DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR

 

Mittwoch, 20.08.2014

Suchformular
 
 

Lieber Leser, bitte aktivieren sie Cookies, um in den vollen Genuss unseres Angebotes zu kommen.

  • via Facebook teilen
  • Drucken
  • Senden

Formel 1:

Lauda: Hamilton bleibt bei McLaren

Berlin. Niki Lauda rechnet nicht mit einem Wechsel von Lewis Hamilton zu Mercedes. "Hamilton wird bei McLaren bleiben", sagte der Österreicher in einem Interview auf der offiziellen Formel-1-Homepage. Ex-Pilot Lauda soll angeblich eine Rolle in den Verhandlungen von Mercedes mit Hamilton spielen.

Bestätigt ist, dass Lauda Mercedes bereits bei den Gesprächen mit Formel-1-Geschäftsführer Bernie Ecclestone über das neue Concorde Agreement, in dem vor allem die Verteilung der Einnahmen geregelt wird, zur Seite gestanden hatte. Er habe keine Idee, was Mercedes mache, sagte Lauda.

Hamilton gilt als möglicher Nachfolger von Michael Schumacher bei Mercedes. Allerdings kommen dem Weltmeister von 2008 die Avancen auch ganz gelegen: Mit seinem derzeitigen Rennstall McLaren verhandelt Hamilton über einen neuen Vertrag und will mehr Geld als ihm von dem britischen Traditionsteam zunächst angeboten worden war. dpa

© Mannheimer Morgen, Mittwoch, 26.09.2012
  • via Facebook teilen
  • Drucken
  • Senden
 
 
TICKER

Kontakt zur Sportredaktion

Telefon (ab 12 Uhr): 0621/392-1354
Fax: 0621/392-1616
 

Schreiben Sie uns eine E-Mail!

Facebook Fans des Mannheimer Morgen

Newsletter

Die "Morgenweb"-Redaktion hält Sie auf dem Laufenden - am Arbeitsplatz, zu Hause oder im Urlaub. Geben Sie einfach Ihre E-Mail-Adresse ein:

Weitere Newsletter

weitere Sonderveröffentlichungen

Hier geht es zu weiteren Sonderveröffentlichungen im morgenweb

FC Kopenhagen - Bayer Leverkusen

Fußball allgemein

Bayer auf Champions-League-Kurs: 3:2 in Kopenhagen

Nach einem perfekten Start gerät die Bayer-Mannschaft binnen weniger Minuten wieder in Rückstand. Es geht hin und her in der ersten Halbzeit in Kopenhagen. Am Ende gewinnt Leverkusen, und drei Auswärtstreffer sind ein ordentliches Pfand. [mehr]

„Wunderkind“ mit klaren Zielen

Faenza. Noch keinen Führerschein, aber einen fixen Formel-1-Vertrag: Max Verstappen wird in der kommenden Saison mit 17 Jahren der mit Abstand jüngste Rennfahrer der Grand-Prix-Geschichte. Toro Rosso hat den niederländischen Teenie als neuen Teamkollegen des erst 20 Jahre alten Russen Daniil Kwjat… [mehr]

Vor dem Saisonstart

Aus Enttäuschung wird Ehrgeiz

Mannheim. Nikolaj Jacobsen weiß, wie es sich anfühlt, der umjubelte Sieger zu sein. Er hat es oft erlebt. Als Spieler. Als Trainer. 16 große Titel pflastern seinen Weg. Meisterschaften, Pokalsiege, Europapokal-Triumphe. "Ich bin es gewohnt, oben mitzuspielen. Dann fühle ich mich am besten", sagt… [mehr]

Fotostrecke

Adler Mannheim: "The boys are back in town"

Eishockey-Fans durften am Freitagabend erstmals das neue Team der Mannheimer Adler bestaunen und feiern - der Verein hatte an der SAP Arena zur traditionellen "The boys are back in town"-Party geladen.  [mehr]

 

DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR