DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR

Samstag, 13.02.2016

Suchformular
 
 

Lieber Leser, bitte aktivieren sie Cookies, um in den vollen Genuss unseres Angebotes zu kommen.

  • Drucken
  • Senden

Formel 1: Cockpits für 2013 jetzt fast alle besetzt

Lotus hält Räikkönen

Archiv-Artikel vom Dienstag, den 30.10.2012

Abu Dhabi. Das Fahrerfeld für 2013 nimmt immer mehr Konturen an. Kimi Räikkönen verlängerte seinen Vertrag bei Lotus. Der Überblick:

Red Bull: Weltmeister Sebastian Vettel weiter im Red Bull, der Vertrag läuft bis 2014. Teamkollege Mark Webber hat um ein Jahr verlängert.

McLaren: Lewis Hamilton wechselt zu Mercedes. Sergio Perez kommt von Sauber und wurde wie Jenson Button langfristig gebunden.

Ferrari: Fernando Alonso hat einen Vertrag bis 2016. Wunschpartner Felipe Massa bleibt auch 2013.

Mercedes: Michael Schumacher geht in PS-Rente. Für ihn holte Mercedes den Briten Lewis Hamilton bis 2015. Nico Rosberg ist langfristig an die Silberpfeile gebunden.

Lotus: Räikkönen erfüllte bei seinem Comeback die Erwartungen. Romain Grosjean darf wohl bleiben.

Sauber: Nico Hülkenberg ersetzt Perez. Ob der Japaner Kamui Kobayashi bleiben darf, ist offen.

Force India: Nach Hülkenbergs Abschied werden Sebastian Buemi oder Jaime Alguersuari gehandelt. Kommt Adrian Sutil zurück?

Williams: Pastor Maldonado stärkte seine Position mit dem Sieg in Barcelona. Bruno Senna muss zittern.

Toro Rosso: Daniel Ricciardo und Jean-Eric Vergne fuhren in Südkorea in die Punkte. Beide werden weiter Erfahrungen sammeln dürfen.

Caterham: Heikki Kovalainen hat sein Cockpit für 2013 sicher. Witali Petrow steht vor dem Aus.

Marussia: Für Timo Glock gibt es kaum Alternativen. So wird er auch im vierten Jahr den Aufbauhelfer bei Marussia spielen. Kollege Charles Pic wird bei Caterham gehandelt.

HRT: Routinier Pedro de la Rosa hat noch einen Vertrag für die kommende Saison. Narain Karthikeyan könnte für den chinesischen Testfahrer Ma Qing Hua weichen müssen. dpa

© Mannheimer Morgen, Dienstag, 30.10.2012
  • Drucken
  • Senden
 
 
TICKER

Kontakt zur Sportredaktion

Telefon (ab 12 Uhr): 0621/392-1354
Fax: 0621/392-1616
 

Schreiben Sie uns eine E-Mail!

Themen des Tages Newsletter

Die "Morgenweb"-Redaktion hält Sie mit den Themen des Tages auf dem Laufenden - am Arbeitsplatz, zu Hause oder im Urlaub. Geben Sie einfach Ihre E-Mail-Adresse ein:

Weitere Newsletter

Sieger

Sport allgemein

1:2 in Mainz: Schalke verliert bei Heidels Noch-Verein

Mainz (dpa) - Vor den Augen seines wahrscheinlichen neuen Sportchefs Christian Heidel hat der FC Schalke 04 einen weiteren Rückschlag im Rennen um die Champions-League-Plätze kassiert. Im Rennen um einen Platz in der Champions League hat Schalke eine Niederlage gegen einen unerwarteten Konkurrenten… [mehr]

Wehrleins Aufstieg

Banbury. Der Kronprinz der Champions steigt in die Formel 1 ein: Pascal Wehrlein, 21 Jahre, Sohn eines deutschen Vaters und einer mauritischen Mutter, Meister der DTM und eines der größten Talente der vergangenen Jahre, erhält ein Cockpit beim englischen Rennstall Manor. Das bestätigte das Team am… [mehr]

Handball

Viel Gewissheit statt vorsichtiger Skepsis

Frankfurt/Mannheim. Nikolaj Jacobsen war skeptisch: "Manchmal sieht das im Training gut aus und ist dann im Spiel Mist. Manchmal ist aber auch das Training totaler Käse und dafür klappt es im Spiel. Nach so einer langen Pause weißt du nie so richtig, wo du stehst." Auch der Trainer der Rhein-Neckar… [mehr]

Eishockey

Warten auf den Heilsbringer

Mannheim. Tag eins nach der Entlassung von Adler-Trainer Greg Ireland. Auf dem Eis in der Nebenhalle der SAP Arena geht es übersichtlich zu. Der neue Verteidiger Matt Lashoff und Rekonvaleszent Marcel Goc decken Ray Emery mit Schüssen ein. Die Fanghand des neuen Torhüters schnellt in den bedrohten… [mehr]

 

DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR