Schwetzingen

Ein wahrer Liebesbeweis

Neulich im Büro eines schwäbischen Weltkonzerns in Karlsruhe. Kolleginnen unterhalten sich über Männer im Allgemeinen und die Beweise ihrer Liebe. Eine Kollegin "musste" am Freitag unbedingt in das schwedische Möbelhaus in Walldorf und, weil an diesem Tag bis 22 Uhr geöffnet, nach Feierabend.

Ihre große Frage war nun, ob ihr Lebensgefährte sie beim Einkauf begleiten würde. Die Einschätzung der anderen Kolleginnen war nicht einheitlich und verursachte Nachdenken zum Thema "Wie würde mein Mann auf einen Freitagabend-Möbelhausbesuch reagieren?". Auch die Erzählerin dieser Bürodiskussion war sich nicht ganz sicher, wie ihr Mann den spontanen Wunsch aufnehmen würde. Die Möbelhausbesucherin hat sich derweil die Szenarien ausgemalt: Zuerst würde "Er" zusagen, später wieder anrufen und mitteilen, im Büro würde es doch etwas länger dauern und dann als letzte Möglichkeit vielleicht einen kleinen Streit vom Zaun brechen, damit beide keine Lust mehr auf eine Einkaufstour hätten.

Die Geschichte hatte zwei Enden, die Kollegin fuhr abends tatsächlich allein ins Möbelhaus, über die Folgen soll deshalb hier geschwiegen werden. Unsere Erzählerin hat am Freitagabend dann auch die Testfrage gestellt. Bei ihrer Ankunft zu Hause war ihr Mann schon bei den Vorbereitungen zum Abendessen, als sie ihm die Frage nach einem Besuch "heute Abend" stellte. Der hat für sie unerwartet souverän reagiert, indem er sagte, dann müsse man eben den Wein wieder verschließen und die Zutaten in den Kühlschrank stellen. So konnte ihm die Erzählerin unbesorgt gestehen, dass es nur ein Test war und sich beide auf das Abendessen freuen könnten. Beim gemütlichen Essen waren sie einig, dass eine Fahrt zum Möbelhaus unter der Woche eh' sinnvoller wäre.

Was kann man daraus lernen? Entspannte Antworten können hilfreich sein und Liebe geht manchmal durch den Magen.

Das Wichtigste von heute
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel