DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR

Mittwoch, 01.03.2017

Suchformular
 
 
Schwetzingen Oftersheim Plankstadt Eppelheim Brühl Ketsch Hockenheim Altlußheim Neulußheim Reilingen Speyer

Spaziergang bei Oftersheim

Warum liegt der Müll im Wald?

Da ich schon seit langer Zeit den Plastikmüll beim Gassi gehen im Oftersheimer Wald, soweit es mir möglich ist, sammle, kam ich nun heute auf die Idee, die Mengen mal zu dokumentieren, bevor ich diese in meiner Mülltonne zu Hause entsorge, oder wie neulich im Falle eines großen tragbaren Radios, in… [mehr]

Backenbläserumzug Plankstadt

Wenn der Linienbus kommt . . .

Es war der Sonntag, an dem in Plankstadt Faschingsumzug war. Wir standen an der katholischen Kirche, an der schönen breiten Straße. Die Sonne lachte, die Mitmenschen waren lustig drauf und in erster Linie gespannt auf diverse Motiv-Fahrzeuge. Nun, das mit den Motiv-Fahrzeugen hat sich… [mehr]

Lebensader Oberrhein

Der Nabu macht es genau richtig

Zum Leserbrief "Nabu muss raus aus dem Wald" vom 18. Februar werden uns folgende beiden Leserbriefe geschrieben: Natürlich gehört die Natur allen, und natürlich brauchen wir Menschen Wälder zur Erholung. Auch mir tut es leid um jeden gefällten Baum. Soweit ist sicher schnell Einigung zu erzielen… [mehr]

Voliere in der Passage

Kanarienvögel waren immer gut betreut

Ich kann mich den dargelegten Argumenten von Herrn Tremmel aus Ketsch (Leserbrief vom 11. Februar) nur anschließen. Es ist nicht mehr zeitgemäß und widerspricht auch einer artgerechten Haltung von Kanarienvögeln, sie in solchen Volieren zu halten. Ich begrüße es sehr und freue mich, dass das auch… [mehr]

Nord-Süd-Radverbindung

Schöne Insellösung – aber . . .

In der Marstallstraße wird eine Fahrradstraße eingerichtet - das ist eine schöne Sache. Dass dafür eine Einbahnstraße eingerichtet wird, ist auch in Ordnung. In der Bürgerversammlung zu diesem Thema wurden einige Einbahn-Versionen diskutiert. Eine davon (Variante 3) hatte meiner Meinung nach die… [mehr]

Prunksitzung in Eppelheim

Wahrheit und Pressekodex

Zum Artikel "Bei der Begrüßung verlässt Dieter Mörlein den Saal" vom 20. Februar: Obwohl es um karnevalistischen Frohsinn ging, war dieser Artikel nicht zum Lachen. Denn es handelt sich dabei um die für die Autorin so typische Hofberichterstattung für Patricia Popp und lästerliche Spitzfindigkeit… [mehr]

Integrationsbeauftragte

Die Großmutter war eine Plankstädterin

Bezugnehmend auf den Bericht vom 7. Februar, der sich auf die Integrationsbeauftragte Plankstadts, Lara Scharei, bezieht, möchte ich etwas ergänzen: In diesem Bericht wird auf Frau Schareis iranische Wurzeln hingewiesen. Das ist im Zusammenhang mit ihrer Aufgabe als Integrationsbeauftragte durchaus… [mehr]

Kollerkrotten Brühl

Dankeschön für die Seniorensitzung

Danke den Kollerkrotten für die schöne Seniorensitzung am 19. Februar in der Festhalle in Brühl. Programm, Bühnenbild, Beleuchtung, Akustik und Stimmung - alles war bestens. Bei 90 Jahren ging es los mit der Weinverteilung. Mein Lebenspartner ist 93. Auch ihm hat das Programm gut gefallen. Ich bin… [mehr]

Sicherheitskonferenz

Zur Zukunft der Nato ohne die USA

Nach der ausführlichen Berichterstattung über die Münchner Sicherheitskonferenz drängt sich mir eine Frage auf: Warum setzt sich die Bundesregierung nicht dafür ein, die USA aus der Nato auszuschließen? Das Risiko ist für die Bundesrepublik selbst doch sehr gering, denn als moralische Weltmeister… [mehr]

Hundekot

Häufchen in die Tüte und schön mitnehmen . . .

Liebe Frau Unbekannt, ich kann ja verstehen, dass man bei Regen sehr ungern mit seinen geliebten Vierbeinern vor die Tür geht! Ich kann auch verstehen, dass man - sofern man sich dann doch notgedrungen aufgerappelt hat - keine großen Spaziergänge unternehmen möchte. Was ich allerdings nicht… [mehr]

Lebensader Oberrhein

Nabu muss raus aus dem Wald

Wie schon letztes Jahr und das Jahr davor fällt der Nabu jetzt wieder über den Friedrichsfelder Wald her. Ich gehe mit den Hunden im Wald spazieren und stehe wie erschlagen vor einer riesigen abgeholzten Fläche. Will denn niemand diesem Verein Einhalt gebieten? Was passiert, wenn unkontrolliert… [mehr]

Schicksalstage

Ist das halbe Land besoffen?

Um den 9. November 1917 änderte sich das politische Weltbild grundlegend durch verschiedene Ereignisse und die sogenannte Oktoberrevolution in Russland (wo noch der Julianische Kalender galt, daher Oktoberrevolution). Denn die Welt spaltete sich bald darauf in den kommunistischen Osten und den… [mehr]

Grenzsicherung

Zuwanderung stoppen

Wir können unsere Grenzen gar nicht schützen. Die zur Zeit herrschenden Kräfte in der Bundesrepublik - egal ob sie die Regierung stellen oder Opposition spielen - behaupten, man könne diese Staatsgrenzen gegen unerwünschte Zuwanderer nicht schützen. Sie stellen meiner Ansicht nach damit die… [mehr]

Populismus

Mit Sprache sorgsam sein

Das Wort Populismus wird meiner Ansicht nach überstrapaziert, weshalb ich einmal dessen Bedeutung auf den Grund gegangen bin: Im Volksbrockhaus von 1935 ist es nicht zu finden, sondern nur populär mit der Umschreibung volkstümlich, beliebt, gemeinverständlich. [mehr]

Voliere in Schwetzingen

Vögel waren immer sehr gut versorgt

Ich war letzten Samstag erstaunt und bestürzt, als ich im Leserbrief von Klaus Tremmel las, dass kein Trinkwasser in der Voliere zwischen Dreikönigstraße und Kaffeehaus gewesen sein soll. Ich bin der Betreuer der Voliere, pflege und versorge die Vögel seit über 16 Jahren. Ich selbst bin jeden… [mehr]

Sozialer Wohnungsbau in Hockenheim

Intelligente Lösungen gefragt

Leben die Hockenheimer Kommunalpolitiker in einer Luftblase? Oder genauer gesagt: Gibt es ein Wahrnehmungsproblem aller Parteien, wie die Bevölkerung auf die Infoveranstaltung am 17. Januar zur Anschlussunterbringung von Obdachlosen und Flüchtlingen reagieren würde. [mehr]

Lärmbelästigung

Trommelschlag und Fußball

Der Ball rollt wieder. Am Dienstagabend, als ich das Pokalspiel im Fernsehen verfolgte, hat mich etwas gestört. Ein besonders lauter Trommelschlag, welcher die Schmerzgrenze erreichte, war ununterbrochen hörbar. Ich erinnerte mich, als ich noch ein kleines Kind war, ist es vorgekommen, dass im Kino… [mehr]

Bürgermeisterwahl Eppelheim

Zurück zur Sachlichkeit

Einmal mehr äußert sich die in Wahrheit zahlenmäßig sehr beschränkte Gruppe der Mörlein-Gegner in demagogisch agitatorischen Leserzuschriften. Sie ärgern sich über den Amtsverbleib des altgedienten Bürgermeisters. Dabei ist allerdings ihre Argumentationslinie in der Sache und gerade juristisch… [mehr]

Radwegenetz in Schwetzingen

Der „Homo Bequemensis“

Dass man sich über ein vernünftiges Radwegenetz in unserer Stadt Gedanken macht, ist ja prinzipiell lobenswert. Deshalb sind die Ideen unseres Oberbürgermeisters und seines Verkehrsprofessors Hupfer in der Theorie durchaus anerkennungswert. Die Praxis sieht allerdings alles andere als zur Euphorie… [mehr]

Verkehr in Schwetzingen

Noch mehr Umweltbelastung

Zum Beitrag vom 4. Februar "Idee vom (un-)möglichen Verkehr" wird uns geschrieben: Bezüglich autofreiem Schlossplatz wäre Folgendes festzustellen: Offensichtlich hat Stadtrat Robin Pitsch seine Verkehrsspielchen am Schreibtisch gespielt. Schon heute fahren sämtliche Busse sowie ein großer Teil der… [mehr]

Bundestagswahlen

Populismus und Menschlichkeit

Gewählt wird im September. In den Leserbriefspalten der SZ läuft der Wahlkampf jetzt schon. Ein Christ aus Altlußheim verteidigt weiter die Populisten. Eine Hockenheimer Leserin rechtfertigt ihre Wahl mit einem Angriff auf die "Flüchtlingskanzlerin", die für Fehler in Brüssel, bei der Frankfurter… [mehr]

Voliere in Schwetzingen

Das ist doch nicht mehr artgerecht!

Es freut mich zu lesen, dass auch andere Bürger und Besucher an der Voliere zwischen Dreikönig-straße und Schlossplatz Anstoß genommen und Oberbürgermeister Pöltl darauf angesprochen haben. Ich selbst kam vor einigen Jahren an ihr vorbei, sah, dass in der Vogeltränke nicht ein Tropfen Wasser war… [mehr]

Drais-Jubiläum

Und wo bleiben unsere Radwege?

Alles dreht sich ums Rad - aber nicht um die Radwege. Wiederholt muss ich auf die untragbaren Zustände in der Bruchhäuser Straße hinweisen. Dieser Fahrradweg wird vorwiegend von Schülern benutzt. Muss erst etwas passieren, ehe die Stadt Schwetzingen zu der Einsicht kommt, dass Schwetzingen nicht… [mehr]

Bürgermeisteramt in Eppelheim

Die politische Botschaft ist verheerend

Der Eppelheimer Gemeinderat hat mit Mehrheit dafür ge-stimmt, die gewählte Bürgermeisterin Patricia Popp als Amtsverweserin einzusetzen. Eine Stimme jedoch fehlte an der erforderlichen qualifizierten Mehrheit. Der konservative Block brachte es nicht über sich, den Antrag von SPD und Grünen… [mehr]

Katzen und Vögel

Was kreucht und fleucht

Die Hauskatze - Kuscheltier oder Räuber? Sie ist beides. Zu welcher Gattung man sie zählt, hängt von der Sichtweise ab, ob man Katzen oder Vögel und andere Tiere liebt. Herrn Dietz muss ich in seinen Ausführungen recht geben. Außer von P. Mars gibt es eine Reihe von Veröffentlichungen über dieses… [mehr]

Gesellschaftskritik

Redliches Denken oder Populismus?

In der öffentlichen Diskussion bezüglich Populismus gibt es meiner Ansicht nach verschiedene Probleme, die zu einer Schieflage führen. Zunächst ist da der stets wiederkehrende "deutsche Komplex", der hinter jeder populistischen Ecke den "braunen Mob" hervorschielen sieht. Den Luxus, jeden… [mehr]

Sportpark Süd in Brühl

Eigentlich eine einfache Rechnung

Die Sinnlosigkeit des Projektes im Süden von Brühl lässt sich ganz einfach rechnerisch darstellen: Die erste Möglichkeit, wie geplant: Nehmen wir die erforderlichen Investitionen in Höhe von 10 Millionen Euro an - plus 1 Million für die Verlagerung des Hundesportplatzes. Dafür wird die Anlage des… [mehr]

Kindergartenbeiträge

Haushalt auf Kosten der Familien sanieren?

Die erneute Erhöhung der KiTa-Gebühren ist für uns Eltern in der Höhe und vor allem mit dieser Begründung nicht akzeptabel. Die nicht bindende Empfehlung des Städte- und Gemeindetages, einen Kostendeckungsgrad (KDG) in Höhe von 20 Prozent der Betriebskosten durch Elternbeiträge zu erreichen, wird… [mehr]

Plankstädter Bahnhof

Im Garten Schützengraben ausgehoben

Mit großem Interesse habe ich den Beitrag des Archivars der Gemeinde Plankstadt in der Ausgabe vom 31. Januar zum Bahnhof gelesen. Dieser Beitrag hat mich auch deshalb sehr interessiert, weil ich eigene Erlebnisse im Zusammenhang mit dem Bahnhof habe. [mehr]

Sozialer Wohnungsbau

So stärkt man nur die AfD

Zur Bürgerversammlung am 31. Januar in der Brauerei am Stadtpark in Hockenheim wird uns geschrieben: Unsere Flüchtlingskanzlerin ist verantwortlich für die Anschlussunterbringung der Flüchtlinge in den Gemeinden, die zu einem Aufruhr in der Bevölkerung, so auch in Hockenheim, führt. [mehr]

 

Kontakt und Regeln für Leserbriefe

Ihre Meinung ist uns wichtig. Wir freuen uns, wenn Sie uns Leserbriefe schicken, vor allem dann, wenn es um lokale und regionale Themen geht. Leserbriefe geben immer ausschließlich die Meinung des Einsenders, nicht die der Redaktion wieder. Auch kann der Wahrheitsgehalt von uns nicht überprüft werden.

Bitte beachten Sie vor dem Verfassen und Verschicken folgende Hinweise:

Leserbriefe senden Sie bitte an sz-redaktion@schwetzinger-zeitung.de

  • Leserbriefe müssen mit Name des Absenders, Adresse und Telefonnummer versehen sein.
  • Leserbriefe, die einen Umfang von mehr als 50 Zeilen zu je 30 Anschlägen umfassen, sprengen den Rahmen des Platzes und werden von uns im Allgemeinen nicht veröffentlicht. Die Sache, nicht der Angriff auf eine Person, sollten Inhalt sein. Beleidigende Briefe lehnen wir ab.
  • Die Redaktion behält sich vor, Zuschriften zu kürzen, gegebenenfalls ohne Angaben von Gründen abzulehnen. Außerdem veröffentlichen wir keine offenen Briefe und Stellungnahmen politischer Gruppierungen und von deren Vertreter. In Einzelfällen lassen wir Meinungsäußerungen von Gemeinderäten dann zu, wenn es sich um Themen handelt, die nicht die Lokalpolitik betreffen.

Das Wetter in Schwetzingen

Schwetzingen - Prognose für 21 Uhr

Das Wetter am 1.3.2017 in Schwetzingen: leichter Regen
MIN. 3°
MAX. 9°
 

Ihr Kontakt zur Zeitung

Fragen? Lob? Kritik?

So erreichen Sie die Schwetzinger Zeitung/Hockenheimer Tageszeitung:

Sekretariat 06202/205-300
Fax 06202/205-392
E-Mail sz-redaktion@schwetzinger-zeitung.de

Start ins Berufsleben (4)

Schwindelfrei müssen alle Azubis sein

Brühl. Hoch hinaus geht es bei Gerüstbau Walter. Der Meisterbetrieb aus der Hufeisengemeinde stellt Baugerüste in der gesamten Region, in Mannheim, Ludwigshafen und Heidelberg. Auch Zuschauertribünen und Sonderbauten für das Nationaltheater gehören zum Repertoire des Familienunternehmens. Den Beruf… [mehr]

Serie

Unter uns

"Unter uns" ist der Titel einer neuen, lose erscheinenden Serie.Darin stellen wir Mitbürger vor, die außerhalb Deutschlands geboren wurden und im Laufe ihres Lebens in unsere Region kamen.Kennen Sie jemanden für die Serie oder haben Sie Anregungen? Dann melden Sie sich bei uns: sz-redaktion@schwetzinger-zeitung.de

Webcam Schwetzingen

Blick von der Schwetzinger Zeitung in Richtung Westen auf den Schlossplatz.


Aktuelles Webcam-Bild in Schwetzingen

 

DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR