DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR

Freitag, 01.07.2016

Suchformular
 
 

Lieber Leser, bitte aktivieren sie Cookies, um in den vollen Genuss unseres Angebotes zu kommen.

  • Drucken
  • Senden

Fußball: 1:1 gegen Frankreich im letzten Länderspiel der Frauen

2012 für Neid gutes Jahr

Archiv-Artikel vom Freitag, den 30.11.2012

Halle/Saale. Die deutsche Frauen-Nationalelf hat das Fußballjahr mit einem Erfolgserlebnis beendet. Knapp acht Monate vor der EM in Schweden kam der Titelverteidiger gegen den WM- und Olympia-Vierten Frankreich zwar nicht über ein 1:1 (1:1) hinaus, blieb aber auch im 18. Spiel seit dem bitteren Viertelfinal-Aus bei der Heim-Weltmeisterschaft 2011 ungeschlagen. Vor 5123 Zuschauern in Halle/Saale ging der zweimalige Weltmeister am Donnerstag durch Verena Faißt früh in Führung (2.), Corine Franco (24.) glich für die starken Französinnen jedoch aus. Im Mittelfeld ließen die Deutschen dem passsicheren Gegner oft zu viel Spielraum. So konnte Frankreich sein gefährliches Kombinationsspiel aufziehen.

"Insgesamt bin ich sehr zufrieden. Es war ein Spiel auf hohem Niveau, auch wenn uns manchmal die Präzision gefehlt hat. Aber auf dem glitschigen Rasen war es heute auch nicht einfach. Frankreich hat gezeigt, warum es bei der EM zu den Favoriten gehört", sagte Bundestrainerin Silvia Neid, die auf ein "gutes Jahr" zurückblickt: "Wir haben 2012 kein Spiel verloren. Dennoch wissen die Spielerinnen, woran sie bis zur EM noch arbeiten müssen." dpa

© Mannheimer Morgen, Freitag, 30.11.2012
  • Drucken
  • Senden
 
 
TICKER

Themen des Tages Newsletter

Die "Morgenweb"-Redaktion hält Sie mit den Themen des Tages auf dem Laufenden - am Arbeitsplatz, zu Hause oder im Urlaub. Geben Sie einfach Ihre E-Mail-Adresse ein:

Weitere Newsletter

Julia Stepanowa

Whistleblowerin Stepanowa darf bei EM starten

Monaco (dpa) - Whistleblowerin Julia Stepanowa darf bei der Leichtathletik-EM in Amsterdam als neutrale Athletin an den Start gehen. Die Kronzeugin des russischen Doping-Skandals erhielt vom Weltverband IAAF die Starterlaubnis und kann nun auch auf eine Teilnahme an den Olympischen Spielen in Rio… [mehr]

Meisterspieler von 2015 kehrt nach Mannheim zurück

Plachta greift mit Adlern neu an

Mannheim. Im Endeffekt ging es schneller, als es die Adler noch am Mittwoch zu hoffen gewagt hatten: Nach einem Jahr in Nordamerika kehrt Matthias Plachta nach Mannheim zurück. Der Vertrag bis 2020, den der Stürmer vor seinem Wechsel in die Organisation des NHL-Klubs Arizona Coyotes unterschrieben… [mehr]

Handball

Löwen in Basel am Ball

Mannheim. Die große Meisterschaftsfeier der Rhein-Neckar Löwen ist gerade einmal zwei Wochen her, doch auch der Meister der Handball-Bundesliga bekommt in der nächsten Saison natürlich nichts geschenkt. Deshalb hat Trainer Nikolaj Jacobsen seinen Profis in den vergangenen Tagen den… [mehr]

Pech

Sport allgemein

Getriebewechsel: Vettel in Österreich strafversetzt

Spielberg (dpa) - Sebastian Vettel wird in der Startaufstellung zum Großen Preis von Österreich um fünf Plätze nach hinten versetzt. Am Ferrari des viermaligen Formel-1-Weltmeisters muss beim Grand-Prix-Wochenende in Spielberg das Getriebe unplanmäßig gewechselt werden. Das wurde am Donnerstag aus… [mehr]

 

DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR