DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR

Sonntag, 24.07.2016

Suchformular
 
 

Lieber Leser, bitte aktivieren sie Cookies, um in den vollen Genuss unseres Angebotes zu kommen.

  • Drucken
  • Senden

Fußball: Geschäftsführer Andreas Rettig soll vermitteln

DFL redet mit Fanvertretern

Archiv-Artikel vom Dienstag, den 08.01.2013

Am Ende der Vorrunde protestierten Fans mit Schweigeminuten.

© dpa

Frankfurt. Von einem Fan- oder gar Friedensgipfel will keiner etwas wissen, aber es ist ein bemerkenswertes Treffen: Nach monatelangen öffentlichen Auseinandersetzungen in der Sicherheitsdebatte hat die Deutsche Fußball Liga Fanvertreter nach Frankfurt eingeladen. In der DFL-Zentrale sitzen heute Sprecher von "Pro Fans", "Unsere Kurve", "12:12" und "BAFF" (Bündnis Aktive Fußball-Fans) sowie Fanbeauftragte von Vereinen mit den Spitzenmanagern Christian Seifert und Andreas Rettig an einem Tisch.

"Es ist ein Treffen auf Arbeitsebene. Es geht darum, sich auszutauschen", sagt der neue DFL-Geschäftsführer Rettig. Er war schon auf dem Fangipfel am 1. November in Berlin präsent und warnt: Man dürfe nicht wieder den Fehler machen, die Gespräche "zu einem Medienspektakel zu machen".

Der langjährige Bundesliga-Manager soll vermitteln zwischen der DFL und jenen Anhängern, die zum Ende der Rückrunde auch mit der Schweigeaktion "12:12" in den Bundesliga-Stadien gegen das lange umstrittene, inzwischen beschlossene Sicherheitskonzept protestiert hatten. "Wir freuen uns, dass es diese Einladung gibt. Aber wir haben keine sehr hohen Erwartungen", meint Ben Praße von "Unsere Kurve". dpa

© Mannheimer Morgen, Dienstag, 08.01.2013
  • Drucken
  • Senden
 
 
TICKER

Themen des Tages Newsletter

Die "Morgenweb"-Redaktion hält Sie mit den Themen des Tages auf dem Laufenden - am Arbeitsplatz, zu Hause oder im Urlaub. Geben Sie einfach Ihre E-Mail-Adresse ein:

Weitere Newsletter

Entscheidung

IOC: Kein Komplett-Ausschluss Russlands von Olympia in Rio

Lausanne (dpa) - Die russische Mannschaft wird nicht komplett von den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro ausgeschlossen. Diese Entscheidung teilte IOC-Präsident Thomas Bach in Lausanne mit. Es liege vielmehr nun an den einzelnen internationalen Sommersportverbänden, darüber zu befinden, ob… [mehr]

Eishockey

Adler bestätigen Abgänge

Mannheim. Seit der Verpflichtung von Abwehrspieler Aaron Johnson und der Rückhol-Aktion von Matthias Plachta stehen acht Verteidiger und 15 Stürmer im Kader der Mannheimer Adler. Schon Anfang Juli hatte diese Zeitung berichtet, dass Steve Wagner, Brandon Yip und Glen Metropolit, deren Verträge Ende… [mehr]

Handball

Vorverkauf gestartet

Mannheim. Acht Heimspiele stehen für den Deutschen Meister Rhein-Neckar Löwen in der Hinrunde der kommenden Spielzeit 2016/17 in der Handball-Bundesliga bis zum Jahresende auf dem Spielplan. Mit den Partien gegen den Pokalsieger SC Magdeburg (Vorverkauf läuft bereits), Vizemeister SG Flensburg… [mehr]

Bedenken

Sport allgemein

Risiko-Debatte um Cockpitschutz spaltet Formel 1

Die Formel 1 streitet darüber, wie viel zusätzliche Sicherheit noch nötig ist. Am Donnerstag entscheiden die Spitzen der Teams, ob es von 2017 an einen Cockpitschutz geben soll. Es bahnt sich ein Beschluss gegen den Willen der Fahrer-Mehrheit an. [mehr]

 

DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR