DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR

 

Samstag, 26.07.2014

Suchformular
 
 

Lieber Leser, bitte aktivieren sie Cookies, um in den vollen Genuss unseres Angebotes zu kommen.

  • via Facebook teilen
  • Drucken
  • Senden

Nur so fließen die Milliarden

Von Ulrich Verthein

Ulrich Verthein

Ulrich Verthein

© red

Die Zeiten ändern sich, und wir uns mit ihnen - für das, was sich gerade rund um das olympische Programm tut, hatten schon die alten Römer eine simple Erklärung parat. Ob sie damit aber auch die völlige Ignoranz traditioneller Werte zugunsten des Kommerz' meinten, bleibt offen.

Mehr noch als das Aus des in der olympischen Hymne fest verankerten Ringens, machen uns die Gründe nachdenklich, die dafür ins Feld geführt werden. Hier geht es längst nicht mehr um das alte Motto "Schneller, höher, stärker". Ziel ist vielmehr, in unserer hektischen Zeit selbst beim Sportkonsum noch jede Form von Entspannung auszumerzen.

Mediengerecht muss alles sein, sonst fließen die Sponsoren-Milliarden nicht. Rasanz ist Pflicht, schnelle Schnitte der TV-Regie sollen uns fingernägelkauend permanent einen Meter über dem Fernsehsessel schweben lassen. Ein ewig Gestriger derjenige, der bei Olympia noch aus Interesse am Sport einschaltet. Wenn Ringen gestrichen wird, dann sollten die Olympischen Spiele in Olympische "Business Games" umbenannt werden, hieß gestern aus Griechenland. Und die Hymne dazu singt Robbie Williams: "Let me entertain you!"

© Mannheimer Morgen, Freitag, 15.02.2013
  • via Facebook teilen
  • Drucken
  • Senden
 
 
TICKER

Die WM im Überblick

Sport und Spiel am Wasserturm

Bewährtes mit neuen Inhalten

Mannheim. Viel Neues haben sich die Veranstalter von "Sport und Spiel am Wasserturm" einfallen lassen, um das "Schaufenster der Vereine" zum 25. Geburtstag am Sonntag, 27. Juli, noch attraktiver zu machen. Am bewährten Mix aus Straßenwettkämpfen rund um das Mannheimer Wahrzeichen, Show auf vier… [mehr]

Multimedialer Zeitstrahl

Sebastian Vettel - Höhepunkte der rasanten Formel-1-Karriere

Von null auf hundert in drei Tagen: Sebastian Vettel ist in Rekordzeit vom Ersatzmann zum "echten" Formel-1-Piloten durchgestartet - das war 2007 und nur der Anfang einer einzigartigen Rennsport-Karriere. Klicken Sie sich durch die bisherigen Höhepunkte.

Porträt

Ritterlicher Verein hat viel vor

Bensheim. Die Bensheimer Vereinslandschaft hat Zuwachs bekommen: "Pool Knights" nennt sich der PoolBillard-Club, der offiziell am 15. Juni gegründet wurde. Sitz des Vereins ist Bensheim, das Trainings- und Spielzentrum der Pool Knights befindet sich in Heppenheim. Nachfolgend Fragen und Antworten… [mehr]

Ausblick 2014

Was ist los im neuen Jahr?

Kommunalwahlen und Europawahl, die Fußball-WM in Brasilien oder 25 Jahre Mauerfall - das Jahr 2014 verspricht spannend zu werden. Ein Ausblick auf die wichtigsten Ereignisse des Jahres in und außerhalb der Metropolregion Rhein-Neckar.

Ausblick: Das erwartet uns 2014

Facebook Fans des Mannheimer Morgen

Newsletter

Die "Morgenweb"-Redaktion hält Sie auf dem Laufenden - am Arbeitsplatz, zu Hause oder im Urlaub. Geben Sie einfach Ihre E-Mail-Adresse ein:

Weitere Newsletter

weitere Sonderveröffentlichungen

Hier geht es zu weiteren Sonderveröffentlichungen im morgenweb

Demonstration

Hamilton auch im Ungarn-Abschlusstraining vor Rosberg

Budapest (dpa) - Lewis Hamilton ist auch im Abschlusstraining zum Großen Preis von Ungarn zur Bestzeit gefahren. Wie bei den Übungseinheiten am Vortag war der britische Mercedes-Pilot auf dem Hungaroring schneller als sein Teamkollege, der Formel-1-Spitzenreiter Nico Rosberg. [mehr]

Handball

Steinhausers Freude: Runden laufen statt Reha

Mannheim. Im Abschiedsspiel von Oliver Roggisch am 25 Mai endete seine Leidenszeit, die im März 2013 ihren Anfang genommen hatte. Nach zwei Kreuzbandrissen kehrte Marius Steinhauser (Bild) aufs Handball-Feld zurück. Das gab ihm ein gutes Gefühl. Mehr aber auch nicht. Denn so richtig begann sein… [mehr]

Unangenehm

Fußball allgemein

Missglücktes Debüt für Juve-Coach Allegri

Turin (dpa) - Italiens Fußball-Meister Juventus Turin und sein neuer Trainer Massimiliano Allegri haben sich im ersten Testspiel vor der neuen Saison kräftig blamiert. Die Bianconeri verloren gegen den Amateur-Club Lucento Calcio mit 2:3 (2:1). Im ersten Spiel unter dem neuen Trainer Allegri musste… [mehr]

 

DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR