DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR

Samstag, 20.09.2014

Suchformular
 
 
Bensheim Einhausen Heppenheim Lautertal Lindenfels Lorsch Zwingenberg Lampertheim Bürstadt Biblis Viernheim Groß-Rohrheim Worms

Menschen in Bürstadt

„Uralten Frauenberuf erhalten“

Bürstadt. Auch wenn viele ihrer Kolleginnen erst einmal aufatmen: Für die Bürstädter Hebamme Iris Winkler ist der Streit um die hohen Haftpflichtkosten noch lange nicht gelöst - allenfalls aufgeschoben. "Im nächsten Jahr geht alles wieder von vorne los", ist sie sich sicher. [mehr]

Tanz

Tänzerinnen erkämpfen sich Fahrt zur WM

Viernheim. So richtig ist die Freude noch nicht angekommen bei Ksenia Weigel und Celina Welk. "Das ist alles noch total unwirklich", sagt Ksenia und Celina nickt. Dabei ist seit einigen Tagen sicher: Sie fahren zur Streetdance Weltmeisterschaft nach Glasgow. "Die Flüge sind gebucht, wir sind beim… [mehr]

Menschen in Viernheim

Hip-Hopper übt sich in Ballettschritten

Viernheim. Als David Le durch die Tür tritt, ist sein erster Gedanke: "Ohje, ich bin der einzige in Jogginghosen." Die anderen Tänzer, die zum Casting für das Musical Blues Brothers ins Nationaltheater gekommen sind, tragen enge Ballettanzüge, Stulpen, Ballettschuhe. Es sind Profis. Der 22-jährige… [mehr]

Menschen in Bürstadt

Aus Leidenschaft für den Trödel

Bürstadt. Andrea Wehr hasst es, früh aufzustehen. Das ist schlecht für jemanden, der hauptberuflich Flohmärkte organisiert. Deshalb hat sie sich eine schöne Sache überlegt: einen Nachtflohmarkt, der erst am Abend beginnt und bis Mitternacht geht. So spart sie sich das frühe Aufstehen zumindest ab… [mehr]

Ausland

Blick durchs Fernglas nach Nordkorea

Viernheim. Die traditionelle Lebensweise, die freundlichen Menschen, die futuristische Hauptstadt Seoul - Sebastian Tobginski ist tief beeindruckt von Südkorea. Nur das mit dem Frühstück, das findet er etwas speziell. "Es gibt noch nicht mal Kaffee oder Cornflakes", erzählt der 24-Jährige… [mehr]

Menschen in Bürstadt

Vom Fallen und wieder Aufstehen

Bürstadt. Hildegard Giegerich hat in ihrem Leben schon sehr viel Trauer erlebt. Schon in frühster Kindheit hat sie enge Verwandte verloren. Und auch in späteren Jahren, als Mutter und Großmutter, musste sie sich von geliebten Menschen verabschieden. Jetzt hat sie ein kleines Büchlein veröffentlicht… [mehr]

Menschen in Viernheim

„Ich find’ das ganz normal“

Viernheim. Es fing ganz harmlos an. Eines Tages beschloss Uwe Kühlwein, sein soeben leer gelöffeltes Glas Nutella nicht wie sonst wegzuwerfen. Er spülte es, löste sorgfältig das Etikett ab und füllte ein paar herumliegende alte Schrauben hinein. "Dass das so ausarten würde, konnte ich ja nicht… [mehr]

Menschen in Viernheim

Training rund ums Flüchtlingsheim

Viernheim. "Wenn ich mich verlaufe, ist das gut", sagt Abebe Asrat Biruk. "Das ist mehr Training." In den vergangenen fünf Monaten hat sich der Äthiopier viel verlaufen im Viernheimer Wald. So lange lebt der 30-Jährige schon als Flüchtling im Asylbewerberheim in der Bunsenstraße. Seit er im Herbst… [mehr]

Menschen in Viernheim

Schockstarre in der Höhle des Löwen

Viernheim. Herbert Haas steht gemeinsam mit Frédéric Edelstein im Zirkuszelt. Da nimmt der Tierlehrer den Viernheimer bei der Hand und fordert ihn mit französischem Akzent auf: "Komm, Ärbär, mein Freund." Er führt Haas hinaus zum Käfig, reißt die Tür auf, zieht Haas hinein, verschließt die Tür… [mehr]

Menschen in Viernheim

Kinderlachen macht vieles wett

Viernheim. Dass er eines Tages eine eigene Firma leiten würde, hätte Stefan Semel sich noch vor zehn Jahren nicht vorstellen können. Aber im Prinzip tut er genau das: Der 52-Jährige ist Chef von "Aufwind Mannheim", jener Institution, die die Söhne Mannheims gegründet haben, um ihrer Heimatstadt… [mehr]

Menschen in Viernheim

Auf der Jagd nach guten Spielen

Viernheim. Vorsichtig wirft Gudrun Zimmermann die sechs bunten Würfel auf die winzige Verkaufstheke. Und lächelt. "Sieht aus, als hätte ich einen Lauf." Dann legt sie los, erklärt Punktezahlen, Strategien und den Sinn der bunten Würfel. Der Kunde soll ein Gefühl dafür bekommen, ob er das Spiel mag… [mehr]

Kreativität

Die Kunst des Fehlers

Viernheim. Der Stier macht Probleme. Viel zu lieb schaut er nach unten auf die geschundene Europa. Kurt Arnold übermalt ihn. Erst als der Stier den Kopf grimmig in die Höhe reckt, ist er zufrieden - für den Moment. "Malerei ist ein Prozess, der sich ständig verändert", sagt er. Die Bilder, die der… [mehr]

Menschen in Viernheim

„Die Leute kannten keine Pizza“

Viernheim. Wie man eine neue Pizza erfindet? Ganz einfach, sagt Domenico Morabito: "Probieren, probieren." Mit seinem rechten Arm rudert er durch die Luft, als wolle er einen Pizzateig ausrollen, so wie er es jahrzehntelang gemacht hat. Im Juli 1975 hat Morabito die Pizzeria Salerno gegründet. [mehr]

Menschen in Lampertheim

Erstlingswerk einer Ökonomin

Lampertheim. Die Wirtschafts- und Sprachwissenschaftlerin Maria Knüttel hat in ihrem beruflichen Leben schon sehr viel erreicht. Beispielsweise absolvierte sie wirtschafts-, kulturwissenschaftliche und philologische Studiengänge. Danach hat sie in universitären, staatlichen und… [mehr]

Menschen in Viernheim

Auf der Suche nach Freiheit

Viernheim. Winfried Weigand will frei sein. "In Deutschland", sagt er, "braucht man für alles und jedes Genehmigungen". Den perfekten Ort zum Leben hat sich der Viernheimer immer anders vorgestellt - und nach langer Suche auch gefunden. Seit 2007 lebt Weigand in Thailand, weit weg von… [mehr]

Menschen in Viernheim

Wie eine Kita – nur für Hunde

Viernheim. Hunde liebt sie über alles. Ein Leben ohne die Vierbeiner kann sich Lisa Dieter deshalb nicht vorstellen. "Warum machst du eigentlich dein Hobby nicht zum Beruf", habe ihre Tante sie einmal gefragt. "Ja, warum eigentlich nicht", hat sich die 22-Jährige dann gedacht - und einen Entschluss… [mehr]

Menschen in Viernheim

Hutwinklern kann’s nicht lassen

Viernheim. Hosenträger sollen es sein. "So helle, schmale", sagt die Kundin. Anneliese Grab nickt. Sie setzt ihre Brille auf und späht in das überquellende Regal. "Da sind sie", murmelt sie. Die 82-Jährige rückt einen Stapel Pappkisten beiseite, quetscht sich an ihrem alten Ölofen vorbei und steigt… [mehr]

Menschen in Viernheim

Familie pflegt süße Tradition

Viernheim. Heizung? Susanne Lederer-Metz lacht. Dann zupft sie am Ärmel ihrer Jacke, unter der mehrere Lagen Kleidung hervorblitzen. "Eine Heizung nützt hier nichts", sagt sie, während der Regen vom Vordach ihres Süßigkeitenwagens tropft. "Da muss man sich schon warm anziehen." Die 48-Jährige kennt… [mehr]

Menschen in Lampertheim

Handzahme Champions mit zwei Flügeln

Lampertheim. Seine Brieftauben haben in den vergangenen Jahrzehnten viel mehr von der Welt gesehen als ihr Besitzer Willi Frödert. In seinem ganzen Leben ist er nur ein einziges Mal in Urlaub gefahren. Schließlich bedeutete für ihn die Beschäftigung mit seinen gefiederten Freunden schon immer die… [mehr]

Menschen in Viernheim

Trompeten für den Frieden

Viernheim. "Für ein Jahr ins Ausland" - das wollte Felix Tenbaum unbedingt, um nach dem Abitur "aus dem normalen Trott herauszukommen". Sein ursprüngliches Ziel: Mittelamerika. Gelandet ist er stattdessen im Westjordanland - als Volontär des Vereins "Brass for Peace". In drei evangelischen Schulen… [mehr]

Menschen in Lampertheim

„Er hat eine Engelsgeduld mit Pflanzen“

Lampertheim. "Mein kleiner grüner Kaktus, steht draußen am Balkon", sangen in den 30er Jahren die Comedian Harmonists. Doch ein einzelner Balkon würde für die stacheligen Gewächse, wie sie Helmut Krenz seit über 35 Jahren sammelt und züchtet, längst nicht mehr ausreichen. Über 400 Exemplare hat er… [mehr]

Menschen in Lampertheim

„Wie in einer anderen Welt“

Lampertheim. Gisela Kaupe brauchte fast 20 Stunden im Flieger, um an ihr Reiseziel zu kommen. In Bhaktapur im Zentrum Nepals bezog sie eine kleine Wohnung. Warmes Wasser gabe es nicht, Strom schon - falls er nicht gerade ausfiel. Was auf den ersten Blick gemütlich anmutete, erzählt Kaupe, war es… [mehr]

Fernsehen

Koch-Gefecht mit Zwiebel

Rosengarten. In der Küche von Birgit Haas herrscht Hektik. Im Ofen garen Rouladen, auf dem Herd köcheln Erbsen und in einem dampfenden Topf tanzen Knödel im heißen Wasser - und zerfallen zu Brei. Alles vor laufender Kamera. "Eigentlich", sagt Haas und verzieht das Gesicht, "bin ich gar nicht der… [mehr]

Menschen in Viernheim

Wochenenden sind gar nicht tote Hose

VIERNHEIM. Sie ist 17 Jahre alt, wohnt in Viernheim, geht zur Schule. Aber ihre Wochenenden, die haben es in sich. Dann geht Megan Hill nämlich auf Tour - und zwar im wahrsten Sinne des Wortes. Mit ihrem Partner Jez Ritchie begleitet die Sängerin die Toten Hosen auf ihrer aktuellen "Der Krach der… [mehr]

Menschen in Viernheim

„Als ob sich das Universum neu gestaltet“

Viernheim. Der aus dem Allgäu stammende Frührentner Thomas Haase (64) sitzt an seinem Küchentisch und spielt Zither. "Früher hatte ich nur eine Ahnung von den Tönen, die ich anschlug," sagt er. Inzwischen hört er alle Nuancen und 14 Sekunden einer ausklingenden Saite. Das war nicht immer so: Mit 6… [mehr]

Menschen in Lampertheim

Kleine Hilfe, große Wirkung

Neuschloß. Eigentlich sieht Wibke Herbert typisch deutsch aus: dunkelblonde Haare, schwarzumrahmte Brille, heller Teint. Nur die Accessoires verraten sie. Die Armreife aus Kokosnussschale, die großen runden Ohrringe, die bemalte Holz-Halskette. Sie verraten, das Wibke Herbert eine zweite Heimat… [mehr]

Menschen in Lampertheim

Amt stets als Ehre empfunden

Lampertheim. Menschen für ein Ehrenamt zu begeistern, ob im Verein oder in der Kirche, wird heutzutage immer schwieriger. Doch die Lukasgemeinde kann mit Walter Griesheimer und Friedrich Schmidt auf zwei Männer bauen, die schon seit 1973 im Kirchenvorstand mitarbeiten. Für diese vier Jahrzehnte… [mehr]

Menschen in Lampertheim

„Innen sind wir alle gleich“

Lampertheim. Als Qlirim Rexhaj einen dünnen, das Gesicht umrahmenden Bart trug, wurde er als Gangster und Schläger bezeichnet. Als er sich einen langen Drei-Tage-Bart wachsen lies, fragten sie ihn, ob er nun zum Terroristen werden wolle. Das, was er jetzt im Gesicht trägt, sieht aus wie der Bart… [mehr]

Menschen in Lampertheim

Voller Einsatz gegen Krebs

Lampertheim. Wenn Marco Steffan von Dingen spricht, die ihm am Herzen liegen, kennt er kein Halten. Fast zwei Stunden redet er, ohne Punkt und Komma. Seine Augen fixieren den Gegenüber, seine muskulösen Arme untermalen das Gesagte mit Gesten. Wenn Marco Steffan trainiert, hängt er sich 50 Kilo um… [mehr]

Menschen in Bürstadt

„Am Anfang fühlt man sich wie blind“

Bürstadt. Als Nataliya Polishchuk mit 30 Jahren in Deutschland ankommt, erlebt sie einen Kulturschock. "Die Sprache war anders, ich kannte die Kultur nicht und die Mentalität war mir fremd", zählt die 49-Jährige die Punkte an drei Fingern auf. Dabei hat die gebürtige Ukrainerin, die heute in… [mehr]

 

Facebook Fans des Südhessen Morgen

Newsletter

Die "Morgenweb"-Redaktion hält Sie auf dem Laufenden - am Arbeitsplatz, zu Hause oder im Urlaub. Geben Sie einfach Ihre E-Mail-Adresse ein:

Weitere Newsletter

 

DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR