DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR

Samstag, 21.01.2017

Suchformular
 
 

Lieber Leser, bitte aktivieren sie Cookies, um in den vollen Genuss unseres Angebotes zu kommen.

  • Drucken
  • Senden

Fußball: Regionalligist SV Waldhof startet mit einem Leistungstest in die Vorbereitung auf die restliche Rückrunde / Dennis Rothenstein soll den Sturm bereichern

Nur die Waage ist noch nicht in Form

Von unserem Redaktionsmitglied Thorsten Hof

Auch Ederson Tormena, Morris Nag, Gian-Luca Korte, Nico Seegert und Marcel Seegert (von links) drehten ihre Runden beim Leistungstest. Zu Beginn ließ das Tempo noch einen lockeren Plausch zu, später ging der Puls über 180.

© Binder/SVW

Mannheim. Als Philipp Förster in der Halle der MTG Mannheim auf die Waage stieg, zeigte das Messgerät zunächst einmal in großen Lettern "Fehler" an, worauf der Mittelfeld-Motor des SV Waldhof den Spott der Kollegen natürlich sicher hatte. "Du bist zu dick", musste sich der 21-Jährige anhören, doch beim zweiten Mal stieg Förster korrekt auf die Waage und auch bei ihm war alles im Lot. Die Spieler des Regionalligisten hatten alle ihre Hausaufgaben gemacht und in der vierwöchigen Pause über die Feiertage nicht komplett auf der faulen Haut gelegen, wie beim Leistungstest zum Auftakt in die Rückrundenvorbereitung zu beobachten war.

Vorfreude auf restliche Rückrunde

"Spätestens am zweiten Weihnachtsfeiertag hat es wieder in den Beinen gekribbelt", berichtete beispielsweise Innenverteidiger Marcel Seegert über den Bewegungsdrang eines Vollblutsportlers und die Vorfreude auf die restliche Rückrunde, die am 11. Februar (14 Uhr) mit dem Nachholspiel gegen die Stuttgarter Kickers beginnt.

Die gestern vom Analyse-Team des Heidelberger Olympia-Stützpunktes (OSP) erhobenen Werte sollen Trainer Gerd Dais nun bei der Feinabstimmung der anstehenden Übungseinheiten dienen, vor größere Herausforderungen stellten den Coach des Tabellenzweiten allerdings die winterlichen Bedingungen auf dem Trainingsgelände am Alsenweg, das die Waldhof-Kicker dann am Nachmittag aufsuchten. Hier war der Kunstrasen zunächst erste Wahl, "eventuell weichen wir auf den Platz des FC Türkspor hinter dem Carl-Benz-Stadion aus", hofft Dais auf etwas mildere Temperaturen in den nächsten Tagen. Das erste Testspiel am Samstag (14 Uhr) beim ASV Fußgönheim soll auf jeden Fall stattfinden.

Zum Auftakt unter dem Hallendach konnte Dais einen weiteren Neuzugang begrüßen: Vom Nordost-Regionalligisten TSG Neustrelitz kommt ablösefrei Mittelstürmer Dennis Rothenstein (21 Jahre, kl. Bild), der seine fußballerische Ausbildung in Halle genoss und vor seinem Engagement in Neustrelitz bei der zweiten Mannschaft des Bundesligisten RB Leipzig am Ball war.

"Dennis soll den Konkurrenzkampf im Sturm beleben und mit ihm können wir flexibler reagieren, ohne gleich das ganze System umstellen zu müssen", erinnerte Dais an die kritische Phase in der Vorrunde, als Nicolas Hebisch länger ausfiel, Giuseppe Burgio noch den Anschluss suchte und die Blau-Schwarzen mit einer längeren Torflaute zu kämpfen hatten. "Ich freue mich sehr darauf, mich ab sofort in den Dienst dieser Mannschaft zu stellen. Die Gespräche mit Gerd Dais haben mich überzeugt, dass dieser Schritt der richtige für mich ist", sagte Rothenstein, der zunächst einen Vertrag bis Saisonende unterschrieben hat.

Den Lauftest absolvierte zudem auch Daniel di Gregorio, den Dais nach seiner Kreuzbandverletzung als "gefühlten Neuzugang" bezeichnete. Wie intensiv der Mittelfeldspieler ins Mannschaftstraining einsteigen kann, wollte der SVW-Trainer von den Bedingungen auf den Plätzen abhängig machen.

Nur in der Zuschauerrolle war gestern Angreifer Benedikt Koep, der mit den Nachwirkungen einer Magen-Darm-Grippe zu kämpfen hatte. Bastian Müller (Reha nach Meniskus-OP) und Perspektivspieler Ziya Köroglu, der sich beim Sparkassen-Cup in Ketsch einen doppelten Bänderriss zuzog, fehlten ebenfalls.

© Mannheimer Morgen, Mittwoch, 11.01.2017
  • Drucken
  • Senden
 

Saison 2016/17

Spielplan des SV Waldhof Mannheim

Der Spielplan 2016/17 des SV Waldhof Mannheim in der Regionalliga Südwest. [mehr]

SV Waldhof

Seppl-Herberger-Anlage in neuem Glanz

Am Stadion des SV Waldhof ist das "Projekt Alsenweg" nach "nur" zwei Wochen fertiggestellt. Die Fans haben in viel Eigenarbeit den tristen Beton des alten Stadions verschönert. [mehr]

Fußball

Hier pocht das Herz des SV Waldhof

Matthias Kneller steht in Waldhof-Trikot und Sonnenbrille lässig vor jener fast 80 Meter langen Wand, die seit etwa einem Monat "seinem" Verein ein Denkmal gesetzt hat. In den Farben der Stadt Mannheim und denen des SV Waldhof leuchtet die Haupttribüne auf der Seppl-Herberger-Anlage am Alsenweg… [mehr]

 
TICKER

Themen des Tages Newsletter

Die "Morgenweb"-Redaktion hält Sie mit den Themen des Tages auf dem Laufenden - am Arbeitsplatz, zu Hause oder im Urlaub. Geben Sie einfach Ihre E-Mail-Adresse ein:

Weitere Newsletter

2. Fußball-Bundesliga

Steht Wooten vor dem Absprung?

Andrew Wooten und Alois Schwartz - die Zusammenarbeit hat schon in Kaiserslautern und auch beim SV Sandhausen gut funktioniert. Nun könnte der Fußball-Lehrer, der inzwischen beim 1. FC Nürnberg tätig ist, seinen Lieblingsschüler ins Frankenland lotsen. In den Nürnberger Nachrichten wird über einen… [mehr]

Fußball

VfR mit breiter Brust

MANNHEIM. Beim Fußball-Verbandsligisten VfR Mannheim läuft es derzeit richtig gut. Eine Pflichtpartie haben die Rasenspieler in dieser Saison noch nicht verloren. Heute Abend will das Team von Trainer Hakan Atik nun einen Regionalligisten ins Straucheln bringen. Der VfR empfängt im Achtelfinale des… [mehr]

 

DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR