DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR

 

Mittwoch, 01.10.2014

Suchformular
 
 

Lieber Leser, bitte aktivieren sie Cookies, um in den vollen Genuss unseres Angebotes zu kommen.

  • via Facebook teilen
  • Drucken
  • Senden

Bitterer Abgang

Von  Stefan Skolik

Skolik_neu.jpg

Stefan Skolik

© Berno Nix

Die Nachricht elektrisierte die Königsklasse: Als Michael Schumacher Ende 2009 die Rückkehr perfekt machte und einen Dreijahresvertrag bei Mercedes unterschrieb, "brauchte die Formel 1 Schumacher mehr, als er sie", umschrieb Promoter Bernie Ecclestone die damalige Situation im PS-Zirkus. Die Luft war damals raus aus dem Spektakel, die Zuschauerzahlen sanken - an den Rennstrecken ebenso, wie vor den TV-Bildschirmen. Da kam die Rückkehr der Legende gerade recht. Neues Leben sollte dem Millionengeschäft eingehaucht werden.

Aus wirtschaftlicher Sicht mag Schumachers Comeback ein erfolgreiches gewesen sein: Mercedes und die Formel 1 profitierten von dem Kerpener, der in bislang ungekannter Lockerheit auftrat und ein erfolgreicher Markenbotschafter für die Silberpfeile war und ist. Aus sportlicher Sicht allerdings ist die Wiederkehr des Rekordweltmeisters rückblickend zum Fiasko geraten - wenngleich die Gründe dafür eher technischer Natur sein dürften. Nie hat Schumacher ein Auto gefahren, mit dem er seine Klasse voll ausspielen konnte. Also musste er in den drei Jahren den Beweis schuldig bleiben, dass er es noch drauf hat. Insofern heftet dem Abschied am Sonntag ein bitterer Beigeschmack an.

© Mannheimer Morgen, Donnerstag, 22.11.2012
  • via Facebook teilen
  • Drucken
  • Senden
 
 
TICKER

Das aktuelle Interview

„Es ging aus unserer Sicht um den Verein“

MANNHEIM. Es war die erwartete Entscheidung: Am späten Montagabend beurlaubte Fußball-Oberligist VfR Mannheim seinen Chefcoach Christian Klein (wir berichteten). Ein Nachfolger steht noch nicht fest. Im Gespräch mit dem "Mannheimer Morgen" machte Klubpräsident Ralf Auer klar: Der neue Mann soll… [mehr]

Multimedialer Zeitstrahl

Sebastian Vettel - Höhepunkte der rasanten Formel-1-Karriere

Von null auf hundert in drei Tagen: Sebastian Vettel ist in Rekordzeit vom Ersatzmann zum "echten" Formel-1-Piloten durchgestartet - das war 2007 und nur der Anfang einer einzigartigen Rennsport-Karriere. Klicken Sie sich durch die bisherigen Höhepunkte.

Radsport

Im Endspurt den Anschluss verloren

Bensheim. Die Fahrweise von Jan Dieteren bei der Straßen-Weltmeisterschaft im spanischen Ponferrada konnte gefallen. Während des gesamten, sehr schweren Radrennens über 180 Kilometern und 3000 Höhenmetern war er immer vorne präsent im 160 Mann starken Peloton. [mehr]

Facebook Fans des Mannheimer Morgen

Newsletter

Die "Morgenweb"-Redaktion hält Sie auf dem Laufenden - am Arbeitsplatz, zu Hause oder im Urlaub. Geben Sie einfach Ihre E-Mail-Adresse ein:

Weitere Newsletter

Verletzt

Löw muss für Spiele gegen Polen und Irland puzzeln

Am Donnerstag nominiert Joachim Löw. Die Ausfall-Liste vor den EM-Partien gegen Polen und Irland ist lang - eine Chance für Neulinge oder Rückkehrer? Verstärkungen aus seinem Team für die U 21, die auch um die Olympia-Chance spielt, schließt der Bundestrainer aus. [mehr]

Handball

Mit Respekt und Vorfreude nach Ostwestfalen

Mannheim. HSG Düsseldorf, TV Großwallstadt, SG Flensburg-Handewitt, Füchse Berlin und nun im dritten Jahr bei den Rhein-Neckar Löwen - Alexander Petersson (Bild) weiß, wovon er spricht, wenn es um die Bundesliga geht. Auch die Tabellenführung mit den Badenern kann der Routinier vor der heutigen… [mehr]

Remis

Fußball allgemein

St. Petersburg und AS Monaco trennen sich 0:0

St. Petersburg (dpa) - Bayer Leverkusens Gruppengegner Zenit St. Petersburg und der AS Monaco haben sich in der Champions League 0:0 getrennt. Damit bleibt der russische Fußball-Vizemeister aus St. Petersburg mit vier Punkten Erster der Gruppe C vor den punktgleichen Monegassen. Später am Abend… [mehr]

 

DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR