DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR

Dienstag, 04.08.2015

Suchformular
 
 
Bensheim Einhausen Heppenheim Lautertal Lindenfels Lorsch Zwingenberg Lampertheim Bürstadt Biblis Viernheim Groß-Rohrheim Worms

Lieber Leser, bitte aktivieren sie Cookies, um in den vollen Genuss unseres Angebotes zu kommen.

  • Drucken
  • Senden

Jugend musiziert: Theresa Stumpf, Angelika und Judith Zeichner freuen sich über zweite Plätze bei Regionalwettbewerb

Geigerinnen geben den Ton an

Von unserem Redaktionsmitglied Bertram Bähr

Überzeugten die Jury von "Jugend musiziert": Theresa Stumpf, Judith und Angelika Zeichner (v.l.). Adeline Kern (r.) begleitete die beiden neunjährigen Mädchen am Klavier. Über den Erfolg ihrer Schülerinnen freuen sich Geigenlehrerin Justyna Greupner und Musikschulleiter Claus Schmitt.

© bhr

Viernheim. Theresa Stumpf hat viel Routine. Seit fast zehn Jahren spielt die 13-jährige Leistungsstipendiatin der städtischen Musikschule Geige. Beim "Advent in St. Michael" im Dezember 2012 trat sie als Solistin vor ein großes Publikum - zahlreiche weitere Auftritte etwa beim Kammermusikabend der AMS oder dem Benefizkonzert für Satonévri waren vorausgegangen. Und 2010 holte sie beim Regionalwettbewerb von "Jugend musiziert" den ersten, beim darauf folgenden Landeswettbewerb einen zweiten Platz.

Während sie jetzt in der Akademie für Tonkunst in Darmstadt erneut vor die Juroren des Regionalwettbewerbs trat, war es für die beiden neunjährigen Schülerinnen Judith und Angelika Zeichner das erste Mal. Und dennoch, lacht Angelika, sei sie - anders als Judith - überhaupt nicht aufgeregt gewesen. "Da waren ja nur ganz wenige Leute", begründet sie im Gespräch mit dem "Südhessen Morgen". 20 Angehörige, Juroren und Lehrer mögen es gewesen sein. Ist das nicht eine ganze Menge? "Nee", sagt Angelika.

Ob aufgeregt oder nicht: Die drei Schülerinnen kehrten aus Darmstadt allesamt mit zweiten Plätzen aus der südhessischen Großstadt zurück. Judith und Angelika nehmen seit vier Jahren Geigenunterricht. Empfohlen hat Angelika das Instrument "meine Schwester. Da habe ich gesagt, na gut", erzählt sie fröhlich.

Die beiden Neunjährigen spielten, am Klavier begleitet von der Leistungsstipendiatin Adeline Kern (18), jeweils drei Stücke. Judith präsentierte Teile des Concertino D-Dur op. 4 von Ferdinand Küchler, sechs Variationen über "Frère Jacques" von Janina Gascia und die Ballade op. 123, Nr. 5 Moderato von Charles Dancia. Angelika beeindruckte die Jury mit dem 1. Satz aus dem Konzert G-Dur op. 34 von Oskar Rieding, einem Wiegenlied von Isaac Josifovitsch Dunajewsky und dem Allegro moderato von Charles Dancia.

Unterstützung der Eltern wichtig

Theresa Stumpf, die neben dem Hauptfach Geige in der Musikschule als Nebenfach Klavier belegt, konnte mit der Romanze F-Dur op. 50 von Ludwig van Beethoven, dem 1. Satz Allegro aus dem Konzert Nr. 9 a-Moll von Charles Auguste de Bériot und dem 1. Satz Allegro non molto aus den Jahreszeiten von Antonio Vivaldi - ihrem Lieblingskomponisten - überzeugen. Musikschullehrerin Chikako Fujita begleitete die 13-Jährige am Klavier.

"Ich war fast gar nicht aufgeregt", berichtete sie gestern. Bei großen öffentlichen Auftritten wie beim "Advent in St. Michael" sei das anders: "Aber das ist normal."

Geigenlehrerin Justyna Greupner freut sich über ihre hochmotivierten Schülerinnen, die täglich - zumindest fast täglich - üben. Geht das den Eltern nicht irgendwann auf die Nerven? "Nein, nein", sagen die neunjährigen Mädchen: "Die hören das gerne." Das freut Musikschulleiter Claus Schmitt: "Es ist ganz wichtig und entscheidend für uns Lehrer, dass die Eltern das unterstützen."

Weitere Wettbewerbe stehen jetzt erst einmal nicht an. Aber das, betont Justyna Greupner, sei zweitrangig. Auftritte vor Juroren seien lediglich eine von vielen Möglichkeiten, "den Horizont zu erweitern" und die Scheu zu verlieren, vor Publikum zu spielen. Das üben übrigens schon die jüngsten Schüler. Die regelmäßigen Vorspiele sind nämlich fester Bestandteil des Unterrichts.

© Südhessen Morgen, Freitag, 15.02.2013

Kommentar schreiben

Jeder Kommentar wird mit dem Vor- und Nachnamen des Autors veröffentlicht.

Sie müssen sich anmelden, um einen Kommentar zu verfassen.

Leser-Kommentare  

Aufgrund von nicht freigegebenen Kommentaren kann die Anzahl dargestellter Kommentare abweichen

    • Drucken
    • Senden
     
     
    TICKER

    Das Wetter in Viernheim

    Viernheim - Prognose für 21 Uhr

    18°

    Das Wetter am 4.8.2015 in Viernheim: klar
    MIN. 18°
    MAX. 28°
     
     
     

    Bürgermeisterwahl in Viernheim

    Baaß erneut zum Bürgermeister gewählt

    Viernheim. Die modernen Medien machen es möglich: Unmittelbar nachdem Gemeindewahlleiter Michael Fleischer gegen 19.10 Uhr das vorläufige Endergebnis verkündet - und ins Internet gestellt - hat, betritt der alte und neue Viernheimer Bürgermeister den Ratssaal. Es ist seine Bühne: Zahlreiche… [mehr]

    Leserforum

    Bewusstes Untergrabender Ehre

    Öffentliche Ämter sind ehrenvoll, so sagt man. Das stimmt auch. Es ist wichtig, dass es Menschen gibt, die diese Ämter übernehmen und mit Leben füllen. Es ist genauso wichtig, dass sich diese Menschen über ihre Aufgaben, ihre Verantwortung und ihre Pflichten bewusst sind, dafür sollen diese… [mehr]

    Musikalische Visitenkarte zum Fest

    Viernheim. Frisch aus der Plattenpresse auf den Gabentisch: Wer ein Last-Minute-Weihnachtsgeschenk sucht, kann wenige Tage vor dem Fest 1989 - also vor 25 Jahren - aufatmen. Am 20. Dezember stellen Bürgermeister Norbert Hofmann und Hermann Wunderle, Leiter der städtischen Pressestelle, eine Doppel… [mehr]

    Familienleben

    Von Piraten und einäugigen Monstern

    Viernheim. Aus einfachen Luftballons und Pappe werden einäugige Monster, Wollfäden sehen aus wie Laser-Alarm, Piraten tummeln sich im Schlemmermeer aus Schokokuss-Palmen und Schleckmuscheln. Wie aus einem einfachen Kindergeburtstag eine Superhelden-Party oder ein magischer Zaubergeburtstag werden… [mehr]

     
     

    Newsletter

    Die "Morgenweb"-Redaktion hält Sie auf dem Laufenden - am Arbeitsplatz, zu Hause oder im Urlaub. Geben Sie einfach Ihre E-Mail-Adresse ein:

    Weitere Newsletter

    Auftakt Orgelsommer

    Mit Spielwitz und tänzerischem Schwung

    Lampertheim. Gelegenheiten zum Tanzen werden in der Kirche selten geboten. Dabei gäbe es Grund genug, der Freude über die Erlösung durch einen gnädigen Gott auch körpersprachlich Ausdruck zu verleihen. In der Lampertheimer Domkirche wurde das Tanzen nicht erst am Sonntag entdeckt; aber so stark hat… [mehr]

    Fußball-B-Liga

    Optimismus beim VfB Lampertheim

    Lampertheim. Die tristen Zeiten beim VfB Lampertheim scheinen der Vergangenheit anzugehören. Mit dem Aufstieg in die Fußball-Kreisliga B sollen nun bessere Zeiten eingeläutet werden. Und es sieht auch so aus, als könnte von den Grün-Weißen in Zukunft einiges erwartet werden. Gerade der Rückblick… [mehr]

    Handel

    Was wird aus den Frauen und Männern bei Real?

    Der Real-Markt in der Sandhofener Amselstraße schließt im Februar 2016, 113 Mitarbeiter sind gekündigt. Unterdessen hat der Nachfolger am Standort, Rewe, zugesichert, dass Real-Mitarbeiter sich für die dort neu entstehenden Jobs bewerben könnten. [mehr]

    Zapft der Ortskern künftig die Wärme aus der Sonne an?

    Ein Blick ins Jahr 2050. Die Sonne scheint im Herzen von Heddesheim. Sie liefert die Energie für eine Photovoltaikanlage, die das Licht in Strom verwandelt. Dieser wiederum trennt Wasser in Sauerstoff und Wasserstoff. Das Gas treibt eine Brennstoffzelle an und versorgt die Häuser im Ortskern mit… [mehr]

    Wölfe

    Rückkehr der Raubtiere

    Wiesbaden. In Hessens Wäldern werden Wölfe wieder heimisch. Was bei Natur- und Tierschützern für Begeisterung sorgt, treibt Nutztierhaltern große Sorgenfalten auf die Stirn. Vor allem Schafzüchter haben Angst, mit ihren Problemen alleine gelassen zu werden. Auch bei Wissenschaftlern stoßen die… [mehr]

    Ihr Kontakt zur Redaktion Viernheim

    Die Redaktion Viernheim erreichen Sie unter folgenden Telefonnummern:

     
    Bertram Bähr 06206/15 97 35
    Wolfram Köhler 06206/15 97 36
    Lothar Zuther 06206/15 97 37
    Bernhard Zinke 06206/15 97 28
    Fax 06206/15 97 77
    E-Mail Schreiben Sie uns eine E-Mail!
    Abonnement-Service

    0621/392-2200

    Schreiben Sie uns eine E-Mail!

    Anzeigen-Service

    0621/392-1100

    Schreiben Sie uns eine E-Mail!

    Rhein-Neckar-Ticket 0621/10 10 11

    Rund 300 Jobs, Praktika und Ausbildungsplätze in Viernheim und Umgebung finden Sie hier

     

    DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR