DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR

Freitag, 04.09.2015

Suchformular
 
 

Lieber Leser, bitte aktivieren sie Cookies, um in den vollen Genuss unseres Angebotes zu kommen.

  • Drucken
  • Senden

Fußball: 1:1 gegen Frankreich im letzten Länderspiel der Frauen

2012 für Neid gutes Jahr

Halle/Saale. Die deutsche Frauen-Nationalelf hat das Fußballjahr mit einem Erfolgserlebnis beendet. Knapp acht Monate vor der EM in Schweden kam der Titelverteidiger gegen den WM- und Olympia-Vierten Frankreich zwar nicht über ein 1:1 (1:1) hinaus, blieb aber auch im 18. Spiel seit dem bitteren Viertelfinal-Aus bei der Heim-Weltmeisterschaft 2011 ungeschlagen. Vor 5123 Zuschauern in Halle/Saale ging der zweimalige Weltmeister am Donnerstag durch Verena Faißt früh in Führung (2.), Corine Franco (24.) glich für die starken Französinnen jedoch aus. Im Mittelfeld ließen die Deutschen dem passsicheren Gegner oft zu viel Spielraum. So konnte Frankreich sein gefährliches Kombinationsspiel aufziehen.

"Insgesamt bin ich sehr zufrieden. Es war ein Spiel auf hohem Niveau, auch wenn uns manchmal die Präzision gefehlt hat. Aber auf dem glitschigen Rasen war es heute auch nicht einfach. Frankreich hat gezeigt, warum es bei der EM zu den Favoriten gehört", sagte Bundestrainerin Silvia Neid, die auf ein "gutes Jahr" zurückblickt: "Wir haben 2012 kein Spiel verloren. Dennoch wissen die Spielerinnen, woran sie bis zur EM noch arbeiten müssen." dpa

© Mannheimer Morgen, Freitag, 30.11.2012
  • Drucken
  • Senden
 
 
TICKER

Themen des Tages Newsletter

Die "Morgenweb"-Redaktion hält Sie mit den Themen des Tages auf dem Laufenden - am Arbeitsplatz, zu Hause oder im Urlaub. Geben Sie einfach Ihre E-Mail-Adresse ein:

Weitere Newsletter

DBB-Coach

Fleming warnt vor EM-Start gegen Island: «Unangenehm»

Berlin (dpa) - Basketball-Bundestrainer Chris Fleming hat vor der unorthodoxen Spielweise des EM-Auftaktgegners Island gewarnt. «Sie sind sehr unangenehm, weil sie gut sind», sagte der Coach nach dem Abschlusstraining einen Tag vor der ersten Partie in Berlin. «Sie sind ganz außergewöhnlich vom… [mehr]

Eishockey

Arendt: Das Ego bleibt vor der Tür

Mannheim. Der Blick der Adler geht heute über 700 Kilometer Luftlinie nach Osten. Gewinnt Neman Grodno nicht nach regulärer Spielzeit bei Vitkovice Ostrava, sind die Mannheimer schon vor dem abschließenden Gruppenspiel in die K.o.-Runde der Champions Hockey League eingezogen. Dann würde es im… [mehr]

Handball

Warten auf die Wurfgewalt

Mannheim. Die ersten Tage im September, sie sind für Stefan Kneer so etwas wie eine Begegnung mit der Vergangenheit. Vorgestern ging es für das Abwehr-Ass mit den Rhein-Neckar Löwen gegen den ThSV Eisenach, der mit 39:25 besiegt wurde. Als 16-Jähriger ging er einst zu den Thüringern, bekam einen… [mehr]

Lobeshymnen auf Vettel beim Ferrari-Heimspiel

Monza. Sebastian Vettel ist Ferraris großer Hoffnungsträger. Die Scuderia will mit ihrem neuen Star wieder an die glorreiche Ära mit Michael Schumacher anknüpfen. Aber der vierfache Formel-1-Weltmeister sieht sich nicht als Kopie seines Kumpels und Jugendidols. "Mein Ziel ist, selbst auch… [mehr]

 

DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR