DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR

Samstag, 28.02.2015

Suchformular
 
 

Lieber Leser, bitte aktivieren sie Cookies, um in den vollen Genuss unseres Angebotes zu kommen.

  • Drucken
  • Senden

Einer zu viel

Von Jan Kotulla

Jan Kotulla

Jan Kotulla

© Berno Nix

So schnell kann es gehen. 2010 tüftelten die Ingenieure bei Mercedes an der "H-Klasse", einem Hubschrauber im Stil der Untertürkheimer, im gleichen Jahr holte Norbert Haug Michael Schumacher in die Formel 1 zurück. Während der Heli noch fliegt, wurde Haug jetzt überraschend bei Mercedes ausgemustert.

Dabei stand er 22 Jahre lang für das Motorsport-Engagement der Silberpfeile, ab und zu juckte es den gelernten Journalisten und Renn-Enthusiasten auch selbst noch, dann kletterte er in einen SL 500 und kutschierte Gäste im Renntaxi über den Hockenheimring. Insofern ist nicht damit zu rechnen, dass der 60-Jährige lange vom Motorsport lassen kann, seine Erfahrungen, seine Kontakte sind nicht Silber, sie sind Gold wert. Allerdings muss sich der nächste Arbeitgeber im Klaren darüber sein, dass er sich einen Alpha-Mann einkauft.

Dies könnte auch einer der Gründe für die rasante Personalentscheidung bei den Silberpfeilen gewesen sein, denn mit Niki Lauda hatte Mercedes-Motorsport plötzlich zwei Hauptdarsteller auf der Kommandobrücke am Start. Es ehrt Haug, dass er den ehemaligen Formel-1-Weltmeister schützt und verneint, dass der etwas mit der Entlassung zu tun hat.

Aber wenn sich einer wie Haug noch vor wenigen Wochen kampfeslustig gibt und nun mit Allerweltsfloskeln aus einem bestehenden Arbeitsvertrag verabschiedet wird, dann wirft das Fragen auf. Die Drängendste: Wer übernimmt die Aufgaben des Workaholics Haug. Lauda wohl nicht. Der hat auch noch einen Moderatoren-Job zu erledigen und sicherlich nicht die Lust, sich beispielsweise auch noch um die vielfältige Arbeit im Deutschen Tourenwagen Masters zu kümmern. Es wird spannend, welches Modell die Verantwortlichen präsentieren werden.

© Mannheimer Morgen, Freitag, 14.12.2012
  • Drucken
  • Senden
 
 
TICKER

Fussball 1. Bundesliga, Paarungen

Handball, 3. Liga

Chance zur Revanche

Leutershausen. Die Erinnerungen der SG Leutershausen an das letzte Aufeinandertreffen mit der TGS Pforzheim in der 3. Handball-Liga könnten besser sein. Am heutigen Samstag (20 Uhr) haben die Bergsträßer nun die Chance, sich für die 19:26 (6:16)-Hinspiel-Niederlage zu revanchieren. [mehr]

Leichtathletik

Trio komplettiert den Vorstand

Bensheim. Wichtigster Tagesordnungspunkt beim Kreistag der Leichtathleten des Kreises Bergstraße in der Sportlerklause des TSV Aschbach war die Neuwahl des Vorstandes. In seine vierte Amtsperiode geht Kreis-Vorsitzender Roland Münchenbach (Viernheim), ihm zur Seite steht als Stellvertreter Erhard… [mehr]

Facebook Fans des Mannheimer Morgen

Newsletter

Die "Morgenweb"-Redaktion hält Sie auf dem Laufenden - am Arbeitsplatz, zu Hause oder im Urlaub. Geben Sie einfach Ihre E-Mail-Adresse ein:

Weitere Newsletter

Fünfter

Skispringer im Team WM-Fünfter - Norwegen Weltmeister

Falun (dpa) - Die deutschen Skispringer sind im Team-Wettbewerb der 50. Nordischen Ski-Weltmeisterschaften ohne Medaille geblieben. Der Olympiasieger mit Michael Neumayer, Markus Eisenbichler, Richard Freitag und Severin Freund schaffte beim Wettbewerb von der Großschanze nur Platz fünf. [mehr]

Machulla - der spielende Co-Trainer

Wenn die Rhein-Neckar Löwen am Samstag auf die SG Flensburg-Handewitt treffen, mischt bei den Norddeutschen mit Maik Machulla der Co-Trainer als Spielmacher mit. [mehr]

Derby-Sieg

Fußball allgemein

BVB schafft 3:0 über Schalke - Später Sieg für Hertha

Batman Pierre-Emerick Aubameyang hat Borussia Dortmund im Revierderby auf die Siegerstraße gebracht. Der BVB dominert den Lokalrivalen Schalke und holt in der Bundesliga weiter auf. Das Gefühl des Sieges kennen Hannover und Stuttgart in der Rückrunde weiterhin nicht. [mehr]

 

DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR