DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR

Donnerstag, 24.07.2014

Suchformular
 
 
Bensheim Einhausen Heppenheim Lautertal Lindenfels Lorsch Zwingenberg Lampertheim Bürstadt Biblis Viernheim Groß-Rohrheim Worms

Lieber Leser, bitte aktivieren sie Cookies, um in den vollen Genuss unseres Angebotes zu kommen.

  • via Facebook teilen
  • Drucken
  • Senden

Eishockey: NHL-Star Pavel Datsyuk trainiert in der Viernheimer Halle mit den Mannheimer Jungadlern / Spieler von Übungen beeindruckt

Weltmeister macht Nachwuchs Beine

Von unserer Mitarbeiterin Sandra Usler

Der 33-jährige russische Eishockeynationalspieler Pavel Datsyuk (linkes Bild rechts unten sowie rechts) zeigte den Jugendlichen etliche Kniffs und Tricks auf dem Eis.

©  su

VIERNHEIM. Fast erkennt man den NHL-Star nicht: In einer Trainingsjacke der Adler Mannheim, mit roter Baseballcap auf dem Kopf und Flipflops an den Füßen schlendert Pavel Datsyuk durch die Viernheimer Eissporthalle. Aber, wer ein echter Eishockeyfan ist, muss nur einmal hinschauen. Walter Gerwien nutzt die Gunst der Stunde: Er zückt den Stift und lässt sich seinen Adler-Puck von dem russischen Eishockeynationalspieler signieren.

"Jetzt ist meine Sammlung wieder ein Stück größer", freut sich der Heddesheimer und verstaut den Puck sicher in der Tasche. "Wir waren dieses Jahr in den USA, haben ein paar NHL-Spiele gesehen. Aber hier habe ich die Chance, einen Superstar ganz nah zu treffen", ist der Jungadler-Fan stolz auf die Begegnung und das Erinnerungsfoto.

Zwei Tage lang unterstützt der 33-jährige Datsyuk die Trainer beim Trainingscamp der Jungadler. Die älteren Spieler haben ihre Einheit schon hinter sich, die jüngeren gehen anschließend - nach einer Theoriestunde samt Videoanalyse -auf das frisch präparierte Eis. Während sich die Schülermannschaft auf dem Eis aufwärmt, wärmt Datsyuk seine Schuhe auf - und betritt als Letzter das Stadionrund.

Pavel Datsyuk ist einer der ganz Großen im Eishockeysport. Zweifacher Stanley-Cup-Gewinner mit den Detroit Red Wings, Mitglied im NHL-All-Star-Team, Medaillengewinner bei Weltmeisterschaften und Olympischen Spielen - und neuer Weltmeister mit dem russischen Team. Sebastian Heinrich und Marvin Edam muss man das nicht erklären. "Na klar, den kennen wir!", bekräftigen die beiden Viernheimer. "So ein Weltstar in Viernheim, das ist schon was Besonderes."

Die Jungs spielen bei den Eisfüchsen Viernheim, sind also auch am Aufbau der Trainingseinheit interessiert. "Die Übungen sind nicht schwer - aber die Schnelligkeit...", sind die Jungs beeindruckt. Der Schwierigkeitsgrad der Aufgaben auf dem Eis steigt aber, Jungadler-Trainer Helmut de Raaf übersetzt für seine Spieler die Anweisungen von Jay Woodcroft. "Mann, wie kompliziert", kommentieren Sebastian und Marvin die Übungen, die der Assistant-Coach der San Jose Sharks den Nachwuchsspielern vorgibt. Pavel Datsyuk übernimmt den Vorführpart, macht zusammen mit den anderen Coaches vor, wie der Spielzug aussehen soll. Immer wieder nimmt sich der Profi ein Talent zur Seite, gibt Tipps und Hinweise.

In der Mannschaft der Jungadler steht übrigens auch ein Viernheimer: André Naumann ist mit der Schülermannschaft der Mannheimer deutscher Meister geworden. In seinem blauen Trikot flitzt er jetzt über das Eis. "Blau und Weiß sind die Stürmer, die Verteidiger haben die roten Trikots an", haben Sebastian und Marvin gleich erkannt und verfolgen interessiert die Spielform zum Ende der Trainingseinheit, als die Spieler im fliegenden Wechsel die einzelnen Abwehr- und Angriffsformationen testen. Nach 90 Minuten ist die Einheit beendet - und die Viernheimer Jungs stehen an der Bande und warten auf den NHL-Profi. Die Jungadler müssen sich mit ihren Erinnerungsfotos noch gedulden, es geht gemeinschaftlich in die Kabine. Für die Fans in der Halle nimmt sich Pavel Datsyuk aber Zeit, posiert für Bilder und erfüllt Autogrammwünsche.

Eishockey-Fan Daniel Schmitt hat Sammelkarten zum Signieren dabei. "Ich wohne ja nicht weit weg, da habe ich die Gelegenheit genutzt", blickt der Weinheimer stolz auf die Datsyuk-Karte- ab jetzt mit original Unterschrift.

© Südhessen Morgen, Samstag, 14.07.2012

Kommentar schreiben

Jeder Kommentar wird mit dem Vor- und Nachnamen des Autors veröffentlicht.

Sie müssen sich einloggen, um einen Kommentar zu verfassen.

Leser-Kommentare  

Aufgrund von nicht freigegebenen Kommentaren kann die Anzahl dargestellter Kommentare abweichen

    • via Facebook teilen
    • Drucken
    • Senden
     
     
    TICKER

    Das Wetter in Viernheim

    Viernheim - Prognose für 3 Uhr

    15°

    Das Wetter am 24.7.2014 in Viernheim: wolkig
    MIN. 15°
    MAX. 28°
     

    Leserforum

    Spitalplatz völlig ungepflegt

    Private Grundstückseigentümer werden unter dem Motto "Picobello ist anders" von unserem geschätzten Ersten Stadtrat aufgefordert, für Ordnung und Sauberkeit rund um ihr Privates Grundstück zu sorgen. Die Forderung ist sicherlich für den einen oder anderen Grundstückeigentümer berechtigt. [mehr]

    Ausland

    Blick durchs Fernglas nach Nordkorea

    Viernheim. Die traditionelle Lebensweise, die freundlichen Menschen, die futuristische Hauptstadt Seoul - Sebastian Tobginski ist tief beeindruckt von Südkorea. Nur das mit dem Frühstück, das findet er etwas speziell. "Es gibt noch nicht mal Kaffee oder Cornflakes", erzählt der 24-Jährige… [mehr]

     
     

    Facebook Fans des Südhessen Morgen

    Newsletter

    Die "Morgenweb"-Redaktion hält Sie auf dem Laufenden - am Arbeitsplatz, zu Hause oder im Urlaub. Geben Sie einfach Ihre E-Mail-Adresse ein:

    Weitere Newsletter

    Sport

    Auf zwei Standbeinen in die Zukunft

    Lampertheim. In der Jahnhalle ist es heiß. Die Luft scheint förmlich zu stehen. Jede noch so kleine Bewegung zieht einen Schweißausbruch nach sich. Und doch wuselt es an diesem Montagabend vor Sportlern. Sie hängen an der Sprossenwand, reihen am Reck Klimmzug an Klimmzug und verziehen bei den Dips… [mehr]

    Fußball

    Kein Test wie jeder andere

    Mannheim. Wenn am morgigen Freitag um 19.30 Uhr die beiden traditionsreichen Mannheimer Fußball-Klubs VfR und SV Waldhof im Rhein-Neckar-Stadion aufeinandertreffen, ist das mehr als ein gewöhnliches Testspiel. Das liegt nicht nur an der sportlichen Rivalität. Die Trainer Christian Klein (VfR) und… [mehr]

    Luisenpark Mannheim

    Parkfest-Eintritt sorgt immer noch für Zündstoff

    Die einen halten die Eintrittspreise für das neu konzipierte Parkfest im Luisenpark am 16. August für vollkommen überteuert, die anderen weisen auf das große Bühnen-Programm mit vielen bekannten Künstlern hin: Das Thema wird immer noch kontrovers diskutiert. [mehr]

    Ringstraße seit gestern gesperrt

    Mit zwei Tagen Verspätung hat gestern die Sanierung der "Ringstraße" (K 4236) in Heddesheim begonnen. Wie das Landratsamt auf Nachfrage mitteilte, erfolgen ab heute die Fräsarbeiten. Die Verzögerung der bereits für Montag angekündigten Maßnahme resultierte aus dem Defekt an einem Gerät. [mehr]

    Rundflug

    Hessen aus der Vogelperspektive

    Frankfurt. Weit wölbt sich der blaue Himmel über Hessen, doch grenzenlos ist er nicht. Kaum ein Luftraum wird so dicht beflogen. Das Bundesland lebt auf vielfältige Weise von seinem Himmel, wie ein Rundflug zeigt. Pilot Andreas Frantz funkt den Kontrollturm des Flughafens Egelsbach an: "Delta Echo… [mehr]

    Ihr Kontakt zur Redaktion Viernheim

    Die Redaktion Viernheim erreichen Sie unter folgenden Telefonnummern:

     
    Bertram Bähr 06206/15 97 35
    Wolfram Köhler 06206/15 97 36
    Lothar Zuther 06206/15 97 37
    Kathrin Miedniak 06206/15 97 34
    Bernhard Zinke 06206/15 97 28
    Fax 06206/15 97 77
    E-Mail Schreiben Sie uns eine E-Mail!
    Abonnement-Service

    0621/392-2200

    Schreiben Sie uns eine E-Mail!

    Anzeigen-Service

    0621/392-1100

    Schreiben Sie uns eine E-Mail!

    Rhein-Neckar-Ticket 0621/10 10 11

    Rund 300 Jobs, Praktika und Ausbildungsplätze in Viernheim und Umgebung finden Sie hier

     

    DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR