DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR

Montag, 30.05.2016

Suchformular
 
 

Lieber Leser, bitte aktivieren sie Cookies, um in den vollen Genuss unseres Angebotes zu kommen.

  • Drucken
  • Senden

Fußball: Nur 1:1 im Hinspiel gegen den KRC Genk

VfB Stuttgart muss bangen

Archiv-Artikel vom Freitag, den 15.02.2013

Stuttgart. Auch in der Europa League klappt es nicht: Der VfB Stuttgart hat nach seiner beispiellosen Pleitenserie in der Bundesliga durch ein 1:1 (1:0) gegen den KRC Genk keine ordentliche Ausgangsbasis für den Einzug ins Europapokal-Achtelfinale schaffen können. Christian Gentner brachte die Schwaben mit seinem Tor in der 42. Minute in Führung. In den ersten Sekunden der Nachspielzeit schockte aber Glynor Plet die Schwaben. Nun gehen die Schwaben auch nicht mit dem erhofften Selbstvertrauen in die wegweisende Bundesliga-Partie bei 1899 Hoffenheim am Sonntag. Im Rückspiel am kommenden Donnerstag in Belgien muss der VfB um das Erreichen der nächsten Runde im internationalen Fußballgeschäft ernsthaft bangen.

Nur noch 15 200 Zuschauer wollten den VfB Stuttgart am Donnerstagabend sehen. VfB-Trainer Bruno Labbadia setzte trotz der fünf Misserfolge in Serie auf Kontinuität und schickte exakt das Team auf den Platz, das am Samstag beim 1:4 gegen Bremen die letzte Enttäuschung hatte einstecken müssen. Dem Spiel der Schwaben war die Verunsicherung deutlich anzumerken. Spürbar war die Angst, nur keinen Fehler machen zu wollen. dpa

© Mannheimer Morgen, Freitag, 15.02.2013
  • Drucken
  • Senden
 
 
TICKER

Kontakt zur Sportredaktion

Telefon (ab 12 Uhr): 0621/392-1354
Fax: 0621/392-1616
 

Schreiben Sie uns eine E-Mail!

Themen des Tages Newsletter

Die "Morgenweb"-Redaktion hält Sie mit den Themen des Tages auf dem Laufenden - am Arbeitsplatz, zu Hause oder im Urlaub. Geben Sie einfach Ihre E-Mail-Adresse ein:

Weitere Newsletter

0:2 gegen Sportfreunde Lotte

SV Waldhof bleibt Regionalligist

Mannheim. Am Ende war alles nur noch ein blau-schwarzes Jammertal. Kapitän Hanno Balitsch blickte irgendwo fern ins Leere, auf der Auswechselbank verkroch sich Philipp Förster, um mit seinen Tränen allein zu sein, Stürmer Freddy Mombongo und Waldhofs Top-Torjäger Giuseppe Burgio hatten ebenfalls… [mehr]

Ferrari-Star

Sport allgemein

Vettel stellt sich vor Ferrari - «Keinen Grund zur Panik»

Ferrari hinkt den Ansprüchen hinterher. Der WM-Titel bleibt ein schweres Unterfangen. Sebastian Vettel verteidigt in dieser Situation sein Team. Er nimmt die Schuld fürs verpasste Monaco-Podest auf sich. Im Klassement ist nun auch aber sein Ex-Kollege vor ihm. [mehr]

Löwen gewinnen gegen Hannover

Tränen und Gänsehaut

Bewegender Abschied: Wetltklasse-Linksaußen Uwe Gensheimer gewinnt sein letztes Bundesliga-Heimspiel mit den Löwen 27:23 gegen Hannover und ist der Meisterschaft ganz nah. [mehr]

Eishockey

Aus der Hamburg Freezers beschäftigt die Adler

Hamburg/Mannheim. Die Hamburg Freezers wurden nur 14 Jahre alt, Klub-Besitzer Anschutz Entertainment Group (AEG) hat den Stecker gezogen und keine Lizenz mehr für den Klub aus der Deutschen Eishockey Liga (DEL) beantragt. "In Anbetracht der Tatsache, dass wir in den vergangenen 14 Jahren alleinig… [mehr]

 

DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR