Lokalsport

Fußball-Landesliga Plankstadt verliert in Neuenheim 1:6

"Total versagt"

Hoffnungsvoll hatte sich Frank Engelhardt, Trainer des Fußball-Landesligisten TSG Eintracht Plankstadt, im Vorfeld der Partie beim ASC Neuenheim gezeigt. Mit einem positiven Gefühl im Bauch trat er gestern zusammen mit seiner Mannschaft die Fahrt nach Neuenheim an. Doch nach der bitteren 1:6 (1:4)-Klatsche sparte der Übungsleiter nicht mit Kritik: "Die Mannschaft hat heute total versagt, auch charakterlich. Ich kann diesem Auftritt nichts Positives abgewinnen."

Speziell mit der ersten Halbzeit war Engelhardt massiv unzufrieden: "Wir haben den Gegner zum Toreschießen eingeladen. Alle Gegentreffer sind durch eigene Fehler entstanden." Dabei hatte Mittelfeldakteur Savas Badalak noch zum zwischenzeitlichen 1:1-Ausgleich getroffen. Doch danach brach die TSG Eintracht aus unerklärlichen Gründen ein. "Immerhin haben wir in der zweiten Halbzeit Schadensbegrenzung betrieben. Trotzdem bin ich davon überzeugt, dass diese Niederlage im Kampf um den Klassenerhalt ein herber Dämpfer sein kann", legte Engelhardt noch einmal nach.

Beide Teams jetzt punktgleich

Beim ASC, bei dem der ehemalige Oftersheimer Patrick Schleich in der Startformation stand, war der Jubel nach dem Abpfiff groß, denn Neuenheim schob sich an Plankstadt vorbei und rangiert jetzt punktgleich mit der TSG Eintracht auf dem zehnten Tabellenplatz.

Das Wichtigste von heute
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel