DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR

Donnerstag, 24.07.2014

Suchformular
 
 
Bensheim Einhausen Heppenheim Lautertal Lindenfels Lorsch Zwingenberg Lampertheim Bürstadt Biblis Viernheim Groß-Rohrheim Worms

Lieber Leser, bitte aktivieren sie Cookies, um in den vollen Genuss unseres Angebotes zu kommen.

  • via Facebook teilen
  • Drucken
  • Senden

Vereinsgründung: Pflege des Kunsthandwerks steht im Mittelpunkt / Premiere beim „4nheimer Stadtfest“

Hobbykünstler ziehen an einem Strang

Jörg Schoof, Sabine Schramek und Bärbel Stumpf leiten den jungen Verein.

© bka

Viernheim. Die meisten Kunsthandwerker und Hobbykünstler sind als "Einzelkämpfer" tätig, sie sehen sich auf Messen und Ausstellungen an streng abgegrenzten Verkaufsständen. In Viernheim haben sich jetzt Hobbykünstler zu einem Verein zusammengeschlossen, um ihre Veranstaltungen und die Öffentlichkeitsarbeit gemeinsam zu organisieren. Das erste Projekt des jungen Vereins wird der Kunsthandwerkermarkt beim "4nheimer Stadtfest" am kommenden Wochenende sein (wir berichteten am Donnerstag).

"Es war an der Zeit", meint Vereinsvorsitzende Sabine Schramek, "dass sich auch die Gruppe der Hobbykünstler in Viernheim zu einem Verein findet". Bisher habe es den Zugang zu Räumlichkeiten, eine offizielle Förderung oder die Möglichkeit zur gegenseitigen Aussprache nur auf Märkten gegeben. "Einzelkämpfer wie zum Beispiel eine bastelnde ältere Dame, der still vor sich werkelnde Rentner oder der kreative Part in einer Familie haben so gut wie keine Lobby, falls sie es nicht schaffen, sich über das Internet oder Gleichgesinnte zu informieren", ergänzt Schramek. Weiterbildungen seien bisher nur bei der Volkshochschule oder dem Familienbildungswerk gegen Gebühren möglich gewesen. Außerdem sind die Kurse dort zeitlich begrenzt, Ratsuchende können sich nicht zwischendurch mit Einzelfragen an die Experten wenden.

Also lag die Idee nahe, einen Verein zu gründen, bei dem der eine dem anderen hilft. Aus den 13 Gründungsmitgliedern sind in einem Vierteljahr 26 Hobbykünstler geworden. Der größte Teil von ihnen kennt sich vom Viernheimer Weihnachtsmarkt und den Hobbyausstellungen im Bürgerhaus. Die meisten kommen aus Viernheim, aber es gibt auch Mitglieder aus Mannheim, Worms und Biebesheim. Treibende Kraft bei der Vereinsgründung war Sabine Schramek, die seit mehr als zehn Jahren in Kooperation mit dem Kommunalen Freizeit- und Sportbüro den Kunsthandwerker-Bereich auf dem Weihnachtsmarkt organisiert. Ihr steht Jörg Schoof als stellvertretender Vorsitzender zur Seite, ergänzt wird der Vorstand durch die Kassenwartin Bärbel Stumpf und die Schriftführerin Liane Schmitt.

Die Hobbykünstler legen Wert darauf, dass die von ihnen gefertigten Gegenstände keine Massenware sind, sondern mit viel Liebe zum Detail selbst hergestellt wurden. An ihren Verkaufsständen gibt es jedenfalls keine Ware, die in großen Mengen fabriziert und dann weiterverkauft wird.

So hat sich der stellvertretende Vorsitzende Jörg Schoof zum Beispiel darauf spezialisiert, Teddybären aus echtem Fell herzustellen. Er besorgt sich bei Kürschnern Fellreste oder kauft Kleidungsstücke auf, die nicht mehr getragen werden. Aus diesem Material entstehen dann besonders edle Teddybären. Die Wiederverwertung von Rohmaterial steht auch bei Sabine Schramek im Vordergrund, wenn sie aus Wachsresten neue Kerzen zieht.

Tipps und Tricks weitergeben

Die Weitergabe von solchen Tipps und Tricks soll das Thema bei den monatlichen Treffen sein, die im Café Kempf, Rathausstraße 29, stattfinden. Wenn entsprechendes Interesse besteht, ist auch an die Veranstaltung von Kursen gedacht. Allerdings möchte der Verein dabei nicht in Konkurrenz zur Volkshochschule oder anderen Anbietern treten, eventuelle Erlöse sollen für karitative Zwecke zur Verfügung gestellt werden. Weitere Infos gibt es telefonisch unter 06 204/92 96 73.

Das Hauptaugenmerk gilt jetzt aber erst einmal dem Kunsthandwerkermarkt beim "4nheimer Stadtfest". Am Samstag und Sonntag, 2. und 3. Juni, laden 21 Aussteller an ihre 16 Stände in der unteren Rathausstraße sowie im Hof des Café Kempf ein. Auch dort geht es nicht nur um den Verkauf, sondern den Erfahrungsaustausch und das Gespräch mit den Besuchern. bka

© Südhessen Morgen, Dienstag, 29.05.2012

Kommentar schreiben

Jeder Kommentar wird mit dem Vor- und Nachnamen des Autors veröffentlicht.

Sie müssen sich einloggen, um einen Kommentar zu verfassen.

Leser-Kommentare  

Aufgrund von nicht freigegebenen Kommentaren kann die Anzahl dargestellter Kommentare abweichen

    • via Facebook teilen
    • Drucken
    • Senden
     
     
    TICKER

    Das Wetter in Viernheim

    Viernheim - Prognose für 0 Uhr

    17°

    Das Wetter am 24.7.2014 in Viernheim: leicht bewölkt
    MIN. 15°
    MAX. 28°
     

    Leserforum

    Spitalplatz völlig ungepflegt

    Private Grundstückseigentümer werden unter dem Motto "Picobello ist anders" von unserem geschätzten Ersten Stadtrat aufgefordert, für Ordnung und Sauberkeit rund um ihr Privates Grundstück zu sorgen. Die Forderung ist sicherlich für den einen oder anderen Grundstückeigentümer berechtigt. [mehr]

    Ausland

    Blick durchs Fernglas nach Nordkorea

    Viernheim. Die traditionelle Lebensweise, die freundlichen Menschen, die futuristische Hauptstadt Seoul - Sebastian Tobginski ist tief beeindruckt von Südkorea. Nur das mit dem Frühstück, das findet er etwas speziell. "Es gibt noch nicht mal Kaffee oder Cornflakes", erzählt der 24-Jährige… [mehr]

     
     

    Facebook Fans des Südhessen Morgen

    Newsletter

    Die "Morgenweb"-Redaktion hält Sie auf dem Laufenden - am Arbeitsplatz, zu Hause oder im Urlaub. Geben Sie einfach Ihre E-Mail-Adresse ein:

    Weitere Newsletter

    ICE-Trasse

    Gretchenfrage bleibt weiter unbeantwortet

    Lampertheim. Die Reaktionen nach der Vorstellung der jüngsten Bahnstudie sind in Mannheim positiv ausgefallen. Doch in Lampertheim herrscht überwiegend Skepsis. Wie im Wirtschaftsteil unserer Zeitung gestern berichtet, wurde im Regionalforum ICE-Knoten Rhein-Neckar die "Korridorstudie Mittelrhein… [mehr]

    Tennis

    Petkovics Glaube an den großen Triumph

    Offenbach. Andrea Petkovic ist bestens aufgelegt. Ob sie zur Hochzeit von Wimbledonsieger Novak Djokovic eingeladen war, will jemand von der French-Open-Halbfinalistin wissen. "Nein. Vielleicht, weil ich ihm vorher mein herzliches Beileid ausgesprochen habe", witzelte "Petko". [mehr]

    Mannheim

    „Weniger Müll in den Straßen“

    Mehr Sauberkeit - aus der Sicht mancher Neckarstadt-Anwohner "recht und schön, aber hier geht es nicht nur um verdreckte Straßen, hier geht es vor allem um Kriminalität, Drogen und Prostitution." Geredet worden sei darüber schon viel, so der erboste Anwohner, aber: "Geändert hat sich bisher gar… [mehr]

    Opening Party mit Promi-Golfrunde

    Zu einem außergewöhnlichen Spiel mit dem kleinen runden Ball, kommt es am Samstag, 26. Juli, um 14 Uhr auf der Minigolfanlage am Heddesheimer Badesee. Bürgermeister Michael Kessler tritt gegen den Eishockeynationalspieler Jochen  Hecht (Adler Mannheim), Bundesligatrainer Alois Schwartz, (SV… [mehr]

    Frankfurter Schirn

    Kunst-Raub weiter ungeklärt

    Frankfurt. Vor 20 Jahren verschwanden drei millionenschwere Gemälde aus einer Frankfurter Ausstellung. Die Hintermänner wurden nie gefunden. Die Bilder tauchten später wieder auf. Donnerstagabend vor 20 Jahren. Zwei Männer besuchen die Frankfurter Schirn. Als die Kunsthalle schließt, lassen sie… [mehr]

    Ihr Kontakt zur Redaktion Viernheim

    Die Redaktion Viernheim erreichen Sie unter folgenden Telefonnummern:

     
    Bertram Bähr 06206/15 97 35
    Wolfram Köhler 06206/15 97 36
    Lothar Zuther 06206/15 97 37
    Kathrin Miedniak 06206/15 97 34
    Bernhard Zinke 06206/15 97 28
    Fax 06206/15 97 77
    E-Mail Schreiben Sie uns eine E-Mail!
    Abonnement-Service

    0621/392-2200

    Schreiben Sie uns eine E-Mail!

    Anzeigen-Service

    0621/392-1100

    Schreiben Sie uns eine E-Mail!

    Rhein-Neckar-Ticket 0621/10 10 11

    Rund 300 Jobs, Praktika und Ausbildungsplätze in Viernheim und Umgebung finden Sie hier

     

    DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR