DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR

Sonntag, 31.07.2016

Suchformular
 
 

Bensheim Einhausen Heppenheim Lautertal Lindenfels Lorsch Zwingenberg Lampertheim Bürstadt Biblis Viernheim Groß-Rohrheim Worms

Lieber Leser, bitte aktivieren sie Cookies, um in den vollen Genuss unseres Angebotes zu kommen.

  • Drucken
  • Senden

Menschen in Viernheim: Junger Viernheimer in Edinburgh

Gianluca Di Fabio liebt die Highlands

Archiv-Artikel vom Donnerstag, den 14.02.2013

Von unserer Mitarbeiterin Sandra Usler

Es ist Liebe auf den ersten Blick: Der junge Viernheimer Gianluca Di Fabio fühlt sich im schottischen Edinburgh pudelwohl.

©  oh

VIERNHEIM. Highlands statt Odenwald, Edinburgh statt Viernheim: Gianluca Di Fabio nimmt derzeit am Leonardo-Da-Vinci-Programm der Europäischen Union (für die Zusammenarbeit in der beruflichen Aus- und Weiterbildung) teil und lebt ein halbes Jahr in Edinburgh.

Der 21-jährige Viernheimer musste sich im Auswahlverfahren einem zweisprachigen Vorstellungsgespräch stellen, das er, der Deutsch, Englisch, Italienisch und Französisch spricht, mit Bravour meisterte.

Neben dem Besuch eines schottischen Colleges sieht das EU-Programm ein Praktikum vor, das der Viernheimer bei einem Unternehmen mit der Spezialisierung "Search Engine Optimization" absolviert.

"Das bedeutet, dass ich den Unternehmen unserer Kunden durch Verwendung bestimmter Schlüsselwörter helfe, leichter in der Internetsuchmaschine Google gefunden zu werden", erklärt Di Fabio sein Aufgabengebiet. Auch zur Erstellung und Kontrolle komplizierter Übersetzungen wird das Sprachtalent gerne herangezogen. Neben Studium und Arbeit bleibt dem 21-Jährigen aber noch genug Zeit, Land und Leute kennenzulernen. So trat er dem Basketballteam "Edinburgh Kings" bei, in dem schnell viele Freundschaften entstanden sind.

Auch die Umgebung hat es ihm angetan: "Die schottische Landschaft mit ihren riesigen Bergen, Seen, Flüssen und Burgen ist einfach atemberaubend schön", schwärmt Di Fabio nach einem Ausflug in die schottischen Highlands.

Informationen aus der Heimat

Und: "Die vielen Pubs in der architektonisch sehr schönen Stadt bieten natürlich viele Möglichkeiten, wie man seine Abende gestalten kann." Auch wenn die Konzentration hauptsächlich dem Leonardo-da-Vinci-Programm gilt, informiert sich Gianluca Di Fabio über die Ereignisse in Viernheim.

Das Mitglied der Jungen Union interessiert dabei vor allem das politische Geschehen. Von seinen Freunden in der Heimat wird er regelmäßig über die kommunalpolitische Situation in Viernheim informiert und weiß, "dass in Viernheim der Beitritt zum kommunalen Rettungsschirm heftig diskutiert wurde, ebenso beschäftigt mich die Wahl des Ersten Stadtrats."

Kürzlich konnte Di Fabio selbst ein kleines Stückchen Politik machen - obwohl er gar nicht anwesend war. Bei der Mitgliederversammlung der Jungen Union wurde er erneut in den Vorstand gewählt. Und kaum stand das Ergebnis fest, da klingelte in Edinburgh schon das Handy.

© Südhessen Morgen, Donnerstag, 14.02.2013

Kommentar schreiben

Jeder Kommentar wird mit dem Vor- und Nachnamen des Autors veröffentlicht.

Sie müssen sich anmelden, um einen Kommentar zu verfassen.

Leser-Kommentare  

Aufgrund von nicht freigegebenen Kommentaren kann die Anzahl dargestellter Kommentare abweichen

    • Drucken
    • Senden
     
     
    TICKER

    Das Wetter in Viernheim

    Viernheim - Prognose für 12 Uhr

    23°

    Das Wetter am 31.7.2016 in Viernheim: stark bewölkt
    MIN. 18°
    MAX. 25°
     

     

     
     

    Nicht ganz durchdacht

    Zu "Neue Chance für Eissportler?", "SHM" vom 29. Juli Bürgermeister Matthias Baaß hat offensichtlich über die lange Zeit des Leerstandes vergessen, was Inhalt des städtebaulichen Vertrages zwischen der Stadt und Edeka ist. Dort wird nämlich ausdrücklich die Nutzung als Lebensmittelmarkt… [mehr]

    Musikalische Visitenkarte zum Fest

    Viernheim. Frisch aus der Plattenpresse auf den Gabentisch: Wer ein Last-Minute-Weihnachtsgeschenk sucht, kann wenige Tage vor dem Fest 1989 - also vor 25 Jahren - aufatmen. Am 20. Dezember stellen Bürgermeister Norbert Hofmann und Hermann Wunderle, Leiter der städtischen Pressestelle, eine Doppel… [mehr]

    „Auf der Bühne kann ich alles vergessen“

    Viernheim. Die Reise nach Brighton fühlte sich an wie die längste ihres Lebens. "Ich war unfassbar nervös", erzählt Megan Hill. Im BIMM (British and Irish Modern Music Institute) in der südenglischen Stadt wartete eine strenge Jury auf die 19-jährige Viernheimerin, die sich dort um einen Platz im… [mehr]

     
     

    Themen des Tages Newsletter

    Die "Morgenweb"-Redaktion hält Sie mit den Themen des Tages auf dem Laufenden - am Arbeitsplatz, zu Hause oder im Urlaub. Geben Sie einfach Ihre E-Mail-Adresse ein:

    Weitere Newsletter

    Heimat-, Kultur- und Museumsverein

    Hingelgerems und Zugemüs

    Lampertheim. Lothar Lauseker huscht schnell in den Museumsgarten, um seine Füße mit Erde dreckig zu machen. Karl-Heinz Hoffinger stülpt sich erst kurz vor knapp die üppige Lockenpracht über den Kopf und zieht den protzigen Rock über das Spitzenhemd. Die Darsteller sind bereit für die Aufführungen… [mehr]

    Fußball, 3. Liga

    FSV muss sich strecken

    Frankfurt. Clemens Krügers hat eine turbulente Sommerpause hinter sich. Von allen Seiten prasselte Kritik auf den Geschäftsführer des FSV Frankfurt ein. Acht Jahre lang hielt der 45-Jährige den Verein mit bescheidenen Mitteln in der 2. Fußball-Bundesliga, doch nach dem Abstieg wurde er zum… [mehr]

    Stadtarchiv Mannheim

    Harter Kampf gegen den Beton

    Das Mannheimer Stadtarchiv zieht in einen ehemaligen Weltkriegsbunker um, der in den 1980er Jahren sogar zum Atombunker aufgerüstet worden war. Die Abriss- und Umbauarbeiten an dem unter Denkmalschutz stehenden Betonkoloss gestalten sich schwierig - schreiten aber planmäßig voran. [mehr]

    Häuser sollen in zwei Jahren stehen

    Der Heddesheimer Gemeinderat hat bei seiner jüngsten Sitzung im Bürgerhaus beschlossen, dass auf einem Gebiet zwischen der Straßenheimer Straße und der Lessingstraße zwei Gebäude für Sozialwohnungen entstehen sollen. Bürgermeister Michael Kessler betonte, die Gemeinde sei verpflichtet, auch für… [mehr]

    Lewentz

    Disput um die Ausrüstung

    Mainz. Die Polizei in Rheinland-Pfalz ist nach Ansicht von Innenminister Roger Lewentz (SPD) für einen Amoklauf wie in München gerüstet - doch von den Gewerkschaften kommt immer mehr Skepsis. "Wir hätten das Personal nicht dazu, um in diesem Maßstab aufzutreten", sagte der DPolG-Landesvorsitzende… [mehr]

    Ihr Kontakt zur Redaktion Viernheim

    Die Redaktion Viernheim erreichen Sie unter folgenden Telefonnummern:

     
    Bertram Bähr 06206/15 97 35
    Wolfram Köhler 06206/15 97 36
    Lothar Zuther 06206/15 97 37
    Bernhard Zinke 06206/15 97 28
    Fax 06206/15 97 77
    E-Mail Schreiben Sie uns eine E-Mail!
    Abonnement-Service

    0621/392-2200

    Schreiben Sie uns eine E-Mail!

    Anzeigen-Service

    0621/392-1100

    Schreiben Sie uns eine E-Mail!

    Rhein-Neckar-Ticket 0621/10 10 11

    Rund 300 Jobs, Praktika und Ausbildungsplätze in Viernheim und Umgebung finden Sie hier

     

    DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR