DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR

Dienstag, 06.12.2016

Suchformular
 
 

Lieber Leser, bitte aktivieren sie Cookies, um in den vollen Genuss unseres Angebotes zu kommen.

  • Drucken
  • Senden

Polizeibericht: Viertes Tier innerhalb von wenigen Wochen verendet / Ermittler warnen Besitzer

Schon wieder ein toter Hund – Verdacht auf Vergiftung

Archiv-Artikel vom Mittwoch, den 30.06.2010

Von unserem Redaktionsmitglied Martin Geiger

Es ist bislang nur ein Verdacht, aber Hundebesitzern wird er große Sorgen bereiten: Ist in der Stadt ein Tierhasser unterwegs, der Giftköder auslegt, um die Vierbeiner zu töten? Vier Hunde sind nach den Angaben der Polizei in den vergangenen Wochen in Ludwigshafen mit Verdacht auf Vergiftung verendet. Der jüngste Fall hat sich am Donnerstag in Ruchheim abgespielt.

Da ging ein Hundebesitzer mit seinem elfjährigen Bayrischen Gebirgsschweißhund gegen 23 Uhr Gassi, unter anderem in der Straße "Bei der Wolfsgrube", als das Tier plötzlich einen Schwächeanfall bekam. Der sofort aufgesuchte Tierarzt konnte ihm nicht mehr helfen. Nach den Symptomen zu urteilen, wollte er eine Vergiftung aber nicht ausschließen.

Obduktion weist E 605 nach

Deshalb untersuchte die Polizei den Bereich, in dem der Mann mit dem Hund unterwegs war, konnte allerdings keine Hinweise auf giftige Stoffe oder Köder finden. Dennoch raten die Beamten den Hundebesitzern, ihre Tiere derzeit nicht frei laufen zu lassen. "Wir wollen keine Panik schüren", sagt Polizeisprecherin Simone Eisenbarth, "es kann aber sein, dass etwas ausgelegt wird." Zwar haben die Ermittler noch keine Beweise - aber ausschließen können sie es eben auch nicht.

Zumal sich die Fälle in den vergangenen Wochen häuften. Erst vor zwei Wochen war, ebenfalls in Ruchheim, ein Hund mit Verdacht auf eine Vergiftung verendet. Davor gab es Anfang Mai in der Melm bereits zwei Todesfälle. Dort hatten die Tiere, so die Polizei, bei einem Spaziergang etwas Vergiftetes gefressen. Eine Obduktion bestätigte nach Angaben der Freien Wählergruppe (FWG) schließlich den Verdacht: Die Hunde wurden mit dem Insektizid E 605 getötet, teilte die Verwaltung laut FWG bei einer Stadtratssitzung mit.

Darum empfehlen die Ermittler, Hunde an einer kurzen Leine zu führen, um so noch rechtzeitig eingreifen zu können, falls sie etwas zu Fressen auf der Straße finden. Zeigen die Tiere dennoch Vergiftungserscheinungen, gelte es, schnell einen Tierarzt aufzusuchen.

Wer dagegen ausgelegte Köder findet, sollte die Polizei alarmieren. Schließlich verstoßen Menschen, die Hunde vergiften wollen, gegen das Tierschutzgesetz. Das kann je nach Schwere des Falls laut Behörde mit einer Geldbuße oder mit bis zu drei Jahren Haft bestraft werden.

Doch auch im heimischen Haus oder Garten lauern Gefahren für die Tiere. So können etwa Rasendünger, Frostschutzmittel, Schneckenkorn oder manche Pflanzen den Hunden zum Verhängnis werden. Ebenso wie beispielsweise Zwiebeln oder dunkle Schokolade zu Atembeschwerden führen könnten. Und solche Vergiftungsfälle kommen nach Polizeiangaben viel häufiger vor als vorsätzliche Taten.

© Mannheimer Morgen, Mittwoch, 30.06.2010

Kommentar schreiben

Jeder Kommentar wird mit dem Vor- und Nachnamen des Autors veröffentlicht.

Sie müssen sich anmelden, um einen Kommentar zu verfassen.

Leser-Kommentare  

Aufgrund von nicht freigegebenen Kommentaren kann die Anzahl dargestellter Kommentare abweichen

    • Drucken
    • Senden
     
     
    TICKER

    Das Wetter in der Metropolregion

    Mannheim - Prognose für 12 Uhr

    Das Wetter am 6.12.2016 in Mannheim: stark bewölkt
    MIN. -2°
    MAX. 5°
     

     

     
     

    Ludwigshafen

    Tasche sorgt für Sperrung am Rathaus-Center

    Ludwigshafen. Wegen eines verdächtigen Gegenstands hat die Polizei am Montag den Bereich rund um das Ludwigshafener Rathaus-Center zeitweise abgesperrt. Den Beamten wurde am Vormittag ein verdächtiger Gegenstand an einem Abfallcontainer am Warenhof Ost des Rathaus-Centers gemeldet. Die ersten… [mehr]


    #MenschMannheim

    Mitten in Mannheim

    Geschichten von Menschen, die sonst nicht im Fokus stehen: Alle Artikel der Serie #MenschMannheim - geschrieben von den Jungjournalisten des "Mannheimer Morgen" - gibt es hier.

    Kommentar

    Die Schuld Renzis

    Die Italiener stehen nach der abgelehnten Verfassungsreform und dem Rücktritt von Ministerpräsident Matteo Renzi dumm da. Der oberflächliche Eindruck ist: Das Land will sich seiner verkrusteten Strukturen nicht entledigen, die Italiener wollen gar keine Reformen. Doch dieser Eindruck täuscht. Die… [mehr]

    mid Groß-Gerau - Das 500. Exemplar des Sportwagens LaFerrari ist jetzt unter den Hammer gekommen. Umgerechnet 6,5 Millionen Euro wurden für den Flitzer geboten. Der Erlös kommt den Angehörigen der Erdbebenopfer vom August 2016 in Mittelitalien zugute.

    Aktuelles

    6,5 Millionen Euro für den 500. LaFerrari

    Eigentlich ist der Supersportwagen LaFerrari auf 499 Exemplare limitiert und längst ausverkauft. Doch für die gute Sache hat der Sportwagenhersteller noch einen Flitzer nachgelegt. Und Nummer 500 ist ein ganz besonderes Exemplar. Dieser LaFerrari wurde einzig und allein für eine Versteigerung… [mehr]

    Themen des Tages Newsletter

    Die "Morgenweb"-Redaktion hält Sie mit den Themen des Tages auf dem Laufenden - am Arbeitsplatz, zu Hause oder im Urlaub. Geben Sie einfach Ihre E-Mail-Adresse ein:

    Weitere Newsletter

    Börsenticker

    DAX
    Chart
    DAX 10.721,00 +0,34%
    TecDAX 1.701,50 +0,04%
    EUR/USD 1,0737 -0,21%

    Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

    morgenweb und fnweb führen Online-Abos ein

    Eine Investition in die Qualität

    Mannheim. Die renommierte "New York Times" aus den USA hat es im März 2011 vorgemacht, seitdem folgen auch in Deutschland immer mehr Verlage mit unterschiedlichen Bezahlmodellen im Internet. So hat zum Beispiel die "Bild-Zeitung" erst im Juni diesen Jahres ihr neues Digital-Abo-Angebot "Bild… [mehr]

    Schwedenrätsel

    Miträtseln und kniffelige Aufgaben lösen

    Wie heißt der Federwechsel der Vögel und welches Ostseebad liegt in unmittelbarer Nähe zu Wismar? Täglich können Sie mit unserem Online-Schwedenrätsel kniffelige Aufgaben lösen und gleichzeititg noch etwas lernen. Täglich gibt es an dieser Stelle ein neues Rätsel in drei verschiedenen… [mehr]

    Sudoku

    Testen Sie Ihre Logik!

    Testen Sie Ihre Logik mit unserem Online-Sudoku. An dieser Stelle bieten wir Ihnen täglich neue Zahlreihen in drei verschiedenen Schwierigkeitsstufen. [mehr]

    Wissenstest

    Testen Sie Ihre Fähigkeiten!

    Ob Nachrichten aus Rhein-Neckar oder die regionale Weinszene - wie gut wissen sie Bescheid? Wöchentlich erwarten sie hier neue herausfordernde Wissenstests zu unterschiedlichsten Themen. Zeigen Sie, dass Sie ein Kenner der Region sind! [mehr]

    Veranstaltungen

    Veranstaltungen SUCHEN

    Partys, Ausstellungen, Weinfeste und Sport-Events. Unsere Veranstaltungsdatenbank weiß, was im Rhein-Neckar-Dreieck passiert.

     

    Veranstaltungen MELDEN

    Sie möchten uns Ihre Veranstaltung melden, schicken Sie uns eine E-Mail:

    Kontakt & Service

     

    DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR