DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR

Freitag, 04.09.2015

Suchformular
 
 
Nico und Vivian Rosberg

Vermischtes

Rennfahrer freut sich über Baby

Gut, dass am Wochenende kein Formel-1-Rennen war - zumindest für Nico Rosberg und seine Frau Vivian. Denn der Rennfahrer hatte am Sonntag Wichtigeres zu tun: Er wurde Papa einer Tochter. «Wir sind überwältigt und glücklich», schrieb Nico Rosberg am Montag im Internet. Wie das Baby heißt, verriet… [mehr]

Formel 1

Rosberg springt Vettel bei

Spa-Francorchamps. Sebastian Vettel hat der Formel 1 mit seiner wütenden Kritik an Hersteller Pirelli eine explosive Reifendebatte beschert. Unterstützt von Mercedes-Kontrahent Nico Rosberg wetterte der empörte Ferrari-Star nach seinem Pneu-Drama von Spa gegen die Italiener, musste sich im Gegenzug… [mehr]

Formel 1

Vettel platzt Reifen und Kragen

Spa-Francorchamps. Nach seinem Reifenplatzer bei höchstem Tempo wenige Kilometer vor der Ziellinie in Spa-Francorchamps schimpfte Sebastian Vettel auf Reifenhersteller Pirelli. "Es muss mal gesagt werden, die Qualität der Reifen ist miserabel", kritisierte der viermalige Formel-1-Weltmeister den… [mehr]

Fußball

Endlich mal Favorit

Darmstadt. Dirk Schuster lässt gar keine Zweifel daran aufkommen, wer in diesem Spiel David und wer Goliath ist. "Wir fahren nur mit einer Zielstellung dorthin, nämlich eine Runde weiter zu kommen", sagte der Trainer von Bundesliga-Aufsteiger SV Darmstadt 98 vor der Erstrundenpartie im DFB-Pokal am… [mehr]

Formel 1

Hockenheimring startet Vorverkauf

Hockenheim. Mit Freikarten für Kinder und Sonderangeboten für Frühbucher will der Hockenheimring wieder mehr Fans an die Formel-1-Rennstrecke locken. Genau ein Jahr vor der Rückkehr der Königsklasse nach Deutschland startet am heutigen Freitag der Vorverkauf für den Großen Preis in der Kurpfalz am… [mehr]

Formel 1

Vettel findet seine Leichtigkeit wieder

Budapest. "König" Sebastian Vettel hatte dann doch noch einen Wunsch. "Nicht, dass ich eine Schwäche für Porzellan habe", holte der Heppenheimer schelmisch grinsend aus, doch für seinen Premierensieg auf dem Hungaroring hätte er doch bitte lieber die klassische Ungarn-Trophäe - und eben nicht den… [mehr]

Formel 1

Vettels Tränen nach dem Ungarn-Sieg

Budapest. Sebastian Vettel kämpfte mit den Tränen, suchte nach den richtigen Worten. Der viermalige Weltmeister wurde nach seinem Premierensieg in Ungarn von den Gefühlen für Jules Bianchi und sein vor 21 Jahren verstorbenes Idol Ayrton Senna, dessen 41 Siege er gerade erreicht hatte, schlichtweg… [mehr]

Trauer und Sieg

Sport allgemein

Sebastian Vettel gewinnt Rennen

Auf dieser Strecke hat Sebastian Vettel noch nie gewonnen. Am Sonntag raste der Formel-1-Fahrer aber als Erster durchs Ziel. Er siegte damit beim Großen Preis von Ungarn. Bei diesem Auto-Rennen ging es allerdings nicht nur um Motorsport. Die Fahrer trauerten gleichzeitig um einen ihrer Kollegen, um… [mehr]

Formel 1

Sergio Perez übersteht Überschlag unverletzt

Budapest. Sieben Tage nach dem Tod von Jules Bianchi hat ein spektakulärer Unfall zum Auftakt des Großen Preises von Ungarn für eine Schrecksekunde in der Formel 1 gesorgt. Force-India-Pilot Sergio Perez überstand am Freitag einen Überschlag im ersten freien Training zum zehnten WM-Lauf unverletzt… [mehr]

Formel 1

Räikkönen sorgt für Unruhe bei Ferrari

Budapest. Sebastian Vettel strahlte hinter der dunklen Sonnenbrille und lobte den Turbo-Motor seines offenen Ferrari. Dann ging es raus auf die Strecke. Allerdings drehte der viermalige Weltmeister nur ein paar Runden durch Wiesbaden, den Rheingau und den Untertaunus - auf öffentlichen Straßen und… [mehr]

Formel 1

Für den „kleinen Prinzen“ fließen Tränen

Nizza. "Adieu, kleiner Prinz", sagte Pfarrer Sylvain Brison am Ende seiner bewegenden Trauerpredigt für Jules Bianchi, "und obwohl Jules nie ein Formel-1-Podium erreicht hat, bitte ich Sie, aufzustehen und ihm ein letztes Mal zu applaudieren." Gestandene Formel-1-Fahrer ließen ihren Tränen freien… [mehr]

Formel 1

Bestürzung und Trauer über Bianchis Tod

Nizza. Jules Bianchi ist tot - und der Schmerz der Familie ist "unbeschreiblich". Rund neun Monate lag der Franzose im Koma, zuletzt war die Hoffnung auf ein Wunder immer mehr geschwunden. In der Nacht auf Samstag erlag der Formel-1-Fahrer, der am 3. August 26 Jahre alt geworden wäre, schließlich… [mehr]

Formel 1

„Jules war ein großartiger Mensch“

Nizza. Weggefährten, Kollegen und Funktionäre, sie alle zeigten sich tief getroffen vom Tod Jules Bianchis. Teamchef John Booth: "Worte können unsere Trauer nicht beschreiben. Er hat einen unauslöschlichen Eindruck in unserem Leben hinterlassen, und er wird immer ein Teil von allem sein, was wir… [mehr]

Formel 1

Hoffen auf Vettel und Fans

Hockenheim. Die einen werden sich angesichts des abgesagten Formel-1-Rennens auf dem Nürburgring wehmütig an frühere Duelle in der Grünen Hölle erinnern. Erstmals seit 55 Jahren macht die Königsklasse des Motorsports einen Bogen um die Bundesrepublik, liegt über der Eifel am Wochenende sommerliche… [mehr]

Formel 1

Vergifteter Erfolg

Silverstone. Der erste Jubel bei Ferrari war kaum verklungen, da legte Sebastian Vettel den Finger bereits in die Wunde. Die Rückkehr auf das Podest nach sechs schwierigen Wochen, so der viermalige Weltmeister, sei kein Anlass zur Euphorie - im Gegenteil. "Das war ein perfektes Ergebnis, das wir so… [mehr]

Formel 1

Hamilton behält die Nerven

Silverstone. Tausende Briten sangen die Hymne ihres Königreichs mit, Weltmeister Lewis Hamilton warf der Nationalflagge Kusshände zu, und nur der geschlagene Nico Rosberg wirkte ein wenig verloren im tosenden Jubel von Silverstone. Mit seinem Sieg beim spektakulären Heim-Grand-Prix gelang Hamilton… [mehr]

Formel 1

Ideen für bessere Königsklasse

Silverstone. Die Formel 1 hat ihre Fans befragt und mächtig was um die Ohren bekommen. Zu teuer und zu langweilig finden Anhänger aus aller Welt die Königsklasse, zu wenig Wettbewerb, zu viel Geschäft - das Fazit der größten Umfrage in der Geschichte des Sports wird zum echten Denkzettel für die… [mehr]

Finanzen

US-Milliardär will Formel 1

London. Allen Unkenrufen zum Trotz liegt die Formel 1 immer noch hoch im Kurs - zumindest bei den Finanzspekulanten. Rund sieben Milliarden Euro könnten den Besitzer wechseln, wenn US-Milliardär Stephen Ross Ernst macht mit seinem Übernahme-Versuch der Königsklasse des Motorsports. Eine… [mehr]

Formel 1

Ferrari steht sich selbst im Weg

Spielberg. Geschichten von der "roten Göttin" wollte nach dem Rennen in Spielberg lieber niemand erzählen bei Ferrari, und auch Sebastian Vettels Fazit fiel nüchtern aus. "Mühsam ernährt sich das rote Eichhörnchen", sagte der 27-Jährige lieber mit einem gequälten Lächeln, und er hatte für seine… [mehr]

Formel 1

Rosberg meldet sich zurück

Spielberg. Nico Rosberg grinste, als er sich den Helm vom Kopf riss, er grinste, als seine Mechaniker ihn auf Händen trugen, und er grinste ganz oben auf dem Podest von Spielberg. Nach dem hochverdienten Sieg vor Mercedes-Dauerrivale Lewis Hamilton drang die Erleichterung aus jeder Pore seines… [mehr]

Formel 1

Red Bull verärgert

Spielberg. Die Formel 1 zu Gast bei Freunden? Es gab Momente beim Großen Preis von Österreich, in denen sich die Königsklasse nicht sonderlich geliebt fühlte. Beim bitteren Heimspiel von Red Bull redete der Gastgeber Klartext, übte viel Kritik an der Formel 1 - und dachte einmal mehr laut über… [mehr]

Formel 1

„Ein besch . . . Produkt“

Spielberg. Die kleinen Teams sterben, die Zuschauer wenden sich ab, und die Formel 1 steuert unentwegt in eine düstere Zukunft. Doch der Chef sieht sich nicht in der Rolle des Retters. Vor dem Großen Preis von Österreich sucht Bernie Ecclestone den Grund für die Misere erneut vor allem in den… [mehr]

Formel 1

Vettel genießt seinen Traum

Spielberg. Seit rund einem halben Jahr ist Sebastian Vettel nun offiziell ein Roter, ein Teil der Scuderia Ferrari - seine fast kindliche Begeisterung für die Marke mit dem springenden Pferd hat er auch im rauen Alltag der Formel 1 nicht verloren. "Es ist noch immer ein Traum, der wahr wird", sagte… [mehr]

Formel 1

Vettel: Auf dem richtigen Weg

Montreal. Vom ersten großen Rückschlag auf seiner Ferrari-Mission wollte Sebastian Vettel nichts wissen. "Man kann keine Wunder erwarten. Wir sind auf dem richtigen Weg und werden weiter Druck machen", sagte der viermalige Formel-1-Weltmeister in Montréal. Und mit Blick auf die weiterhin nach… [mehr]

Formel 1

Eine endlose Reformdebatte

Montreal. Auf der Suche nach dem Weg aus der Dauerkrise dreht sich die Formel 1 im Kreis. In der quälenden Reformdebatte stritten sich die Grand-Prix-Gewaltigen auch am siebten Rennwochenende des Jahres in Kanada um die immergleichen Themen - und fanden doch keinen Konsens. Stattdessen sprachen… [mehr]

Formel 1

Vettel macht 13 Plätze gut

Montreal. Unbeeindruckt von den Rückschlägen der vergangenen Wochen hat sich Formel-1-Weltmeister Lewis Hamilton mit einem ungefährdeten Sieg beim Großen Preis von Kanada zurückgemeldet und seine WM-Führung ausgebaut. Beim vierten Saisontriumph in Montréal hängte der britische Mercedes-Pilot die… [mehr]

 

Wissenstest

F1: Wie gut kennen Sie den Hockenheimring?

Sie schauen gerne Formel 1-Rennen? Kennen Sie auch die Rennstrecke in Ihrer Nähe? Stellen Sie Ihr Wissen zum Hockenheimring unter Beweis!

Newsletter

Die "Morgenweb"-Redaktion hält Sie auf dem Laufenden - am Arbeitsplatz, zu Hause oder im Urlaub. Geben Sie einfach Ihre E-Mail-Adresse ein:

Weitere Newsletter

Tennis

Petkovic in Runde drei

new york. Drama-Queen Andrea Petkovic zertrümmerte ihren Schläger, beschimpfte sich selbst - und feierte am Ende doch noch ein Happy End. In der Sauna von New York behielten neben Petkovic auch Angelique Kerber und Mona Barthel kühlen Kopf und zogen in die dritte Runde der US Open ein. [mehr]

 

DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR