DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR

Samstag, 01.11.2014

Suchformular
 
 
Bensheim Einhausen Heppenheim Lautertal Lindenfels Lorsch Zwingenberg Lampertheim Bürstadt Biblis Viernheim Groß-Rohrheim Worms

Lieber Leser, bitte aktivieren sie Cookies, um in den vollen Genuss unseres Angebotes zu kommen.

  • via Facebook teilen
  • Drucken
  • Senden

Fußball: Partien für Bürstädter Stadtmeisterschaften terminiert

VfR startet als Favorit

Riedrode. Die Stadtmeisterschaften sind aus der Saisonvorbereitung der Bürstädter Fußballklubs schon lange nicht mehr wegzudenken. In diesem Jahr ist der FSV Riedrode Gastgeber des ortsinternen Vergleichs, der vom 25. bis 28. Juli auf dem Waldsportplatz in Riedrode über die Bühne geht. Gespielt wird im bewährten Modus Jeder gegen Jeden - und wer am Ende in der Tabelle von den fünf Klubs ganz oben steht, der darf sich dann Stadtmeister 2012 nennen.

Für den FSV bildet die Ausrichtung des lokalen Kräftemessens auch schon einen Teil der Feierlichkeiten zum 60-jährigen Bestehen der Blau-Weißen, die im Jahr 1952 gegründet wurden. So bestreitet der Ausrichter am Mittwoch (25.) um 18 Uhr auch gleich die Auftaktpartie gegen den SV Bobstadt. Der C-Ligist aus Bobstadt ist dabei nicht nur im Duell mit dem Kreisoberligisten FSV Riedrode als Außenseiter anzusehen.

VfR klassenhöchstes Team

Für den SVB keine ungewohnte Situation, war man doch in den letzten Jahren auch stets in dieser Position. Die Favoritenrolle muss sich dagegen der VfR Bürstadt gefallen lassen, der als Gruppenligist nicht nur der klassenhöchste Teilnehmer ist, sondern auch als heißer Kandidat im Aufstiegsrennen in der Liga gehandelt wird.

Der VfR bekommt es Mittwoch (25.) um 19.20 Uhr zum Auftakt mit dem Kreisoberligisten SG Riedrode zu tun, der bei den Stadtmeisterschaften in der Vergangenheit stets eine gute Rolle spielte. Am Donnerstag (26.) geht es dann um 18 Uhr mit dem nächsten Knüller weiter, wenn der fast in die Gruppenliga aufgestiegene Gastgeber FSV den VfR zum Duell herausfordert. In der zweiten Partie des Tages steigt dann um 19.20 Uhr auch A-Ligist Eintracht Bürstadt ins Turniergeschehen ein und liefert sich mit Bobstadt das Außenseiterduell.

Spielzeit zwei Mal 30 Minuten

Am Freitag (27.) muss die Eintracht schon um 17 Uhr erneut ran und trifft dann auf die SG Riedrode. Es schließt sich um 18.20 Uhr das Duell David gegen Goliath an, wobei der VfR den Goliath und der SVB den David verkörpert. Nicht ganz so klar ist das Kräfteverhältnis dann um 19.40 Uhr verteilt, wenn die Eintracht den FSV fordert.

Zum Abschluss stehen am Samstag (28.) noch die Partien SG Riedrode - SV Bobstadt (16 Uhr), Eintracht Bürstadt - VfR Bürstadt (17.20 Uhr) und FSV Riedrode - SG Riedrode (18.40 Uhr) auf dem Programm. Die Spielzeit der Begegnungen beträgt jeweils zweimal 30 Minuten. Zwischen den beiden Halbzeiten gibt es zehn Minuten Pause. and

© Südhessen Morgen, Samstag, 14.07.2012

Kommentar schreiben

Jeder Kommentar wird mit dem Vor- und Nachnamen des Autors veröffentlicht.

Sie müssen sich einloggen, um einen Kommentar zu verfassen.

Leser-Kommentare  

Aufgrund von nicht freigegebenen Kommentaren kann die Anzahl dargestellter Kommentare abweichen

    • via Facebook teilen
    • Drucken
    • Senden
     
     
    TICKER

    Facebook Fans des Südhessen Morgen

    Newsletter

    Die "Morgenweb"-Redaktion hält Sie auf dem Laufenden - am Arbeitsplatz, zu Hause oder im Urlaub. Geben Sie einfach Ihre E-Mail-Adresse ein:

    Weitere Newsletter

    Störung

    Bagger kappt 20 000 Telefonleitungen

    Ried. Rund 20 000 Haushalte waren am Donnerstag stundenlang ohne Telefon und Internet, zum Teil fiel sogar das Mobilnetz aus - sofern die Telekom für die Verbindung sorgt: In Biblis, Bobstadt, Groß-Rohrheim und Hofheim war die Unruhe groß. Viele Bürger stellten schon nachmittags fest, dass ihr… [mehr]

    Benachteiligt

    Sport allgemein

    Klassenkampf in F1: «Mit dem System stimmt etwas nicht»

    Die Formel 1 steckt in der Krise. Die kleinen Rennställe opponieren gegen die unausgewogene Geldverteilung. Caterham und Marussia könnten nicht die einzigen Teams sein, denen die Puste ausgeht. [mehr]

    Kontakt zur Lokalsport-Redaktion

    Thorsten Hof  
    Telefon: 0621/392 1372
    Fax: 0621/392-1616

    Schreiben Sie uns eine E-mail!

     

    DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR