DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR

 

Mittwoch, 23.04.2014

Suchformular
 

Lieber Leser, bitte aktivieren sie Cookies, um in den vollen Genuss unseres Angebotes zu kommen.

  • via Facebook teilen
  • Drucken
  • Senden

Formel 1: Machtwort der FIA zum Grand Prix am 22. April

Bahrain findet statt

Shanghai. Der Automobil-Weltverband FIA hat in der aufgeheizten Debatte um das Formel-1-Rennen im Bahrain ein Machtwort gesprochen. Der vierte WM-Saisonlauf soll am 22. April wie geplant in dem Wüstenstaat stattfinden - ungeachtet der dortigen Unruhen. Formel-1-Boss Bernie Ecclestone schwor derweil in Shanghai die Teams nach unruhigen Tagen auf den gemeinsamen Kurs ein. "Alle sind glücklich. Wir haben überhaupt keine Probleme gehabt", behauptete Ecclestone nach einem Treffen. Sebastian Vettels Red-Bull-Teamchef begrüßte die Klarheit. "Für jeden hier ist nun eindeutig, dass das Rennen in Bahrain stattfinden wird", sagte Christian Horner.

Hinter vorgehaltener Hand hatten die Teams zuvor durchaus klare Bedenken wegen der Bahrain-Reise geäußert. Nach Medienangaben wurden am Freitagmorgen in Manama, wo das vierte Saisonrennen stattfinden soll, bei einer Explosion zwei Autos zerstört. In Bahrain hatte es zuletzt wieder Zusammenstöße zwischen Demonstranten und der Polizei gegeben. Die Oppositionellen fordern Reformen in dem Königreich. 2011 war das Rennen wegen der blutigen Unruhen abgesagt worden. dpa

© Mannheimer Morgen, Samstag, 14.04.2012
  • via Facebook teilen
  • Drucken
  • Senden
 
 
TICKER

Kontakt zur Sportredaktion

Telefon (ab 12 Uhr): 0621/392-1354
Fax: 0621/392-1616
 

Schreiben Sie uns eine E-Mail!

Facebook Fans des Mannheimer Morgen

Newsletter

Die "Morgenweb"-Redaktion hält Sie auf dem Laufenden - am Arbeitsplatz, zu Hause oder im Urlaub. Geben Sie einfach Ihre E-Mail-Adresse ein:

Weitere Newsletter

weitere Sonderveröffentlichungen

Hier geht es zu weiteren Sonderveröffentlichungen im morgenweb

Beurlaubt

Fußball allgemein

Verzweiflungstat: Nürnberg setzt Verbeek vor die Tür

Ein Jugendcoach und ein Ex-Stürmer sollen den «Club» retten. Der 1. FC Nürnberg glaubt nicht mehr an den Klassenverbleib mit Trainer Verbeek und setzt den Niederländer vor die Tür. Manager Bader hofft endlich auf einen «Endspielmodus» bei den verunsicherten Spielern. [mehr]

Angeklagt

Sport allgemein

Kampf ums Lebenswerk: Prozess gegen Ecclestone beginnt

Die Formel 1 schaut gebannt nach München: An diesem Donnerstag beginnt der Prozess gegen Bernie Ecclestone. Der Ausgang ist ungewiss. Wird Ecclestone verurteilt, ist seine Ära beendet. Der 83 -Jährige will aber seine Unschuld beweisen. [mehr]

Rhein-Neckar Löwen besiegen FC Barcelona (Mit Fotostrecke)

Berauscht am eigenen Spiel

Die Rhein-Neckar Löwen bezwingen in der Champions League den Topfavoriten FC Barcelona und träumen nach dem 38:31-Sieg im Viertelfinal-Hinspiel vom Einzug ins Final Four. [mehr]

Erinnerungen an eine Sternstunde

Die deutsche Eishockey-Nationalmannschaft startet in die heiße Vorbereitungsphase auf die WM in Weißrussland (9. bis 25. Mai). "Es geht jetzt um die Feinabstimmung", betont Bundestrainer Pat Cortina, der sich auf den WM-Härtetest gegen die Schweiz freut Gespielt wird am Freitag, 2. Mai, in Mannheim. [mehr]

 

DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR