DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR

 

Dienstag, 30.09.2014

Suchformular
 
 

Lieber Leser, bitte aktivieren sie Cookies, um in den vollen Genuss unseres Angebotes zu kommen.

  • via Facebook teilen
  • Drucken
  • Senden

Fußball: Nur 1:1 im Hinspiel gegen den KRC Genk

VfB Stuttgart muss bangen

Stuttgart. Auch in der Europa League klappt es nicht: Der VfB Stuttgart hat nach seiner beispiellosen Pleitenserie in der Bundesliga durch ein 1:1 (1:0) gegen den KRC Genk keine ordentliche Ausgangsbasis für den Einzug ins Europapokal-Achtelfinale schaffen können. Christian Gentner brachte die Schwaben mit seinem Tor in der 42. Minute in Führung. In den ersten Sekunden der Nachspielzeit schockte aber Glynor Plet die Schwaben. Nun gehen die Schwaben auch nicht mit dem erhofften Selbstvertrauen in die wegweisende Bundesliga-Partie bei 1899 Hoffenheim am Sonntag. Im Rückspiel am kommenden Donnerstag in Belgien muss der VfB um das Erreichen der nächsten Runde im internationalen Fußballgeschäft ernsthaft bangen.

Nur noch 15 200 Zuschauer wollten den VfB Stuttgart am Donnerstagabend sehen. VfB-Trainer Bruno Labbadia setzte trotz der fünf Misserfolge in Serie auf Kontinuität und schickte exakt das Team auf den Platz, das am Samstag beim 1:4 gegen Bremen die letzte Enttäuschung hatte einstecken müssen. Dem Spiel der Schwaben war die Verunsicherung deutlich anzumerken. Spürbar war die Angst, nur keinen Fehler machen zu wollen. dpa

© Mannheimer Morgen, Freitag, 15.02.2013
  • via Facebook teilen
  • Drucken
  • Senden
 
 
TICKER

Kontakt zur Sportredaktion

Telefon (ab 12 Uhr): 0621/392-1354
Fax: 0621/392-1616
 

Schreiben Sie uns eine E-Mail!

Facebook Fans des Mannheimer Morgen

Newsletter

Die "Morgenweb"-Redaktion hält Sie auf dem Laufenden - am Arbeitsplatz, zu Hause oder im Urlaub. Geben Sie einfach Ihre E-Mail-Adresse ein:

Weitere Newsletter

Explosion

Fußball allgemein

Emotionaler Sieg für Nürnbergs Ismaël nach Torwartpoker

Das 3:2 gegen Lautern könnte für den 1. FC Nürnberg und Trainer Ismael ein Wendepunkt gewesen sein. Der zur Nummer 3 degradierte Torwart Schäfer erlebt den Sieg auf der Tribüne. Platz 13 mit neun Punkten nach acht Spieltagen - das weckt schöne Erinnerungen an 2009. [mehr]

Teamkollegen

Sport allgemein

Mercedes-Chance: Mit 1. Titel in intensivste Saisonphase?

Es kann klappen: Allerdings muss Mercedes auf schwere Patzer seines Verfolgers Red Bull hoffen und selbst alles richtig machen. Dann ist der erste WM-Titel in der Konstrukteursweltmeisterschaft der Formel 1 für den Werksrennstall schon am Sonntag in Suzuka möglich. [mehr]

Starker Löwen-Auftakt in der Champions-League

Ein Ausrufezeichen, keine Kampfansage

Die Rhein-Neckar Löwen wollen ihre starke Champions-League-Leistung beim 35:24 gegen Montpellier nicht überbewerten. Der Handball-Bundesligist freut sich schon auf die Partie in Veszprem. [mehr]

Eishockey

Adler haben Spaß am Siegen

Mannheim. Fünfter Sieg im sechsten Spiel - bei den Mannheimer Adlern läuft es derzeit wie geschmiert. Dank des 4:2-Erfolges am Sonntagabend in Berlin ist es der Mannschaft von Cheftrainer Geoff Ward nicht nur gelungen, erstmals auswärts einen Sieg einzufahren. Die Blau-Weiß-Roten haben zudem die… [mehr]

 

DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR