DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR

Montag, 27.02.2017

Suchformular
 
 

Lieber Leser, bitte aktivieren sie Cookies, um in den vollen Genuss unseres Angebotes zu kommen.

  • Drucken

„Naturwissenschaft und Glaube – (k)ein Widerspruch?“: Öffentliches Regionaltreffen des „Deutschen Christlichen Techniker-Bunds“

Vorträge und Diskussion zum Thema

Archiv-Artikel vom Mittwoch, den 13.02.2013

Vortrag: Der Physiker Professor Dr. Thomas Schimmel spricht beim öffentlichen Regionaltreffen des Deutschen Christlichen Techniker-Bundes.

© FN

Bad Mergentheim. Unter dem Thema "Naturwissenschaft und Glaube - (k)ein Widerspruch?" steht das Regionaltreffen des "Deutschen Christlichen Techniker-Bunds (DCTB)" in Bad Mergentheim am 22. und 23. Februar. Alle Vorträge sind öffentlich.

Der Physiker Professor Dr. Thomas Schimmel ist Referent des Treffens in den Räumen der Liebenzeller Gemeinschaft Bad Mergentheim, Unterer Graben 6/8. Er lehrt an der Universität Karlsruhe, Karlsruher Institut für Technologie (KIT). Er ist Initiator und Sprecher des Forschungsnetzwerks "Funktionelle Nanostrukturen" und Mitbegründer des Instituts für Nanotechnologie. Für seine Forschungsergebnisse wurde er wiederholt mit Preisen ausgezeichnet, darunter dem renommierten Philip-Morris-Forschungspreis für seine Arbeiten auf dem Gebiet der Nanotechnologie.

Die Tagung beginnt am Freitag, 22. Februar, um 19.30 Uhr mit Vortrag und Diskussion zum Tagungsthema. Am Samstag um 10 Uhr steht das Thema "Wunder der Schöpfung - ein Streifzug vom Inneren der Atome bis an die Grenzen des Universums" auf dem Programm. Nach dem Mittagessen geht es um 14 Uhr um "Grenzen des Vorstellungsvermögens - Faszination der modernen Physik und die Frage nach Gott". Auch hier schließt sich dem Vortrag eine Diskussion an. Um 16 Uhr schließt das Regionaltreffen mit dem gemeinsamen Kaffeetrinken ab.

Die allgemein verständlichen Vorträge geben einen Einblick in die faszinierenden Welten der modernen Physik - von den Anfängen des Universums bis zur Feinabstimmung der Naturkonstanten. Beeindruckende Bilder aus den Tiefen des Kosmos und faszinierende Zahlen lassen uns staunen und es stellt sich die Frage nach dem "Woher". Die Ordnung in der Natur lässt für den Veranstalter das Wirken eines Schöpfers hinter der Schöpfung und ihren Gesetzen erahnen. So hat es der bekannte Physiker und Nobelpreisträger Max Planck einmal formuliert: "Glaube und Naturwissenschaft sind keine Gegensätze, sondern sie ergänzen und bedingen einander." Zu den Vorträgen sind alle die willkommen, die sich für die Thematik interessieren und bei dieser Gelegenheit die Arbeit des DCTB kennenlernen möchten. Die Anmeldung sollte umgehend erfolgen an Gerhard Schöller, Igersheim, telefonisch unter 07931/41801 oder per Mail an gerhard.schoeller@dctb.de. Die Teilnahme ist auch nur für einen Tag oder Vortrag möglich. Bei der Anmeldung sollte das vermerkt werden. ebenso, wenn kein Mittagessen gewünscht wird.

Der Deutsche Christliche Techniker-Bund ist ein Zusammenschluss von Christen aus vorwiegend technisch-naturwissenschaftlichen Fachgebieten. Gegründet wurde der Verein 1904 von Studenten des Bauingenieurwesens. Der christliche Glaube sollte den Kommilitonen und später auch den Berufskollegen überzeugend und lebensnah vermittelt werden. Gemeinsames Ziel ist bis heute die Orientierung des persönlichen Lebens an der Bibel. Die Verknüpfung von fachspezifischen Themen mit den Grundfragen des Lebens ist zentrales Element der Arbeit. Nähere Informationen sind zu finden unter www.dctb.de. peka

© Fränkische Nachrichten, Mittwoch, 13.02.2013
  • Drucken
 
 
TICKER

Das Wetter in der Metropolregion

Mannheim - Prognose für 9 Uhr

Das Wetter am 27.2.2017 in Mannheim: stark bewölkt
MIN. 5°
MAX. 13°
 

 

Fastnacht I

Narren schunkeln mit Sonnenbrille

Viernheim. Die Sonne lockt die Narren aus dem Haus: Die Viernheimer machen ordentlich mit bei der Straßenfastnacht 2017, auf dem Rovigoplatz gibt es zwischenzeitlich kaum ein Durchkommen. Den Meisten macht das Feiern und Tanzen im Schatten nichts aus, viele drängen sich aber auch auf die Plätze auf… [mehr]

BA

Straßenfastnacht

80.000 feiern beim Heppenheimer Umzug

Die ganze Region im Fastnachtsfieber - und Heppenheim war heute der Mittelpunkt des närrischen Treibens: Rund 80 000 Schaulustige verfolgten den Umzug, der sich gestern Nachmittag durch die Kreisstadt schlängelte. Nach Polizeiangaben gab es keine besonderen Zwischenfälle. [mehr]

SZ

58. Hockenheimer Fasnachtszug

Narren wünschen sich in heile Welten

Wenn die Wirklichkeit mit Trump und Terror immer trister wird, liegt die Flucht in die Fantasiewelt nahe. Bei manchen Teilnehmern des 58. Hockenheimer Fasnachtszugs, der am Samstag bei strahlendem Sonnenschein durch die Innenstadt zog, weckte der neue amerikanische Präsident den Wunsch, sich in… [mehr]

FN

Gänschmarsch durch Buchen

Narrengericht urteilt ausgelassen

Buchen. Von ihrem Jahrhunderte alten Achier- und Rügerecht machten die Buchener Bürger gestern beim Gänschmarsch Gebrauch. [mehr]

Kontakt

Möchten Sie sich an die Redaktion wenden?

Sie wollen Kritik oder Lob loswerden? Sie haben interessante Themen für uns? Hier finden Sie die Ansprechpartner der jeweiligen Redaktionen, ihre Telefonnummern und E-Mail-Adressen. [mehr]

Kontakt & Service

Veranstaltungen

Veranstaltungen SUCHEN

Partys, Ausstellungen, Weinfeste und Sport-Events. Unsere Veranstaltungsdatenbank weiß, was im Rhein-Neckar-Dreieck passiert.

 

Veranstaltungen MELDEN

Sie möchten uns Ihre Veranstaltung melden, schicken Sie uns eine E-Mail:

 

DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR