DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR

 

Samstag, 20.09.2014

Suchformular
 
 

Lieber Leser, bitte aktivieren sie Cookies, um in den vollen Genuss unseres Angebotes zu kommen.

  • via Facebook teilen
  • Drucken
  • Senden

Bitterer Abgang

Von  Stefan Skolik

Skolik_neu.jpg

Stefan Skolik

© Berno Nix

Die Nachricht elektrisierte die Königsklasse: Als Michael Schumacher Ende 2009 die Rückkehr perfekt machte und einen Dreijahresvertrag bei Mercedes unterschrieb, "brauchte die Formel 1 Schumacher mehr, als er sie", umschrieb Promoter Bernie Ecclestone die damalige Situation im PS-Zirkus. Die Luft war damals raus aus dem Spektakel, die Zuschauerzahlen sanken - an den Rennstrecken ebenso, wie vor den TV-Bildschirmen. Da kam die Rückkehr der Legende gerade recht. Neues Leben sollte dem Millionengeschäft eingehaucht werden.

Aus wirtschaftlicher Sicht mag Schumachers Comeback ein erfolgreiches gewesen sein: Mercedes und die Formel 1 profitierten von dem Kerpener, der in bislang ungekannter Lockerheit auftrat und ein erfolgreicher Markenbotschafter für die Silberpfeile war und ist. Aus sportlicher Sicht allerdings ist die Wiederkehr des Rekordweltmeisters rückblickend zum Fiasko geraten - wenngleich die Gründe dafür eher technischer Natur sein dürften. Nie hat Schumacher ein Auto gefahren, mit dem er seine Klasse voll ausspielen konnte. Also musste er in den drei Jahren den Beweis schuldig bleiben, dass er es noch drauf hat. Insofern heftet dem Abschied am Sonntag ein bitterer Beigeschmack an.

© Mannheimer Morgen, Donnerstag, 22.11.2012
  • via Facebook teilen
  • Drucken
  • Senden
 
 
TICKER

Handball, 3. Liga

Anspannung und Freude

Hirschberg. Die Spielstätten trennen gerade einmal zwei Kilometer, die Ortsschilder wenige Schritte. Und eigentlich ist es ja auch eine Gemeinde. Allerdings wird Hirschberg am heutigen Samstag von 20 Uhr an in "Saasemer" und "Heisemer" gespalten sein. Auch wenn das Verhältnis mit früheren Zeiten… [mehr]

Multimedialer Zeitstrahl

Sebastian Vettel - Höhepunkte der rasanten Formel-1-Karriere

Von null auf hundert in drei Tagen: Sebastian Vettel ist in Rekordzeit vom Ersatzmann zum "echten" Formel-1-Piloten durchgestartet - das war 2007 und nur der Anfang einer einzigartigen Rennsport-Karriere. Klicken Sie sich durch die bisherigen Höhepunkte.

Persönlich

Thai-Boxen wie 10 000-Meter-Lauf mit Schlägen

Bensheim. Sonntags macht Julian Täubert frei. Die anderen Tage in der Woche wird trainiert - im "Gym" seines Clubs in Mannheim, im Fitnesscenter oder im Weiherhausstadion. Julian Täubert ist Thai-Boxer. Er startet bei den Amateuren und bei den Profis. In seiner Gewichtsklasse (bis 61 Kilogramm) ist… [mehr]

Facebook Fans des Mannheimer Morgen

Newsletter

Die "Morgenweb"-Redaktion hält Sie auf dem Laufenden - am Arbeitsplatz, zu Hause oder im Urlaub. Geben Sie einfach Ihre E-Mail-Adresse ein:

Weitere Newsletter

Fußball

Freude bei den Strippenziehern

Genf. Die deutschen Fußball-Fans dürfen sich in den kommenden Jahren auf ganz viele EM-Partien in den Stadien der Weltmeister-Liga freuen. Zwar erhielt der Deutsche Fußball-Bund in Genf nicht den Zuschlag für das Endspiel und die Halbfinals der ersten Pan-europäischen Europameisterschaft 2020… [mehr]

Handball

Bauchlandung mit Langzeitwirkung

Die 23:24-Niederlage beim Bergischen HC ist für die Rhein-Neckar Löwen nicht so schnell gutzumachen - Teammanager Oliver Roggisch vermisst den Kampfgeist Kampfgeist beim deutschen Vizemeister [mehr]

Retter

Fußball allgemein

Ronnys Freistoßtore verhindern Freiburger Heimsieg

Freiburg (dpa) - Mit einem Freistoß in der sechsten Minute der Nachspielzeit hat Doppeltorschütze Ronny Hertha BSC vor der nächsten Enttäuschung in der Fußball-Bundesliga bewahrt. Der Brasilianer rettete den Berlinern zum Auftakt des 4. Spieltages das 2:2 (1:1) beim SC Freiburg. [mehr]

 

DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR