DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR

Samstag, 13.02.2016

Suchformular
 
 

Lieber Leser, bitte aktivieren sie Cookies, um in den vollen Genuss unseres Angebotes zu kommen.

  • Drucken
  • Senden

„Naturwissenschaft und Glaube – (k)ein Widerspruch?“: Öffentliches Regionaltreffen des „Deutschen Christlichen Techniker-Bunds“

Vorträge und Diskussion zum Thema

Archiv-Artikel vom Mittwoch, den 13.02.2013

Vortrag: Der Physiker Professor Dr. Thomas Schimmel spricht beim öffentlichen Regionaltreffen des Deutschen Christlichen Techniker-Bundes.

© FN

Bad Mergentheim. Unter dem Thema "Naturwissenschaft und Glaube - (k)ein Widerspruch?" steht das Regionaltreffen des "Deutschen Christlichen Techniker-Bunds (DCTB)" in Bad Mergentheim am 22. und 23. Februar. Alle Vorträge sind öffentlich.

Der Physiker Professor Dr. Thomas Schimmel ist Referent des Treffens in den Räumen der Liebenzeller Gemeinschaft Bad Mergentheim, Unterer Graben 6/8. Er lehrt an der Universität Karlsruhe, Karlsruher Institut für Technologie (KIT). Er ist Initiator und Sprecher des Forschungsnetzwerks "Funktionelle Nanostrukturen" und Mitbegründer des Instituts für Nanotechnologie. Für seine Forschungsergebnisse wurde er wiederholt mit Preisen ausgezeichnet, darunter dem renommierten Philip-Morris-Forschungspreis für seine Arbeiten auf dem Gebiet der Nanotechnologie.

Die Tagung beginnt am Freitag, 22. Februar, um 19.30 Uhr mit Vortrag und Diskussion zum Tagungsthema. Am Samstag um 10 Uhr steht das Thema "Wunder der Schöpfung - ein Streifzug vom Inneren der Atome bis an die Grenzen des Universums" auf dem Programm. Nach dem Mittagessen geht es um 14 Uhr um "Grenzen des Vorstellungsvermögens - Faszination der modernen Physik und die Frage nach Gott". Auch hier schließt sich dem Vortrag eine Diskussion an. Um 16 Uhr schließt das Regionaltreffen mit dem gemeinsamen Kaffeetrinken ab.

Die allgemein verständlichen Vorträge geben einen Einblick in die faszinierenden Welten der modernen Physik - von den Anfängen des Universums bis zur Feinabstimmung der Naturkonstanten. Beeindruckende Bilder aus den Tiefen des Kosmos und faszinierende Zahlen lassen uns staunen und es stellt sich die Frage nach dem "Woher". Die Ordnung in der Natur lässt für den Veranstalter das Wirken eines Schöpfers hinter der Schöpfung und ihren Gesetzen erahnen. So hat es der bekannte Physiker und Nobelpreisträger Max Planck einmal formuliert: "Glaube und Naturwissenschaft sind keine Gegensätze, sondern sie ergänzen und bedingen einander." Zu den Vorträgen sind alle die willkommen, die sich für die Thematik interessieren und bei dieser Gelegenheit die Arbeit des DCTB kennenlernen möchten. Die Anmeldung sollte umgehend erfolgen an Gerhard Schöller, Igersheim, telefonisch unter 07931/41801 oder per Mail an gerhard.schoeller@dctb.de. Die Teilnahme ist auch nur für einen Tag oder Vortrag möglich. Bei der Anmeldung sollte das vermerkt werden. ebenso, wenn kein Mittagessen gewünscht wird.

Der Deutsche Christliche Techniker-Bund ist ein Zusammenschluss von Christen aus vorwiegend technisch-naturwissenschaftlichen Fachgebieten. Gegründet wurde der Verein 1904 von Studenten des Bauingenieurwesens. Der christliche Glaube sollte den Kommilitonen und später auch den Berufskollegen überzeugend und lebensnah vermittelt werden. Gemeinsames Ziel ist bis heute die Orientierung des persönlichen Lebens an der Bibel. Die Verknüpfung von fachspezifischen Themen mit den Grundfragen des Lebens ist zentrales Element der Arbeit. Nähere Informationen sind zu finden unter www.dctb.de. peka

© Fränkische Nachrichten, Mittwoch, 13.02.2013
  • Drucken
  • Senden
 
 
TICKER

Das Wetter in der Metropolregion

Mannheim - Prognose für 15 Uhr

Das Wetter am 13.2.2016 in Mannheim: Regen
MIN. 1°
MAX. 7°
 

Flyer des Landeskriminalamtes

Ein Flyer des Landeskriminalamts erklärt auf Deutsch, Englisch, Französisch und Arabisch, was es mit der Fasnacht auf sich hat. 

 
 

Tanz-Flashmob in Mannheim

Für ein Ende der Gewalt gegen Frauen

Mannheim. Mit einem Tanz-Flashmob machen derzeit weltweit Frauen im Rahmen der Bewegung "One Billion Rising" auf sich aufmerksam und setzten ein Zeichen gegen Gewalt. Auch auf dem Mannheimer Messplatz tanzten am Samstagnachmittag gegen 13 Uhr rund 200 Frauen und Männer, unter Anleitung von Matthias… [mehr]

Lokalgeschichte

Vernemer vermissen ihren Linsefranz

Viernheim. In der närrischen Bütt wird oft viel lustiges und dummes Zeug erzählt, aber auch so manch wahres Wort gesprochen. Das ist bei der Figur des Linsefranz der Fall, den Harald Hofmann auferstehen lässt. "Verne is schee" lautet dabei die Erkenntnis des einstigen Originals. Trotzdem fehlt im… [mehr]

BA

Feuerwehreinsatz

Wohnhausbrand endet glimpflich

Bensheim. Bei dem zunächst gemeldeten Wohnhausbrand in der Bensheimer Spessartstraße handelte es sich um den Brand einer Schlafmatratze, die in einem Zimmer im ersten Obergeschoss des Wohnhauses vermutlich durch eine Kerze in Brand geraten war. [mehr]

SZ

Umfrage

„Die einzelnen Parkplätze sind viel zu klein“

Seit September 2014 verändert der Messplatz sein Gesicht. Mittlerweile sind die Bauarbeiten abgeschlossen und die Parkmöglichkeiten in der Verlängerung der Unteren Mühlstraße sind wieder für die Öffentlichkeit zugänglich. Zwar sind die Pläne zur Bebauung mit Wohn- und Gerschäftshäusern auf der… [mehr]

FN

Römermuseum Osterburken

Comics statt klassischer Informationen

Auf Hochtouren laufen derzeit die Vorbereitungen für die Ausstellung "St. Martin ... war ein guter Mann", die das Landratsamt gemeinsam mit dem Römermuseum konzipiert hat. Osterburken. Bereits am Freitag, 4. März, also weit vor dem nächsten Martinstag, wird die Wanderausstellung eröffnet. Kleine… [mehr]

Spezial

Bauprojekte in der Mannheimer City

Q6/Q7, Prinz-Haus, Bankpalais, Plankenumbau: Die Mannheimer City befindet sich im Umbruch. Wir fassen die Berichterstattung zu den Projekten in einem eigenen Portal zusammen. [mehr]

Hier geht's zum Spezial!

Kontakt

Möchten Sie sich an die Redaktion wenden?

Sie wollen Kritik oder Lob loswerden? Sie haben interessante Themen für uns? Hier finden Sie die Ansprechpartner der jeweiligen Redaktionen, ihre Telefonnummern und E-Mail-Adressen. [mehr]

Kontakt & Service

Redaktion

E-Mail an ...

Übersicht "MM-"Redakteure & -Volontäre

 

Abo

 

Anzeigen

 

Veranstaltungen

 

Kundenservice

Telefon: 0621 392-2200

(Mo-Fr: 7-17 Uhr; Sa: 8-12 Uhr; So: 9-12 Uhr)

E-Mail: per Kontaktformular

oder besuchen Sie eines unserer Kundenforen.

Veranstaltungen

Veranstaltungen SUCHEN

Partys, Ausstellungen, Weinfeste und Sport-Events. Unsere Veranstaltungsdatenbank weiß, was im Rhein-Neckar-Dreieck passiert.

 

Veranstaltungen MELDEN

Sie möchten uns Ihre Veranstaltung melden, schicken Sie uns eine E-Mail:

 

DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR