DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR

Freitag, 25.04.2014

Suchformular
 
Bensheim Einhausen Heppenheim Lautertal Lindenfels Lorsch Zwingenberg Lampertheim Bürstadt Biblis Viernheim Groß-Rohrheim Worms

Lieber Leser, bitte aktivieren sie Cookies, um in den vollen Genuss unseres Angebotes zu kommen.

  • via Facebook teilen
  • Drucken
  • Senden

Menschen in Viernheim: Lothar Hocker feiert heute 80. Geburtstag / Jahrzehntelang Saxofonist bei den Limelights / Mit Sax-Mix unterwegs

Ein Leben voller Swing hält jung

Von unserem Redaktionsmitglied Bernhard Zinke

Das Saxofonspiel hält Lothar Hocker jung und fit. Die Aufnahmen zeigen ihn links oben bei einem Auftritt im Timescafé und rechts unten in den fünfziger Jahren. Rechts oben ist der Vollblut-Musiker (4.v.r.) mit den Rhythmik-Stars (1958) zu sehen. Unten spielt Hocker (2. v. l.) mit Sax-Mix im Tennisclub.

©  Schwetasch/Kreutzer/oh (2)
© Bernhard Kreutzer

Viernheim. Musik ist nun mal ein Jungbrunnen. Deshalb sieht ihm auch niemand sein Alter an: Der Viernheimer Lothar Hocker, eine Musik-Institution in der Metropolregion, feiert heute seinen 80. Geburtstag. Die Erfolge der Bands Rhythmik Stars, Limelights und zuletzt auch Sax-Mix sind untrennbar mit seinem Namen verbunden.

Der Traumjob des Berufsmusikers blieb dem jungen Lothar Hocker in unruhigen Nachkriegszeiten verwehrt. Der Vater war im Krieg gefallen, sein Mitverdienst für die Familie unverzichtbar. So wurde der junge Mann Werkzeugmacher beim Benz. Doch sorgte er immer dafür, dass genug Zeit blieb für die Musik, seine große Leidenschaft. Blockflöte und Klavier, seine Einstiegsintrumente, legte er nach dem Krieg zur Seite und griff ab 1946 zu Klarinette und Saxofon. 1952 schließlich stieg er bei den Rhythmik Stars ein - eine seinerzeit weit über die Grenzen Mannheims bekannte Big Band. Ab 1955 schnupperte er zudem mit Gastauftritten bei der damals neuen Limelight Combo hinein und wurde - nach dem Ende der Rhythmik Stars Anfang der 60er Jahre - festes Mitglied der Tanzband. Er blieb es eine halbe Ewigkeit. Erst 2004 sagte er seinen Limelights ade, deren Leiter er seit 1965 war. Erst da trat er ein wenig kürzer, wollte sich nicht mehr den stressigen Tanzband-Wochenenden aussetzen. Diese Treue zu einer einzigen Band dürfte selten, wenn nicht einzigartig in der Region sein.

Mit der Musik war aber längst noch nicht Schluss. Gemeinsam mit alten Weggefährten wie Wolf Kaiser von der gleichnamigen bekannten Mannheimer Big Band, gründete er schließlich die Formation Sax-Mix.

Mit von der Partie war hier auch Horst Seidelmann, den Hocker noch von seinen Anfangsjahren bei den Rhythmik Stars kennt. Diese Formation, zuweilen die "älteste Boygroup der Metropolregion" genannt, spielt Klassiker des Swing und trifft damit immer punktgenau den Geschmack des Publikums. Wo Sax-Mix auftritt, ist volles Haus garantiert. Es ist nicht nur die Liebe zur Musik, sondern auch der Sound, der eben so klingt, wie Glenn Miller die Stimmen gesetzt hat. Gerade erst wieder hat Hocker mit Sax-Mix im Nationaltheater gespielt. Natürlich war auch an diesem Abend in der Reihe "Thomas Sifflings Nightmoves" volles Haus garantiert. Aber Lothar Hocker hat noch eine weitere Formation, die er mit dem gleichen Spaß begleitet. In der Big Band Sandhofen spielt er das Erste Altsaxofon, "eine echte Herausforderung", wie er selbst sagt.

Denn Hocker hat zwar mit 13 Jahren Altsaxofon gelernt, aber in seinen Bands immer Tenorsaxofon gespielt. Auch wenn beides Saxofone sind, unterscheiden sie sich durchaus in Ansatz und Spielweise. Ein weiterer Anreiz: Als Erster Altsaxofonist ist er Stimmführer, und er schreibt die Arrangements für die Formation, schreibt also die Stimmen für die Instrumente. So hat Hocker einen großen Anteil am Klangbild der Sandhofener Big Band.

"Ich bin momentan zufrieden"

Gesundheitlich geht's nach einer Krankheit wieder bergauf. "Ich bin momentan zufrieden", sagt er. Vor allem könne er auch auf der Bühne wieder seine Leistung abrufen, richtet er den Blick sofort wieder auf die Musik. Der Krankheit ist auch geschuldet, dass er momentan seine zweite Leidenschaft, das Tennis, nicht im gewohnten Maße ausüben kann. Aber auch hier ist der Jubilar sicher, bald wieder das eine oder andere Match mehr spielen zu können.

© Südhessen Morgen, Donnerstag, 31.01.2013

Kommentar schreiben

Jeder Kommentar wird mit dem Vor- und Nachnamen des Autors veröffentlicht.

Sie müssen sich einloggen, um einen Kommentar zu verfassen.

Leser-Kommentare  

Aufgrund von nicht freigegebenen Kommentaren kann die Anzahl dargestellter Kommentare abweichen

    • via Facebook teilen
    • Drucken
    • Senden
     
     
    TICKER

    Das Wetter in Viernheim

    Viernheim - Prognose für 9 Uhr

    19°

    Das Wetter am 25.4.2014 in Viernheim: leicht bewölkt
    MIN. 9°
    MAX. 25°
     

    Zu „Stadtrat sagt Dreck den Kampf an“

    Kehraktion sorgt für Lebensgefahr

    Erster Stadtrat Jens Bolze möchte gerne, dass jeder Viernheimer vor seiner eigenen Haustüre entsprechend der Kehrpflicht in der städtischen "Satzung über die Reinigung und Gefahrloshaltung der öffentlichen Straßen, Wege und Plätze" die Kehrpflicht durchführt. [mehr]

    Kinderlachen macht vieles wett

    Viernheim. Dass er eines Tages eine eigene Firma leiten würde, hätte Stefan Semel sich noch vor zehn Jahren nicht vorstellen können. Aber im Prinzip tut er genau das: Der 52-Jährige ist Chef von "Aufwind Mannheim", jener Institution, die die Söhne Mannheims gegründet haben, um ihrer Heimatstadt… [mehr]

     
     

    Zugaufstellung

    114 Gruppen marschieren durch die Stadt

    Bürstadt. Der Fastnachtszug ist unbestritten der Höhepunkt der närrischen Tage in Bürstadt. Am Sonntag, 2. März, machen sich pünktlich um 14.11 Uhr 114 Zugnummern auf den Weg durch die Bürstädter Innenstadt. Sie nehmen am Beethovenplatz Aufstellung in sieben Marschgruppen. Der närrische Lindwurm… [mehr]

    Fastnacht

    Stimmung dank Partyhits und Polonaisen

    Hofheim. Besser hätte das Finale der diesjährigen Fastnachtskampagne für den Hofheimer Carnevalverein (HCV) nicht verlaufen können. Nach zwei frühzeitig ausverkauften Prunksitzungen und einer proppenvollen Kinderfastnacht schlug auch die Hexennacht zu Altweiberfasching im Bürgerhaus prächtig ein… [mehr]

    Fastnacht der Viernheimer Handballer (Mit Fotostrecke)

    Supertalente erobern die Bühne

    VIERNHEIM. "Das ist die beste Fernsehshow ever - ever, ever!" Gockel-Toni alias Abteilungsleiter Ralf Schaal weiß schon zu Beginn der Handballerfastnacht, dass diese Veranstaltung der absolute Kracher wird. Die Abteilung des TSV Amicitia Viernheim hat sich unter dem Motto "T(S)V total" dem… [mehr]

    Facebook Fans des Südhessen Morgen

    Newsletter

    Die "Morgenweb"-Redaktion hält Sie auf dem Laufenden - am Arbeitsplatz, zu Hause oder im Urlaub. Geben Sie einfach Ihre E-Mail-Adresse ein:

    Weitere Newsletter

    Einsatz

    Feuer in ehemaliger Raiffeisen-Lagerhalle

    Lampertheim. Brennenden Unrat musste die Lampertheimer Feuerwehr am Mittwochabend in einem leerstehenden Lagerhaus entlang der Bahnlinie in der Eugen-Schreiber-Straße löschen. [mehr]

    Fußball-B-Liga

    Alemannen erwarten SGR II zum Derby

    Ried. Hat es lange Zeit so ausgesehen, als wäre die Meisterschaft in der Kreisliga B so gut wie entschieden, ist die Spannung seit vergangenem Wochenende zurück. Während der FC Alemannia Groß-Rohrheim mühelos die Hürde VfR Fehlheim nahm, handelte sich Klassenprimus Hambach ein 2:3 gegen den TSV… [mehr]

    Religion

    „Johannes Paul II. war unser Papst“

    Rom wappnet sich. Am kommenden Sonntag werden mehrere Millionen Menschen in der città eterna, der Ewigen Stadt, erwartet. Pilger, die im Vatikan hautnah miterleben wollen, wie aus den verstorbenen Päpsten Johannes Paul II. und Johannes XXIII. Heilige werden. 34 TV-Kameras werden um 10 Uhr den… [mehr]

    Lesestoff zum Tag des Buches

    Am Welttag des Buches zeigt sich der neunjährige Frederik Probst als ein ausgeschlafener Junge. Trotz Ferien erscheint er schon zehn Minuten vor neun mit seinem Fahrrad bei der katholischen öffentlichen Bücherei (KöB) neben dem Pfarrhaus in Heddesheim. Er hat das Angebot der KöB gerne angenommen… [mehr]

    Schulen

    Bildungsplan greift später

    Stuttgart. Die baden-württembergische Landesregierung verschiebt die Einführung des neuen Bildungsplans. Er wird jetzt nicht wie vorgesehen ab dem Schuljahr 2015/2016 in Kraft treten, sondern ein Jahr später. Nachdem die neuen Pläne an 59 Modellschulen im Südwesten getestet wurden, gebe es noch… [mehr]

    Ihr Kontakt zur Redaktion Viernheim

    Die Redaktion Viernheim erreichen Sie unter folgenden Telefonnummern:

     
    Bertram Bähr 06206/15 97 35
    Wolfram Köhler 06206/15 97 36
    Lothar Zuther 06206/15 97 37
    Kathrin Miedniak 06206/15 97 34
    Corina Merkel 06206/15 97 38
    Bernhard Zinke 06206/15 97 28
    Fax 06206/15 97 77
    E-Mail Schreiben Sie uns eine E-Mail!
    Abonnement-Service

    0621/392-2200

    Schreiben Sie uns eine E-Mail!

    Anzeigen-Service

    0621/392-1100

    Schreiben Sie uns eine E-Mail!

    Rhein-Neckar-Ticket 0621/10 10 11
     

    Rund 300 Jobs, Praktika und Ausbildungsplätze in Viernheim und Umgebung finden Sie hier

     

    DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR