DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR

Freitag, 19.12.2014

Suchformular
 
 

Lieber Leser, bitte aktivieren sie Cookies, um in den vollen Genuss unseres Angebotes zu kommen.

  • Drucken
  • Senden

Formel 1: Rekordchampion lässt Zukunft weiter offen

Schumi kurz angebunden

Michael Schumacher freute sich über viele Glückwünsche.

© dpa

Valencia. Er plauderte voller Dankbarkeit und Stolz über seine Podiums-Rückkehr, aber bei der Frage nach seiner Zukunft fasste sich Michael Schumacher kurz. "Entschuldigt, aber ich habe keine weiteren Neuigkeiten, was das betrifft, also gebt mir die Zeit, die ich brauche. Dann werden wir schon sehen", sagte der Formel-1-Rekordweltmeister höflich. Aber genauso bestimmt.

Am Sonntag war für Schumacher nur Zeit zum Feiern. Erst an der Strecke mit dem überglücklichen Silberpfeil-Team, dann im Flieger und am Abend zu Hause mit der Familie.

Dringend nötige Bestätigung

Dennoch war die Rückkehr aufs Podest mit Schumachers drittem Rang beim Großen Preis von Europa die Bestätigung, die auch der siebenmalige Weltmeister dringend brauchte. 45 Mal hatte er es seit seiner Rückkehr versucht, viermal sprang Rang vier heraus (dreimal 2010, einmal 2011). Mehr war für den 43 Jahre alten, aber fit und durchtrainiert wie eh und je wirkenden Schumacher seit seinem Comeback im Mercedes nicht drin.

Dass Schumacher sein bislang auf drei Jahre befristetes Arbeitsverhältnis noch einmal verlängern muss, wenn er doch noch das achte WM-Wunder wahr machen will, scheint deswegen außer Frage zu stehen. Schumacher: "Deshalb bin ich ja hier: Ich brauche diese Spannung." Das beantwortet ja auch manche Frage. dpa

© Mannheimer Morgen, Dienstag, 26.06.2012
  • Drucken
  • Senden
 
 
TICKER

Kontakt zur Sportredaktion

Telefon (ab 12 Uhr): 0621/392-1354
Fax: 0621/392-1616
 

Schreiben Sie uns eine E-Mail!

Facebook Fans des Mannheimer Morgen

Newsletter

Die "Morgenweb"-Redaktion hält Sie auf dem Laufenden - am Arbeitsplatz, zu Hause oder im Urlaub. Geben Sie einfach Ihre E-Mail-Adresse ein:

Weitere Newsletter

Disput

Fußball allgemein

FIFA-Exekutive für Veröffentlichung des Garcia-Berichts

Marrakesch (dpa) - Der viel diskutierte Garcia-Report zur Vergabe der Fußball-Weltmeisterschaften 2018 und 2022 soll nun doch veröffentlicht werden. Diesen Beschluss fasste laut Medienberichten die Exekutive des Weltverbandes FIFA auf ihrer Tagung in Marrakesch. [mehr]

Zeitenwende mit Vettel

Maranello. Einen derartigen Umbruch hat Ferrari selbst für Michael Schumacher nicht gewagt. Binnen acht Monaten trennte sich der ruhmreiche Formel-1-Traditionsrennstall von Präsident Luca di Montezemolo, gleich zwei Teamchefs, dem Motorenchef, Star-Pilot Fernando Alonso und nun auch noch vom… [mehr]

Letzte Pflichtaufgabe vor der Weihnachtspause

Nach dem klaren Sieg in Berlin sind die Rhein-Neckar Löwen am Mittwoch nochmals im Pokal gefordert: Das Achtelfinale beim Drittligisten Wilhelmshavener HV steht an. Von Trainer Nikolaj Jacobsen gab es viel Lob für Stefan Kneer und Mads Mensah Larsen. [mehr]

Eishockey - rasanter Jahresendspurt

Adler: „Atmosphäre fast wie in den Play-offs“

Die Mannheimer Adler haben zum Jahresende ein hohes Pensum zu absolvieren. Zum Auftakt des Wochenendes ist der Tabellenführer am Freitag in Ingolstadt gefordert, am Sonntag wartet Straubing auf die Blau-Weiß-Roten. [mehr]

 

DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR