DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR

Donnerstag, 08.12.2016

Suchformular
 
 

Bensheim Einhausen Heppenheim Lautertal Lindenfels Lorsch Zwingenberg Lampertheim Bürstadt Biblis Viernheim Groß-Rohrheim Worms

Lieber Leser, bitte aktivieren sie Cookies, um in den vollen Genuss unseres Angebotes zu kommen.

  • Drucken
  • Senden

Schlagabtausch: Bürstädter CDU macht am politischen Aschermittwoch Stimmung für Bärbel Schader

Zweimal Bauer, einmal Joghurt

Archiv-Artikel vom Freitag, den 15.02.2013

Statt der heiseren Bärbel Schader polemisiert Alexander Bauer (2.v.re.).

© Nix

Bürstadt. Es ist eine der letzten Veranstaltungen vor der Stichwahl, und Bärbel Schader ist heiser. Der Wahlkampf und die Fastnacht haben bei der Bürgermeisterkandidatin der Bürstädter CDU Spuren hinterlassen. Aber ganz nehmen lässt sie sich die Ansprache ihrer Parteifreunde am politischen Aschermittwoch dann doch nicht. "Ich fühl' mich wie in der finalen Runde beim Marathonlauf", sagt sie - aber auch im Endspurt wolle sie fair bleiben. Die Polemik, die zum politischen Aschermittwoch gehört, überlässt sie lieber anderen.

Und es gibt einen, der diese Gelegenheit nur zu gern nutzt. ",Meine Mutter sagt zwar immer: Bub, sei net so frech'", erzählt der CDU-Fraktionsvorsitzende Alexander Bauer, "aber ich mach' nicht immer, was meine Mama mir sagt". Und so macht er sich mit sichtlichem Vergnügen daran, gegen die Bürstädter SPD und den von ihr unterstützten Bürgermeisterkandidaten Udo Bauer zu sticheln.

Ein Joghurtbecher leistet dem Landtagsabgeordneten bei seiner launigen Rede gute Dienste. "Ich selbst bin noch nie auf die Idee gekommen, meinen Namen mit einem Joghurt in Verbindung zu bringen", sagt er - eine Anspielung darauf, dass Udo Bauer im Wahlkampf Joghurt an Kinder verteilt hatte.

Dann spricht er die Verschuldung der Stadt an - ein Thema, das die SPD der CDU gern vorhält. Damit sei Wichtiges wie die Kinderbetreuung angeschoben worden, sagt Bauer. Die SPD aber hätte keine Vorschläge zum Stopfen der Haushaltslöcher gemacht. "Der einzige Sparvorschlag der SPD war, dass sie sich einen eigenen Bürgermeisterkandidaten gespart hat!" Dann bekommen die Grünen ihr Fett weg, die "oft nicht in den Sitzungen gewesen" seien, aber den Haushalt abgelehnt hätten. Und auch FDP-Fraktionsvorsitzender Burkhard Vetter ereifert sich über Udo Bauers Programm.

Bevor sich über die Heringe hergemacht wird, lässt Bauer noch einen Joghurt-Kalauer los: "Was unterscheidet Udo Bauer vom ,großen Bauer'? - Der Joghurt hat 250 Gramm Inhalt!" Ein Witz, der auch nach Fastnacht für Lacher sorgt. sos

© Südhessen Morgen, Freitag, 15.02.2013

Kommentar schreiben

Jeder Kommentar wird mit dem Vor- und Nachnamen des Autors veröffentlicht.

Sie müssen sich anmelden, um einen Kommentar zu verfassen.

Leser-Kommentare  

Aufgrund von nicht freigegebenen Kommentaren kann die Anzahl dargestellter Kommentare abweichen

    • Drucken
    • Senden
     
     
    TICKER

    Das Wetter in Bürstadt

    Bürstadt - Prognose für 6 Uhr

    -2°

    Das Wetter am 8.12.2016 in Bürstadt: Nebel
    MIN. -2°
    MAX. 1°
     

     

     
     

    Zu den Fakten zurückkehren

    Zum Thema Messplatzbebauung: In den letzten Wochen liest man vieles zum Thema Messplatzbebauung in Bobstadt, manches gar in Reimform mit viel Nostalgie. Wünschenswert wäre, wenn die Beiträge zu einer sachlichen Form und den Fakten zurückfinden würden. Ich möchte daran erinnern, dass ein… [mehr]

     
     

    Themen des Tages Newsletter

    Die "Morgenweb"-Redaktion hält Sie mit den Themen des Tages auf dem Laufenden - am Arbeitsplatz, zu Hause oder im Urlaub. Geben Sie einfach Ihre E-Mail-Adresse ein:

    Weitere Newsletter

    Reformation

    Andere Perspektive auf Martin Luther

    Nordheim. "Jede Zeit hatte ihre eigene Sicht auf Luther: mal Prophet Christi, Kirchenvater, Gebildeter oder deutscher Nationalheld": Mit diesen Worten hat Pfarrer Arne Polzer die Wanderausstellung "Lutherbilder aus sechs Jahrhunderten" der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau im Burg Stein… [mehr]

    ICE-Trasse

    Mit Skepsis und Zuversicht

    Lampertheim. Mit einem überwiegend positiven Eindruck sind die Vertreter der regionalen Bürgerinitiativen zum Neubau einer ICE-Trasse vom Beteiligungsforum aus Gernsheim zurückgekehrt. Das Gremium hat auf Initiative der Deutschen Bahn erstmals am Dienstag nichtöffentlich getagt. [mehr]

    Rheinland-Pfalz

    „Theodors“ Einsätze sind brandgefährlich

    Mainz. Ein unscheinbares Päckchen hält Udo Jastrzembsky in den Händen. Vorsichtig zieht er ein Buch heraus. Jetzt wäre ihm im Ernstfall schon eine am Buch befestigte Angelschnur zum Verhängnis geworden. Sie hätte eine Explosion ausgelöst. Doch bei einer Präsentation gestern in Mainz ist alles nur… [mehr]

    Interview der Woche

    „Neuer Impuls für das Team“

    Bürstadt. Marco John sollte der große Hoffnungsträger auf der Trainerposition beim Fußball-Kreisoberligisten VfR Bürstadt werden. Nun hat er sein Amt niedergelegt. Die prekäre sportliche Situation war sicherlich nicht schuldlos an dieser Entscheidung, denn die Bürstädter stehen auf dem letzten… [mehr]

    Kontakt zur Redaktion Bürstadt/Biblis

    Die Redaktion Bürstadt/Biblis erreichen Sie unter folgenden Telefonnummern:

     
    Petra Schäfer 06206/15 97 31
    Corinna Busalt 06206/15 97 32
    Sandra Bollmann 06206/15 97 32
    Karin Urich 06206/15 97 33
    Bernhard Zinke 06206/15 97 28
    Fax 06206/15 97 77
    E-Mail Schreiben Sie uns eine E-Mail!
    Abonnement-Service

    0621/392-2200

    Schreiben Sie uns eine E-Mail!

    Anzeigen-Service

    0621/392-1100

    Schreiben Sie uns eine E-Mail!

    Rhein-Neckar-Ticket 0621/10 10 11

    Rund 50 Jobs, Praktika und Ausbildungsplätze in Bürstadt und Umgebung finden Sie hier

     

    DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR