DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR

Mittwoch, 23.04.2014

Suchformular
 
Bensheim Einhausen Heppenheim Lautertal Lindenfels Lorsch Zwingenberg Lampertheim Bürstadt Biblis Viernheim Groß-Rohrheim Worms

Lieber Leser, bitte aktivieren sie Cookies, um in den vollen Genuss unseres Angebotes zu kommen.

  • via Facebook teilen
  • Drucken
  • Senden

Haushalt: Grundsteuer treibt Hauseigentümer um

„Erhöhung nicht sittenwidrig“

Viernheim. Bitterböse Mails und Telefonanrufe an Kommunalpolitiker und Beamte im Rathaus zeigen es: Die 60-prozentige Grundsteuererhöhung auf 450 Berechnungspunkte, die zum 1. Januar in Kraft getreten ist, treibt viele Hauseigentümer um - und manche auf die Barrikaden. Einige Bürger, so die städtische Pressestelle gestern, hätten nach Erhalt des Bescheids Widerspruch eingelegt.

Viel Aussicht auf Erfolg werden sie damit nach fester Überzeugung der Verwaltung nicht haben. Die deutschen Finanz- und Verwaltungsgerichte hätten in vergleichbaren Fällen "klar entschieden" und sinngemäß geurteilt: "Erhöhungen wie in Viernheim sind nicht sittenwidrig. Sie werden akzeptiert." Die Pressestelle nimmt Bezug auf einen Fall in Berlin. Dort sei der Hebesatz von 660 auf 810 angehoben worden - und am 16. Februar 2011 vom Finanzgericht Berin-Brandenburg als rechtmäßig erkannt worden (Az: 3 K 3096/07).

Bürgermeister Matthias Baaß will es aber nicht dabei belassen, verärgerte Bürger auf die Rechtslage hinzuweisen. Er nutzt die Gelegenheit, um auf die Gründe der Grundsteuererhöhung einzugehen. Sie sei "für Viernheim lebensnotwendig, da vom Bund beziehungsweise Land Hessen immer mehr Aufgaben auf unsere Stadt übertragen wurden, ohne für einen gerechten Finanzausgleich zu sorgen".

Großteil der Einnahmen an Kreis

Den rund zwei Millionen Euro Mehreinnahmen ständen beispielsweise allein bei der Bereitstellung neuer Krippenplätze 1,2 Millionen Euro zusätzlicher Ausgaben gegenüber. Der Gesetzgeber habe die Stadt dazu verpflichtet, ohne für eine Gegenfinanzierung zu sorgen.

Für "nicht normal" hält Baaß es in erster Linie, dass Viernheim fast 57 Prozent seiner Steuereinnahmen (im Jahr 2013 voraussichtlich 23,1 von 40,9 Millionen Euro) vor allem in Form der Kreisumlage (20 Millionen) wieder abgeben muss. Grund für solche "Abnormalitäten" sei das derzeitige Steuerverteilungsmodell, "selbst für Insider kaum noch überschaubar und manchmal ein Buch mit sieben Siegeln". Wenn sich daran nichts ändere, so Baaß, "gehen wir dem Abgrund entgegen". bhr

© Südhessen Morgen, Freitag, 15.02.2013

Kommentar schreiben

Jeder Kommentar wird mit dem Vor- und Nachnamen des Autors veröffentlicht.

Sie müssen sich einloggen, um einen Kommentar zu verfassen.

Leser-Kommentare  

Aufgrund von nicht freigegebenen Kommentaren kann die Anzahl dargestellter Kommentare abweichen

    • via Facebook teilen
    • Drucken
    • Senden
     
     
    TICKER

    Das Wetter in Viernheim

    Viernheim - Prognose für 21 Uhr

    12°

    Das Wetter am 23.4.2014 in Viernheim: leicht bewölkt
    MIN. 8°
    MAX. 24°
     

    Forum der Parteien

    CDU soll zur Sacharbeit zurückkehren

    Seit Anfang März propagiert die CDU immer wieder ihre Entscheidung, das marode Rathausgebäude am alten Standort sanieren zu wollen. Und seit der letzten Stadtverordnetenversammlung rechtfertigen sowohl der Partei- als auch der Fraktionsvorsitzende ihre Nichtteilnahme an der "Expertengruppe Rathaus… [mehr]

    Kinderlachen macht vieles wett

    Viernheim. Dass er eines Tages eine eigene Firma leiten würde, hätte Stefan Semel sich noch vor zehn Jahren nicht vorstellen können. Aber im Prinzip tut er genau das: Der 52-Jährige ist Chef von "Aufwind Mannheim", jener Institution, die die Söhne Mannheims gegründet haben, um ihrer Heimatstadt… [mehr]

     
     

    Zugaufstellung

    114 Gruppen marschieren durch die Stadt

    Bürstadt. Der Fastnachtszug ist unbestritten der Höhepunkt der närrischen Tage in Bürstadt. Am Sonntag, 2. März, machen sich pünktlich um 14.11 Uhr 114 Zugnummern auf den Weg durch die Bürstädter Innenstadt. Sie nehmen am Beethovenplatz Aufstellung in sieben Marschgruppen. Der närrische Lindwurm… [mehr]

    Fastnacht

    Stimmung dank Partyhits und Polonaisen

    Hofheim. Besser hätte das Finale der diesjährigen Fastnachtskampagne für den Hofheimer Carnevalverein (HCV) nicht verlaufen können. Nach zwei frühzeitig ausverkauften Prunksitzungen und einer proppenvollen Kinderfastnacht schlug auch die Hexennacht zu Altweiberfasching im Bürgerhaus prächtig ein… [mehr]

    Fastnacht der Viernheimer Handballer (Mit Fotostrecke)

    Supertalente erobern die Bühne

    VIERNHEIM. "Das ist die beste Fernsehshow ever - ever, ever!" Gockel-Toni alias Abteilungsleiter Ralf Schaal weiß schon zu Beginn der Handballerfastnacht, dass diese Veranstaltung der absolute Kracher wird. Die Abteilung des TSV Amicitia Viernheim hat sich unter dem Motto "T(S)V total" dem… [mehr]

    Facebook Fans des Südhessen Morgen

    Newsletter

    Die "Morgenweb"-Redaktion hält Sie auf dem Laufenden - am Arbeitsplatz, zu Hause oder im Urlaub. Geben Sie einfach Ihre E-Mail-Adresse ein:

    Weitere Newsletter

    Biedensand-Bäder

    Reise in die Vergangenheit

    Lampertheim. Wenn Männer eine eiserne Rüstung tragen und mit Schwertern und Lanzen gegeneinander kämpfen, wenn Falken zur Beizjagd gen Himmel fliegen und Gaukler und Feuerspucker ihr Publikum mit abenteuerlichen Tricks zum Staunen bringen - dann hat einen nicht zwangsläufig eine Zeitmaschine… [mehr]

    Leichtathletik

    Boston triumphiert über den Terror

    Boston. Es war ein Marathon zwischen Trauer und Triumph und er hatte einen großen Sieger: Boston. 371 Tage nachdem zwei Bomben-Anschläge die Metropole im Nordosten der USA und ihre Anwohner mitten ins Herz trafen, wurde der 118. Marathon am Montag zu einem Paradebeispiel für den Slogan "Boston… [mehr]

    Ampeln

    Fußgänger drücken oft vergebens

    Anstelle der Passanten bestimmen an 75 Prozent der Mannheimer Ampeln zeitweise Programme die Taktung der Rot-Grünphasen. Die Druckknöpfe sind in dieser Zeit funktionslos. [mehr]

    Für jeden Volltreffer zwei Eier

    Das Ostereierschießen der Schützengesellschaft Heddesheim ist am Samstag mit einer sehr guten Bilanz zu Ende gegangen. Der Höhepunkt der Woche war der Karfreitag, an dem der Andrang im Schützenhaus sehr groß war. An zwölf Luftgewehrständen maßen sich die Sportler mit dem Ziel, die Scheibe in zehn… [mehr]

    Landesregierung in Hessen

    Schwarz-grüne Harmonie nach 100 Tagen

    In ihren 100 Tagen hat sich Hessens neue Regierung prächtig verstanden: CDU-Ministerpräsident Volker Bouffier und sein Grünen-Stellvertreter Tarek Al-Wazir scheinen auf Kuschelkurs zu sein. Doch die Konfliktfelder stehen der Koaltition noch bevor. [mehr]

    Ihr Kontakt zur Redaktion Viernheim

    Die Redaktion Viernheim erreichen Sie unter folgenden Telefonnummern:

     
    Bertram Bähr 06206/15 97 35
    Wolfram Köhler 06206/15 97 36
    Lothar Zuther 06206/15 97 37
    Kathrin Miedniak 06206/15 97 34
    Corina Merkel 06206/15 97 38
    Bernhard Zinke 06206/15 97 28
    Fax 06206/15 97 77
    E-Mail Schreiben Sie uns eine E-Mail!
    Abonnement-Service

    0621/392-2200

    Schreiben Sie uns eine E-Mail!

    Anzeigen-Service

    0621/392-1100

    Schreiben Sie uns eine E-Mail!

    Rhein-Neckar-Ticket 0621/10 10 11
     

    Rund 300 Jobs, Praktika und Ausbildungsplätze in Viernheim und Umgebung finden Sie hier

     

    DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR