DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR

Mittwoch, 27.07.2016

Suchformular
 
 

Lieber Leser, bitte aktivieren sie Cookies, um in den vollen Genuss unseres Angebotes zu kommen.

  • Drucken
  • Senden

Fischereiverein Bad Mergentheim: Hauptversammlung / Neue Gesichter im Vorstand / Zwei neue Ehrenmitglieder ernannt

Ulrich Landwehr wurde als Vorsitzender in seinem Amt bestätigt

Archiv-Artikel vom Freitag, den 15.02.2013

Seit 50 Jahren sind Sieghard Friedrich (Zweiter von links) und Norbert Scheuring (Zweiter von rechts) im Fischereiverein aktiv. Gratulanten waren der Vorsitzende Ulrich Landwehr (links) und Karl-Ludwig Pfeiffer-Berlin.

© Fischereiverein

Seit Jahrzehnten sind sie dem Fischereiverein verbunden: Vorsitzender Ulrich Landwehr (links) und sein neuer Stellvertreter Josef Dürr (rechts) mit den neuen Ehrenmitgliedern Karl-Ludwig Pfeiffer-Berlin und Erwin Beitel (Zweiter von rechte)

Bad Mergentheim. Die Wahl von zwei neuen Ehrenmitgliedern, Berichte, Vorstandswahlen und Ehrungen bestimmten die Hauptversammlung des Fischereivereins Bad Mergentheim im evangelischen Gemeindehaus.

Vorsitzender Ulrich Landwehr verwies auf die Mitgliederstruktur. Im Verein seien 164 aktive Fischer. Bedauerlich sei, dass die Vereinigung der deutschen Angler-Dachverbände VDSF und DAV gescheitert sei. Für die Verbandsarbeit im Rahmen der Mitgliedschaft im VFG (Verband für Fischerei und Gewässerschutz) vor Ort und im Land habe das keine direkten Auswirkungen. Zudem erinnerte er an die Möglichkeiten, vom VFG betreute Gewässer zu befischen.

Deutlich machte der Vorsitzende, dass Fischen und andere Freizeitaktivitäten am und im Wasser der gegenseitigen Rücksichtnahme bedürften. "Wir Angler müssen und wollen uns am Wasser mit anderen arrangieren. Nicht akzeptieren müssen wir Schädigungen am und im Gewässer", betonte Landwehr.

Ein wichtiges Thema 2012 war das Aalsterben, ausgelöst durch den Aal-Herpes-Virus. "Betroffen waren vor allem große Aale. Der Virus ist in der gesamten Tauber verbreitet und wird ab einer Wassertemperatur von 20 Grad aktiv. Der Auslöser ist unklar", erläuterte der Vorsitzende.

Ein Schwerpunkt der Vereinsarbeit war der "Tag des Angelns"; die Veranstaltung am Wehr Bad Mergentheim war erfolgreich. "Das war ein Highlight", lobte Landwehr den Einsatz der Helfer. "Wir stellten unsere Passion, aber auch die Artenvielfalt in unseren Gewässern sowie die ökologischen Aspekte vielen Interessenten dar", erinnerte Landwehr. Es sei überlegenswert, diesen Infotag künftig in Verbindung mit dem Naturerlebnistag der Naturschutzgruppe anzubieten.

Als erfolgreich sei auch der Besatz mit Äschenbrütlingen zu bezeichnen. Auch 2013 und 2014 solle dieses Projekt weitergeführt werden, der Fischereiverein erhalte dafür weiterhin einen hohen Zuschuss des Regierungspräsidiums. Ebenfalls fortgesetzt werde Besatz mit Bachforellen-Brütlingen. Beide Maßnahmen dienten dem Aufbau eines selbsterhaltenden Bestands.

Schriftführer Sven Karl bat die Mitglieder, nach elf Austritten gibt es aktuell 164 Aktive sowie elf Jugendliche, um eine höhere Beteiligung bei Veranstaltungen. Die Nutzung der Homepage sei "steigerungsfähig. Die dient auch dem gegenseitigen Austausch oder Verabredungen zum gemeinsamen Fischen." Zudem sollten die Fangmeldungen online abgegeben werden. Als aktive Fischer im Verein aufgenommen wurden vier Angler aus der Jugendabteilung (Michael Brand, Felix Eckard, Jochen Ruck, Christoph Sachs) und acht Neuzugänge: Arno Betz, Jürgen Mächerlein, Eduard Pfeifer, Harald Rieger, Stephan Singer, Marco Weiss, Peter Wilke und Nico Zierlein.

Kurz war der Kassenbericht von Matthias Welz. Er berichtete von einem kleinen Plus. Gewässerwart Josef Dürr erläuterte die erfolgten Besatzmaßnahmen. Probleme habe es bei der Beschaffung von Schleien und Karpfen gegeben. "Da gab es bei den Züchtern vor allem bei Schleien, aber auch bei Karpfen Engpässe. Die Ursachen sind in beiden Fällen gleich: Kormorane."

Umfangreiche Pflegemaßnahmen wurden an den Seen geleistet, wofür Dürr den Helfern seinen Dank aussprach. Das Problem mit dem Pegelstand des Hollenbacher Sees sei mittlerweile behoben worden, vermeldete Dürr. "Wir können dort in diesem Jahr wieder unser Königsfischen abhalten."

Jugendgruppenleiter Steffen Kenk bat alle Aktiven, Jugendliche zum Fischen mitzunehmen. "Die Jugendgruppe wird sich dieses Jahr häufiger treffen", kündigte Kenk an. Sven Plewa erläuterte zudem die geplante "Waller-Tour" nach Italien. Der Referent für Fischereifragen, Andreas Herrschlein, mahnte eine höhere Beteiligung bei den Vereins- Veranstaltungen an. "Gemeinsam macht es mehr Spaß."

Kassenprüfer Jürgen Bamberger attestierte Schatzmeister Matthias Welz eine einwandfreie Kassenführung und empfahl die Entlastung.

  • Drucken
  • Senden
 
 
TICKER

Das Wetter in der Metropolregion

Mannheim - Prognose für 21 Uhr

17°

Das Wetter am 27.7.2016 in Mannheim: leicht bewölkt
MIN. 17°
MAX. 28°
 

 

 
 

Mannheimer Schulen

Endlich Ferien - und keine Zeit für Langeweile

Auch in Baden-Württemberg haben am Mittwoch die Sommerferien begonnen. Langeweile dürfte den meisten Mannheimer Schülern nicht drohen, sie haben schon Pläne geschmiedet: Reisen, arbeiten oder sogar ein bisschen lernen. [mehr]

Sommerbühne

Allstars nutzen ihren Heimvorteil

Viernheim. In Viernheim gibt es jede Menge guter Musiker, die würden gar nicht alle zusammen auf die Sommerbühne passen. Mit den Allstars waren am Montag gleich drei Generationen an lokalen Künstlern in der Innenstadt zu Gast und nutzten den Heimvorteil natürlich gnadenlos aus. [mehr]

BA

Benefiz-Aktion

Bensheim bommelt

Wenn Brigitte Schmidt eine gute Idee hat, wird meistens nicht lange gefackelt. Sondern einfach gemacht. Ihre neue Aktion bereichert den heimischen Sprachschatz sogar um eine besondere Kreation: Bensheim bommelt. [mehr]

SZ

St. Maria

Erst auf Safari und dann zu den Kängurus

Das Pfarrfest in St. Maria findet immer kurz vor Beginn der großen Ferien statt. Dem gemeinsamen Feiern rund um Kirche und Kindergarten geht stets eine Eucharistiefeier voraus, die dieses Mal von Pater Thomas Palakudiyil und Diakon Bernhard Carl abgehalten wurde. Die Gemeinschaft zu leben, sich… [mehr]

FN

Geplanter Windpark „Kornberg/Dreimärker“

Keine Mehrheit für 1000 Meter Abstand

Hardheim. Keine Mehrheit im Hardheimer Gemeinderat fand der von Dr. Ingo Großkinsky gestellte Antrag, den Mindestabstand von Windrädern zur Wohnbebauung im Gemeindegebiet Hardheim auf 1000 Meter festzulegen. [mehr]

Spezial

Bauprojekte in der Mannheimer City

Q6/Q7, Prinz-Haus, Bankpalais, Plankenumbau: Die Mannheimer City befindet sich im Umbruch. Wir fassen die Berichterstattung zu den Projekten in einem eigenen Portal zusammen. [mehr]

Hier geht's zum Spezial!

Kontakt

Möchten Sie sich an die Redaktion wenden?

Sie wollen Kritik oder Lob loswerden? Sie haben interessante Themen für uns? Hier finden Sie die Ansprechpartner der jeweiligen Redaktionen, ihre Telefonnummern und E-Mail-Adressen. [mehr]

Kontakt & Service

Veranstaltungen

Veranstaltungen SUCHEN

Partys, Ausstellungen, Weinfeste und Sport-Events. Unsere Veranstaltungsdatenbank weiß, was im Rhein-Neckar-Dreieck passiert.

 

Veranstaltungen MELDEN

Sie möchten uns Ihre Veranstaltung melden, schicken Sie uns eine E-Mail:

 

DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR