DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR

Donnerstag, 25.08.2016

Suchformular
 
 

Bensheim Einhausen Heppenheim Lautertal Lindenfels Lorsch Zwingenberg Lampertheim Bürstadt Biblis Viernheim Groß-Rohrheim Worms

Lieber Leser, bitte aktivieren sie Cookies, um in den vollen Genuss unseres Angebotes zu kommen.

  • Drucken
  • Senden

Verkehr: Info-Veranstaltung für Fünftklässler zur Unfallprävention

Das Wichtigste: Nie vor dem Bus über die Straße laufen!

Archiv-Artikel vom Mittwoch, den 29.01.2014

Holger Ritschdorff unterweist die Schüler der EKS.

© jkl

Bürstadt. "Wie ist das bei euch an der Bushaltestelle?", will Holger Ritschdorff von den Fünftklässlern der Erich Kästner-Schule (EKS) wissen. Und die erzählen dem ehrenamtlichen Geschäftsführer des Vereins zur Verhütung von Verkehrsunfällen von dem alltäglichen Szenario: An der Haltestelle warten viele Jungen und Mädchen, die zur Schule wollen. Kaum naht das Fahrzeug, ist das Gedränge groß, und wenn die Türen aufgehen, beginnt das Rennen um die Sitzplätze.

Ritschdorff klärt auf: Was nur wie ein nerviges Ritual erscheine, berge durchaus Gefahren. Schüler stehen an Haltestellen oft zu nahe am Fahrbahnrand und schubsen sich dann auch noch gegenseitig. Und manchmal laufen Kinder nicht hinter dem Bus über die Straße, sondern vor ihm. Mit seinem Besuch will Holger Ritschdorff die fünften Klassen über korrektes Verhalten im und um den Bus aufklären.

"Geht rechtzeitig von zu Hause los", rät der zweifache Vater. "Unfälle passieren meist, wenn die Zeit knapp und die Hektik zu groß ist." Der Busfahrer muss die aufgestellten Schüler gut sehen können, und diese müssen reichlich Abstand zum einfahrenden Gefährt einhalten. Den Ranzen sollten die Schüler vorm Einsteigen abnehmen, und sie sollten es in jedem Fall vermeiden, zu drängeln und zu schubsen. Wer stehen muss, solle die Schultasche zwischen die Füße stellen und sich an dafür vorgesehenen Griffen festhalten. Und: "Lasst den Fahrer auf jeden Fall in Ruhe, besonders während der Fahrt. Wenn er sich nicht konzentrieren kann, kann es gefährlich werden."

Nach der Theorie geht es nach draußen, wo das Bibliser Reisebüro Müller einen Bus bereitgestellt hat. Mit Hilfe von Pylonen übt Ritschdorff mit dem Nachwuchs das korrekte Anstehen und Einsteigen. Und etwas schärft er den Kindern immer wieder ein: "Niemals und unter keinen Umständen vor dem Bus über die Straße gehen!" jkl

© Südhessen Morgen, Mittwoch, 29.01.2014

Kommentar schreiben

Jeder Kommentar wird mit dem Vor- und Nachnamen des Autors veröffentlicht.

Sie müssen sich anmelden, um einen Kommentar zu verfassen.

Leser-Kommentare  

Aufgrund von nicht freigegebenen Kommentaren kann die Anzahl dargestellter Kommentare abweichen

    • Drucken
    • Senden
     
     
    TICKER

    Das Wetter in Bürstadt

    Bürstadt - Prognose für 21 Uhr

    19°

    Das Wetter am 25.8.2016 in Bürstadt: klar
    MIN. 16°
    MAX. 34°
     

     

     
     

    Forum der Leser

    Chance nicht genutzt

    Zum Artikel über die Bauarbeiten in der Oberschultheiß-Schremser-Straße vom 4. August: Die Stadtverwaltung ist mit ihren Plänen für anstehende Umgestaltungen immer bemüht, in die Zukunft zu denken. Dies geschah bei dem sogenannten Innenstadtplatz mit der "Akropolis". Die Fortsetzung ist jetzt die… [mehr]

     
     

    Themen des Tages Newsletter

    Die "Morgenweb"-Redaktion hält Sie mit den Themen des Tages auf dem Laufenden - am Arbeitsplatz, zu Hause oder im Urlaub. Geben Sie einfach Ihre E-Mail-Adresse ein:

    Weitere Newsletter

    Blick über den Gartenzaun

    Wo Rosen herrlich duften und nostalgische Laternen leuchten

    Biblis. Wenn Rolf Scheffe am Morgen seiner Frau das Frühstück zubereitet, dann liegt diese nicht etwa noch im Bett. Nein, sie ist draußen unterwegs. "Mein erster Weg führt mich in den Garten", erzählt Erika Scheffe. Im grünen Wohnzimmer der Scheffes grünt und blüht es in jedem Winkel. Außerdem… [mehr]

    Gastbeitrag

    Stets mit den Bürgern in Kontakt

    Lampertheim. Als Neuling im politischen Geschäft zur Kommunalwahl 2011 auf Listenplatz 3 aufgestellt zu werden, war für mich ein riesiges Kompliment. Dann auch noch mit einem guten Ergebnis bestätigt zu werden und neben erfahrenen Kommunalpolitikern wie Helmut Hummel und Thomas Bittner als dritter… [mehr]

    100-Tage-Bilanz

    Mainzer Ampel trotzt dem Hahn-Debakel

    Mainz. Malu Dreyers Satz spricht Bände: "Wir arbeiten sehr gut zusammen - in ganz vielen Bereichen. Es gibt ja nicht nur das Thema Hahn." Der gescheiterte Verkauf des Provinzflughafens im Hunsrück an einen dubiosen Investor aus China hat den Start der Ampelkoalition in Rheinland-Pfalz verhagelt und… [mehr]

    Baseball

    Tornados müssen kleinere Brötchen backen

    MANNHEIM. Mit Ach und Krach haben die Mannheimer Tornados eine entscheidende Relegationsserie in der Baseball-Bundesliga vermieden. Mit einem 6:5-Sieg über die Bad Homburg Hornets, der erst im letzten Inning zustande kam, schaffte der Deutsche Rekordmeister den Klassenerhalt. Richtig freuen wollte… [mehr]

    Kontakt zur Redaktion Bürstadt/Biblis

    Die Redaktion Bürstadt/Biblis erreichen Sie unter folgenden Telefonnummern:

     
    Petra Schäfer 06206/15 97 31
    Corinna Busalt 06206/15 97 32
    Sandra Bollmann 06206/15 97 32
    Karin Urich 06206/15 97 33
    Bernhard Zinke 06206/15 97 28
    Fax 06206/15 97 77
    E-Mail Schreiben Sie uns eine E-Mail!
    Abonnement-Service

    0621/392-2200

    Schreiben Sie uns eine E-Mail!

    Anzeigen-Service

    0621/392-1100

    Schreiben Sie uns eine E-Mail!

    Rhein-Neckar-Ticket 0621/10 10 11

    Rund 50 Jobs, Praktika und Ausbildungsplätze in Bürstadt und Umgebung finden Sie hier

     

    DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR