DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR

 

Dienstag, 02.09.2014

Suchformular
 
 

Lieber Leser, bitte aktivieren sie Cookies, um in den vollen Genuss unseres Angebotes zu kommen.

  • via Facebook teilen
  • Drucken
  • Senden

Einer zu viel

Von Jan Kotulla

Jan Kotulla

Jan Kotulla

© Berno Nix

So schnell kann es gehen. 2010 tüftelten die Ingenieure bei Mercedes an der "H-Klasse", einem Hubschrauber im Stil der Untertürkheimer, im gleichen Jahr holte Norbert Haug Michael Schumacher in die Formel 1 zurück. Während der Heli noch fliegt, wurde Haug jetzt überraschend bei Mercedes ausgemustert.

Dabei stand er 22 Jahre lang für das Motorsport-Engagement der Silberpfeile, ab und zu juckte es den gelernten Journalisten und Renn-Enthusiasten auch selbst noch, dann kletterte er in einen SL 500 und kutschierte Gäste im Renntaxi über den Hockenheimring. Insofern ist nicht damit zu rechnen, dass der 60-Jährige lange vom Motorsport lassen kann, seine Erfahrungen, seine Kontakte sind nicht Silber, sie sind Gold wert. Allerdings muss sich der nächste Arbeitgeber im Klaren darüber sein, dass er sich einen Alpha-Mann einkauft.

Dies könnte auch einer der Gründe für die rasante Personalentscheidung bei den Silberpfeilen gewesen sein, denn mit Niki Lauda hatte Mercedes-Motorsport plötzlich zwei Hauptdarsteller auf der Kommandobrücke am Start. Es ehrt Haug, dass er den ehemaligen Formel-1-Weltmeister schützt und verneint, dass der etwas mit der Entlassung zu tun hat.

Aber wenn sich einer wie Haug noch vor wenigen Wochen kampfeslustig gibt und nun mit Allerweltsfloskeln aus einem bestehenden Arbeitsvertrag verabschiedet wird, dann wirft das Fragen auf. Die Drängendste: Wer übernimmt die Aufgaben des Workaholics Haug. Lauda wohl nicht. Der hat auch noch einen Moderatoren-Job zu erledigen und sicherlich nicht die Lust, sich beispielsweise auch noch um die vielfältige Arbeit im Deutschen Tourenwagen Masters zu kümmern. Es wird spannend, welches Modell die Verantwortlichen präsentieren werden.

© Mannheimer Morgen, Freitag, 14.12.2012
  • via Facebook teilen
  • Drucken
  • Senden
 
 
TICKER

Umfrage

Wer soll für Polizeieinsätze bei Fußballspielen zahlen?

Aktuell werden die Kosten für Polizeieinsätze bei Fußballspielen heiß diskutiert.  Wer soll die Kosten tragen?

Die WM im Überblick

Hockey

Steigerung bei Generalprobe

Mannheim. Der NH Hotels Cup 2014 hat erstmals elf Herren- und neun Damenteams aus der Feldhockey-Bundesliga an einen Standort gelotst. Mit der österreichischen Nationalmannschaft der Damen sowie den Zweitligisten Uhlenhorst Mülheim (Damen) und Zehlendorfer Wespen (Herren) nahmen insgesamt 23… [mehr]

Multimedialer Zeitstrahl

Sebastian Vettel - Höhepunkte der rasanten Formel-1-Karriere

Von null auf hundert in drei Tagen: Sebastian Vettel ist in Rekordzeit vom Ersatzmann zum "echten" Formel-1-Piloten durchgestartet - das war 2007 und nur der Anfang einer einzigartigen Rennsport-Karriere. Klicken Sie sich durch die bisherigen Höhepunkte.

Winzerfestturnier

Einige Reiter lassen sich vom Regen abschrecken

Bensheim. Das Wochenende vor dem Bensheimer Winzerfest ist bei den Pferdefreunden aus der Region im Kalender ganz dick angestrichen, denn die Reitergemeinschaft Bensheim richtet an diesem Termin traditionell ihr großes Reitturnier aus. "Seit ich denken kann", gibt es das Reitturnier des Vereins… [mehr]

Ausblick 2014

Was ist los im neuen Jahr?

Kommunalwahlen und Europawahl, die Fußball-WM in Brasilien oder 25 Jahre Mauerfall - das Jahr 2014 verspricht spannend zu werden. Ein Ausblick auf die wichtigsten Ereignisse des Jahres in und außerhalb der Metropolregion Rhein-Neckar.

Ausblick: Das erwartet uns 2014

Facebook Fans des Mannheimer Morgen

Newsletter

Die "Morgenweb"-Redaktion hält Sie auf dem Laufenden - am Arbeitsplatz, zu Hause oder im Urlaub. Geben Sie einfach Ihre E-Mail-Adresse ein:

Weitere Newsletter

Tennis

Djokovic eine Nummer zu groß für Kohlschreiber

New York. Nach einer Stunde hatten sich die Zuschauer im Louis Armstrong Stadium endgültig auf die Seite des Underdogs geschlagen. Sie wollten ein Match sehen, kein Einbahnstraßen-Tennis. Also grölten, klatschen und jubelten sie bei jedem wichtigen Punkt, den Philipp Kohlschreiber erzielte. Die… [mehr]

Handball

Aus einer Vision wird Realität

Frankfurt. Der Wutausbruch von Armin Veh bleibt unvergessen. "So ein Wahnsinn! 20 Millionen Euro teuer - andere bauen dafür ein ganzes Stadion. Und dann darf das nicht zugemacht werden", schimpfte der ehemalige Trainer des Fußball- Bundesligisten Eintracht Frankfurt vor rund zwei Jahren und meinte… [mehr]

BVB-Comeback

Fußball allgemein

Bundesligisten holen Spieler für 278,9 Millionen Euro

Zum Ende der Transferperiode 1 kommt noch einmal kräftig Bewegung in den Spielermarkt. Im Land des Weltmeisters sind 176 Neue verpflichtet worden. Die 18 Bundesligisten investierten 278,9 Millionen Euro. [mehr]

 

DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR