DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR

Freitag, 01.07.2016

Suchformular
 
 
Schwetzingen Oftersheim Plankstadt Eppelheim Brühl Ketsch Hockenheim Altlußheim Neulußheim Reilingen Speyer

Kritik am Amtsinhaber

Zusammenarbeit – nur mit fremder Hilfe

Der Bürgermeister hat inzwischen gemerkt, dass sich der Gemeinderat, mit seinen überraschenden Sitzungsvorlagen, nicht mehr überrumpeln lässt. Nach seinem Interview mit der Schwetzinger Zeitung vom 25. Juni will er, für eine bessere Zusammenarbeit mit dem Gemeinderat, einen "externen Moderator… [mehr]

Amtsführung

Herr Schmitt und die kleinen Leute

Unvergessen ist vielen Menschen die Schlecker-Pleite im Jahr 2012. Die Gewerkschaft Ver.di hat damals die Bürgermeister aller Orte mit Filialen des Drogerie-Marktes angeschrieben und um die Unterstützung der Schlecker-Frauen gebeten, zumal Schlecker oft noch der letzte Nahversorger in vielen… [mehr]

Fußball-Europameisterschaft

Pariser Irrwege und neue Freundschaften

Man muss im Leben auch Glück haben - und das hatten die vier Schwetzinger, die sich am Samstag auf den Weg machten. Ihr Ziel war die französische Hauptstadt Paris. Michael Schuhmann, Marc Gualtieri, Hans Werner und Andreas Fischer wollten zur Fußball-Europameisterschaft. [mehr]

Spaltung der Gesellschaft

Der tiefe Riss

Es ist genug: Vielleicht heilt die Zeit deshalb alle Wunden, weil nur sie versteht, wie wichtig die Liebe im Leben ist. Doch in unserer absurd überspannten Welt hat sie es nicht gerade leicht, wenn nur noch nach dem Preis und kaum noch nach dem wirklichen Wert gefragt - ja selbst die "Liebe" als… [mehr]

Gemeindepolitik in Ketsch

Brauchen wir einen neuen Bürgermeister?

Brauchen wir einen neuen Bürgermeister und Gemeinderat? Seit letzter Woche wurden mir - dank eines Leserbriefes an dieser Stelle - die Augen geöffnet, dass im Ketscher Rathaus vermutlich geistige Tiefflieger am Werk sind: Ein Bürgermeister, der nicht up to date ist, ein Gemeinderat, der nicht bis… [mehr]

Politik und Fernsehen

Die versuchte Bestechung

Unsere Parlamentarier bangen um ihre Pfründe. Deswegen reagieren die von ihnen beeinflussten Sender genau wie einst das DDR-Fernsehen vor dem Zusammenbruch. Nichtregierungskonforme Meinungen werden kriminalisiert, die Nazikeule geschwungen. Die linke Demokratiediktatur handelt nach rechts, wie… [mehr]

Mobil telefonieren

Nummer nicht vergeben?

Kürzlich habe ich mit meinem Mobiltelefon jemand angerufen. Erstaunt hörte ich die Mitteilung: "Die von Ihnen gewählte Rufnummer ist nicht vergeben". Das war erstaunlich, denn ich habe eine gespeicherte Nummer gewählt, welche ich bisher fast täglich mit Erfolg verwendete. Nach wiederholten… [mehr]

Bürgermeisterwahl in Plankstadt

Chefsessel ist neu zu besetzen

Die Zusammenarbeit zwischen Bürgermeister und Gemeinderat ist durch anhaltende Querelen gezeichnet. Das ständige Hin und Her ist alarmierend - und verhängnisvoll für das äußere Erscheinungsbild unserer Gemeinde. Der Bürgermeister ist wenig konsensfähig und versucht daher, mit seinen überraschenden… [mehr]

Islamkritik

Den Blick nach außen richten

Statt sich in Selbstbezichtigungen zu ergehen und einen morbiden Kult um die eigene Sünde und Schuld zu pflegen, hätte der Leserbriefschreiber sich besser mit der von ihm selbst relativ unabhängigen Geschichte des Wahhabismus beschäftigen sollen. Diese Variante des Islam mit seiner… [mehr]

Stolpersteine in Brühl

Gott mehr gehorchen als den Menschen

Mit großem Interesse und Wertschätzung habe ich Ihren Bericht "Göck: Wachsam sein und bleiben" vom 23. Mai gelesen. Die Stolpersteinverlegung in Brühl für die drei genannten Zeugen Jehovas war wirklich etwas Besonderes. Die Berichte und Gespräche mit der 93-jährigen Zeugin Jehovas Magdalena und des… [mehr]

Marktplatz in Ketsch

Behutsam weiterentwickeln

Unsere klugen Vorfahren haben auf dem Hochgestade des Rheins, auf angeschwemmten Neckarsanden gesiedelt, geschützt auch vor Jahrtausendhochwassern! Ketsch war ein Straßendorf, kein Rundling. Es konnte sich zwangsläufig nur nach Osten, Norden und Süden ausdehnen. Der Ortsmittelpunkt lag da, wo die… [mehr]

Stadtjubiläum Schwetzingen

Leimbach ist die Ursache

Zum Artikel: "Denn es geht um nichts weniger als um Schwetzingen und jenen "Suezzo", der ihm einst seinen Namen gab" wird uns geschrieben: Wie ich bereits in meinem Brief vom 18. Juni dargelegt habe, ist der Name Schwetzingen nicht auf eine Person zurückzuführen, sondern auf die ursprünglichste Art… [mehr]

Ketsch

Planerin hat keine Ahnung

Den Besuch der Bürgerversammlung zur Umgestaltung von Schwetzinger Straße und Marktplatz habe ich mir erspart. Das wäre die reinste Zeitvergeudung gewesen, wenn man die Zeitungsberichte liest und mit Besuchern der Veranstaltung spricht. Dass die Planerin ihren Plan verteidigt, liegt doch auf der… [mehr]

Saudi-Arabien

An unsere eigene Brust klopfen

Zu Ihrem Leserbrief "Die Macht Saudi-Arabiens", Herr Zimmermann, möchte ich Ihnen folgendes sagen: Es ist nicht die Macht Saudi-Arabiens oder die Boshaftigkeit der uns überflutenden flüchtenden Menschen moslemischen Glaubens. Nein, es ist der Machtanspruch unserer eigenen, "westlichen", lediglich… [mehr]

Rathaus Plankstadt

Marode und beengte Räume

Nach dem Protest des VdK vor dem nicht barrierefreien Rathaus Plankstadt wurden die Gesichter bei CDU, SPD und ALP immer länger. Diese drei Parteien hatten in einer letztlich nicht durchdachten Entscheidung den Beschluss zum barrierefreien Umbau des Rathauses Plankstadt am 9. Mai abgelehnt. [mehr]

Schwetzingen

Leimbach als Namensgeber

Herrn Dr. Dietmar Schuth muss ich widersprechen, der in einer Mitteilung des Kunstvereins an die Schwetzinger Zeitung vom 14. Juni spekuliert: "Wie sieht Herr Schwarz wohl aus". Er versucht den Ortsnamen Schwetzingen zu erklären, indem er ihn auf einen Personennamen zurückführt. [mehr]

Bereitschaftsdienst

Apotheke mitten im Spargelfest

Der Bereitschaftsdienst der Apotheken ist ganz sicher eine hilfreiche und notwendige Einrichtung. Doch hüte man sich davor, zur falschen Zeit diesen Dienst in Anspruch nehmen zu müssen! Am vergangenen Spargelsamstag war ausgerechnet die Hofapotheke in der Dreikönigstraße zu diesem Dienst… [mehr]

Hockenheimring

Kein Rekord beim Firmencup

Am Freitag, 10. Juni, stand in Großbuchstaben als Überschrift zu le-sen, dass Ruben Zillig Streckenrekord gelaufen sei. Wenn man das aber mit dicker Überschrift in die Zeitung bringt, dann sollte es auch stimmen. 2006 lief Thomas Greger aus Ludwigshafen auf der exakt gleichen Strecke mit 14:13… [mehr]

Kosovo

Die Macht Saudi-Arabiens

Im Jahr 1999 wurde der Kosovo durch eine von den USA geleitete militärische Intervention aus serbischer Unterdrückung befreit. Seit dieser Zeit haben saudi-arabisches Geld und saudi-arabischer Einfluss diese ehemals tolerante muslimische Gesellschaft, in der Koran und Scharia wie immer im… [mehr]

Kritik an der Kanzlerin

Deal mit Türkei teurer Flop

Die Ertrunkenen im Mittelmeer gehen meines Erachtens auch zu einem gewissen Maße auf Ihr Konto, Frau Merkel. Zusammen mit Ihren Multikulti-Genossen haben Sie diese fast nur aus jungen Männern bestehenden illegalen Einwanderer ins Land eingeladen - ohne dem Volk aufs Maul zu schauen und über… [mehr]

Politik in Plankstadt

Letztlich geht’s um die Gemeinde

Diese Leserbriefe befassen sich mit der Gemeindepolitik und den bevorstehenden Bürgermeisterwahlen in Plankstadt: Kein noch so abstruser Vorschlag wird im Wahlkampf ausgelassen: Bei der Kundgebung des VdK Plankstadt zur Barrierefreiheit im Rathaus schlug der CDU-Gemeindeverbandsvorsitzende allen… [mehr]

Hartz IV

Die Kinder sind am ärmsten dran

Hartz-IV-Neuregelung gekippt - das war am Samstag, 4. Juni, in der Schwetzinger Zeitung unter "Politik" zu lesen. Nach Warnung vor Verschlechterungen für Kinder von Alleinerziehenden mit Hartz IV kippt die Koalition eine geplante Neuregelung. Sozialministerin Andrea Nahles (SPD) habe mit den… [mehr]

Schwetzingen

Ein Kampf für die Vernunft

Reaktion auf "Gerhard Stratthaus als Festredner" (Übrigens vom Freitag, 3. Juni, Seite 9, SZ. Dies war ein augenzwinkernd gemeinter Beitrag bezugnehmend auf den geplanten Zusammenschluss von Freie Wähler und Schwetzinger Wähler-Forum, Anm. d. Redaktion): [mehr]

Klimawandel

Forstwirtschaft in der Region bremsen

Die Rhein-Neckar-Region hat sich mit dem größten Steinkohlekraftwerk Deutschlands, acht Autobahnen und drei Regionalflughäfen zu einem massiven Treibhausgas- Entstehungsgebiet in Süddeutschland entwickelt. Zu allem Unglück wird auch noch das Waldklima der Schwetzinger Hardt durch Abholzaktionen… [mehr]

Arbeitsmarkt

Wertschätzung als Alibifloskel

CDU-Politiker fordern, dass der Mindestlohn für Flüchtlinge ausgesetzt wird, war eine Schlagzeile, die in der Regierung für Aufregung und Streit sorgte. Und wenn man so manche Diskussionen verfolgt, kommt einem schon der Verdacht, dass die "externen Fachkräfte" vor allem deswegen so herbeigesehnt… [mehr]

Altersversorgung

Die falsche Unterstützung

Den Beitrag von Wilhelm Kamuf ("In der Kasse ist zu wenig Geld", 21. Mai, Seite 29) kann ich voll unterstreichen. Es ist traurig, dass in unserem Land Kinder so wenig wert sind, dass Mütter mehr oder weniger "gezwungen" sind, so schnell wie möglich nach einer Geburt wieder zu arbeiten, wenn der… [mehr]

Ganztagsschule

Ökonomische Kriterien gelten

Liebe Frau Stratthaus, ich gebe Ihnen vollkommen recht zu dem, was Sie in Ihrem Leserbrief "Ein Hafen für unsere Kinder sein" (SZ, 28. Mai) schreiben. Ein paar Bemerkungen möchte ich dazu noch machen: Dies alles ist das Ergebnis der Politik und des sie bewusst oder unbewusst stützenden… [mehr]

Gemeinderat in Plankstadt

Nicht zum Wohle der Bürger

Als langjähriges Mitglied des mit über 2000 Mitgliedern größten Vereins der Gemeinde, dem Sportverein TSG Eintracht Plankstadt, muss ich jetzt mein bisheriges, auf die Zähne beißendes Schweigen, brechen. Dass ein von den Bürgern zum Wohle der Mitbürger gewählter Gemeinderat nicht in der Lage zu… [mehr]

Religionskrieg

Christen werden gepeinigt

Auf der einen Seite kommen Christen, Jesiten und Angehörige muslimischer Minderheiten zu uns, um religiöser Verfolgung zu entgehen. Andererseits leben in den Flüchtlingsheimen auch radikalisierte Muslime, die nichts Besseres zu tun haben, als "Ungläubige" zu drangsalieren, zu misshandeln und zu… [mehr]

Ganztagsschule

Ein Hafen für Kinder sein

Ich bin zwar schon im 78. Lebensjahr, bin aber Mutter zweier Söhne und kriege mich jedes Mal kaum noch ein, wenn ich dieses Thema zu lesen bekomme. Man betrachte diese Sache doch mal aus dem ganz normalen Ablauf des Lebens: Was haben Kinder heute noch von ihren Eltern und Eltern von ihren Kindern? [mehr]

 

Kontakt und Regeln für Leserbriefe

Ihre Meinung ist uns wichtig. Wir freuen uns, wenn Sie uns Leserbriefe schicken, vor allem dann, wenn es um lokale und regionale Themen geht. Leserbriefe geben immer ausschließlich die Meinung des Einsenders, nicht die der Redaktion wieder. Auch kann der Wahrheitsgehalt von uns nicht überprüft werden.

Bitte beachten Sie vor dem Verfassen und Verschicken folgende Hinweise:

Leserbriefe senden Sie bitte an sz-redaktion@schwetzinger-zeitung.de

  • Leserbriefe müssen mit Name des Absenders, Adresse und Telefonnummer versehen sein.
  • Leserbriefe, die einen Umfang von mehr als 50 Zeilen zu je 30 Anschlägen umfassen, sprengen den Rahmen des Platzes und werden von uns im Allgemeinen nicht veröffentlicht. Die Sache, nicht der Angriff auf eine Person, sollten Inhalt sein. Beleidigende Briefe lehnen wir ab.
  • Die Redaktion behält sich vor, Zuschriften zu kürzen, gegebenenfalls ohne Angaben von Gründen abzulehnen. Außerdem veröffentlichen wir keine offenen Briefe und Stellungnahmen politischer Gruppierungen und von deren Vertreter. In Einzelfällen lassen wir Meinungsäußerungen von Gemeinderäten dann zu, wenn es sich um Themen handelt, die nicht die Lokalpolitik betreffen.

Das Wetter in Schwetzingen

Schwetzingen - Prognose für 12 Uhr

23°

Das Wetter am 1.7.2016 in Schwetzingen: örtlich Regenschauer
MIN. 16°
MAX. 26°
 

Ihr Kontakt zur Zeitung

Fragen? Lob? Kritik?

So erreichen Sie die Schwetzinger Zeitung/Hockenheimer Tageszeitung:

Sekretariat 06202/205-300
Fax 06202/205-392
E-Mail sz-redaktion@schwetzinger-zeitung.de

Webcam Schwetzingen

Blick von der Schwetzinger Zeitung in Richtung Westen auf den Schlossplatz.


Aktuelles Webcam-Bild in Schwetzingen

 

DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR