DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR

Mittwoch, 07.12.2016

Suchformular
 
 
Schwetzingen Oftersheim Plankstadt Eppelheim Brühl Ketsch Hockenheim Altlußheim Neulußheim Reilingen Speyer

Kunstwerk von Peter Lenk

Die Wutz in aller Munde

Wie gut, dass die Stadt Schwetzingen hin und wieder "Geld für die Kunst" in die Hand nimmt. Dieses Mal sollte es der Erinnerung an den Kurfürsten Carl Theodor zugute kommen. Aber tut es das? Haben die Stadtväter bedacht, was die Stadt diesem "Schweinereiter" verdankt? [mehr]

Volksabstimmung

Keine Energiewende in der Schweiz

Der Schweizer Volksentscheid zur Beibehaltung der Kernenergie muss bei den deutschen Energiewende-Freunden wie eine Bombe eingeschlagen haben. Auf Antrag von CDU/CSU und FDP wurde 2011 im Bundestag beschlossen, alle unsere Atomkraftwerke bis 2022 stillzulegen. Bis dahin sollte unter Beachtung des… [mehr]

Marktplatz und Grüne

Klarer Betrug am Wähler

Der Bürgerentscheid ist vorbei, aber wie ich Bürgermeister Kappenstein und Teile des Gemeinderates einschätze, bleiben jetzt der Marktplatz und seine Umgestaltung in der Schublade. Prozentzahlen kommentiert er je nachdem positiv oder negativ für sich: Die 97,1 Prozent als positiv bei seiner… [mehr]

Kriminalität

Mord und Totschlag

Entschuldigen Sie bitte, ist das hier Deutschland? Gut - Diebstähle, Einbrüche und Verbrechen gab es zu allen Zeiten. Aber heutzutage scheinen Mord und Totschlag gang und gäbe zu sein. Die Hemmschwelle ist auf die niedrigste Stufe abgesunken. Leben respektieren - Nebensache? [mehr]

Gesellschaftskritik

Wo leben wir denn?

Lug und Trug wo man hinsieht: Der Abgasskandal? Warum? - Diese Frage ist leicht zu beantworten. Habgier, Macht, Geld,volkstümlich nennt man das Großmannssucht. Nun, hier wird man ja sehr ausführlich von der Presse informiert, wie schädlich diese Abgase sind, und wie sich auch noch im Nachhinein… [mehr]

Flüchtlingsheime

Christen werden schikaniert

Der katholische Nachrichtendienst und die evangelische Nachrichtenagentur "idea" berichten seit Monaten über Übergriffe gegen Christen in deutschen Flüchtlingsheimen. Einige Beispiele aus der letzten Woche: Eine gebürtige Eritreerin, Christin, seit diesem Jahr hauptberuflich als Übersetzerin in… [mehr]

Zentrales Ankunftszentrum

Ethische Erwägungen

Schwetzingen habe in der Flüchtlingsfrage genug getan, meint Chefredakteur Jürgen Gruler, gewiss im Einverständnis mit dem Oberbürgermeister. Aber hat die Stadt wirklich zu viel getan? Personell: Freundliche Unterstützung der freiwilligen Flüchtlingshelfer durch die Damen des Ausländeramtes. Doch… [mehr]

Lenk-Kunstwerk

Wer war Carl Theodor?

Wer war Carl Theodor? Carl Philipp Theodor war seit dem 31. Dezember 1742 als Karl IV. Pfalzgraf und Kurfürst von der Pfalz sowie Herzog von Jülich-Berg. Seit dem 30. Dezember 1777 war er als Karl II. auch Kurfürst von Bayern. Seine Regierungszeit hatte enorme Bedeutung für die kulturelle… [mehr]

Kanzlerkandidatur

Wieder ein Eigentor von Angela Merkel

Warum hat die CDU in den vergangenen fünf Landtagswahlen so schlecht abgeschnitten? Wohl kaum, weil Frau Merkel so beliebt war und ist. Jetzt hat ihr der "Whistleblower" Obama ins Ohr geflüstert, dass sie einen wunderbaren Job in der Flüchtlingskrise gemacht hat und die Scherben der US-Regierungen… [mehr]

US-Wahl

Auswirkungen auf Europa absehbar

Die Wirtschafts- und Finanzpolitik von Donald Trump, von mir als "Trumpnomies" bezeichnet, wird Auswirkung auf Europa haben! Die Regierung May in Großbritannien hat bereits angekündigt, dass die Steuern für die großen Konzerne stark gesenkt werden. In Frankreich kommt ab Mai 2017 die neue Regierung… [mehr]

Schwetzinger Glücksschwein

Humor bewiesen – oder pfui?

Persönlich halte ich die neue "Reiterskulptur" am Schlossplatz für sehr gelungen und bin überrascht und begeistert. Zwar schaue ich von meinem Büro im Brauhaus am Schlossplatz 1 direkt auf den prallen Hintern der Sau und auf den welken Allerwertesten des Kurfürsten, dennoch Chapeau dem Künstler und… [mehr]

Parken in der Mannheimer Straße

Bürger haben diese Parkplätze erkämpft

Die Schaffung dieser Stellplätze zwischen Hildastraße und Rondell ist nicht dem Wirken der Personen Prof. Hupfer, Dr. Pöltl oder Herrn Seidel zu verdanken. Die beiden Erstgenannten waren eher die extremen Befürworter einer Parkraumzone 3. Dr. Pöltl hat ja noch in der "Bürgeranhörung" im April zu… [mehr]

US-Wahlen

Die Moral der Kunst oder besser gesagt die Kunst der Moral

Auf Protest muslimischer Bürger hat man kürzlich vermeintlich anzügliche Bilder in diversen deutschen Museumsgalerien ab- oder zugehängt. Kunst darf halt - je nachdem, wer sich beschwert - doch nicht immer alles! Entsetzen, Unglaube, Fassungslosigkeit - ja Schockstarre überkam dieser Tage viele… [mehr]

Rattengift in Ketsch

Kater „Mozart“ ist elendig gestorben

Wer Rattengift streut, sollte die Konsequenzen für Haustierbesitzer bedenken. Am 9. Oktober verstarb unser sechsjähriger Kater "Mozart" auf qualvolle Art und Weise. Am Abend zuvor hatte er eine lebende Maus gefressen, dies haben mein Mann und ich beobachtet. Leider sollte ihm dieses artgerechte… [mehr]

Bundespräsidentenwahl

Steinmeier ist ganz genau der Richtige

Endlich mal wieder eine richtig gute Nachricht: die drei großen Parteien haben Vernunft walten lassen und sich auf Frank-Walter Steinmeier als Kandidaten für das Amt des Bundespräsidenten geeinigt. Dass er eine absolut integre Persönlichkeit mit außergewöhnlich breiter politischer Erfahrung und… [mehr]

Asylpolitik

Regierung drückt die Schulbank

Wir müssen lernen, unsere Außengrenzen zu schützen", so dämmerte es der Kanzlerin nachdem es zu spät war. Immerhin eine fortschrittliche Erkenntnis nach ihrer Aussage: "Deutschland kann seine Grenzen nicht schützen." Wobei es doch wirklich verwunderlich wäre, wenn Deutschland als führende Nation… [mehr]

Wahlen in den USA

Am Ende bleibt wohl nur noch Freund Erdogan

Anne-Marie Ludwig (Geschäftsführerin des Stadtmarketings Schwetzingen) meint zum Wahlerfolg von Donald Trump: "Ich befinde mich in einer Schockstarre." Fakt ist: Die Mehrheit der Amerikaner hat diesen Präsidenten gewählt, das heißt, es gab für sie wohl Gründe, die für Trump als Präsident sprachen… [mehr]

US-Wahl als Anregung

Mach’ Hockenheim wieder groß . . .

Make Hockenheim great again. Donald Trump ist von nun an Hockenheims Präsident, nur mal so angenommen. Immerhin ist Mooresville im US-Bundesstaat North Carolina städtepartnerschaftlich mit unserer Stadt Hockenheim verbunden. Da darf man sich als Hockenheimer auch ein bisschen amerikanisch fühlen… [mehr]

Kinder- und Zwangsehen

Das Ende des Multikulturalismus

Zunächst einmal herzlichen Dank für die ausführliche und ausgezeichnete Berichterstattung zum Phänomen der Kinder- beziehungsweise Zwangsehen sowie dem begleitenden Kommentar. Bedauerlicherweise fehlt in Bericht und Kommentar allerdings jeder Hinweis darauf, dass die AfD (ich bin Mitglied einer… [mehr]

Verkehrspolitik

Bizarre Diskussion um die Maut

Die sogenannte Ausländermaut ist ein Prestigeprojekt der CSU, für das sich Herrn Seehofers Erfüllungsgehilfe Verkehrsminister Dobrindt seit drei Jahren mit fast schon mitleiderregender Verbissenheit einsetzt. Jetzt droht er sich durch seinen Kampf für eine im Grunde unsinnige, sehr kostspielige… [mehr]

Arztbesuch

Im Wartezimmer

Jeder Mensch muss gelegentlich zum Arzt. Nach der Anmeldung nimmt man Platz im Wartezimmer und wartet, bis man aufgerufen wird. Bei solchen Gelegenheiten werfe ich gerne einen Blick auf die Einrichtung und auf die Patienten, die kommen und gehen. Bei der Betrachtung der Zimmerwände eines Arztes… [mehr]

Filialschließungen

Morgen ist (nicht) einfach

Sparkasse Hirschacker und Oststadt schließen. Voller Erschrecken las ich den Artikel in der Schwetzinger Zeitung - sicherlich wie viele hundert Bewohner und Sparkassenkunden, nicht nur aus dem Hirschacker - über das Schließungsvorhaben der Sparkasse. Die Geschichte für uns Kunden ist aber nicht… [mehr]

Talkshows

Bärendienst für Populisten

Was sich die ARD am Sonntag, 6. November, in der Talkshow von Anne Will geleistet hat, das ist viel Wasser auf die Mühlen der Rechtspopulisten. Ich finde es auch erschreckend, dass die anderen anwesenden Gäste, trotz Kritik an der total verschleierten Nora Illi, sich überhaupt an den Tisch gesetzt… [mehr]

Totengedenken

Das ist einfach abscheulich

In der Zeit um Allerheiligen gedenkt man ganz besonders intensiv der Verstorbenen. Man schmückt die Gräber mit viel Liebe. Eigentlich macht man das das ganze Jahr über. Umso trauriger ist es, wenn man feststellen muss, dass der Grabschmuck weg ist. Als ich am Sonntag zum Grab meines Mannes kam, war… [mehr]

Leserbriefe Schwetzingen, Hockenheim

Wir sind das Salz der Erde!

In den Sommerferien waren wir auf unserer Lieblingsnordseeinsel im Urlaub. Einer der beiden letzten Fischer der Insel hatte sich eine neue Verdienstmöglichkeit einfallen lassen: Selbstgewonnenes Nordseesalz in homöopatisch kleiner Dosierung - ein winziges Reagenzglas voll - zu einem vergleichsweise… [mehr]

Kanzlerin Merkel

Kretschmann und die Zarin der Uckermark

Ministerpräsident Kretschmann (Grüne) wünscht sich Angela Merkel als "Zarin aus der Uckermark" - so hat sie Peter Scholl-Latour genannt - auf Lebenszeit. Sie wird sich (un)heimlich revanchieren. So erhalten sich die Größen gegenseitig - von Sockel zu Sockel. Dass der eine grün, der andere schwarz… [mehr]

Bürgerentscheid

Rat und Bürgermeister regieren

In der Bundespolitik sind die Politiker seit geraumer Zeit persönlichen Beschimpfungen und Beleidigungen ausgesetzt. Frau Merkel ist dafür ein typisches Beispiel. Inzwischen hat sich diese Unsitte auch in der Kommunalpolitik eingebürgert. Was an Kommentaren und Meinungen in letzter Zeit zu lesen… [mehr]

Versandhandel von Arzneimitteln

Zum Wohle des Patienten – von wegen?

Mit Bestürzung habe ich letzten Samstag den Kommentar von Redakteur Vetter bezüglich des Vorschlags von Gesundheitsminister Gröhe, den Versandhandel mit rezeptpflichtigen Arzneimitteln zu verbieten, gelesen. Er begrüßt darin, dass die seit Jahrzehnten gewachsenen und im Arzneibereich hervorragend… [mehr]

Gesellschaftsfragen

Menschen werden zu Zeitmaschinen

Fast 75 Prozent der Deutschen halten die Zeitumstellung für überflüssig, aber es ändert sich nichts, denn Nutzen bringt die Zeitumstellung nicht. Aber Schaden schon, weil der Rhythmus von Mensch und Natur durcheinander gewirbelt wird, was nicht ohne Folgen bleibt - etwa bei vermehrten Wildunfällen. [mehr]

Glaubensfragen

Bewusst falsch verstanden

Frau Stratthaus, zum Thema Glaubensfragen haben Sie viel geschrieben, aber meinen Leserbrief wohl bewusst falsch verstanden. "Glauben heißt nichts wissen", das bezieht sich immer auf eine bestimmte Frage und ist nicht allgemein gemeint, so war das eindeutig von mir formuliert. Wenn Sie nach Ihrem… [mehr]

 

Kontakt und Regeln für Leserbriefe

Ihre Meinung ist uns wichtig. Wir freuen uns, wenn Sie uns Leserbriefe schicken, vor allem dann, wenn es um lokale und regionale Themen geht. Leserbriefe geben immer ausschließlich die Meinung des Einsenders, nicht die der Redaktion wieder. Auch kann der Wahrheitsgehalt von uns nicht überprüft werden.

Bitte beachten Sie vor dem Verfassen und Verschicken folgende Hinweise:

Leserbriefe senden Sie bitte an sz-redaktion@schwetzinger-zeitung.de

  • Leserbriefe müssen mit Name des Absenders, Adresse und Telefonnummer versehen sein.
  • Leserbriefe, die einen Umfang von mehr als 50 Zeilen zu je 30 Anschlägen umfassen, sprengen den Rahmen des Platzes und werden von uns im Allgemeinen nicht veröffentlicht. Die Sache, nicht der Angriff auf eine Person, sollten Inhalt sein. Beleidigende Briefe lehnen wir ab.
  • Die Redaktion behält sich vor, Zuschriften zu kürzen, gegebenenfalls ohne Angaben von Gründen abzulehnen. Außerdem veröffentlichen wir keine offenen Briefe und Stellungnahmen politischer Gruppierungen und von deren Vertreter. In Einzelfällen lassen wir Meinungsäußerungen von Gemeinderäten dann zu, wenn es sich um Themen handelt, die nicht die Lokalpolitik betreffen.

Das Wetter in Schwetzingen

Schwetzingen - Prognose für 12 Uhr

Das Wetter am 7.12.2016 in Schwetzingen: Nebel
MIN. -4°
MAX. 4°
 

Ihr Kontakt zur Zeitung

Fragen? Lob? Kritik?

So erreichen Sie die Schwetzinger Zeitung/Hockenheimer Tageszeitung:

Sekretariat 06202/205-300
Fax 06202/205-392
E-Mail sz-redaktion@schwetzinger-zeitung.de

Start ins Berufsleben (4)

Schwindelfrei müssen alle Azubis sein

Brühl. Hoch hinaus geht es bei Gerüstbau Walter. Der Meisterbetrieb aus der Hufeisengemeinde stellt Baugerüste in der gesamten Region, in Mannheim, Ludwigshafen und Heidelberg. Auch Zuschauertribünen und Sonderbauten für das Nationaltheater gehören zum Repertoire des Familienunternehmens. Den Beruf… [mehr]

Serie

Unter uns

"Unter uns" ist der Titel einer neuen, lose erscheinenden Serie.Darin stellen wir Mitbürger vor, die außerhalb Deutschlands geboren wurden und im Laufe ihres Lebens in unsere Region kamen.Kennen Sie jemanden für die Serie oder haben Sie Anregungen? Dann melden Sie sich bei uns: sz-redaktion@schwetzinger-zeitung.de

Webcam Schwetzingen

Blick von der Schwetzinger Zeitung in Richtung Westen auf den Schlossplatz.


Aktuelles Webcam-Bild in Schwetzingen

 

DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR