DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR

Freitag, 28.08.2015

Suchformular
 
 
Bensheim Einhausen Heppenheim Lautertal Lindenfels Lorsch Zwingenberg Lampertheim Bürstadt Biblis Viernheim Groß-Rohrheim Worms

Lieber Leser, bitte aktivieren sie Cookies, um in den vollen Genuss unseres Angebotes zu kommen.

  • Drucken
  • Senden

Eishockey: NHL-Star Pavel Datsyuk trainiert in der Viernheimer Halle mit den Mannheimer Jungadlern / Spieler von Übungen beeindruckt

Weltmeister macht Nachwuchs Beine

Von unserer Mitarbeiterin Sandra Usler

Der 33-jährige russische Eishockeynationalspieler Pavel Datsyuk (linkes Bild rechts unten sowie rechts) zeigte den Jugendlichen etliche Kniffs und Tricks auf dem Eis.

©  su

VIERNHEIM. Fast erkennt man den NHL-Star nicht: In einer Trainingsjacke der Adler Mannheim, mit roter Baseballcap auf dem Kopf und Flipflops an den Füßen schlendert Pavel Datsyuk durch die Viernheimer Eissporthalle. Aber, wer ein echter Eishockeyfan ist, muss nur einmal hinschauen. Walter Gerwien nutzt die Gunst der Stunde: Er zückt den Stift und lässt sich seinen Adler-Puck von dem russischen Eishockeynationalspieler signieren.

"Jetzt ist meine Sammlung wieder ein Stück größer", freut sich der Heddesheimer und verstaut den Puck sicher in der Tasche. "Wir waren dieses Jahr in den USA, haben ein paar NHL-Spiele gesehen. Aber hier habe ich die Chance, einen Superstar ganz nah zu treffen", ist der Jungadler-Fan stolz auf die Begegnung und das Erinnerungsfoto.

Zwei Tage lang unterstützt der 33-jährige Datsyuk die Trainer beim Trainingscamp der Jungadler. Die älteren Spieler haben ihre Einheit schon hinter sich, die jüngeren gehen anschließend - nach einer Theoriestunde samt Videoanalyse -auf das frisch präparierte Eis. Während sich die Schülermannschaft auf dem Eis aufwärmt, wärmt Datsyuk seine Schuhe auf - und betritt als Letzter das Stadionrund.

Pavel Datsyuk ist einer der ganz Großen im Eishockeysport. Zweifacher Stanley-Cup-Gewinner mit den Detroit Red Wings, Mitglied im NHL-All-Star-Team, Medaillengewinner bei Weltmeisterschaften und Olympischen Spielen - und neuer Weltmeister mit dem russischen Team. Sebastian Heinrich und Marvin Edam muss man das nicht erklären. "Na klar, den kennen wir!", bekräftigen die beiden Viernheimer. "So ein Weltstar in Viernheim, das ist schon was Besonderes."

Die Jungs spielen bei den Eisfüchsen Viernheim, sind also auch am Aufbau der Trainingseinheit interessiert. "Die Übungen sind nicht schwer - aber die Schnelligkeit...", sind die Jungs beeindruckt. Der Schwierigkeitsgrad der Aufgaben auf dem Eis steigt aber, Jungadler-Trainer Helmut de Raaf übersetzt für seine Spieler die Anweisungen von Jay Woodcroft. "Mann, wie kompliziert", kommentieren Sebastian und Marvin die Übungen, die der Assistant-Coach der San Jose Sharks den Nachwuchsspielern vorgibt. Pavel Datsyuk übernimmt den Vorführpart, macht zusammen mit den anderen Coaches vor, wie der Spielzug aussehen soll. Immer wieder nimmt sich der Profi ein Talent zur Seite, gibt Tipps und Hinweise.

In der Mannschaft der Jungadler steht übrigens auch ein Viernheimer: André Naumann ist mit der Schülermannschaft der Mannheimer deutscher Meister geworden. In seinem blauen Trikot flitzt er jetzt über das Eis. "Blau und Weiß sind die Stürmer, die Verteidiger haben die roten Trikots an", haben Sebastian und Marvin gleich erkannt und verfolgen interessiert die Spielform zum Ende der Trainingseinheit, als die Spieler im fliegenden Wechsel die einzelnen Abwehr- und Angriffsformationen testen. Nach 90 Minuten ist die Einheit beendet - und die Viernheimer Jungs stehen an der Bande und warten auf den NHL-Profi. Die Jungadler müssen sich mit ihren Erinnerungsfotos noch gedulden, es geht gemeinschaftlich in die Kabine. Für die Fans in der Halle nimmt sich Pavel Datsyuk aber Zeit, posiert für Bilder und erfüllt Autogrammwünsche.

Eishockey-Fan Daniel Schmitt hat Sammelkarten zum Signieren dabei. "Ich wohne ja nicht weit weg, da habe ich die Gelegenheit genutzt", blickt der Weinheimer stolz auf die Datsyuk-Karte- ab jetzt mit original Unterschrift.

© Südhessen Morgen, Samstag, 14.07.2012

Kommentar schreiben

Jeder Kommentar wird mit dem Vor- und Nachnamen des Autors veröffentlicht.

Sie müssen sich anmelden, um einen Kommentar zu verfassen.

Leser-Kommentare  

Aufgrund von nicht freigegebenen Kommentaren kann die Anzahl dargestellter Kommentare abweichen

    • Drucken
    • Senden
     
     
    TICKER

    Das Wetter in Viernheim

    Viernheim - Prognose für 18 Uhr

    20°

    Das Wetter am 28.8.2015 in Viernheim: wolkig
    MIN. 16°
    MAX. 20°
     
     
     

    Bürgermeisterwahl in Viernheim

    Baaß erneut zum Bürgermeister gewählt

    Viernheim. Die modernen Medien machen es möglich: Unmittelbar nachdem Gemeindewahlleiter Michael Fleischer gegen 19.10 Uhr das vorläufige Endergebnis verkündet - und ins Internet gestellt - hat, betritt der alte und neue Viernheimer Bürgermeister den Ratssaal. Es ist seine Bühne: Zahlreiche… [mehr]

    Leserforum

    Bereits ein Radweg vorhanden

    Ich finde die Idee des geplanten Radweges im ersten Moment in Ordnung, wenn es da nicht schon einen Radweg (der sogar schon beschildert ist) parallel zur L 3111 im Wald durch das ehemalige Munitionsdepot gäbe. Dieser ist zu zirka 50 Prozent asphaltiert. Der Rest ist gut befahrbarer Waldweg, der… [mehr]

    Musikalische Visitenkarte zum Fest

    Viernheim. Frisch aus der Plattenpresse auf den Gabentisch: Wer ein Last-Minute-Weihnachtsgeschenk sucht, kann wenige Tage vor dem Fest 1989 - also vor 25 Jahren - aufatmen. Am 20. Dezember stellen Bürgermeister Norbert Hofmann und Hermann Wunderle, Leiter der städtischen Pressestelle, eine Doppel… [mehr]

    Kolpingkapelle I

    Musiker reisen bis nach Florida

    Viernheim. Er war von Anfang an dabei: Rudi Brinkmann. Als Gründungsmitglied, Ehrenmitglied und Ehrenvorsitzender der Kolpingkapelle ist er in Viernheim bestens bekannt. Gemeinsam mit den Musikern hat er viel erlebt. Und damit all dies nicht in Vergessenheit gerät, hat er eine Dokumentation in Wort… [mehr]

     
     

    Newsletter

    Die "Morgenweb"-Redaktion hält Sie auf dem Laufenden - am Arbeitsplatz, zu Hause oder im Urlaub. Geben Sie einfach Ihre E-Mail-Adresse ein:

    Weitere Newsletter

    Woche des Wassers

    Ein „dickes Brett“ aus Schlamm

    Lampertheim. Die Lampertheimer Wassersportler kennen durchaus beide Szenarien: Im einen Jahr muss die Frühjahrsregatta abgesagt werden, weil der Altrhein zu niedrig liegt und die Paddel im Schlick wühlen. Im anderen Jahr verhindern starke Regenfälle das bedeutende Sportereignis. Doch weil die… [mehr]

    Fußball-Gruppenliga

    Bei Hofheim platzt der Knoten

    Michelstadt/Hofheim. Der FV Hofheim hat gestern Abend seinen ersten Sieg in der Fußball-Gruppenliga gefeiert. Beim VfL Michelstadt setzte sich der Aufsteiger mit 5:2 (3:2) durch. "Wir sind glücklich, die Mannschaft hat sich über 95 Minuten zerrissen, und jeder ist an seine Grenzen gegangen. So… [mehr]

    Gastronomie in Mannheim

    Das „Da Gianni“ schließt

    Fröhlichkeit, Lachen, Lebensfreude, aber auch schweigendes, anerkennendes Genießen ob der hohen Kochkunst, die den Gaumen erfreut. Im „Da Gianni" am Friedrichsring konnte man das Leben spüren, Leidenschaft in der Küche, beim Service und natürlich auch bei den Gourmets vor ihren Tellern sehen - das… [mehr]

    Die ganze Gemeinde auf 80 Seiten

    Gut 80 Seiten ist sie dick und prall gefüllt mit Informationen über die Gemeinde: die Informationsbroschüre "Leben in Heddesheim", die ab sofort in neuer Auflage erhältlich ist. Bürgermeister Michael Kessler, Hauptamtsleiter Julien Christof und sein Kollege Peter Günter sowie Dieter Schirmer und… [mehr]

    Telekommunikation

    Gefährlicher Blick nach unten

    Wiesbaden. Neulich im Straßenverkehr: "Bing!" macht das Smartphone, eine neue Nachricht! Schnell einen Blick darauf werfen - oder besser nicht? Wer als Autofahrer am Steuer das Handy nutzt, riskiert 60 Euro Bußgeld und einen Punkt in Flensburg. Wenn Radfahrer das gefährliche Kunststück… [mehr]

    Ihr Kontakt zur Redaktion Viernheim

    Die Redaktion Viernheim erreichen Sie unter folgenden Telefonnummern:

     
    Bertram Bähr 06206/15 97 35
    Wolfram Köhler 06206/15 97 36
    Lothar Zuther 06206/15 97 37
    Bernhard Zinke 06206/15 97 28
    Fax 06206/15 97 77
    E-Mail Schreiben Sie uns eine E-Mail!
    Abonnement-Service

    0621/392-2200

    Schreiben Sie uns eine E-Mail!

    Anzeigen-Service

    0621/392-1100

    Schreiben Sie uns eine E-Mail!

    Rhein-Neckar-Ticket 0621/10 10 11

    Rund 300 Jobs, Praktika und Ausbildungsplätze in Viernheim und Umgebung finden Sie hier

     

    DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR