DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR

Samstag, 01.10.2016

Suchformular
 
 

Lieber Leser, bitte aktivieren sie Cookies, um in den vollen Genuss unseres Angebotes zu kommen.

  • Drucken
  • Senden

Einer zu viel

Archiv-Artikel vom Freitag, den 14.12.2012

Von Jan Kotulla

Jan Kotulla

Jan Kotulla

© Berno Nix

So schnell kann es gehen. 2010 tüftelten die Ingenieure bei Mercedes an der "H-Klasse", einem Hubschrauber im Stil der Untertürkheimer, im gleichen Jahr holte Norbert Haug Michael Schumacher in die Formel 1 zurück. Während der Heli noch fliegt, wurde Haug jetzt überraschend bei Mercedes ausgemustert.

Dabei stand er 22 Jahre lang für das Motorsport-Engagement der Silberpfeile, ab und zu juckte es den gelernten Journalisten und Renn-Enthusiasten auch selbst noch, dann kletterte er in einen SL 500 und kutschierte Gäste im Renntaxi über den Hockenheimring. Insofern ist nicht damit zu rechnen, dass der 60-Jährige lange vom Motorsport lassen kann, seine Erfahrungen, seine Kontakte sind nicht Silber, sie sind Gold wert. Allerdings muss sich der nächste Arbeitgeber im Klaren darüber sein, dass er sich einen Alpha-Mann einkauft.

Dies könnte auch einer der Gründe für die rasante Personalentscheidung bei den Silberpfeilen gewesen sein, denn mit Niki Lauda hatte Mercedes-Motorsport plötzlich zwei Hauptdarsteller auf der Kommandobrücke am Start. Es ehrt Haug, dass er den ehemaligen Formel-1-Weltmeister schützt und verneint, dass der etwas mit der Entlassung zu tun hat.

Aber wenn sich einer wie Haug noch vor wenigen Wochen kampfeslustig gibt und nun mit Allerweltsfloskeln aus einem bestehenden Arbeitsvertrag verabschiedet wird, dann wirft das Fragen auf. Die Drängendste: Wer übernimmt die Aufgaben des Workaholics Haug. Lauda wohl nicht. Der hat auch noch einen Moderatoren-Job zu erledigen und sicherlich nicht die Lust, sich beispielsweise auch noch um die vielfältige Arbeit im Deutschen Tourenwagen Masters zu kümmern. Es wird spannend, welches Modell die Verantwortlichen präsentieren werden.

© Mannheimer Morgen, Freitag, 14.12.2012
  • Drucken
  • Senden
 
 
TICKER

Spieler der Woche

Anton Markovic startet durch

Mannheim. Der VfL Kurpfalz Neckarau hat zuletzt für großes Aufsehen in der Fußball-Landesliga gesorgt. Völlig unerwartet gewann die Elf von Coach Richard Weber gegen den VfB St. Leon und schickte den Aufstiegsaspiranten mit 3:1 nach Hause. Schon früh stellte der Mann des Spiels die Weichen in… [mehr]

Persönlich

Mit Handicap in der Tischtennis-Weltrangliste

Fehlheim. Die Tischtennisherren des VfR Fehlheim haben in der Sommerpause einen prominenten Neuzugang bekommen. Thorsten Schwinn schlägt in dieser Saison für die zweite Mannschaft in der Bezirksoberliga auf. Der 39-Jährige ist in der Szene kein Unbekannter. Das Besondere am Neu-Fehlheimer: Er ist… [mehr]

Themen des Tages Newsletter

Die "Morgenweb"-Redaktion hält Sie mit den Themen des Tages auf dem Laufenden - am Arbeitsplatz, zu Hause oder im Urlaub. Geben Sie einfach Ihre E-Mail-Adresse ein:

Weitere Newsletter

Fußball

Leipzig mit Startrekord

Leipzig. RB Leipzig hat mit den Pflichtspieltoren 500 und 501 seiner jungen Vereinsgeschichte einen 47 Jahre alten Bundesliga-Rekord geknackt. Die Mannschaft von Trainer Ralph Hasenhüttl feierte gestern Abend einen 2:1 (1:1)-Sieg über den FC Augsburg und blieb damit auch am sechsten Spieltag der… [mehr]

Rhein-Neckar Löwen

Ein ungewollter Spannungsbogen

Nach dem 31:30-Krimi gegen RK Celje in der Champions League freuen sich die Löwen nun auf ein freies Wochenende. So sollen die Badener den Kopf für die nächste Aufgabe beim VfL Gummersbach freibekommen. [mehr]

SV Waldhof

Hoffnung auf „dreckigen“ Sieg

Mannheim. Mit zuletzt vier Spielen ohne Sieg tritt Fußball-Regionalligist SV Waldhof derzeit etwas auf der Stelle, was nicht zuletzt mit der personellen Situation zu erklären ist. In der Offensive des Tabellendritten fehlen verletzungsbedingt und generell die Alternativen, im Mittelfeld hat sich… [mehr]

 

DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR