DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR

Dienstag, 01.09.2015

Suchformular
 
 
Bensheim Einhausen Heppenheim Lautertal Lindenfels Lorsch Zwingenberg Lampertheim Bürstadt Biblis Viernheim Groß-Rohrheim Worms

Lieber Leser, bitte aktivieren sie Cookies, um in den vollen Genuss unseres Angebotes zu kommen.

  • Drucken
  • Senden

Vereinsgründung: Pflege des Kunsthandwerks steht im Mittelpunkt / Premiere beim „4nheimer Stadtfest“

Hobbykünstler ziehen an einem Strang

Jörg Schoof, Sabine Schramek und Bärbel Stumpf leiten den jungen Verein.

© bka

Viernheim. Die meisten Kunsthandwerker und Hobbykünstler sind als "Einzelkämpfer" tätig, sie sehen sich auf Messen und Ausstellungen an streng abgegrenzten Verkaufsständen. In Viernheim haben sich jetzt Hobbykünstler zu einem Verein zusammengeschlossen, um ihre Veranstaltungen und die Öffentlichkeitsarbeit gemeinsam zu organisieren. Das erste Projekt des jungen Vereins wird der Kunsthandwerkermarkt beim "4nheimer Stadtfest" am kommenden Wochenende sein (wir berichteten am Donnerstag).

"Es war an der Zeit", meint Vereinsvorsitzende Sabine Schramek, "dass sich auch die Gruppe der Hobbykünstler in Viernheim zu einem Verein findet". Bisher habe es den Zugang zu Räumlichkeiten, eine offizielle Förderung oder die Möglichkeit zur gegenseitigen Aussprache nur auf Märkten gegeben. "Einzelkämpfer wie zum Beispiel eine bastelnde ältere Dame, der still vor sich werkelnde Rentner oder der kreative Part in einer Familie haben so gut wie keine Lobby, falls sie es nicht schaffen, sich über das Internet oder Gleichgesinnte zu informieren", ergänzt Schramek. Weiterbildungen seien bisher nur bei der Volkshochschule oder dem Familienbildungswerk gegen Gebühren möglich gewesen. Außerdem sind die Kurse dort zeitlich begrenzt, Ratsuchende können sich nicht zwischendurch mit Einzelfragen an die Experten wenden.

Also lag die Idee nahe, einen Verein zu gründen, bei dem der eine dem anderen hilft. Aus den 13 Gründungsmitgliedern sind in einem Vierteljahr 26 Hobbykünstler geworden. Der größte Teil von ihnen kennt sich vom Viernheimer Weihnachtsmarkt und den Hobbyausstellungen im Bürgerhaus. Die meisten kommen aus Viernheim, aber es gibt auch Mitglieder aus Mannheim, Worms und Biebesheim. Treibende Kraft bei der Vereinsgründung war Sabine Schramek, die seit mehr als zehn Jahren in Kooperation mit dem Kommunalen Freizeit- und Sportbüro den Kunsthandwerker-Bereich auf dem Weihnachtsmarkt organisiert. Ihr steht Jörg Schoof als stellvertretender Vorsitzender zur Seite, ergänzt wird der Vorstand durch die Kassenwartin Bärbel Stumpf und die Schriftführerin Liane Schmitt.

Die Hobbykünstler legen Wert darauf, dass die von ihnen gefertigten Gegenstände keine Massenware sind, sondern mit viel Liebe zum Detail selbst hergestellt wurden. An ihren Verkaufsständen gibt es jedenfalls keine Ware, die in großen Mengen fabriziert und dann weiterverkauft wird.

So hat sich der stellvertretende Vorsitzende Jörg Schoof zum Beispiel darauf spezialisiert, Teddybären aus echtem Fell herzustellen. Er besorgt sich bei Kürschnern Fellreste oder kauft Kleidungsstücke auf, die nicht mehr getragen werden. Aus diesem Material entstehen dann besonders edle Teddybären. Die Wiederverwertung von Rohmaterial steht auch bei Sabine Schramek im Vordergrund, wenn sie aus Wachsresten neue Kerzen zieht.

Tipps und Tricks weitergeben

Die Weitergabe von solchen Tipps und Tricks soll das Thema bei den monatlichen Treffen sein, die im Café Kempf, Rathausstraße 29, stattfinden. Wenn entsprechendes Interesse besteht, ist auch an die Veranstaltung von Kursen gedacht. Allerdings möchte der Verein dabei nicht in Konkurrenz zur Volkshochschule oder anderen Anbietern treten, eventuelle Erlöse sollen für karitative Zwecke zur Verfügung gestellt werden. Weitere Infos gibt es telefonisch unter 06 204/92 96 73.

Das Hauptaugenmerk gilt jetzt aber erst einmal dem Kunsthandwerkermarkt beim "4nheimer Stadtfest". Am Samstag und Sonntag, 2. und 3. Juni, laden 21 Aussteller an ihre 16 Stände in der unteren Rathausstraße sowie im Hof des Café Kempf ein. Auch dort geht es nicht nur um den Verkauf, sondern den Erfahrungsaustausch und das Gespräch mit den Besuchern. bka

© Südhessen Morgen, Dienstag, 29.05.2012

Kommentar schreiben

Jeder Kommentar wird mit dem Vor- und Nachnamen des Autors veröffentlicht.

Sie müssen sich anmelden, um einen Kommentar zu verfassen.

Leser-Kommentare  

Aufgrund von nicht freigegebenen Kommentaren kann die Anzahl dargestellter Kommentare abweichen

    • Drucken
    • Senden
     
     
    TICKER

    Das Wetter in Viernheim

    Viernheim - Prognose für 21 Uhr

    15°

    Das Wetter am 1.9.2015 in Viernheim: wolkig
    MIN. 15°
    MAX. 29°
     
     
     

    Bürgermeisterwahl in Viernheim

    Baaß erneut zum Bürgermeister gewählt

    Viernheim. Die modernen Medien machen es möglich: Unmittelbar nachdem Gemeindewahlleiter Michael Fleischer gegen 19.10 Uhr das vorläufige Endergebnis verkündet - und ins Internet gestellt - hat, betritt der alte und neue Viernheimer Bürgermeister den Ratssaal. Es ist seine Bühne: Zahlreiche… [mehr]

    Leserforum

    Bereits ein Radweg vorhanden

    Ich finde die Idee des geplanten Radweges im ersten Moment in Ordnung, wenn es da nicht schon einen Radweg (der sogar schon beschildert ist) parallel zur L 3111 im Wald durch das ehemalige Munitionsdepot gäbe. Dieser ist zu zirka 50 Prozent asphaltiert. Der Rest ist gut befahrbarer Waldweg, der… [mehr]

    Musikalische Visitenkarte zum Fest

    Viernheim. Frisch aus der Plattenpresse auf den Gabentisch: Wer ein Last-Minute-Weihnachtsgeschenk sucht, kann wenige Tage vor dem Fest 1989 - also vor 25 Jahren - aufatmen. Am 20. Dezember stellen Bürgermeister Norbert Hofmann und Hermann Wunderle, Leiter der städtischen Pressestelle, eine Doppel… [mehr]

    Kolpingkapelle I

    Musiker reisen bis nach Florida

    Viernheim. Er war von Anfang an dabei: Rudi Brinkmann. Als Gründungsmitglied, Ehrenmitglied und Ehrenvorsitzender der Kolpingkapelle ist er in Viernheim bestens bekannt. Gemeinsam mit den Musikern hat er viel erlebt. Und damit all dies nicht in Vergessenheit gerät, hat er eine Dokumentation in Wort… [mehr]

     
     

    Newsletter

    Die "Morgenweb"-Redaktion hält Sie auf dem Laufenden - am Arbeitsplatz, zu Hause oder im Urlaub. Geben Sie einfach Ihre E-Mail-Adresse ein:

    Weitere Newsletter

    Kritische Betrachtung

    Bürger nicht alleine lassen

    Lampertheim. Aktuelle Prognosen gehen von bis zu einer Million Flüchtlingen aus, die in diesem Jahr nach Deutschland kommen. Während in Bensheim 600 Asylsuchende in einer Zeltstadt leben, bleibt die Situation - bis auf wenige konkrete Ausnahmen - in Lampertheim entspannt. [mehr]

    Motorsport

    Marvin Dienst belohnt sich für harte Arbeit

    Lampertheim. Der Alltag hatte Marvin Dienst nach seinem Wahnsinnswochenende mit zwei Siegen und einem zweiten Platz auf dem Sachsenring schnell wieder. "Ich bin um 1 Uhr nachts nach Hause gekommen, vier Stunden später hieß es Aufstehen, um 7 Uhr war ich bei der Arbeit, bis um 18 Uhr Schluss war… [mehr]

    Landgericht (mit Fotostrecke)

    Spektakulärer Drogenprozess startet schleppend

    Der neu aufgerollte Drogenprozess gegen elf Angeklagte am Mannheimer Landgericht ist mit einer Antragsflut der Verteidiger gestartet. Der neue Vorsitzende Richter Gerd Rackwitz wollte den Prozess vorantreiben, dies gelang aber nicht. Die Anklage konnte erst nach sieben Stunden verlesen werden. [mehr]

    Von Biogas bis Badesee

    "Na, hoffentlich wird uns heute nicht zu heiß." - mit diesem Wunsch war Heddesheims CDU-Vorsitzender Rainer Hege nicht alleine. Insgesamt 15 Mitglieder hatten gestern Vormittag angesichts der hochsommerlichen Hitze den gleichen Gedanken, als sie sich zu einer Radtour mit dem Landtagsabgeordneten… [mehr]

    Ehrenamtliches Projekt für Asylbewerber

    Hilfe beim Deutschlernen

    Echzell. Wer Deutsch lernen will, kommt an Wörterbüchern nicht vorbei. Doch die sind häufig zu teuer gerade für Flüchtlinge. Damit diese dennoch in Sprachbüchern und anderen Nachschlagewerken stöbern können, gibt es in der Echzeller Bücherei eine kleine Abteilung für Asylsuchende. Das ehrenamtliche… [mehr]

    Ihr Kontakt zur Redaktion Viernheim

    Die Redaktion Viernheim erreichen Sie unter folgenden Telefonnummern:

     
    Bertram Bähr 06206/15 97 35
    Wolfram Köhler 06206/15 97 36
    Lothar Zuther 06206/15 97 37
    Bernhard Zinke 06206/15 97 28
    Fax 06206/15 97 77
    E-Mail Schreiben Sie uns eine E-Mail!
    Abonnement-Service

    0621/392-2200

    Schreiben Sie uns eine E-Mail!

    Anzeigen-Service

    0621/392-1100

    Schreiben Sie uns eine E-Mail!

    Rhein-Neckar-Ticket 0621/10 10 11

    Rund 300 Jobs, Praktika und Ausbildungsplätze in Viernheim und Umgebung finden Sie hier

     

    DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR