Geschichte des TSV Buchen, die Errichtung der Turnhalle, die sich bis zum heutigen Tag im Eigentum des Vereins befindet. Dies war eine grandiose Gemeinschaftsleistung und angesichts knapper Kassen auch ein gewaltiger Kraftakt.

  • via Facebook teilen
  • Drucken
  • Senden
 
 
TICKER

Das Wetter in der Metropolregion

Mannheim - Prognose für 3 Uhr

Das Wetter am 17.4.2014 in Mannheim: leicht bewölkt
MIN. 1°
MAX. 17°
 

Maimarkt

Endspurt vor dem Messe-Start

In zehn Tagen öffnet der Maimarkt seine Pforten. Besucher der großen Verbraucherausstellung erwartet die bewährte Mühlfeld-Mischung - aber auch neue Sonderschauen und Abendveranstaltungen stehen auf dem Programm. [mehr]

Literatur

Liebesdrama um Musketier

Neuschloß. Zwei Regimenter mit Hunderten Soldaten und genauso vielen Pferden tummeln sich 1606 am Neuschloß, dem Jagdschloss in der Kurpfalz. Die Soldaten haben vor der Anlage Zelte aufgebaut, in denen sie übernachten. Es sind einfach zu viele, um im Jagdschloss Platz zu finden: Bis zu 2500 Mann… [mehr]

BA

Im Gespräch

Jedes Gewässer bietet ein Risiko für Hochwasser

Bergstraße. Vollgelaufene Keller, Deiche kurz vor dem Brechen und überflutete Felder sind in der Region noch frisch in Erinnerung. Seit dem letzten großen Hochwasser ist noch kein Jahr vergangen. Derzeit erstellt das Land Hessen den "Hochwasserrisikomanagementplan Rhein/Weschnitz/Neckar". Was genau… [mehr]

SZ

Schwetzingen

Der 5. Spargellauf im Fokus

Schwetzingen. Mit einer Rekordbeteiligung von rund 1100 Teilnehmern ging die 5. Auflage des Schwetzinger Spargellaufs im und um den Schlossgarten über die Bühne. [mehr]

FN

Landwirtschaft in der Region

Hoffnung auf ein paar Tage Regenwetter

Neckar-Odenwald-Kreis. Über den strahlenden Sonnenschein, an dem sich viele in den vergangenen Tagen erfreuen, ist nicht jeder glücklich. Landwirten bereiten die Trockenheit und der fehlende Niederschlag zunehmend Sorgen. Im Main-Tauber-Kreis ist vor allem die Gerste betroffen. Im Neckar-Odenwald… [mehr]

Klasse Kids: „MM“-Sportchef besucht Viertklässler

„Zeitung lesen bringt euch voran!“

"Wer von euch macht Sport?" Das ist die erste Frage, die "MM"-Sportchef Ulrich Verthein bei seinem Besuch in den Klassen 4a und 4b der Mozartschule in die Runde wirft. Daraufhin schießen die Finger der meisten Kinder in die Höhe. Und die Gegenfrage von Viertklässler Rahman folgt sofort: "Von… [mehr]

Beilage "Klasse 5"

Wohin nach der Grundschule?

Die weiterführenden Schulen im Steckbrief. Eine Beilage zur Ausgabe Ihrer Zeitung vom 7. Februar 2014.

Wissenstests

Gesucht: Kenner der Region!

Ob Nachrichten aus Rhein-Neckar oder die regionale Weinszene - wie gut wissen sie Bescheid? Wöchentlich erwarten sie neue herausfordernde Wissenstests. Zeigen Sie, dass Sie ein Kenner der Region sind!

Spezial

Bauprojekte in der Mannheimer City

Q6/Q7, Prinz-Haus, Bankpalais, Plankenumbau: Die Mannheimer City befindet sich im Umbruch. Wir fassen die Berichterstattung zu den Projekten in einem eigenen Portal zusammen. [mehr]

Hier geht's zum Spezial!

Bild zum Wissenstest "7 Tage - 7 Fragen"

Unterhaltung

Wissenstest - kennen Sie die regionalen News der Woche?

Jeder Tag bringt unzählige Neuigkeiten. Was bleibt hängen? Wissen Sie noch, was am Montag, Dienstag, Mittwoch ... in Ihrer Zeitung stand. Rätseln Sie sich durch die vergangene Woche! (mit neuen Fragen)

Zum Wissenstest "7 Tage - 7 Fragen"

Kontakt

Möchten Sie sich an die Redaktion wenden?

Sie wollen Kritik oder Lob loswerden? Sie haben interessante Themen für uns? Hier finden Sie die Ansprechpartner der jeweiligen Redaktionen, ihre Telefonnummern und E-Mail-Adressen. [mehr]

 
 
 

DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR