DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR

Samstag, 25.03.2017

Suchformular
 
 

Lieber Leser, bitte aktivieren sie Cookies, um in den vollen Genuss unseres Angebotes zu kommen.

  • Drucken

Fußball:

VfR setzt Zeichen gegen Homophobie

Archiv-Artikel vom Samstag, den 20.07.2013

Mannheim/Berlin. Fußball-Oberligist VfR Mannheim gehört neben sechs Profiklubs und dem Deutschen Fußball Bund (DFB) zu den Erstunterzeichnern der "Berliner Erklärung gegen Homophobie im Sport". Mit Unterstützung des DFB, der unlängst eine 26-seitige Broschüre "Fußball und Homosexualität" veröffentlichte, und unter der Leitung der "Bundesstiftung Magnus Hirschfeld" wurden in Berlin die "Berliner Erklärung" sowie die dahinter stehende Bildungsinitiative "Fußball für Vielfalt" vorgestellt.

Sven Wolf, Geschäftsführer des VfR Mannheim, war als Vertreter der Rasenspieler in die Hauptstadt gereist und stellte sich auf dem Podium in prominenter Runde den Fragen von Moderatorin Katrin Müller-Hohenstein.

Wolf fand als einer der wenigen Redner auch kritische Worte. Vor allem der Hinweis auf die Unterschiede in der Problematik zwischen dem Profi- und Amateurbereich lag ihm am Herzen zg

© Mannheimer Morgen, Samstag, 20.07.2013
  • Drucken
 
 
TICKER

Fotostrecke

VfR Mannheim feiert Oberliga-Aufstieg

Mannheim. Der VfR Mannheim ist am Ziel seiner Träume. Mit einem 2:0 (0:0)-Sieg gegen den FV Ravensburg machten die Rasenspieler die Rückkehr in die Fußball-Oberliga perfekt. Vor 2000 Zuschauern im Rhein-Neckar-Stadion erzielten Kaan Erdogdu (50.) und Marc Schneckenberger (85.) die Tore für die… [mehr]

Fotostrecke

Vor 65 Jahren: Der VfR Mannheim wird Meister

Es war die Sternstunde der VfR-Geschichte: In der Saison 1948/49 gewann der VfR Mannheim die Deutsche Fußball-Meisterschaft. Klicken Sie sich durch Originalbilder von damals! [mehr]

Themen des Tages Newsletter

Die "Morgenweb"-Redaktion hält Sie mit den Themen des Tages auf dem Laufenden - am Arbeitsplatz, zu Hause oder im Urlaub. Geben Sie einfach Ihre E-Mail-Adresse ein:

Weitere Newsletter

Fußball

SVS-Negativtrend hält an

Dresden. Für den SV Sandhausen geht der Negativtrend in der 2. Fußball-Bundesliga weiter. Bei Dynamo Dresden verloren die Kurpfälzer am Sonntag mit 0:2 (0:1). Der SVS ist nun seit sechs Liga-Spielen ohne Sieg und rutschte am 25. Spieltag auf den neunten Tabellenplatz ab. [mehr]

 

DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR