DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR

Freitag, 22.05.2015

Suchformular
 
 
Bensheim Einhausen Heppenheim Lautertal Lindenfels Lorsch Zwingenberg Lampertheim Bürstadt Biblis Viernheim Groß-Rohrheim Worms

Lieber Leser, bitte aktivieren sie Cookies, um in den vollen Genuss unseres Angebotes zu kommen.

  • Drucken
  • Senden

Vereinsgründung: Pflege des Kunsthandwerks steht im Mittelpunkt / Premiere beim „4nheimer Stadtfest“

Hobbykünstler ziehen an einem Strang

Jörg Schoof, Sabine Schramek und Bärbel Stumpf leiten den jungen Verein.

© bka

Viernheim. Die meisten Kunsthandwerker und Hobbykünstler sind als "Einzelkämpfer" tätig, sie sehen sich auf Messen und Ausstellungen an streng abgegrenzten Verkaufsständen. In Viernheim haben sich jetzt Hobbykünstler zu einem Verein zusammengeschlossen, um ihre Veranstaltungen und die Öffentlichkeitsarbeit gemeinsam zu organisieren. Das erste Projekt des jungen Vereins wird der Kunsthandwerkermarkt beim "4nheimer Stadtfest" am kommenden Wochenende sein (wir berichteten am Donnerstag).

"Es war an der Zeit", meint Vereinsvorsitzende Sabine Schramek, "dass sich auch die Gruppe der Hobbykünstler in Viernheim zu einem Verein findet". Bisher habe es den Zugang zu Räumlichkeiten, eine offizielle Förderung oder die Möglichkeit zur gegenseitigen Aussprache nur auf Märkten gegeben. "Einzelkämpfer wie zum Beispiel eine bastelnde ältere Dame, der still vor sich werkelnde Rentner oder der kreative Part in einer Familie haben so gut wie keine Lobby, falls sie es nicht schaffen, sich über das Internet oder Gleichgesinnte zu informieren", ergänzt Schramek. Weiterbildungen seien bisher nur bei der Volkshochschule oder dem Familienbildungswerk gegen Gebühren möglich gewesen. Außerdem sind die Kurse dort zeitlich begrenzt, Ratsuchende können sich nicht zwischendurch mit Einzelfragen an die Experten wenden.

Also lag die Idee nahe, einen Verein zu gründen, bei dem der eine dem anderen hilft. Aus den 13 Gründungsmitgliedern sind in einem Vierteljahr 26 Hobbykünstler geworden. Der größte Teil von ihnen kennt sich vom Viernheimer Weihnachtsmarkt und den Hobbyausstellungen im Bürgerhaus. Die meisten kommen aus Viernheim, aber es gibt auch Mitglieder aus Mannheim, Worms und Biebesheim. Treibende Kraft bei der Vereinsgründung war Sabine Schramek, die seit mehr als zehn Jahren in Kooperation mit dem Kommunalen Freizeit- und Sportbüro den Kunsthandwerker-Bereich auf dem Weihnachtsmarkt organisiert. Ihr steht Jörg Schoof als stellvertretender Vorsitzender zur Seite, ergänzt wird der Vorstand durch die Kassenwartin Bärbel Stumpf und die Schriftführerin Liane Schmitt.

Die Hobbykünstler legen Wert darauf, dass die von ihnen gefertigten Gegenstände keine Massenware sind, sondern mit viel Liebe zum Detail selbst hergestellt wurden. An ihren Verkaufsständen gibt es jedenfalls keine Ware, die in großen Mengen fabriziert und dann weiterverkauft wird.

So hat sich der stellvertretende Vorsitzende Jörg Schoof zum Beispiel darauf spezialisiert, Teddybären aus echtem Fell herzustellen. Er besorgt sich bei Kürschnern Fellreste oder kauft Kleidungsstücke auf, die nicht mehr getragen werden. Aus diesem Material entstehen dann besonders edle Teddybären. Die Wiederverwertung von Rohmaterial steht auch bei Sabine Schramek im Vordergrund, wenn sie aus Wachsresten neue Kerzen zieht.

Tipps und Tricks weitergeben

Die Weitergabe von solchen Tipps und Tricks soll das Thema bei den monatlichen Treffen sein, die im Café Kempf, Rathausstraße 29, stattfinden. Wenn entsprechendes Interesse besteht, ist auch an die Veranstaltung von Kursen gedacht. Allerdings möchte der Verein dabei nicht in Konkurrenz zur Volkshochschule oder anderen Anbietern treten, eventuelle Erlöse sollen für karitative Zwecke zur Verfügung gestellt werden. Weitere Infos gibt es telefonisch unter 06 204/92 96 73.

Das Hauptaugenmerk gilt jetzt aber erst einmal dem Kunsthandwerkermarkt beim "4nheimer Stadtfest". Am Samstag und Sonntag, 2. und 3. Juni, laden 21 Aussteller an ihre 16 Stände in der unteren Rathausstraße sowie im Hof des Café Kempf ein. Auch dort geht es nicht nur um den Verkauf, sondern den Erfahrungsaustausch und das Gespräch mit den Besuchern. bka

© Südhessen Morgen, Dienstag, 29.05.2012

Kommentar schreiben

Jeder Kommentar wird mit dem Vor- und Nachnamen des Autors veröffentlicht.

Sie müssen sich anmelden, um einen Kommentar zu verfassen.

Leser-Kommentare  

Aufgrund von nicht freigegebenen Kommentaren kann die Anzahl dargestellter Kommentare abweichen

    • Drucken
    • Senden
     
     
    TICKER

    Das Wetter in Viernheim

    Viernheim - Prognose für 15 Uhr

    18°

    Das Wetter am 22.5.2015 in Viernheim: stark bewölkt
    MIN. 5°
    MAX. 19°
     
     
     

    Bürgermeisterwahl in Viernheim

    Baaß erneut zum Bürgermeister gewählt

    Viernheim. Die modernen Medien machen es möglich: Unmittelbar nachdem Gemeindewahlleiter Michael Fleischer gegen 19.10 Uhr das vorläufige Endergebnis verkündet - und ins Internet gestellt - hat, betritt der alte und neue Viernheimer Bürgermeister den Ratssaal. Es ist seine Bühne: Zahlreiche… [mehr]

    Forum der Parteien

    Vergessene Bürgerpflicht bedauerlich

    Nun ist die Landratswahl vorbei und Herr Engelhardt von der CDU konnte sich durchsetzen. Ich wünsche gutes Geschick und die Courage, gegen die durch die CDU Hessen verursachte Unterfinanzierung hessischer Kommunen Position zu ergreifen. Nun aber zu der wichtigsten Kennzahl des Wahlsonntags, der… [mehr]

    Musikalische Visitenkarte zum Fest

    Viernheim. Frisch aus der Plattenpresse auf den Gabentisch: Wer ein Last-Minute-Weihnachtsgeschenk sucht, kann wenige Tage vor dem Fest 1989 - also vor 25 Jahren - aufatmen. Am 20. Dezember stellen Bürgermeister Norbert Hofmann und Hermann Wunderle, Leiter der städtischen Pressestelle, eine Doppel… [mehr]

    Ein Mann mit vielen Stimmen

    Viernheim. Eben noch plappert eine Comicfigur blechern vor sich hin, da verwandelt sich ihre Stimme plötzlich in den Befehlston eines Generals, nur um kurz darauf in das verführerische Säuseln eines Bösewichts zu verfallen. Matthias Brinck unterbricht sich lachend und nimmt einen Schluck… [mehr]

     
     

    Newsletter

    Die "Morgenweb"-Redaktion hält Sie auf dem Laufenden - am Arbeitsplatz, zu Hause oder im Urlaub. Geben Sie einfach Ihre E-Mail-Adresse ein:

    Weitere Newsletter

    Turnverein

    Auch der größte Klub schrumpft

    Lampertheim. Der Turnverein Lampertheim befindet sich seit Jahren in ruhigem Fahrwasser. Trotzdem hat er sich Problemen zu stellen, die zeitgemäß und nicht auf die leichte Schulter zu nehmen sind. Da wäre zum Beispiel der Schwund der Mitglieder. "Es geht stetig nach unten", gab sich Frank Schall… [mehr]

    Fußball-C-Liga

    „Vorzeichen stehen nicht so gut für uns“

    Lampertheim. Die eine Mannschaft ist nach einer indiskutablen Leistung auf Wiedergutmachung aus, die andere will ihre Jagd nach Rekorden in der Fußball-C-Liga fortsetzen: Vor dem vorerst letzten Punktspielderby zwischen dem FC Olympia und dem VfB Lampertheim, das am Samstag (15.30 Uhr) im Adam… [mehr]

    Mannheim

    Neckarwiese: Weiter Ärger ums Grillen

    Der Ärger um das Grillen auf der Neckarwiese will einfach nicht verrauchen. Der Sommer hat noch nicht einmal begonnen, da leigt schon wieder dicker Qualm in der Luft. Entlang der Neckarpromenade machen Bewohner gegen das kollektive Brutzlen vor ihrer Haustür mobil. [mehr]

    Bodenständig, standhaft und ein Herz für Frankreich

    40 Jahre Gemeinderat zu sein, das schaffen nur ganz wenige engagierte Kommunalpolitiker. Ursula Brechtel und Dr. Josef Doll (beide CDU) sind zwei von ihnen. Fast auf den Tag genau ist es 40 Jahre her, dass sie in ihr Amt in der Gemeinde Heddesheim verpflichtet wurden. 40 Minuten haben sich… [mehr]

    Verkehr

    Konflikte sind programmiert

    Frankfurt. Radfahrer und Fußgänger in Hessen fordern gemeinsam mehr Platz im Straßenverkehr. "Der Radverkehr soll sich entfalten, aber nicht auf Kosten des Fußverkehrs", sagte gestern der Geschäftsführer des ADFC Hessen, Norbert Sanden, in Frankfurt. "Wir können und wollen gut miteinander auskommen… [mehr]

    Ihr Kontakt zur Redaktion Viernheim

    Die Redaktion Viernheim erreichen Sie unter folgenden Telefonnummern:

     
    Bertram Bähr 06206/15 97 35
    Wolfram Köhler 06206/15 97 36
    Lothar Zuther 06206/15 97 37
    Bernhard Zinke 06206/15 97 28
    Fax 06206/15 97 77
    E-Mail Schreiben Sie uns eine E-Mail!
    Abonnement-Service

    0621/392-2200

    Schreiben Sie uns eine E-Mail!

    Anzeigen-Service

    0621/392-1100

    Schreiben Sie uns eine E-Mail!

    Rhein-Neckar-Ticket 0621/10 10 11

    Rund 300 Jobs, Praktika und Ausbildungsplätze in Viernheim und Umgebung finden Sie hier

     

    DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR