DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR

 

Donnerstag, 17.04.2014

Suchformular
 

Lieber Leser, bitte aktivieren sie Cookies, um in den vollen Genuss unseres Angebotes zu kommen.

  • via Facebook teilen
  • Drucken
  • Senden

Die Basis muss büßen

Von  Stefan Skolik

Skolik_neu.jpg

Stefan Skolik

© Berno Nix

Da war der Glaube an die feste Verwurzelung in der olympischen Familie beim Ringer-Weltverband FILA am Ende doch zu groß - und fast schon blind - gewesen. Den Rauswurf aus Olympia, verbunden mit dem finanziellen Liebesentzug durch das IOC, wird nach den letzten Spielen mit Ringer-Beteiligung 2016 aber weniger die FILA zu spüren bekommen, als der Ringer-Sport - und das besonders an der Basis und im Nachwuchsbereich. Dort also, wo die antike Sportart eigentlich hätte beginnen können, sich zu reformieren und zu modernisieren, droht nun ein Großteil der Förderstruktur wegzubrechen. Das ist fatal - und könnte für die ohnehin hart ums Überleben kämpfende Traditionssportart, die nicht nur hier in der Region noch immer eine enorme Anhängerschaft besitzt, den Todesstoß bedeuten.

Für die FILA gilt es, nun endlich in die Gänge zu kommen und um die Rückkehr zu kämpfen. Wie erfolgreiche Lobbyarbeit beim IOC aussieht - und ohne die geht es im Kommerzsystem Olympia längst nicht mehr - hat der Moderne Fünfkampf vorgemacht. Der steht schon lange auf der Abschussliste, hat sich aber mit umfangreichen Reformen bei Olympia behaupten können.

© Mannheimer Morgen, Mittwoch, 13.02.2013
  • via Facebook teilen
  • Drucken
  • Senden
 
 
TICKER

Fussball 1. Bundesliga

Weiter zum Liveticker 1. Bundesliga

Fussball 2. Bundesliga

Weiter zum Liveticker 2. Bundesliga

Fußball-Oberliga

Klein tüftelt am Rettungsplan

Mannheim. Drei Spiele gegen besser platzierte Mannschaften stehen dem VfR Mannheim bevor. Drei Spiele, in denen Trainer Christian Klein unbedingt punkten will. Er weiß: Wenn der VfR auch in der nächsten Saison in der Fußball-Oberliga mitmischen will, dann muss man im Runden-Endspurt alles mitnehmen… [mehr]

Multimedialer Zeitstrahl

Sebastian Vettel - Höhepunkte der rasanten Formel-1-Karriere

Von null auf hundert in drei Tagen: Sebastian Vettel ist in Rekordzeit vom Ersatzmann zum "echten" Formel-1-Piloten durchgestartet - das war 2007 und nur der Anfang einer einzigartigen Rennsport-Karriere. Klicken Sie sich durch die bisherigen Höhepunkte.

Fußball

Bühne frei für Talente aus ganz Europa

Bensheim. Ein fußballerisches Großereignis verspricht die 9. Basinus-Trophy über das Oster-Wochenende zu werden. Der Termin dieses attraktiven internationalen Fußball-Jugendturniers wurde letztlich durch den Hessentag in Bensheim im Juni beeinflusst. Die Rahmenbedingungen sind verändert, da der… [mehr]

Ausblick 2014

Was ist los im neuen Jahr?

Kommunalwahlen und Europawahl, die Fußball-WM in Brasilien oder 25 Jahre Mauerfall - das Jahr 2014 verspricht spannend zu werden. Ein Ausblick auf die wichtigsten Ereignisse des Jahres in und außerhalb der Metropolregion Rhein-Neckar.

Ausblick: Das erwartet uns 2014

Facebook Fans des Mannheimer Morgen

Newsletter

Die "Morgenweb"-Redaktion hält Sie auf dem Laufenden - am Arbeitsplatz, zu Hause oder im Urlaub. Geben Sie einfach Ihre E-Mail-Adresse ein:

Weitere Newsletter

Sebastian Vettel

Vettel bedauert Domenicali-Rücktritt bei Rivale Ferrari

Shanghai (dpa) - Sebastian Vettel bedauert den Rücktritt von Ferraris Formel-1-Teamchef Stefano Domenicali wenige Tage vor dem Großen Preis von China. Er sei selbst auch überrascht gewesen, als er davon gehört habe, sagte Red-Bull-Pilot Vettel im Fahrerlager von Shanghai. [mehr]

Ein Erlebnis namens Landin

Mannheim. Beim 29:26-Sieg im Topspiel über den THW Kiel zeigt Torwart Niklas Landin eine überragende Leistung für die Rhein-Neckar Löwen. Doch es gab auch noch einen zweiten Mann, der dem Spiel seinen Stempel aufdrückte - und damit war im Vorfeld nicht zu rechnen: Isaias Guardiola. [mehr]

Fahnenspiel

Fußball allgemein

Madrid feiert Pokalsieg gegen Barça bis zum Morgen

Madrid (dpa) - Tausende Fußball-Fans haben bis in die Morgenstunden den Pokalsieg von Real Madrid gefeiert. Die Menge harrte am Donnerstag bis um 4.00 Uhr morgens am Cibeles-Brunnen der spanischen Hauptstadt aus, um den Spielern zuzujubeln. Das Team von Trainer Carlo Ancelotti war nach dem 2:1-Sieg… [mehr]

 

DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR