DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR

Mittwoch, 27.05.2015

Suchformular
 
 

Lieber Leser, bitte aktivieren sie Cookies, um in den vollen Genuss unseres Angebotes zu kommen.

  • Drucken
  • Senden

Das Vettel-Wunder

Von  Stefan Skolik

Skolik_neu.jpg

Stefan Skolik

© Berno Nix

Der Tiefpunkt in dieser verrückten Saison war Hockenheim. Ausgerechnet. Beim Heim-Grand-Prix, den Sebastian Vettel noch nie gewinnen konnte - und es auch diesmal nicht schaffte. Nachträglich wurde dem Heppenheimer der zweite Platz hinter Sieger Fernando Alonso aberkannt, er rutschte auf Rang fünf zurück - und in der WM-Wertung lag er nun 44 Punkte hinter dem spanischen Ferrari-Piloten. Die Experten urteilten, der WM-Zug sei abgefahren - erst recht, als Vettel bis Monza Anfang September den Rückstand nicht wettmachen konnte. Doch dann folgte das Vettel-Wunder, die Aufholjagd - und nun beim dramatischen Finale in Sao Paulo der grandiose Triumph mit dem dritten WM-Gewinn in Serie.

Vettel hat es wieder allen gezeigt. Er hat demonstriert, was erreichbar ist, wenn ein Sportler unbeirrt, voll fokussiert und mit dem Einsatz aller technischer Möglichkeiten nach der Spitze strebt. Aber der 25-Jährige hat 2012 auch bewiesen, dass er zu den ganz Großen in der Formel 1 gehört - nicht zuletzt durch seine grandiose Aufholjagd in Abu Dhabi oder seine Coolness in der nervenzerreißenden Regenschlacht von Brasilien.

Vettel ist gereift - als Sportler und als Mensch. Ihm ist es gelungen, in der wichtigen Saisonschlussphase sein Team noch einmal auf das große Ziel einzuschwören. Dass er dabei eine tolle Technik zur Verfügung hat, ist die eine Seite. Diese Technik auch perfekt zu nutzen, ist die andere - die weltmeisterliche Seite.

© Mannheimer Morgen, Montag, 26.11.2012
  • Drucken
  • Senden
 
 
TICKER

Fußball

„Das ist einfach nur schade“

Wattenscheid. So richtig in Worte fassen konnte Maximilian Waack seine Enttäuschung unmittelbar nach dem Spiel noch nicht. Soeben hatte er den Höhepunkt in seiner gerade erst begonnenen Fußballerkarriere erlebt - und zugleich seine bislang schmerzhafteste Niederlage eingesteckt. Mit der U19 der TSG… [mehr]

Handball

Flames holen neue Trainerin

Bensheim. Beim Frauenhandball-Zweitligisten deutet sich eine personelle Änderung an. Gestern wurde die Verpflichtung von Ex-Nationalspielerin Heike Ahlgrimm für die "Flames-Handball-Akademie" bekannt gegeben; sie soll im Sommer 2016 Florian Bauer als Trainer der ersten Frauenmannschaft ablösen. (kr) [mehr]

Newsletter

Die "Morgenweb"-Redaktion hält Sie auf dem Laufenden - am Arbeitsplatz, zu Hause oder im Urlaub. Geben Sie einfach Ihre E-Mail-Adresse ein:

Weitere Newsletter

Fußball

„Mister Pokal“ auf Rekordjagd

Wolfsburg. Klaus Allofs will am Samstag eine "Traum-Saison" mit dem VfL Wolfsburg krönen und im Berliner Olympiastadion Pokal-Geschichte schreiben. "Mister Pokal" hat schon als Spieler den Cup mit drei Klubs gewonnen, könnte jetzt als Sportdirektor mit einem vierten Verein triumphieren. Das hat… [mehr]

Handball (mit Fotostrecke)

Kantersieg für Löwen gegen Berlin

Die Rhein-Neckar Löwen haben EHF-Cup-Sieger Füchse Berlin mit einem klaren 34:21 (15:8)-Erfolg zurück in die Hauptstadt und dabei knapp 9000 Fans in der SAP Arena gute Unterhaltung geboten. [mehr]

Vor Abschied?

Fußball allgemein

Schaaf verlässt Frankfurt enttäuscht nach einem Jahr

Thomas Schaaf ist nicht mehr Trainer von Eintracht Frankfurt. Nach nur einem Jahr tritt er von seinem Posten zurück. Davon ist am Ende sogar sein großer Fürsprecher in Frankfurt enttäuscht. [mehr]

 

DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR