DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR

Dienstag, 28.02.2017

Suchformular
 
 

Bensheim Einhausen Heppenheim Lautertal Lindenfels Lorsch Zwingenberg Lampertheim Bürstadt Biblis Viernheim Groß-Rohrheim Worms

Lieber Leser, bitte aktivieren sie Cookies, um in den vollen Genuss unseres Angebotes zu kommen.

  • Drucken

Bildung: Förderverein der Schülerbetreuung „Tintenkleckse“ in Biblis braucht ehrenamtliche Helfer

Gesucht: ein neuer Vorstand

Archiv-Artikel vom Freitag, den 15.02.2013

Für jedes Kind einen Haken: Betreuerin Helga Hofmann prüft, ob alle Tintenkleckse da sind.

© cid/A

BIBLIS. Langsam läuft die Zeit davon: Der Förderverein der Schülerbetreuung "Tintenkleckse" sucht einen neuen Vorstand. Die Ämter des ersten und zweiten Vorsitzenden sowie des Kassenwarts müssen in fünf Wochen neu besetzt werden, denn dann findet die Jahreshauptversammlung statt. Und die Betreuung von Kindern der Schule in den Weschnitzauen ist nur mit Hilfe eines aktiven Fördervereins möglich.

Deshalb suchen erster Vorsitzender Hermann Snaschel und sein Team dringend Ehrenamtliche. Die Betreuung ermöglicht berufstätigen Eltern, ihrem Job nachzugehen, ohne sich dauernd Gedanken um den Verbleib des Nachwuchses zu machen. Und wie wertvoll das ist, kann jeder nachvollziehen - davon ist der Fördervereinsvorstand überzeugt.

Mit der Betreuung "Tintenkleckse" haben Förderverein, Schule und Gemeinde zusammen ein Angebot für 90 Grundschüler geschaffen. Mit einem Team von zehn Mitarbeitern unter der Leitung von Conny Brutscher werden zurzeit 30 Schüler ganztags und 60 halbtags von 7 bis 17 Uhr im Alten Schulhaus betreut.

Auch für Leiterin Conny Brutscher steht fest, dass nur ein guter Fördervereinsvorstand das Angebot im Haus sichern kann. Dabei denkt sie auch an die Gespräche, die nötig waren, um die Plätze für die Kinder aufstocken zu können: "Es gibt sehr viele Bibliser, die auf die Betreuung angewiesen sind", erzählt sie. Im vergangenen Jahr hätte sie vielen Eltern absagen müssen, weil es nur Plätze für 75 Kinder gab. Doch die Eltern akzeptierten die Ablehnungen nicht und organisierten sich. 15 weitere Kinder bekamen dann eine Aufnahmegenehmigung.

Das Angebot der Schülerbetreuung ist groß und beginnt schon direkt nach Unterrichtsschluss: Wegen der beiden Schulstandorte und der Unterbringung der vierten Klassen in der Neuen Schule laufen die Viertklässler zuerst in die Kirchstraße. Dort warten die Betreuer, die mit ihnen ins Bürgerzentrum zum Mittagessen gehen. Anschließend werden Hausaufgaben gemacht und die von der Schule angebotenen Arbeitsgemeinschaften (AG) besucht. Diese sind keine Pflichtveranstaltungen, weshalb viele Schüler in der Betreuung bleiben.

Hier steht täglich ein Programm mit Ruhepausen oder Aktionsangeboten an. "Brauchen wir einmal Ruhe und Abstand für eine intensive Arbeit, gehen wir in die Bücherei", schildert Conny Brutscher. Einen getrennten Hausaufgabenraum gibt es, dazu den Kreativraum zum Toben, Spielen und Basteln.

Mit dem Programm "Life-Kinetik", das unter anderem von der Bibliser Bürgerstiftung mitfinanziert wird, wird die Aufnahmefähigkeit spielerisch trainiert. Zur Konfliktbewältigung in Schule und Alltag existiert eine zwischen Kindergärten und Schule abgestimmte Methode. Nach dem Leitfaden "Faires Streiten macht Schule" werden Situationen und Verhalten eingeübt, die Gewalt und Aggression erst gar nicht aufkommen lassen. In der Kinderkonferenz haben alle Tintenkleckse Mitspracherecht, was die Themen und Schwerpunkte anbelangt.

Als zusätzliches Angebot gibt es eine Betreuung während eines Teils der Schulferien. All das ist zukünftig nur machbar, wenn auch der Förderverein als Träger dieses Angebots weiterhin existiert und sich Menschen ehrenamtlich um die Rahmenbedingungen kümmern. zesa

© Südhessen Morgen, Freitag, 15.02.2013

Kommentar schreiben

Jeder Kommentar wird mit dem Vor- und Nachnamen des Autors veröffentlicht.

Sie müssen sich anmelden, um einen Kommentar zu verfassen.

Leser-Kommentare  

Aufgrund von nicht freigegebenen Kommentaren kann die Anzahl dargestellter Kommentare abweichen

    • Drucken
     
     
    TICKER

    Das Wetter in Biblis

    Biblis - Prognose für 3 Uhr

    Das Wetter am 28.2.2017 in Biblis: Regen
    MIN. 5°
    MAX. 9°
     

     

     
     

    Vorsicht beim Spaziergang auf der Deichkrone

    Zum Thema Weschnitzdeich: Der Weschnitzdeich zwischen Biblis und Wattenheim ist seit geraumer Zeit zur Hälfte fertiggestellt, die Deichkronen sind befestigt und endlich für Fußgänger und Radfahrer freigegeben. Eine wunderbare Gelegenheit für alle Nutzer, die angrenzende Natur mal aus einer… [mehr]

     
     

    Themen des Tages Newsletter

    Die "Morgenweb"-Redaktion hält Sie mit den Themen des Tages auf dem Laufenden - am Arbeitsplatz, zu Hause oder im Urlaub. Geben Sie einfach Ihre E-Mail-Adresse ein:

    Weitere Newsletter

    Rathaus

    Frauen feiern – Herren sind zu Diensten

    Bürstadt. Ein närrischer Neuzugang schießt bei der Frauensitzung im Bürstädter Rathaus den Vogel ab: Vanessa Holz, im wirklichen Leben Mitarbeiterin im Ordnungsamt, gab als pizzabackender Import aus Italien ihren Einstand. Und der gipfelte direkt in Lachtränen und donnerndem Applaus. An Nachwuchs… [mehr]

    Bauernmarkt

    Buntes und Deftiges

    Groß-Rohrheim. Der Frühling ist im Anmarsch: Am Freitag, 3. März, ab 12.30 Uhr, startet der Bauernmarkt in der Allee in die neue Saison. Die ersten Frühlingsblüher sorgen für Farbe. Und zur Feier des Tages lädt das Bauernmarkt-Team wieder zum beliebten Schlachtfest. [mehr]

    Tischtennis

    Gute Lage verspielt

    Ried. Das erste Tischtennis-Herrenteam des TTC Groß-Rohrheim hat seine blendende Ausgangslage im Aufstiegskampf der Bezirksoberliga-Gruppe 1 zumindest teilweise verspielt. Eine Woche nach dem starken 9:7-Erfolg bei Alemannia Königstädten kam der Zweite nicht über ein 8:8 gegen den Fünften TTC… [mehr]

    Verkehr

    Dem Bau der Rheinbrücke droht das Aus

    Mainz. Irgendwie hat Rheinland-Pfalz mit seinen Brücken kein Glück. Erst musste die Schiersteiner Brücke über den Rhein zwischen Mainz und Wiesbaden wegen Schäden monatelang gesperrt werden. Dann wurde beim Bau einer Bahnbrücke im Westerwald ein Pfeiler so dicht am nächsten errichtet, dass eine… [mehr]

    Kontakt zur Redaktion Bürstadt/Biblis

    Die Redaktion Bürstadt/Biblis erreichen Sie unter folgenden Telefonnummern:

     
    Petra Schäfer 06206/15 97 31
    Corinna Busalt 06206/15 97 32
    Sandra Bollmann 06206/15 97 32
    Karin Urich 06206/15 97 33
    Bernhard Zinke 06206/15 97 28
    Fax 06206/15 97 77
    E-Mail Schreiben Sie uns eine E-Mail!
    Abonnement-Service

    0621/392-2200

    Schreiben Sie uns eine E-Mail!

    Anzeigen-Service

    0621/392-1100

    Schreiben Sie uns eine E-Mail!

    Rhein-Neckar-Ticket 0621/10 10 11

    Rund 30 Jobs, Praktika und Ausbildungsplätze in Biblis und Umgebung finden Sie hier

     

    DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR