DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR

Dienstag, 02.09.2014

Suchformular
 
 
Bensheim Einhausen Heppenheim Lautertal Lindenfels Lorsch Zwingenberg Lampertheim Bürstadt Biblis Viernheim Groß-Rohrheim Worms

Lieber Leser, bitte aktivieren sie Cookies, um in den vollen Genuss unseres Angebotes zu kommen.

  • via Facebook teilen
  • Drucken
  • Senden

Haushalt: Grundsteuer treibt Hauseigentümer um

„Erhöhung nicht sittenwidrig“

Viernheim. Bitterböse Mails und Telefonanrufe an Kommunalpolitiker und Beamte im Rathaus zeigen es: Die 60-prozentige Grundsteuererhöhung auf 450 Berechnungspunkte, die zum 1. Januar in Kraft getreten ist, treibt viele Hauseigentümer um - und manche auf die Barrikaden. Einige Bürger, so die städtische Pressestelle gestern, hätten nach Erhalt des Bescheids Widerspruch eingelegt.

Viel Aussicht auf Erfolg werden sie damit nach fester Überzeugung der Verwaltung nicht haben. Die deutschen Finanz- und Verwaltungsgerichte hätten in vergleichbaren Fällen "klar entschieden" und sinngemäß geurteilt: "Erhöhungen wie in Viernheim sind nicht sittenwidrig. Sie werden akzeptiert." Die Pressestelle nimmt Bezug auf einen Fall in Berlin. Dort sei der Hebesatz von 660 auf 810 angehoben worden - und am 16. Februar 2011 vom Finanzgericht Berin-Brandenburg als rechtmäßig erkannt worden (Az: 3 K 3096/07).

Bürgermeister Matthias Baaß will es aber nicht dabei belassen, verärgerte Bürger auf die Rechtslage hinzuweisen. Er nutzt die Gelegenheit, um auf die Gründe der Grundsteuererhöhung einzugehen. Sie sei "für Viernheim lebensnotwendig, da vom Bund beziehungsweise Land Hessen immer mehr Aufgaben auf unsere Stadt übertragen wurden, ohne für einen gerechten Finanzausgleich zu sorgen".

Großteil der Einnahmen an Kreis

Den rund zwei Millionen Euro Mehreinnahmen ständen beispielsweise allein bei der Bereitstellung neuer Krippenplätze 1,2 Millionen Euro zusätzlicher Ausgaben gegenüber. Der Gesetzgeber habe die Stadt dazu verpflichtet, ohne für eine Gegenfinanzierung zu sorgen.

Für "nicht normal" hält Baaß es in erster Linie, dass Viernheim fast 57 Prozent seiner Steuereinnahmen (im Jahr 2013 voraussichtlich 23,1 von 40,9 Millionen Euro) vor allem in Form der Kreisumlage (20 Millionen) wieder abgeben muss. Grund für solche "Abnormalitäten" sei das derzeitige Steuerverteilungsmodell, "selbst für Insider kaum noch überschaubar und manchmal ein Buch mit sieben Siegeln". Wenn sich daran nichts ändere, so Baaß, "gehen wir dem Abgrund entgegen". bhr

© Südhessen Morgen, Freitag, 15.02.2013

Kommentar schreiben

Jeder Kommentar wird mit dem Vor- und Nachnamen des Autors veröffentlicht.

Sie müssen sich einloggen, um einen Kommentar zu verfassen.

Leser-Kommentare  

Aufgrund von nicht freigegebenen Kommentaren kann die Anzahl dargestellter Kommentare abweichen

    • via Facebook teilen
    • Drucken
    • Senden
     
     
    TICKER

    Das Wetter in Viernheim

    Viernheim - Prognose für 12 Uhr

    21°

    Das Wetter am 2.9.2014 in Viernheim: wolkig
    MIN. 11°
    MAX. 23°
     
     
     

    Leserforum

    Senioren und Kinder in Gefahr

    Ich bin seit zehn Jahren Anwohner in der Straße, die zum Bahnhof führt, "In den Brückengärten". Was die wenigsten wissen, ist, dass diese eine Spielstraße ist. Also per Definition dürfen alle Fahrzeuge nur Schrittgeschwindigkeit fahren - theoretisch. Das heißt in der Theorie, dass Kinder ohne… [mehr]

    Tanz

    Tänzerinnen erkämpfen sich Fahrt zur WM

    Viernheim. So richtig ist die Freude noch nicht angekommen bei Ksenia Weigel und Celina Welk. "Das ist alles noch total unwirklich", sagt Ksenia und Celina nickt. Dabei ist seit einigen Tagen sicher: Sie fahren zur Streetdance Weltmeisterschaft nach Glasgow. "Die Flüge sind gebucht, wir sind beim… [mehr]

     
     

    Facebook Fans des Südhessen Morgen

    Newsletter

    Die "Morgenweb"-Redaktion hält Sie auf dem Laufenden - am Arbeitsplatz, zu Hause oder im Urlaub. Geben Sie einfach Ihre E-Mail-Adresse ein:

    Weitere Newsletter

    Trends

    Eisdusche für den guten Zweck

    Lampertheim. In zwei Reihen haben sie sich aufgebaut: 14 Männer mit überwiegend nacktem Oberkörper. In der Mitte steht Andrea Prokop, Vorsitzende des FC Waldesruh Lampertheim. Sie spricht ein paar Worte in die Kamera, dann schreit einer "Mahlzeit". Alle grölen - und stürzen sich ein Gefäß voller… [mehr]

    Handball

    TVG brilliert als Gastgeber und auf dem Parkett

    Groß-Rohrheim. Es ist inzwischen gute Tradition, dass die Handball-Abteilung des TV Groß-Rohrheim in der Vorbereitung auf die neue Spielzeit das Sebastian-May-Gedächtnisturnier ausrichtet - und in diesem Jahr lief es für die Teams der Gastgeber richtig gut. Am Samstag feierten die "Alten Herren… [mehr]

    Umweltpolitik

    Neues Naturschutzgebiet im Mannheimer Norden

    Auf dem ehemaligen Militärgelände der Coleman-Kasrenen bei Sandhofen soll ein neues Naturschutzgebiet ausgewiesen werden. Die Pläne sind bereits weit gediehen, das Verfahren soll zeitnah abgeschlossen werden. [mehr]

    30 Kinder lassen unzählige Kegel purzeln

    Der Andrang war auch in diesem Jahr beim Kinderkegeln im Rahmen des Jugendferienprogramms sehr groß. Etwa 30 Kinder nutzten die Gelegenheit, um auf den Bahnen des Arbeiter Turnerbundes eine (un-) ruhige Kugel zu schieben. Michael Holler, 1. Vorsitzender des SPD-Ortsvereins, ermunterte die… [mehr]

    Sport

    Fußball kontra Pferdesport

    Frankfurt. Während der WM in Brasilien waren Fußballfans und Anhänger des Pferdesports in Frankfurt noch in Harmonie verbunden: Die Galopprennbahn im Stadtteil Niederrrad wurde während der Spiele der deutschen Mannschaft für Tausende zum Ziel des Public Viewings - und das bei freiem Eintritt. Jetzt… [mehr]

    Ihr Kontakt zur Redaktion Viernheim

    Die Redaktion Viernheim erreichen Sie unter folgenden Telefonnummern:

     
    Bertram Bähr 06206/15 97 35
    Wolfram Köhler 06206/15 97 36
    Lothar Zuther 06206/15 97 37
    Kathrin Miedniak 06206/15 97 34
    Bernhard Zinke 06206/15 97 28
    Fax 06206/15 97 77
    E-Mail Schreiben Sie uns eine E-Mail!
    Abonnement-Service

    0621/392-2200

    Schreiben Sie uns eine E-Mail!

    Anzeigen-Service

    0621/392-1100

    Schreiben Sie uns eine E-Mail!

    Rhein-Neckar-Ticket 0621/10 10 11

    Rund 300 Jobs, Praktika und Ausbildungsplätze in Viernheim und Umgebung finden Sie hier

     

    DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR