DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR

Dienstag, 30.08.2016

Suchformular
 
 

Bensheim Einhausen Heppenheim Lautertal Lindenfels Lorsch Zwingenberg Lampertheim Bürstadt Biblis Viernheim Groß-Rohrheim Worms

Lieber Leser, bitte aktivieren sie Cookies, um in den vollen Genuss unseres Angebotes zu kommen.

  • Drucken
  • Senden

Basketball: Albert-Schweitzer-Turnier der U 18-Nationalteams startet am Samstag / Testspiel zwischen Australien und Frankreich

Weltelite wirft sich warm

Archiv-Artikel vom Mittwoch, den 23.03.2016

Von unserem Redaktionsmitglied Wolfram Köhler

Wurftraining und Video-Analyse in der Waldsporthalle: Die australischen Junioren-Basketballer bereiten sich auf das Albert-Schweitzer-Turnier vor.

©  wk

Viernheim. Der Ball rauscht in den Korb. Hunderte Male. Wurftraining am Dienstagvormittag in der Waldsporthalle. Es folgen ein paar Stretching-Übungen und taktische Anweisungen des Coaches. Das australische U 18-Nationalteam bereitet sich auf das am Samstag beginnende Albert-Schweitzer-Turnier (AST) vor. Doch schon bevor es bei der inoffiziellen Junioren-Weltmeisterschaft in Viernheim und Mannheim ernst wird, zeigen zwei teilnehmende Mannschaften ihr Können. Die "Aussies" und Frankreich treten morgen Abend, 18 Uhr, in der Waldsporthalle zu einem Testspiel gegeneinander an. Den Sportfans soll es Lust machen auf das bevorstehende AST, der Eintritt ist frei.

Doch auch der TSV Amicitia profitiert von der Freundschaftsbegegnung, wie Basketball-Abteilungsleiter Marc Resch betont. Der Erlös aus der Bewirtung fließt an diesem Abend - im Gegensatz zu den folgenden Turniertagen - ohne Abzüge in die Vereinskasse. Einnahmen, die die Blau-Grünen sich anschließend mehr als verdienen. Denn mit rund 50 Helfern und etlichen hundert Stunden ehrenamtlicher Arbeit tragen die Mitglieder erheblich zum Gelingen der Großveranstaltung bei.

Neben Mannheim, wo vom 26. März bis 2. April in der GBG-Halle am Herzogenried die Bälle fliegen, ist Viernheim zweiter Austragungsort des AST. Die gastgebende Mannschaft aus Deutschland spielt zwar wie in der Vergangenheit in der Quadratestadt - und misst sich dort in der Gruppe A mit Argentinien, Australien, Japan, Serbien und der Türkei. Resch freut sich aber auch auf das "tolle Teilnehmerfeld" der Vorrundengruppe B. Denn neben Rekordsieger USA treten in Viernheim Ägypten, China, Frankreich, Griechenland und Titelverteidiger Italien an. Zum Auftakt spielt am Samstag, ab 13.45 Uhr, in der Waldsporthalle Ägypten gegen Griechenland.

Coach Clinic in der Rudolf-Harbig-Halle

Die Bundesakademie des Deutschen Basketball-Bundes (DBB) veranstaltet gemeinsam mit dem internationalen Basketball-Verband FIBA vom 31. März bis 2. April in Viernheim eine Coach Clinic.

Die Unterrichtseinheiten in der Rudolf-Harbig-Halle gelten als Fortbildung zur Verlängerung diverser Trainerlizenzen. Parallel dazu besuchen die Teilnehmer die Spiele des Albert-Schweitzer-Turniers.

Für den Lehrgang wurden namhafte Referenten verpflichtet: Bob McKillop gilt als einer der erfahrensten College-Trainer der USA. Der frühere Nationalspieler Henrik Rödl ist zurzeit A2-Bundestrainer und Co-Trainer der DBB-Auswahl. Zu den renommiertesten Trainern Serbiens sowie zum Experten-Komitee seines Landes gehört Nenad Trunic.

Integriert in die Coach Clinic ist ein Jugendspitzensport-Lehrgang, der von den Bundestrainern Alan Ibrahimagic (U 16) und Kay Blümel (U 15) betreut wird. wk

Neuer Spielmodus

Während auf die Viernheimer Organisatoren laut Resch "fast schon business as usual" zukommt, gibt es aus sportlicher Sicht einige Änderungen. Das Teilnehmerfeld wurde von 16 auf zwölf Teams reduziert. DBB-Jugendsekretär Uwe Albersmeyer erklärt dies damit, "noch mehr hochklassige und spannende Spiele" anbieten zu wollen. Neu ist auch der Modus: Es werden zwei Sechsergruppen gebildet, in denen "Jeder gegen Jeden" spielt. Anschließend geht es für die Mannschaften auf den jeweils ersten vier Plätzen direkt ins Viertelfinale, während die Fünft- und die Sechstplatzierten in Duellen die Plätze neun und elf ausspielen.

Diese Begegnungen gehen in der Waldsporthalle über die Bühne, so dass Viernheim zu einem zusätzlichen Spieltag kommt. An den Tagen davor findet dafür jeweils ein Spiel weniger statt. Den einzigen spielfreien Tag (Dienstag, 29. März) nutzen Sportler, Schiedsrichter und Offizielle für Ausflüge in die Region.

Seit 1958 wird das Albert-Schweitzer-Turnier für Jugend-Nationalmannschaften ausgetragen. Viele der größten Talente der Basketball-Welt treffen beim AST aufeinander. Spätere Superstars wie "Magic" Johnson, Tony Parker, Tim Duncan oder Dirk Nowitzki sammelten bei der Mini-WM erste internationale Erfahrungen, die sie auf dem Weg in die NBA unterstützten. Mit insgesamt zehn Erfolgen sind die USA Rekordsieger. Als Titelverteidiger tritt bei der 28. Auflage Italien an.

Die Stadt Viernheim ist zum nunmehr dritten Mal als Gastgeber mit von der Partie. Bürgermeister Matthias Baaß weist auf die Coach Clinic hin, die parallel zum Albert-Schweitzer-Turnier in der Rudolf-Harbig-Halle stattfindet. Vor allem aber freut er sich, dass den südhessischen Basketball-Fans wieder sportliche "Leckerbissen" serviert werden. "Die Spiele dieser jungen Teams sind immer mitreißend", betont Baaß und legt den Bürgern das neue "Last Game Ticket" nahe. Das letzte Spiel des Tages zum Sonderpreis von fünf beziehungsweise zehn Euro biete eine gute Gelegenheit zum "Schnuppern".

© Südhessen Morgen, Mittwoch, 23.03.2016

Kommentar schreiben

Jeder Kommentar wird mit dem Vor- und Nachnamen des Autors veröffentlicht.

Sie müssen sich anmelden, um einen Kommentar zu verfassen.

Leser-Kommentare  

Aufgrund von nicht freigegebenen Kommentaren kann die Anzahl dargestellter Kommentare abweichen

    • Drucken
    • Senden
     
     
    TICKER

    Das Wetter in Viernheim

    Viernheim - Prognose für 0 Uhr

    16°

    Das Wetter am 30.8.2016 in Viernheim: leicht bewölkt
    MIN. 16°
    MAX. 27°
     

     

     
     

    Nicht ganz durchdacht

    Zu "Neue Chance für Eissportler?", "SHM" vom 29. Juli Bürgermeister Matthias Baaß hat offensichtlich über die lange Zeit des Leerstandes vergessen, was Inhalt des städtebaulichen Vertrages zwischen der Stadt und Edeka ist. Dort wird nämlich ausdrücklich die Nutzung als Lebensmittelmarkt… [mehr]

    Musikalische Visitenkarte zum Fest

    Viernheim. Frisch aus der Plattenpresse auf den Gabentisch: Wer ein Last-Minute-Weihnachtsgeschenk sucht, kann wenige Tage vor dem Fest 1989 - also vor 25 Jahren - aufatmen. Am 20. Dezember stellen Bürgermeister Norbert Hofmann und Hermann Wunderle, Leiter der städtischen Pressestelle, eine Doppel… [mehr]

    „Auf der Bühne kann ich alles vergessen“

    Viernheim. Die Reise nach Brighton fühlte sich an wie die längste ihres Lebens. "Ich war unfassbar nervös", erzählt Megan Hill. Im BIMM (British and Irish Modern Music Institute) in der südenglischen Stadt wartete eine strenge Jury auf die 19-jährige Viernheimerin, die sich dort um einen Platz im… [mehr]

     
     

    Themen des Tages Newsletter

    Die "Morgenweb"-Redaktion hält Sie mit den Themen des Tages auf dem Laufenden - am Arbeitsplatz, zu Hause oder im Urlaub. Geben Sie einfach Ihre E-Mail-Adresse ein:

    Weitere Newsletter

    Orgelsommer

    Versprechen von Frieden und Versöhnung

    Lampertheim. Max Regers Choralfantasie "Wie schön leucht' uns der Morgenstern" hat den 12. Lampertheimer Orgelsommer beschlossen. Er stand auch am Ende des letzten Konzerts dieser Reihe und bildete zugleich dessen Höhepunkt. Kantorin und Organistin Heike Ittmann hatte sich dabei für eine doppelte… [mehr]

    Fußball-Gruppenliga

    FSV Riedrode und TVL lassen sich auskontern

    Ried. Das hochsommerliche Wochenende hat den Ried-Klubs in der Fußball-Gruppenliga Darmstadt die erwarteten Hitzeschlachten, aber nicht die erhofften Punkte eingebracht. Der FSV Riedrode unterlag im Kreisderby gegen die Sportfreunde Heppenheim vor vertrauter Kulisse mit 1:3 (0:2). Mit demselben… [mehr]

    Mannheim-Neuostheim

    Stadt räumt verwahrloste Camping-Parzellen

    Bis Jahresende soll der ehemalige Campingplatz Mannheim-Neuostheim endgültig verschwunden sein. Am Montag begann die Zwangsräumung des Areals am Neckarufer, die letzten verwahrlosten Dauer-Wohnwagen werden jetzt entsorgt. [mehr]

    Mit viel Schwung um die Tischtennisplatte

    "Was so ein kleiner Ball alles kann", hieß das diesjährige Motto des Jugendhauses Just im Rahmen des Jugendferienprogrammes. Neun Kinder im Alter von acht bis elf Jahren wandelten zwei Stunden lang auf den Spuren des Odenwälder Tischtennisprofis Timo Boll. Unter den Teilnehmern der Veranstaltung… [mehr]

    Bistum Limburg

    Bilanz mit einem Plus

    LIMBURG. Offenheit als dicker Wälzer: 98 Seiten stark ist der Jahresbericht des Bistums Limburg. Zeigen sich die Körperschaften Bistum, Domkapitel und Schulstiftung stabil, ist der Bischöfliche Stuhl in finanzieller Schieflage. Zudem kämpft das Bistum weiter mit tausenden Austritten. [mehr]

    Ihr Kontakt zur Redaktion Viernheim

    Die Redaktion Viernheim erreichen Sie unter folgenden Telefonnummern:

     
    Bertram Bähr 06206/15 97 35
    Wolfram Köhler 06206/15 97 36
    Lothar Zuther 06206/15 97 37
    Bernhard Zinke 06206/15 97 28
    Fax 06206/15 97 77
    E-Mail Schreiben Sie uns eine E-Mail!
    Abonnement-Service

    0621/392-2200

    Schreiben Sie uns eine E-Mail!

    Anzeigen-Service

    0621/392-1100

    Schreiben Sie uns eine E-Mail!

    Rhein-Neckar-Ticket 0621/10 10 11

    Rund 300 Jobs, Praktika und Ausbildungsplätze in Viernheim und Umgebung finden Sie hier

     

    DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR