DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR

Donnerstag, 24.04.2014

Suchformular
 
Schwetzingen Oftersheim Plankstadt Eppelheim Brühl Ketsch Hockenheim Altlußheim Neulußheim Reilingen Speyer

Lieber Leser, bitte aktivieren sie Cookies, um in den vollen Genuss unseres Angebotes zu kommen.

  • via Facebook teilen
  • Drucken
  • Senden

Dreifaltigkeitskirche: Benefizkonzert mit Trompeter Martin Schworm und Organisten Clemens Kerner

Musik zugunsten der Orgel

Die Orgel der Dreifaltigkeitskirche bedarf einer dringenden Sanierung - ein Benefizkonzert soll dafür Geld einspielen.

© privat

Speyer. Die Dreifaltigkeitskirchengemeinde lädt am Freitag, 8. März, zu einem festlichen Konzert für Orgel und Trompete in ihr Gotteshaus ein. Das außergewöhnliche Musikereignis wird als Benefizveranstaltung zugunsten der sanierungsbedürftigen Orgel in der barocken Kirche durchgeführt. Das wunderschöne Orgelwerk mit 41 Registern und drei Manualen stammt aus dem Jahre 1929. Der Zahn der Zeit hat in mehrfacher Hinsicht deutliche Spuren hinterlassen.

Der Eintritt zur abendlichen Veranstaltung ist frei. Die Organisatoren bitten jedoch um Spenden in beliebiger Höhe.

Initiator des Konzertes ist der Speyerer Walter Langknecht. Für den Liebhaber klassischer Musik, der die Gage der Musiker aus eigener Tasche bezahlt, ist die Renovierung des barocken Tasteninstrumentes eine Herzensangelegenheit. Gleiches gilt für die ebenfalls engagierte Regine Bettag vom Presbyterium der Kirchengemeinde, die im Gespräch mit unserer Zeitung die Sanierungskosten der Orgel auf etwa 800000 Euro bezifferte.

Zur Aufführung kommen zahlreiche Highlights der klassischen Musik. Grundlage für den Erfolg sind Musikstücke großer Komponisten wie Johann Sebastian Bach, Josef Haydn, Georg Friedrich Händel, Johann Gottfried Walther, Marc Antonie Charpentier, Louis Lefébure, César Franck, Dietrich Buxtehude und Jeremiah Clarke.

Auch die Namen der beiden Musiker, die Walter Langknecht für das Benefizkonzert gewinnen konnte, versprechen ein außergewöhnliches Hörerlebnis.

Der 1983 in Mainz geborene Trompeter Martin Schworm gewann bereits mit 13 Jahren im ZDF-Fernsehgarten einen volkstümlichen Nachwuchswettbewerb. Erste Orchestererfahrungen sammelte Schworm am Pfalztheater Kaiserslautern.

Inzwischen spiegeln zahlreiche Radio- und Fernsehveranstaltungen sowie Auftritte als Solotrompeter in Österreich, Südtirol, Frankreich, Belgien und Luxemburg Schworms musikalischen Werdegang wider.

Schworms Partner Clemens Kerner wurde 1953 in Annweiler geboren. Er studierte Kirchenmusik in Mainz und ist seit seinem Studienabschluss als Kirchenmusiker sowie als Chorleiter von geistlichen und weltlichen Chören tätig. Unter seiner Leitung kamen Werke wie "Der Messias" von Georg Friedrich Händel und das "Requiem" von Wolfgang Amadeus Mozart zur Aufführung. Seit 2010 treten die beiden Musiker auch gemeinsam auf. Zu den Höhepunkten in jüngster Zeit zählt ein Konzert für Trompete und Orgel im Schloss Oranienstein in Diez an der Lahn, bei dem sie neben hochrangigen Militärs auch Hessens Ministerpräsident Volker Bouffier und Verteidigungsminister Thomas de Maizière begeisterten. mey

© Schwetzinger Zeitung, Donnerstag, 14.02.2013

Kommentar schreiben

Jeder Kommentar wird mit dem Vor- und Nachnamen des Autors veröffentlicht.

Sie müssen sich einloggen, um einen Kommentar zu verfassen.

Leser-Kommentare  

Aufgrund von nicht freigegebenen Kommentaren kann die Anzahl dargestellter Kommentare abweichen

    • via Facebook teilen
    • Drucken
    • Senden
     

    Facebook Fans der Schwetzinger Zeitung

    Fotostrecke

    Spielplätze im Test

    In unserer Serie "Spielplätze im Test" gehen wir unter anderem Fragen nach dem Zustand der Geräte oder der Lage nach und befragen nach Möglichkeit Spielplatzbesucher - Eltern wie Kinder - nach ihrem eigenen Urteil. [mehr]

    Fotostrecke

    "Meine grüne Oase"

    Manchmal liegt das Schöne gar nicht so fern: In unserer Serie "Meine grüne Oase" stellen wir liebevoll gestaltete Gärten unserer Leser vor. Tauchen Sie mit unserer Bildergalerie ein in die blühenden Träume und werfen Sie einen Blick hinter die grünen Kulissen. [mehr]

    Serie

    Unter uns

    "Unter uns" ist der Titel einer neuen, lose erscheinenden Serie.Darin stellen wir Mitbürger vor, die außerhalb Deutschlands geboren wurden und im Laufe ihres Lebens in unsere Region kamen.Kennen Sie jemanden für die Serie oder haben Sie Anregungen? Dann melden Sie sich bei uns: sz-redaktion@schwetzinger-zeitung.de

    Webcam Schwetzingen

    Blick von der Schwetzinger Zeitung in Richtung Westen auf den Schlossplatz.


    Aktuelles Webcam-Bild in Schwetzingen

     

    DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR