DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR

Samstag, 26.07.2014

Suchformular
 
 
Schwetzingen Oftersheim Plankstadt Eppelheim Brühl Ketsch Hockenheim Altlußheim Neulußheim Reilingen Speyer

Lieber Leser, bitte aktivieren sie Cookies, um in den vollen Genuss unseres Angebotes zu kommen.

  • via Facebook teilen
  • Drucken
  • Senden

SC Olympia: Michael Dannenmaier von der Badischen Sportjugend schult Jugendtrainer zum Themenbereich „Aufsichtspflicht“

Bei Regelverletzungen sofort eingreifen

Neulussheim. Zu einem Seminar über das Thema "Aufsichtspflicht im Jugendtraining" trafen sich rund 20 interessierte Jugendtrainer des SC Olympia im Nebenzimmer des Clubhauses. Referent Michael Dannenmaier von der Badischen Sportjugend (BSJ) erläuterte die Regelungen anhand von praktischen Beispielen aus seiner langjährigen Erfahrung als Trainer im Ruderverein und Mitarbeiter der BSJ.

Natürlich komme es bei der Bewertung der Aufsichtspflicht immer auf die Altersklasse der Kinder an. Die Kleinen werden in der Regel noch von einem Elternteil zum Training gebracht. Daher sollten die verantwortlichen Trainer auch immer ein paar Minuten vorm eigentlichen Training auf dem Sportgelände oder in der Halle anwesend sein, um die Kinder in Empfang zu nehmen.

Warten, bis alle abgeholt sind

Wenn bekannt ist, dass die Kinder nach dem Training wieder abgeholt werden, muss der Trainer auch warten, bis alle Kinder weg sind. Allerdings haben auch die Eltern eine Aufsichtspflicht. Sie müssen sich vergewissern, dass der Trainer schon eingetroffen ist, denn auch der Trainer kann sich einmal verspäten. Es sei immer wieder zu beobachten, so Dannenmaier, dass Eltern am Sportgelände vorfahren, das Kind aussteigen lassen und sofort wieder wegfahren, ohne den Trainer zu Gesicht bekommen zu haben. Er stellte klar: "Hier verletzen die Eltern ihre Aufsichtspflicht."

Zur Beachtung der Aufsichtspflicht könnten vier Faustregeln dienen. Der Trainer müsse die betreute Gruppe und das Umfeld, in dem sie sich bewegt, kennen. So könne er mögliche Gefahren erkennen und einschätzen, erklärte der Sportjugend-Mitarbeiter.

Der Übungsleiter müsse die Gruppe auf mögliche Gefahren hinweisen, über das richtige Verhalten aufklären und vor Übertretung von Anweisungen warnen. Danach sei er für die Überwachung der Einhaltung der "Spielregeln" verantwortlich. Bei Nichteinhaltung müsse er sofort eingreifen. Unter Umständen müssten auch Strafen ausgesprochen und die Eltern informiert werden. Michael Dannenmaier machte klar: "Gegebenenfalls muss ein Kind auch mal vom nächsten Training ausgeschlossen werden."

Kinder ernst nehmen

Weiterhin wurden die Jugendtrainer beim Seminar auch zum Thema "Sexualisierte Gewalt" sensibilisiert. Nicht zuletzt wegen des aktuell vor dem Landgericht Frankenthal verhandelten Falls eines 32-jährigen ehemaligen Angestellten eines Ludwigshafener Vereins (wir berichten heute auf Seite 16) sei dieses Thema mittlerweile ein fester Bestandteil im Schulungsprogramm der Badischen Sportjugend.

Wie Referent Michael Dannenmaier berichtete, geschehen über 80 Prozent der sexuellen Misshandlungen von Kindern durch das persönliche Umfeld. Er legte den Teilnehmern nahe, die Kinder ernst zu nehmen, falls sie sich ihrem Trainer anvertrauen. Oft seien diese schließlich auch eine wichtige Vertrauensperson für die jungen Sportler.

Die Fragen der Jugendtrainer zu konkreten Fallbeispielen beantwortete Dannenmaier kompetent. Er konnte ihnen, fanden die Teilnehmer nach Abschluss des Seminars, auch die Unsicherheit nehmen, wo die Verantwortung der Trainer beginnt und wo sie endet. raha

© Hockenheimer Tageszeitung, Freitag, 15.02.2013

Kommentar schreiben

Jeder Kommentar wird mit dem Vor- und Nachnamen des Autors veröffentlicht.

Sie müssen sich einloggen, um einen Kommentar zu verfassen.

Leser-Kommentare  

Aufgrund von nicht freigegebenen Kommentaren kann die Anzahl dargestellter Kommentare abweichen

    • via Facebook teilen
    • Drucken
    • Senden
     

    Facebook Fans der Schwetzinger Zeitung

    Fotostrecke

    Spielplätze im Test

    In unserer Serie "Spielplätze im Test" gehen wir unter anderem Fragen nach dem Zustand der Geräte oder der Lage nach und befragen nach Möglichkeit Spielplatzbesucher - Eltern wie Kinder - nach ihrem eigenen Urteil. [mehr]

    Fotostrecke

    "Meine grüne Oase"

    Manchmal liegt das Schöne gar nicht so fern: In unserer Serie "Meine grüne Oase" stellen wir liebevoll gestaltete Gärten unserer Leser vor. Tauchen Sie mit unserer Bildergalerie ein in die blühenden Träume und werfen Sie einen Blick hinter die grünen Kulissen. [mehr]

    Serie

    Unter uns

    "Unter uns" ist der Titel einer neuen, lose erscheinenden Serie.Darin stellen wir Mitbürger vor, die außerhalb Deutschlands geboren wurden und im Laufe ihres Lebens in unsere Region kamen.Kennen Sie jemanden für die Serie oder haben Sie Anregungen? Dann melden Sie sich bei uns: sz-redaktion@schwetzinger-zeitung.de

    Webcam Schwetzingen

    Blick von der Schwetzinger Zeitung in Richtung Westen auf den Schlossplatz.


    Aktuelles Webcam-Bild in Schwetzingen

     

    DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR