DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR

Montag, 02.03.2015

Suchformular
 
 

Lieber Leser, bitte aktivieren sie Cookies, um in den vollen Genuss unseres Angebotes zu kommen.

  • Drucken
  • Senden

Formel 1:

Brawn: Schumis Zukunft offen

Berlin. Die Entscheidung über Michael Schumachers Zukunft als Mercedes-Pilot bereitet Teamchef Ross Brawn weiter Kopfzerbrechen. "Ich glaube schon, dass Michael eine ganze Menge für das Team getan hat, deshalb ist die Entscheidung keine leichte", sagte Brawn. Weil McLaren-Fahrer Lewis Hamilton als möglicher Nachfolger Schumachers gilt, ist noch offen, welcher der beiden Fahrer künftig den Silberpfeil lenken wird.

Sollte Hamilton McLaren verlassen, würde er mit Nico Rosberg an den Start gehen und Schumacher damit ersetzen. "Er ist ein sehr guter Fahrer", sagte Brawn über den Weltmeister von 2008. Doch auch Schumacher sei von "enormem Wert für das Team" und habe Mercedes "wirklich vorangebracht", sagte Brawn.

Seit seinem Comeback im Jahr 2010 hat Schumacher einen Platz auf dem Siegertreppchen eingefahren. Sein Vertrag mit Mercedes läuft Ende 2012 aus. Der 43-Jährige selbst will über seine Zukunft nicht vor Oktober entscheiden. dpa

© Mannheimer Morgen, Freitag, 28.09.2012
  • Drucken
  • Senden
 
 
TICKER

Kontakt zur Sportredaktion

Telefon (ab 12 Uhr): 0621/392-1354
Fax: 0621/392-1616
 

Schreiben Sie uns eine E-Mail!

Facebook Fans des Mannheimer Morgen

Newsletter

Die "Morgenweb"-Redaktion hält Sie auf dem Laufenden - am Arbeitsplatz, zu Hause oder im Urlaub. Geben Sie einfach Ihre E-Mail-Adresse ein:

Weitere Newsletter

Glaube

Fußball allgemein

Keine Panik in Paderborn: Team «hat viel Charakter»

Paderborn (dpa) - Auch nach dem erstmaligen Absturz auf den Relegationsplatz der Fußball-Bundesliga sieht Trainer André Breitenreiter beim SC Paderborn keinen Grund zur Panik. «Die Mannschaft hat viel Charakter, wir werden uns weiter wehren und unsere Punkte holen», versicherte der Coach des Liga… [mehr]

Pre-Season

Sport allgemein

Vettel Zweiter am letzten Tag der Formel-1-Tests

Barcelona (dpa) - Ferrari-Neuzugang Sebastian Vettel hat sich zum Abschluss der Formel-1-Testfahrten in Barcelona mit Platz zwei begnügen müssen. Der Hesse hatte bei seiner schnellsten Runde 0,406 Sekunden Rückstand auf den Williams-Fahrer Valtteri Bottas. [mehr]

"Keine Lust auf Wettschießen"

Nach dem 23:20-Sieg im Topspiel gegen die SG Flensburg-Handewitt fiebern die Rhein-Neckar Löwen dem Pokalkracher gegen den THW Kiel am Mittwoch entgegen. Dass die Löwen gegen Flensburg den durchaus möglichen Kantersieg verpassten, stört sie nicht. [mehr]

Eishockey

Fans sind stolz auf ihre Adler

Mannheim. Kurz vor Schluss erhoben sich die meisten der 12 758 Fans in der Mannheimer SAP Arena von ihren Sitzen. "Wir sind stolz auf unser Team", sangen sie voller Freude. Sie würdigten damit eine starke DEL-Hauptrunde ihrer Adler, die diese nach dem verdienten 3:1 (2:0, 1:0, 0:1)-Sieg gegen die… [mehr]

 

DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR