DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR

Donnerstag, 18.09.2014

Suchformular
 
 
Schwetzingen Oftersheim Plankstadt Eppelheim Brühl Ketsch Hockenheim Altlußheim Neulußheim Reilingen Speyer

Lieber Leser, bitte aktivieren sie Cookies, um in den vollen Genuss unseres Angebotes zu kommen.

  • via Facebook teilen
  • Drucken
  • Senden

Telekommunikation: 1400 ISDN-Kunden von Vodafone sind von Schaden im Stellwerk betroffen

Kabelriss legt Telefone lahm

Von unserem Redaktionsmitglied Vanessa Schäfer

Region. Wenn in der Redaktion mal das Telefon verstummt, ist das im ersten Augenblick ein Grund zum Aufatmen. Bleibt die Leitung jedoch über Stunden tot, besteht Anlass zur Sorge. Von Dienstagabend bis gestern Mittag waren wir für unsere Leser telefonisch nicht erreichbar. Als Ursache für die Funkstille nahmen wir zunächst einen Defekt unserer Telefonanlage an, wurden allerdings von unseren Lesern auf unserer Facebook-Seite eines Besseren belehrt: Dass in Ketsch ebenfalls das Telefon lahmgelegt sei, teilte uns Annika Staudt mit. "Internet geht auch nicht und Fax natürlich ebenfalls nicht", ließ uns Leserin Annette Menges wissen. Ein weiterer Leser hatte sich bereits bei seinem Telefonanbieter schlaugemacht: "1&1 spricht von einer Großraumstörung."

Aufwendige Reparaturarbeiten

Ursache für die weiträumige Stille in der Region ist nach Angaben von Dirk Ellenbeck, Sprecher von Vodafone, ein Kabelschaden im Stellwerk der Deutschen Bahn in Schwetzingen. Dieser hätte Auswirkungen auf 1400 ISDN-Kunden von Vodafone und deren Tochterunternehmen in Schwetzingen, Oftersheim und Ketsch gehabt, deren Leitungen an diesen Verteiler angeschlossen seien, teilte uns der Pressesprecher auf Anfrage mit. Dass die Reparaturarbeiten so viel Zeit in Anspruch genommen haben, sei Ellenbeck zufolge auf die Glasfaserkabel zurückzuführen: "Die Leitungen sind so dünn wie ein menschliches Haar, daher sind auftretende Schäden nur aufwendig zu beheben."

Worauf der Kabelschaden letztendlich zurückzuführen ist, ist unklar. Eine Beschädigung durch Baumaßnahmen kann Roland Kortz, Sprecher der Deutschen Bahn, ausschließen. Denn am Stellwerk seien derzeit keine Arbeiten zugange.

© Schwetzinger Zeitung, Donnerstag, 22.11.2012

Kommentar schreiben

Jeder Kommentar wird mit dem Vor- und Nachnamen des Autors veröffentlicht.

Sie müssen sich einloggen, um einen Kommentar zu verfassen.

Leser-Kommentare  

Aufgrund von nicht freigegebenen Kommentaren kann die Anzahl dargestellter Kommentare abweichen

    • via Facebook teilen
    • Drucken
    • Senden
     

    Das Wetter in Schwetzingen

    Schwetzingen - Prognose für 6 Uhr

    16°

    Das Wetter am 18.9.2014 in Schwetzingen: stark bewölkt
    MIN. 15°
    MAX. 27°
     
     
     

    Facebook Fans der Schwetzinger Zeitung

    Fotostrecke

    Spielplätze im Test

    In unserer Serie "Spielplätze im Test" gehen wir unter anderem Fragen nach dem Zustand der Geräte oder der Lage nach und befragen nach Möglichkeit Spielplatzbesucher - Eltern wie Kinder - nach ihrem eigenen Urteil. [mehr]

    Fotostrecke

    "Meine grüne Oase"

    Manchmal liegt das Schöne gar nicht so fern: In unserer Serie "Meine grüne Oase" stellen wir liebevoll gestaltete Gärten unserer Leser vor. Tauchen Sie mit unserer Bildergalerie ein in die blühenden Träume und werfen Sie einen Blick hinter die grünen Kulissen. [mehr]

    Serie

    Unter uns

    "Unter uns" ist der Titel einer neuen, lose erscheinenden Serie.Darin stellen wir Mitbürger vor, die außerhalb Deutschlands geboren wurden und im Laufe ihres Lebens in unsere Region kamen.Kennen Sie jemanden für die Serie oder haben Sie Anregungen? Dann melden Sie sich bei uns: sz-redaktion@schwetzinger-zeitung.de

    Webcam Schwetzingen

    Blick von der Schwetzinger Zeitung in Richtung Westen auf den Schlossplatz.


    Aktuelles Webcam-Bild in Schwetzingen

    Rund 200 Jobs, Praktika und Ausbildungsplätze in Schwetzingen und Umgebung finden Sie hier

     

    DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR