DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR

Mittwoch, 04.03.2015

Suchformular
 
 

Lieber Leser, bitte aktivieren sie Cookies, um in den vollen Genuss unseres Angebotes zu kommen.

  • Drucken
  • Senden

Nur so fließen die Milliarden

Von Ulrich Verthein

Ulrich Verthein

Ulrich Verthein

© red

Die Zeiten ändern sich, und wir uns mit ihnen - für das, was sich gerade rund um das olympische Programm tut, hatten schon die alten Römer eine simple Erklärung parat. Ob sie damit aber auch die völlige Ignoranz traditioneller Werte zugunsten des Kommerz' meinten, bleibt offen.

Mehr noch als das Aus des in der olympischen Hymne fest verankerten Ringens, machen uns die Gründe nachdenklich, die dafür ins Feld geführt werden. Hier geht es längst nicht mehr um das alte Motto "Schneller, höher, stärker". Ziel ist vielmehr, in unserer hektischen Zeit selbst beim Sportkonsum noch jede Form von Entspannung auszumerzen.

Mediengerecht muss alles sein, sonst fließen die Sponsoren-Milliarden nicht. Rasanz ist Pflicht, schnelle Schnitte der TV-Regie sollen uns fingernägelkauend permanent einen Meter über dem Fernsehsessel schweben lassen. Ein ewig Gestriger derjenige, der bei Olympia noch aus Interesse am Sport einschaltet. Wenn Ringen gestrichen wird, dann sollten die Olympischen Spiele in Olympische "Business Games" umbenannt werden, hieß gestern aus Griechenland. Und die Hymne dazu singt Robbie Williams: "Let me entertain you!"

© Mannheimer Morgen, Freitag, 15.02.2013
  • Drucken
  • Senden
 
 
TICKER

Fußball

Arsenal hat neuen Sündenbock

Köln/London. Die Medien wüten, der Teammanager hat keine Geduld mehr: Weltmeister Per Mertesacker erlebt gerade seine wohl schwerste Zeit beim FC Arsenal. Der Innenverteidiger, der die Gunners in den vergangenen Wochen sogar als Kapitän aufs Feld führen durfte, wurde nach schwachen Leistungen aus… [mehr]

Handball

Melanie Veith wird die Flames verlassen

Bensheim. Beim jüngsten 35:28-Sieg des Frauenhandball-Zweitligisten HSG Bensheim/Auerbach beim TV Beyeröhde bot Melanie Veith eine überragende Leistung, doch nach Saisonende kehrt sie diesem den Rücken, um bei der HSG Blomberg-Lippe eine neue sportliche Herausforderung zu suchen. Dies hatte sie vor… [mehr]

Facebook Fans des Mannheimer Morgen

Newsletter

Die "Morgenweb"-Redaktion hält Sie auf dem Laufenden - am Arbeitsplatz, zu Hause oder im Urlaub. Geben Sie einfach Ihre E-Mail-Adresse ein:

Weitere Newsletter

Fußball

Vorfreude Fehlanzeige

München. Ob Braunschweigs Trainer Torsten Lieberknecht seine Fußball-Profis vor der Herkulesaufgabe beim FC Bayern an Peter Lux erinnern wird? Wohl kaum! Der heute 52-Jährige ist der letzte Eintracht-Spieler gewesen, dem vor mehr als 31 Jahren ein Tor gegen die großen Bayern geglückt ist; am 10… [mehr]

Attacke

Fußball allgemein

Immobile trifft doppelt: BVB gewinnt bei Dynamo

Es war alles andere als ein Spaziergang. Borussia Dortmund bleibt aber auf dem Weg Richtung Berlin. Die Westfalen stehen im Viertelfinale des DFB-Pokals. Cup-Schreck Dynamo Dresden gelang keiner erneuter Coup. [mehr]

 

DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR