DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR

Freitag, 31.10.2014

Suchformular
 
 
Schwetzingen Oftersheim Plankstadt Eppelheim Brühl Ketsch Hockenheim Altlußheim Neulußheim Reilingen Speyer

Parksituation in der Bahnhofanlage

Chaotische Verhältnisse ordnen

Kerwesonntag bei schönstem Herbstwetter, dazu verkaufsoffener Sonntag, Spaziergang im Schlossgarten - Schwetzingen zeigte sich von seiner attraktivsten Seite. Das wissen mittlerweile viele Menschen und strömen in entsprechenden Mengen in die Stadt. Das ist prima für die lokale Wirtschaft, das hat… [mehr]

Klinikwesen

Wenn der Anspruch auf die Realität trifft

Durch Hygienemängel treten in Deutschland bis zu 600 000 Krankenhausinfektionen pro Jahr auf, wobei bis zu 40 000 Patienten daran sterben. Dass eine anonyme Anzeige hygienische Missstände am Mannheimer Uniklinikum an die Öffentlichkeit zerrte, wurde im letzten Leserforum als unkollegial und feige… [mehr]

AKW Obrigheim

Strahlung ist allgegenwärtig

Das AKW Obrigheim wird zurzeit zurückgebaut - also abgerissen. Warum wählt man nicht einen sicheren Einschluss? Viele Bürger sind nicht richtig informiert, sie haben Angst vor Strahlung beim Abriss. Sie wissen nicht, dass jeder von uns Tag für Tag radioaktiver Strahlung ausgesetzt ist, und dies ein… [mehr]

Energieversorgung

Märchen der Lobbyisten

Schon seit einigen Monaten läuft die Anti-Öko-Energiewende-Kampagne der AKW-Betreiber auf vollen Touren und alle Register werden gezogen, um das Aus für die Atommeiler zu verhindern und so weiterhin Profite zu sichern. Die Gerichte werden von den Stromkonzernen mit Klagen überrollt: da geht es um… [mehr]

Uniklinik Mannheim

So ein Verhalten ist unkollegial

Ich frage mich, welche Menschen die gute Arbeit einer Klinik anonym in Frage stellen? Da Patienten das OP-Besteck bei Operationen nicht zu Gesicht bekommen, selbst wenn sie unter Lokalanästhesie operiert werden, kann dieser Hinweis doch nur von Insidern stammen. [mehr]

Energieversorgung

Auch Südlink schafft es nicht

In einer politisch motivierten, überhasteten Reaktion auf Fukushima hat unsere Regierung im Novemeber 2011 beschlossen aus der Atomkraft auszusteigen und in eine intensive Nutzung der Erneuerbaren Energien, insbesondere Windkraft, einzusteigen. Leider hat man es nicht für nötig gehalten, darzulegen… [mehr]

Planungswerkstatt

Widerspruch unerwünscht

Mit großer Erwartung und Vorfreude hatte ich mich für die Planungswerkstatt "Umgestaltung Marktplatz und Schwetzinger Straße" angemeldet. Endlich war die Bürgerbeteiligung auch in Ketsch angekommen. Doch die Freude wurde schnell getrübt, als bei der Auftaktveranstaltung der eng gesteckte Rahmen der… [mehr]

Stadtbibliothek Hockenheim

Der Ton macht die Musik

Zur Stadtbibliothek in Hockenheim und ihre Wirkung auf junge Leser möchte ich gerne folgende Meinung äußern: Heute war ich mit meiner präpubertären Tochter in der Bibliothek in der Zehntscheune. Sie stöbert gern in den Büchern dort und freut sich, wenn sie ein tolles neues Buch entdeckt oder ein… [mehr]

Großveranstaltungen am Ring

Was bringt das für uns Bürger?

Was bringt es für den Hockenheimer Bürger, dass einmal mehr (mit steigender Tendenz) eine Großveranstaltung auf dem Ring stattgefunden hat. Was bringt es außer Dreck, Lärm, Schulden und dem Problem, wie man überhaupt noch aus Hockenheim raus und dann wieder hineinkommt? [mehr]

Bundeskanzlerin Merkel

Ein Märchen

Es war einmal eine schwäbische Hausfrau, bei der war am Ende des Geldes noch viel Monat übrig. Also sagte sie: "Wir verkaufen unser Haus, fahren keinen Daimler mehr, die Tochter hört mit dem Studium auf und geht arbeiten." Also lebten sie bis an ihr Ende ohne Haus, ohne Daimler, ohne Defizit - und… [mehr]

Lärmbelastung

Schwerlastverkehr raus aus der Straße

Zum Schwerlastverkehr in der Karlsruher Straße hört man in Ketsch immer wieder jemanden genauso lautstark wie unsachlich tönen: "Autos wollt'r net, Busse wollt'r net, Lkw wollt'r net, was wollt'r denn überhaupt?" Die Antwort ist so einfach wie einleuchtend: Ein Durchfahrverbot für den… [mehr]

Montreux-Abriss

Bagger begleiten die letzten Tage

Smoke on the Water - es bietet sich schon ein bitteres Bild. Rechtzeitig zur Herbstmelancholie lassen Bagger und Bauzäune den zahlreichen Gästen, die die letzten Sonnenstrahlen am Sonntag nach einem Waldspaziergang mit ihrem Hund genießen wollen, keinen Zweifel daran, dass in Schwetzingen ein neues… [mehr]

Neue Einkaufsmärkte

Es fehlen einfach die Argumente

Grundsätzlich habe ich Achtung vor Personen oder Gruppierungen, die nach ihrer Auffassung negative Planungen oder Vorhaben verändern möchten. Voraussetzung hierfür ist jedoch, dass die Änderungsideen mit sachlichen, ja vielleicht sogar mit fachlich fundierten Vorschlägen und Anregungen untermauert… [mehr]

Gesellschaftsseuchen

Baustellen, wohin man sieht

Hass, Neid und Gier, Machtkämpfe und Katastrophen prägen immer mehr das Zeitgeschehen. Viele Menschen haben zunehmend das Gefühl, dass mit dieser Welt grundsätzlich was nicht mehr stimmt und dass dies nicht zufällig geschieht, dass eine kleine Elite, die Masse wie Laborratten betrachtet. [mehr]

Schwetzinger Hardt

Schon jetzt total zerstückelt

Der Waldzustandsbericht von Bundesminister Christian Schmidt ("Dem Wald geht es gut") und der einen Tag später zu lesende Bericht aus Stuttgart von Forstminister Alexander Bonde ("Waldfläche stabil") kann unseren Hardtwald nicht betreffen. Der Hardtwald, der von zwei Autobahnen - der A 5 und A 6… [mehr]

Kurdengebiet

Nato-Partner auf zwei Seiten

Die Türkei bombardiert die belagerten Kurden, gegen die die sunnitische IS marschiert, die wiederum von der USA bombardiert wird. Die Nato ist also beiderseits der Front vertreten, wie schon damals im Iran-Irak-Krieg? Veraltete Rüstungsgüter abwerfen, damit das Öl fließt - das kennen wir schon… [mehr]

Deutsche Bahn

Erst wartet der ICE, dann ist er zu voll

Anbei eine Info über Vorkommnisse bei der Deutschen Bahn. Möglicherweise handelt es sich hier um Dienst nach Vorschrift im Zusammenhang mit der Tarifaus-einandersetzung der Gewerkschaft der Lokführer (GdL). Was da abgelaufen ist, war reine Schikane. Allerdings bewundere ich die Courage der… [mehr]

Karlsruher Straße

Fraktionen dafür – wann geht’s los?

Als einer der lärmgeplagten und unfallgefährdeten Anwohner in der Karlsruher Straße in Schwetzingen finde ich es richtig gut, dass alle Fraktionen dafür sind, hier etwas zu ändern. Ich hatte mich bereits beim Mobilen Forum 2012/13 engagiert und mitgearbeitet. Nach neun Monaten waren die Workshops… [mehr]

Planungswerkstatt

Es geht nur noch um Nebensächliches

Etwas verwundert musste ich feststellen, dass bis heute kein Zeitungsartikel zu der Planungswerkstatt vom 1. und 8. Oktober veröffentlicht wurde. Als Teilnehmer dieser fragwürdigen Veranstaltung war ich enttäuscht von dem, was die Gemeinde unter dem Begriff Bürgerbeteiligung versteht. [mehr]

Bundeswehr

Von der Leyen ist daran nicht schuld

Bundesverteidigungsministerin Ursula von der Leyen ist nicht verantwortlich für die jahrzehntelange Misswirtschaft in der deutschen Rüstungsindustrie und auch nicht für die Beschaffung von notwendigen Rüstungsgütern für die Bundeswehr, um ihren internationalen Aufgaben gerecht zu werden. [mehr]

Hockenheimer Natur

Wer schadet dem Wald denn noch?

Gestern war in der HTZ der Bericht über den Zustand des Hockenheimer Stadtwaldes zu lesen. Nicht nur Engerlinge und Dürre schaden dem Wald rund um Hockenheim. Auch die Hockenheim-Ring GmbH und damit verbunden ein Großteil des Hockenheimer Stadtrates (sofern 2010 im Amt und nicht bei den Grünen… [mehr]

Straßenlärm in Ketsch

Der Lkw-Verkehr belastet uns auch

Aufgrund der Leserbriefe in der Ausgabe vom vergangenen Samstag bitte ich um folgende Veröffentlichung: Auch wenn die Anwohner anderer Hauptverkehrsstraßen in Ketsch keine Bürgerinitiativen gegründet haben, ist hier das Thema Lkw-Verkehr mindestens genauso relevant wie in der ständig genannten… [mehr]

Amokalarm an der Schimperrealschule

Dankeschön an alle Helfer!

Ich bin selbst Elternteil eines betroffenen Schülers der Ereignisse in Schwetzingen vom Donnerstag, 9. Oktober - Amokalarm an der Schimperrealschule. Bei näherer Betrachtung der Berichte bekomme ich jedoch eine gewisse Beklemmung. Es liest sich teilweise so, als ob gemutmaßt wird, dass die Schüler… [mehr]

Nacht der Musik

Mehr Musik-Vielfalt wäre wünschenswert

E ndlich mal was los in Hoggene, brechend volle Locations und für jeden Musikgeschmack etwas dabei - das waren die Schlagworte, als es um die Berichterstattung der 3. Hockenheimer Nacht der Musik ging. Als alteingesessener Hockenheimer ist mir mit Sicherheit nicht daran gelegen, um jeden Preis das… [mehr]

Bellamar-Preise

Komplex ist Stoff für Satire pur

Das "neue" Bellamar scheint unter keinem guten Stern zu stehen. Heute nehmen wir uns einmal die Preisgestaltung vor. Aufgrund einer Herzerkrankung bin ich von ärztlicher Seite gehalten, regelmäßig Sport zu treiben, möglichst jeden Tag, idealerweise Schwimmen. Bis zum Ende der Sommersaison gab es… [mehr]

Karlsruher Straße

Entscheidungsträger sollen selbst Lärmerfahrung machen

Ich schreibe im Namen der leidgeplagten Anwohner Karlsruher Straße 4. Es ist ja schön und gut, dass alle Fraktionen sich einig sind, über die Maßnahmen, die getroffen werden sollen. Letztlich ist es uns, die täglich mit rasenden Fahrradfahrern vor der Haustüre beziehungsweise dem Lärm der… [mehr]

GRN-Klinik

Einblicke in die Arbeit auf einer Station

Ich hätte dieses Krankenpflegepraktikum für das Medizinstudium im Schwetzinger Krankenhaus abschließen und bei Semesterbeginn in die Uni zurückkehren können, ohne auf die Kritik an der Station C4 einzugehen, eben einfach alles vergessen können. Aber nach fast neun Wochen auf dieser Station, nachdem… [mehr]

Neue Märkte in Ketsch

Stimmen werden ignoriert

Einige Bemerkungen zu dem Artikel "Dem Verbundstandort den Weg geebnet" vom 1. Oktober: Punkt 1: Mit dem umstrittenen Standort für die beiden Märkte hat man wohl nicht gerade den richtigen Platz ausgewählt. Unabhängig von den Einwänden "einiger Anrainer". Eine wesentliche Steigerung der… [mehr]

„Fall Weiß“

Nach Niederlage Folgen minimieren

Ich nehme Bezug auf den Artikel ",Fall Weiß' entfesselt Hitler den Zweiten Weltkrieg" (29. August). Dass Deutschland (ob unter Hitler oder einer anderen Regierung) irgendwann versuchen würde, "die Fesseln des Versailler Vertrages abzustreifen", ist doch selbstverständlich. Jedes Land wird versuchen… [mehr]

Die MVV und die Fernwärme

Um das Zweieinhalbfache erhöht

Zum Interview mit der MVV über die Preiserhöhungen bei der Fernwärme im Wirtschaftsteil wird uns geschrieben: Mit Interesse habe ich Ihr "Frage- und Antwortspiel" gelesen. Wenn ich die Argumente eines Unternehmens lesen möchte, kann ich in aller Regel auf ein entsprechendes Faltblatt zurückgreifen… [mehr]

 

Kontakt und Regeln für Leserbriefe

Ihre Meinung ist uns wichtig. Wir freuen uns, wenn Sie uns Leserbriefe schicken, vor allem dann, wenn es um lokale und regionale Themen geht. Leserbriefe geben immer ausschließlich die Meinung des Einsenders, nicht die der Redaktion wieder. Auch kann der Wahrheitsgehalt von uns nicht überprüft werden.

Bitte beachten Sie vor dem Verfassen und Verschicken folgende Hinweise:

Leserbriefe senden Sie bitte an sz-redaktion@schwetzinger-zeitung.de

  • Leserbriefe müssen mit Name des Absenders, Adresse und Telefonnummer versehen sein.
  • Leserbriefe, die einen Umfang von mehr als 50 Zeilen zu je 30 Anschlägen umfassen, sprengen den Rahmen des Platzes und werden von uns im Allgemeinen nicht veröffentlicht. Die Sache, nicht der Angriff auf eine Person, sollten Inhalt sein. Beleidigende Briefe lehnen wir ab.
  • Die Redaktion behält sich vor, Zuschriften zu kürzen, gegebenenfalls ohne Angaben von Gründen abzulehnen. Außerdem veröffentlichen wir keine offenen Briefe und Stellungnahmen politischer Gruppierungen und von deren Vertreter. In Einzelfällen lassen wir Meinungsäußerungen von Gemeinderäten dann zu, wenn es sich um Themen handelt, die nicht die Lokalpolitik betreffen.

Facebook Fans der Schwetzinger Zeitung

Fotostrecke

Spielplätze im Test

In unserer Serie "Spielplätze im Test" gehen wir unter anderem Fragen nach dem Zustand der Geräte oder der Lage nach und befragen nach Möglichkeit Spielplatzbesucher - Eltern wie Kinder - nach ihrem eigenen Urteil. [mehr]

Fotostrecke

"Meine grüne Oase"

Manchmal liegt das Schöne gar nicht so fern: In unserer Serie "Meine grüne Oase" stellen wir liebevoll gestaltete Gärten unserer Leser vor. Tauchen Sie mit unserer Bildergalerie ein in die blühenden Träume und werfen Sie einen Blick hinter die grünen Kulissen. [mehr]

Serie

Unter uns

"Unter uns" ist der Titel einer neuen, lose erscheinenden Serie.Darin stellen wir Mitbürger vor, die außerhalb Deutschlands geboren wurden und im Laufe ihres Lebens in unsere Region kamen.Kennen Sie jemanden für die Serie oder haben Sie Anregungen? Dann melden Sie sich bei uns: sz-redaktion@schwetzinger-zeitung.de

Webcam Schwetzingen

Blick von der Schwetzinger Zeitung in Richtung Westen auf den Schlossplatz.


Aktuelles Webcam-Bild in Schwetzingen

 

DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR