DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR

Donnerstag, 02.04.2015

Suchformular
 
 

Lieber Leser, bitte aktivieren sie Cookies, um in den vollen Genuss unseres Angebotes zu kommen.

  • Drucken
  • Senden

Formel 1: Machtwort der FIA zum Grand Prix am 22. April

Bahrain findet statt

Shanghai. Der Automobil-Weltverband FIA hat in der aufgeheizten Debatte um das Formel-1-Rennen im Bahrain ein Machtwort gesprochen. Der vierte WM-Saisonlauf soll am 22. April wie geplant in dem Wüstenstaat stattfinden - ungeachtet der dortigen Unruhen. Formel-1-Boss Bernie Ecclestone schwor derweil in Shanghai die Teams nach unruhigen Tagen auf den gemeinsamen Kurs ein. "Alle sind glücklich. Wir haben überhaupt keine Probleme gehabt", behauptete Ecclestone nach einem Treffen. Sebastian Vettels Red-Bull-Teamchef begrüßte die Klarheit. "Für jeden hier ist nun eindeutig, dass das Rennen in Bahrain stattfinden wird", sagte Christian Horner.

Hinter vorgehaltener Hand hatten die Teams zuvor durchaus klare Bedenken wegen der Bahrain-Reise geäußert. Nach Medienangaben wurden am Freitagmorgen in Manama, wo das vierte Saisonrennen stattfinden soll, bei einer Explosion zwei Autos zerstört. In Bahrain hatte es zuletzt wieder Zusammenstöße zwischen Demonstranten und der Polizei gegeben. Die Oppositionellen fordern Reformen in dem Königreich. 2011 war das Rennen wegen der blutigen Unruhen abgesagt worden. dpa

© Mannheimer Morgen, Samstag, 14.04.2012
  • Drucken
  • Senden
 
 
TICKER

Kontakt zur Sportredaktion

Telefon (ab 12 Uhr): 0621/392-1354
Fax: 0621/392-1616
 

Schreiben Sie uns eine E-Mail!

Facebook Fans des Mannheimer Morgen

Newsletter

Die "Morgenweb"-Redaktion hält Sie auf dem Laufenden - am Arbeitsplatz, zu Hause oder im Urlaub. Geben Sie einfach Ihre E-Mail-Adresse ein:

Weitere Newsletter

Topspiel

Fußball allgemein

Liga-Endspurt: Titel erst im Mai?

Noch acht Runden stehen in der Fußball-Bundesliga auf dem Programm, bislang sind noch keine Entscheidungen gefallen. Der Titelgewinn für die Bayern ist aber nur noch eine Frage der Zeit. [mehr]

Hamilton ganz stolz

Hamburg. Wenn Lewis Hamilton über seinen kleinen Bruder Nicolas spricht, wird aus dem Superstar der Formel 1 plötzlich ein leidenschaftlicher Fan. "Ich bin unglaublich stolz auf Nicolas", sagt Lewis Hamilton dann, und seine Augen scheinen zu leuchten. Denn: Nicolas Hamilton leidet unter den Folgen… [mehr]

Adler gegen Grizzlys im Play-off-Halbfinale

Eklat nach der Schlusssirene

Wolfsburgs Trainer Pavel Gross verliert im Anschluss an die dritte Play-off-Niederlage gegen die Adler die Contenance und feiert verbale Attacken gegen Mannheimer Trainer und Verantwortliche ab. [mehr]

 

DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR