Schwetzingen

Wandern und Spargel essen

Schwetzingen: Durchs Anbaugebiet hinterm Schlossgarten - mit viel Musik und Tanz

Schwetzingen.Nach einjähriger Pause darf wieder durch das Anbaugebiet des Schwetzinger Meisterschusses gewandert werden. Die Schwetzinger Zeitung und die ansässigen zehn landwirtschaftlichen Betriebe laden am Sonntag, 21. Mai, von 10 bis 18 Uhr zur vierten Spargelwanderung ein. Und alle sind bestens darauf vorbereitet.

Entlang der 6,5 Kilometer langen Strecke, die sich hinterm Schlossgarten zwischen der landstraße nach Ketsch, der B 535 und der Schnellbahntrasse befindet, gibt es auf allen Höfen Unterhaltungsprogramm und gute Gastronomie. Für die sorgen Vereine, Metzger und Restaurants aus der Region - das Hauptaugenmerk liegt natürlich auf Spargelgerichten, aber auch alle anderen Geschmäcker werden bedient.

Vom großen Hähnchengrill der Kleintierzüchter bis zur Spargelbratwurst von Metzger Alt, vom Spargelsalat aus der TV Brühl Clubhaus-Küche bis zum leckeren Kuchenbuffet der Landfrauen reicht das Angebot. Mobile Kaffee-Bars und Weingüter, Cocktailstände und Ludwig Nudeln runden das riesige Angebot ab. Dazu serviert die Welde Braumanufaktur ihr Kurpfalzbräu Helles vom Fass und viele andere Spezialitäten. Sehen lassen kann sich das Informationsangebot auf den Höfen und auf der Strecke. Von der Reservistenkameradschaft Schwetzingen-Hockenheim bis zu den Staatlichen Schlössern und Gärten, vom Bauernverband Karlsruhe bis zu den Krankenkassen AOK und DAK reicht der Reigen. Und natürlich bieten die Stadtwerke wieder ihr Trinkwasser frisch aus der Leitung. Selbst die Kirche ist vor Ort. Um 10.30 Uhr gibt es einen ökumenischen Gottesdienst auf dem Bioland-Hof Gress im Forst.

Klar, dass die Schwetzinger Zeitung selbst groß vertreten sein wird: Die Vergnügungsoase für Kinder und Erwachsene steht diesmal auf dem Hof Renkert, beim Hof Kiefer steht noch eine Kaffee-Ape mit Zeitungsstand. Fred Fuchs schaut auch vorbei. Und die jüngsten Besucher können bei einer tollen Kinderrallye mitmachen, bei der als Hauptpreis ein Wochenende für die ganze Familie im Legoland winkt.

Viel Spaß für die Jüngsten

Damit für die jüngsten Besucher das Wandern nicht langweilig wird, gibt es in allen Bereichen der Veranstaltung Angebote für sie: Die Hüpfburg der Sparkasse, Meikel Fuchs mit seinem Malbus, Kinderschminken mit Oana, Ponyreiten und viele tolle Spiele. Auf dem Hof Schuhmacher dürfen sogar die Kälbchen gestreichelt werden und die Besucher dürfen einen Blick in den Stall werfen, wo die Milchkühe stehen. Wer dann zu müde zum Weiterlaufen ist, kann sich ein Stück per Kutsche (kostenpflichtig) oder mit dem Apfelexpress mitnehmen lassen.

Spargel stechen üben

Es gibt auf allen Höfen Auftritte von Bands, Tanzgruppen und Musikkapellen. Beyond this Summer, Twisted Spoons, Goodies, die Marshall Gang, K'lydoscope, Adrians Drive, Schartel Unplugged, Teamplay und Sören Walter mit seinen Freunden spielen Jazz, Rock und Pop. Der Musikverein Plankstadt kommt mit zwei Sängerinnen und einem tollen Swing-Programm auf den Hof Brenner. Tanzschule Kiefer, die Schwetzinger Ballettschule und die Wildwest-Tänzer der "Buffalo's" zeigen ihr Können. Und natürlich ist Spargelkönigin Janine I. auf der Strecke unterwegs und schaut an den Ständen vorbei.

Toll auch, dass auf dem Hof Brenner wieder Spargelgeschichten von anno dazumal erzählt werden und Ulli Renkert ab 15 Uhr zum Spargelstechkurs einlädt. Überhaupt haben die Landwirte sich wieder viel einfallen lassen und sorgen auch mit Infotafeln an den Feldern dafür, dass die Städter unter den Besuchern viel über ihre Arbeit für uns alle erfahren.

Übrigens: Die Strecke soll weitgehend frei von Autos und Fahrrädern bleiben. Deshalb werden die Kunden der Spargelhöfe gebeten, ihren Sonntagseinkauf bis spätestens 10 Uhr zu erledigen. Danach dürfen nur noch Versorgungsfahrzeuge und Orga-Wagen auf die Strecke. Und die Räder können am SV-Stadion, vor den Autobahnbrücken Ketsch und Brühl und im Kleinen Feld auf dem Hockeyplatz angeschlossen werden. Jeder kann starten wo er will. Autofahrer sollten weiträumig parken, am SV-Stadion beispielsweise oder im Gewerbegebiet Langer Sand und im Hirschacker am ehemaligen Supermarkt. Wer mit dem ÖPNV anreist, kann vom Bahnhof Schwetzingen die Buslinie 710 Richtung Brühl nehmen und an der Stamitzstraße aussteigen. Dort kann man in beide Richtungen loswandern.

Das Wichtigste von heute
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel