DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR

Sonntag, 01.02.2015

Suchformular
 
 
Bensheim Einhausen Heppenheim Lautertal Lindenfels Lorsch Zwingenberg Lampertheim Bürstadt Biblis Viernheim Groß-Rohrheim Worms

Lieber Leser, bitte aktivieren sie Cookies, um in den vollen Genuss unseres Angebotes zu kommen.

  • Drucken
  • Senden

Bürgerhaus: Begeistertes Publikum feiert Mandy Capristo / Songs, Geschenke und ganz persönliche Begegnungen

„Glaubt an Euren Traum“

Von unserem Redaktionsmitglied Petra Schäfer

MM_50-B_HBB_1_405734050.jpg

MM_50-B_HBB_1_405733857.jpg

Mandy bekommt Blumen - von Bürgermeister Alfons Haag (oben) und Helga Bartosch - sie hat auch für die Dekoration gesorgt.

© Nix

Bürstadt. "Das wird ein schöner Tag", versprach Mandy Capristo zu Beginn des Fanclub-Treffens. Und die Sängerin hielt Wort. Die 170 Besucher im Bürstädter Bürgerhaus waren aus dem Häuschen. Zu den 150 angemeldeten Teilnehmern hatten sich auch Freunde und Verwandte gesellt.

Mitten im Advent kam da schon mal Weihnachtsstimmung auf. Nicht nur die Fans wurden von Mandy beschenkt: Offen und herzlich ging sie auf ihre begeisterten Gäste zu. Auch ihre treuen Weggefährten hatten für ihren Star einiges mitgebracht: Bilder, Blumen und jede Menge schokoladige Geschenke. Einige Teilnehmer nahmen ihren ganzen Mut zusammen und zeigten mit einem besonderen Auftritt ihre Wertschätzung. Ein junger Mann sang für Mandy, und eine Gruppe von Mädchen tanzte. Dann gab es noch einen ganz besonders anrührenden Beitrag, bei dem Mandy mit einem Taschentuch ihre Augen trockenwischen musste. Einige Mädchen hatten ihre Empfindungen, die sie mit Mandy verbinden, aufgeschrieben und trugen nun diese Texte als Sprechgesang vor. "Sei stolz auf Dich", war ihre Botschaft. Und: "Danke, dass es Dich gibt."

Neben diesen eher nachdenklichen Momenten erlebten die Besucher aber auch überschäumende Freude. Viel Spaß hatten alle bei den gemeinsamen Spielen und beim Quiz, als Mandy sich einfach nicht entscheiden konnte, welcher Männertyp ihr lieber ist: Softie oder Macho.

Lachen musste Mandy, als Familie Bartosch auf die Bühne kam und ein kleines Blumenmädchen auf der Bühne ihre Blumen nicht abgeben wollte. Die Bürstädter Geschäftsinhaberin Helga Bartosch hatte für die Dekoration gesorgt und einen historischen Schlitten aus dem Familienbesitz beigeschleppt. Auch Bürgermeister Alfons Haag überreichte einen Blumenstrauß - natürlich in Mandys Lieblingsfarbe Weiß.

Jubelschreie hallten durchs Bürgerhaus, als Mandy einige Songs präsentierte. Auf dem Klavier begleitete sie Andreas Heinrich - Mandys ehemaliger Klavierlehrer. "Ich nehme Euch mit auf eine Zeitreise", sagte sie und begann mit "Only hope" von Mandy Moore aus dem Streifen "Nur mit Dir". "Als ich diesen Film vor zehn Jahren sah, war mir klar, dass ich Sängerin werden muss", sagte Mandy. Dieses Ziel hat sie erreicht. Nach der Zeit mit "Monrose" ist sie nun solo unterwegs. Im Februar will sie ihr neues Album vorstellen, daraus hörten die Fans am Samstag schon mal "Overrated". Und bei Peter Maffays Rockmärchen Tabaluga spielt sie die Lilli. "Glaubt an Eure Träume", sagte Mandy.

Sie hat an ihren Traum geglaubt und ihn wahr gemacht. Die Casting-Shows hat sie längst hinter sich gelassen und steht nun auf eigenen Beinen. Am 3. Dezember 2010 veröffentlichte sie ihren letzten Song mit "Monrose". Genau ein Jahr später veranstaltete sie nun ihr erstes eigenes Fantreffen in Bürstadt.

Mit ihren früheren Bandkolleginnen Bahar und Senna habe sie noch Kontakt, berichtete sie auf Nachfrage ihrer Fans. Und die wollten auch wissen, ob sie nochmals bei einer Casting-Show mitmachen würde. "Das war sicherlich ein tolles berufliches Sprungbrett", antwortete Mandy. "Aber ich würde mir nicht mehr den Stress geben." Auch emotional sei dies nicht einfach gewesen. "Ich bin sehr sensibel", gab sie zu. Aber gerade ihr Einfühlungsvermögen bringt sie ihren Fans so nahe.

© Südhessen Morgen, Montag, 05.12.2011

Kommentar schreiben

Jeder Kommentar wird mit dem Vor- und Nachnamen des Autors veröffentlicht.

Sie müssen sich einloggen, um einen Kommentar zu verfassen.

Leser-Kommentare  

Aufgrund von nicht freigegebenen Kommentaren kann die Anzahl dargestellter Kommentare abweichen

    • Drucken
    • Senden
     
     
    TICKER

    Abstimmung

    Was sagen Sie zu den Umzugsplänen von Kaufland?

    Die Supermarktkette Kaufland erwägt einen Umzug von Lampertheim-Rosengarten nach Bürstadt ins Gewerbegebiet "Die Lächner". Das würde auf der einen Seite eine Industriebrache beseitigen, bedeutete aber auf der anderen Seite neue Konkurrenz für die Bürstädter Innenstadt und ihre Geschäfte.

    Würden Sie dem Umzug nach Bürstadt begrüßen? 

    Das Wetter in Bürstadt

    Bürstadt - Prognose für 18 Uhr

    -1°

    Das Wetter am 1.2.2015 in Bürstadt: wolkig
    MIN. -3°
    MAX. 3°
     
     
     

    Forum der Leser

    Eine Boshaftigkeit

    Es macht keine Freude, den Steuerzettel vom Magistrat in der Post vorzufinden! Viele Bürstädter haben sich einen zweiten Hund zugelegt. Nicht aus Angabe oder Großtuerei! Nein, sondern ganz einfach, um einem armen, kranken oder gequälten Hund ein liebevolles Zuhause zu geben, genau wie ich. [mehr]

     
     

    Facebook Fans des Südhessen Morgen

    Newsletter

    Die "Morgenweb"-Redaktion hält Sie auf dem Laufenden - am Arbeitsplatz, zu Hause oder im Urlaub. Geben Sie einfach Ihre E-Mail-Adresse ein:

    Weitere Newsletter

    Martin Schneider in Biblis

    Dumm-Babbeln entspannt total

    Biblis. Zuerst ertönt ein lauter Gong, dann indische Musik. Martin Schneider kommt tanzend mit Sultan auf die Bühne. Und er muss kein Wort sagen: Die Zuschauer in der Filminsel in Biblis lachen schon, wenn sich der Mann mit den langen Armen und dem riesigen Mund bloß bewegt und sein Gesicht… [mehr]

    Stadtbücherei

    Kampf gegen digitale Spaltung

    Lampertheim. 5000 Ausleihen mehr als im Vorjahr konnte die Lampertheimer Stadtbücherei im vergangenen Jahr verzeichnen. Dieser Erfolg geht auf das "Onleihe"-Angebot der Metropolbib zurück, dem sich die Lampertheimer im Oktober 2013 angeschlossen haben. Dort stehen 30 000 Medieneinheiten zur… [mehr]

    Bildungsgipfel in Hessen

    „Alle Seiten haben sich bewegt“

    Wiesbaden. Vor wenigen Tagen schien der hessische Bildungsgipfel noch kurz vor dem Scheitern zu stehen. Nach dem heutigen Treffen aller Gipfelteilnehmer in Wiesbaden gab es Entwarnung. [mehr]

    Handball-A-Liga

    FSG-Reserve fordert Königstätten

    Biblis. Der Klassenerhalt in der Bezirksliga A wird für die Handballerinnen der Biblis/Gernsheim II immer schwieriger. Nachdem der Heimsieg gegen den direkten Konkurrenten SKG Roßdorf verpasst wurde, hat die Mannschaft von Trainer Sascha Köhl ausgerechnet in dieser heißen Phase der Saison, vier… [mehr]

    Kontakt zur Redaktion Bürstadt/Biblis

    Die Redaktion Bürstadt/Biblis erreichen Sie unter folgenden Telefonnummern:

     
    Petra Schäfer 06206/15 97 31
    Corinna Busalt 06206/15 97 32
    Sandra Bollmann 06206/15 97 32
    Corina Merkel 06206/15 97 33
    Kathrin Miedniak 06206/15 97 34
    Bernhard Zinke 06206/15 97 28
    Fax 06206/15 97 77
    E-Mail Schreiben Sie uns eine E-Mail!
    Abonnement-Service

    0621/392-2200

    Schreiben Sie uns eine E-Mail!

    Anzeigen-Service

    0621/392-1100

    Schreiben Sie uns eine E-Mail!

    Rhein-Neckar-Ticket 0621/10 10 11

    Rund 50 Jobs, Praktika und Ausbildungsplätze in Bürstadt und Umgebung finden Sie hier

     

    DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR