DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR

Mittwoch, 03.09.2014

Suchformular
 
 
Bensheim Einhausen Heppenheim Lautertal Lindenfels Lorsch Zwingenberg Lampertheim Bürstadt Biblis Viernheim Groß-Rohrheim Worms

Lieber Leser, bitte aktivieren sie Cookies, um in den vollen Genuss unseres Angebotes zu kommen.

  • via Facebook teilen
  • Drucken
  • Senden

Eishockey: NHL-Star Pavel Datsyuk trainiert in der Viernheimer Halle mit den Mannheimer Jungadlern / Spieler von Übungen beeindruckt

Weltmeister macht Nachwuchs Beine

Von unserer Mitarbeiterin Sandra Usler

Der 33-jährige russische Eishockeynationalspieler Pavel Datsyuk (linkes Bild rechts unten sowie rechts) zeigte den Jugendlichen etliche Kniffs und Tricks auf dem Eis.

©  su

VIERNHEIM. Fast erkennt man den NHL-Star nicht: In einer Trainingsjacke der Adler Mannheim, mit roter Baseballcap auf dem Kopf und Flipflops an den Füßen schlendert Pavel Datsyuk durch die Viernheimer Eissporthalle. Aber, wer ein echter Eishockeyfan ist, muss nur einmal hinschauen. Walter Gerwien nutzt die Gunst der Stunde: Er zückt den Stift und lässt sich seinen Adler-Puck von dem russischen Eishockeynationalspieler signieren.

"Jetzt ist meine Sammlung wieder ein Stück größer", freut sich der Heddesheimer und verstaut den Puck sicher in der Tasche. "Wir waren dieses Jahr in den USA, haben ein paar NHL-Spiele gesehen. Aber hier habe ich die Chance, einen Superstar ganz nah zu treffen", ist der Jungadler-Fan stolz auf die Begegnung und das Erinnerungsfoto.

Zwei Tage lang unterstützt der 33-jährige Datsyuk die Trainer beim Trainingscamp der Jungadler. Die älteren Spieler haben ihre Einheit schon hinter sich, die jüngeren gehen anschließend - nach einer Theoriestunde samt Videoanalyse -auf das frisch präparierte Eis. Während sich die Schülermannschaft auf dem Eis aufwärmt, wärmt Datsyuk seine Schuhe auf - und betritt als Letzter das Stadionrund.

Pavel Datsyuk ist einer der ganz Großen im Eishockeysport. Zweifacher Stanley-Cup-Gewinner mit den Detroit Red Wings, Mitglied im NHL-All-Star-Team, Medaillengewinner bei Weltmeisterschaften und Olympischen Spielen - und neuer Weltmeister mit dem russischen Team. Sebastian Heinrich und Marvin Edam muss man das nicht erklären. "Na klar, den kennen wir!", bekräftigen die beiden Viernheimer. "So ein Weltstar in Viernheim, das ist schon was Besonderes."

Die Jungs spielen bei den Eisfüchsen Viernheim, sind also auch am Aufbau der Trainingseinheit interessiert. "Die Übungen sind nicht schwer - aber die Schnelligkeit...", sind die Jungs beeindruckt. Der Schwierigkeitsgrad der Aufgaben auf dem Eis steigt aber, Jungadler-Trainer Helmut de Raaf übersetzt für seine Spieler die Anweisungen von Jay Woodcroft. "Mann, wie kompliziert", kommentieren Sebastian und Marvin die Übungen, die der Assistant-Coach der San Jose Sharks den Nachwuchsspielern vorgibt. Pavel Datsyuk übernimmt den Vorführpart, macht zusammen mit den anderen Coaches vor, wie der Spielzug aussehen soll. Immer wieder nimmt sich der Profi ein Talent zur Seite, gibt Tipps und Hinweise.

In der Mannschaft der Jungadler steht übrigens auch ein Viernheimer: André Naumann ist mit der Schülermannschaft der Mannheimer deutscher Meister geworden. In seinem blauen Trikot flitzt er jetzt über das Eis. "Blau und Weiß sind die Stürmer, die Verteidiger haben die roten Trikots an", haben Sebastian und Marvin gleich erkannt und verfolgen interessiert die Spielform zum Ende der Trainingseinheit, als die Spieler im fliegenden Wechsel die einzelnen Abwehr- und Angriffsformationen testen. Nach 90 Minuten ist die Einheit beendet - und die Viernheimer Jungs stehen an der Bande und warten auf den NHL-Profi. Die Jungadler müssen sich mit ihren Erinnerungsfotos noch gedulden, es geht gemeinschaftlich in die Kabine. Für die Fans in der Halle nimmt sich Pavel Datsyuk aber Zeit, posiert für Bilder und erfüllt Autogrammwünsche.

Eishockey-Fan Daniel Schmitt hat Sammelkarten zum Signieren dabei. "Ich wohne ja nicht weit weg, da habe ich die Gelegenheit genutzt", blickt der Weinheimer stolz auf die Datsyuk-Karte- ab jetzt mit original Unterschrift.

© Südhessen Morgen, Samstag, 14.07.2012

Kommentar schreiben

Jeder Kommentar wird mit dem Vor- und Nachnamen des Autors veröffentlicht.

Sie müssen sich einloggen, um einen Kommentar zu verfassen.

Leser-Kommentare  

Aufgrund von nicht freigegebenen Kommentaren kann die Anzahl dargestellter Kommentare abweichen

    • via Facebook teilen
    • Drucken
    • Senden
     
     
    TICKER

    Das Wetter in Viernheim

    Viernheim - Prognose für 3 Uhr

    12°

    Das Wetter am 3.9.2014 in Viernheim: klar
    MIN. 12°
    MAX. 22°
     
     
     

    Leserforum

    Senioren und Kinder in Gefahr

    Ich bin seit zehn Jahren Anwohner in der Straße, die zum Bahnhof führt, "In den Brückengärten". Was die wenigsten wissen, ist, dass diese eine Spielstraße ist. Also per Definition dürfen alle Fahrzeuge nur Schrittgeschwindigkeit fahren - theoretisch. Das heißt in der Theorie, dass Kinder ohne… [mehr]

    Tanz

    Tänzerinnen erkämpfen sich Fahrt zur WM

    Viernheim. So richtig ist die Freude noch nicht angekommen bei Ksenia Weigel und Celina Welk. "Das ist alles noch total unwirklich", sagt Ksenia und Celina nickt. Dabei ist seit einigen Tagen sicher: Sie fahren zur Streetdance Weltmeisterschaft nach Glasgow. "Die Flüge sind gebucht, wir sind beim… [mehr]

     
     

    Facebook Fans des Südhessen Morgen

    Newsletter

    Die "Morgenweb"-Redaktion hält Sie auf dem Laufenden - am Arbeitsplatz, zu Hause oder im Urlaub. Geben Sie einfach Ihre E-Mail-Adresse ein:

    Weitere Newsletter

    Zweiter Weltkrieg

    Bomben lassen Haus erzittern

    Lampertheim. 2014 ist das Jahr der traurigen Gedenktage. 100 Jahre liegt der Beginn des Ersten Weltkriegs zurück, 75 Jahre der Ausbruch des Zweiten Weltkriegs. Denn nur eine Menschengeneration später sollte es zu noch mehr Toten, noch größerem Leid kommen. Die Lampertheimerin Wilma Bock, Jahrgang… [mehr]

    Handball

    TVG brilliert als Gastgeber und auf dem Parkett

    Groß-Rohrheim. Es ist inzwischen gute Tradition, dass die Handball-Abteilung des TV Groß-Rohrheim in der Vorbereitung auf die neue Spielzeit das Sebastian-May-Gedächtnisturnier ausrichtet - und in diesem Jahr lief es für die Teams der Gastgeber richtig gut. Am Samstag feierten die "Alten Herren… [mehr]

    Gesundheit

    Karriere, Freizeit und Familie – eine Zerreißprobe

    Der Krankenstand in Mannheim hat einen neuen Höchstwert erreicht. So lag die Krankheitsquote 2013 bei 3,8 Prozent - und damit erneut über dem Landesdurchschnitt. Zu diesem Ergebnis kommt der DAK-Gesundheitsreport Baden-Württemberg. Und: Große Sorgen bereiten den Experten die Arbeitnehmer zwischen… [mehr]

    30 Kinder lassen unzählige Kegel purzeln

    Der Andrang war auch in diesem Jahr beim Kinderkegeln im Rahmen des Jugendferienprogramms sehr groß. Etwa 30 Kinder nutzten die Gelegenheit, um auf den Bahnen des Arbeiter Turnerbundes eine (un-) ruhige Kugel zu schieben. Michael Holler, 1. Vorsitzender des SPD-Ortsvereins, ermunterte die… [mehr]

    Sommerreise

    Balljongleur Volker Bouffier

    Wehrheim. Die dritte Station auf der Sommerreise von Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU) ist gestern ein großer Biobauernhof in Wehrheim im Taunus. Kaum angekommen, wird der Politiker vom langjährigen Seniorchef Paul Erich Etzel überschwänglich begrüßt: "Vielen Dank, dass Sie diese Koalition… [mehr]

    Ihr Kontakt zur Redaktion Viernheim

    Die Redaktion Viernheim erreichen Sie unter folgenden Telefonnummern:

     
    Bertram Bähr 06206/15 97 35
    Wolfram Köhler 06206/15 97 36
    Lothar Zuther 06206/15 97 37
    Kathrin Miedniak 06206/15 97 34
    Bernhard Zinke 06206/15 97 28
    Fax 06206/15 97 77
    E-Mail Schreiben Sie uns eine E-Mail!
    Abonnement-Service

    0621/392-2200

    Schreiben Sie uns eine E-Mail!

    Anzeigen-Service

    0621/392-1100

    Schreiben Sie uns eine E-Mail!

    Rhein-Neckar-Ticket 0621/10 10 11

    Rund 300 Jobs, Praktika und Ausbildungsplätze in Viernheim und Umgebung finden Sie hier

     

    DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR